Abstimmung: Coil-Dämpfer am Tyee

Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Hi zusammen,

ich habe letzte Woche mein Tyee CF 29 (XL) bekommen und versuche aktuell, ein gutes Basis-Setup für das Fahrwerk (Gabel: RockShox Lyrik Select+, Dämpfer: RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil, 550er Feder) zu finden.

Die Gabel habe ich für meinen persönlichen Geschmack schon ganz gut hinbekommen. Beim Dämpfer tue ich mir allerdings ein bisschen schwerer: Den SAG habe ich easy hinbekommen, die Feder scheint zu passen. Aber: Es wird ja überall die Progressivität des Tyee-Hinterbaus betont. Nun wäre meine Frage, was die besagte «hohe Progressivität» denn in Bezug auf die Einstellung von Rebound und LSC bedeutet? Besteht da ein pauschal benennbarer Zusammenhang? Und: Gibt es hier eventuell irgendwen, der ebenfalls fahrfertig ca. 93 kg wiegt, das gleiche Setup fährt und mir mal sagen könnte, wie er Rebound und LSC eingestellt hat?

Bin dankbar für jeden Input!



LG, Moritz

PS: Mir ist bewusst, dass Fahrwerkseinstellungen extrem individuell sind und dass am Ende jeder selbst rausfinden muss, was richtig ist/funktioniert. Mir geht es, wie gesagt, darum, mal eine Basiseinstellung zu finden, von der aus ich mich weiter vorarbeiten kann.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.115
Ort
Leipzig
Meine Erfahrungen mit SD Coil ML mit 550 und progressivem Hinterbau:

LSC: zudrehen beruhigt das Fahrwerk

LSR: aufdrehen ermöglicht Ausfedern bei schnellen aufeinander folgenden Schlägen

HSC und HSR sind beim SD Coil so wie der aufgedruckte Tune. Habe noch nie erlebt, dass der kickt.

Fahren auf rappeligen Trails hilft.
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Meine Erfahrungen mit SD Coil ML mit 550 und progressivem Hinterbau:

LSC: zudrehen beruhigt das Fahrwerk

LSR: aufdrehen ermöglicht Ausfedern bei schnellen aufeinander folgenden Schlägen

HSC und HSR sind beim SD Coil so wie der aufgedruckte Tune. Habe noch nie erlebt, dass der kickt.

Fahren auf rappeligen Trails hilft.

Danke für deine Antwort! Nur um Missverständnisse auszuschließen:

LSC zudrehen = Richtung + drehen = mehr Gegenhalt
LSR aufdrehen = Richtung Schildkröte drehen = Dämpfer federt nach einer Kompression langsamer wieder aus

Korrekt so?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.115
Ort
Leipzig
Danke für deine Antwort! Nur um Missverständnisse auszuschließen:

LSC zudrehen = Richtung + drehen = mehr Gegenhalt
LSR aufdrehen = Richtung Schildkröte drehen = Dämpfer federt nach einer Kompression langsamer wieder aus

Korrekt so?
Schildkröte steht bei dir für "schnell"?

Überleg doch mal. Was soll eine Feder machen beim Ausfedern?
Nicht kicken aber schnell sein, damit der nächste Schlag abgefedert werden kann.
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Schildkröte steht bei dir für "schnell"?

Überleg doch mal. Was soll eine Feder machen beim Ausfedern?
Nicht kicken aber schnell sein, damit der nächste Schlag abgefedert werden kann.
Warum jetzt direkt im Besserwisser-Ton? Genau deswegen habe ich doch nett gefragt und «aufdrehen» könnte ja auch «weiter auf» im Sinne von mehr Durchfluss heißen – und das wäre ja dann die Schildkröte ...
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Warum jetzt direkt im Besserwisser-Ton? Genau deswegen habe ich doch nett gefragt und «aufdrehen» könnte ja auch «weiter auf» im Sinne von mehr Durchfluss heißen – und das wäre ja dann die Schildkröte ...
Ok, Denkfehler selbst erkannt: «Weiter auf» wäre natürlich Hase ...
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.115
Ort
Leipzig
Ohne den Tune zu kennen, nein.
Mein Capra hat ML.
Da ist LSR so lahm dass ich bis kurz vor Anschlag auf hab. Und es kickt nicht!

Bei LSC findest du es wie gesagt schnell beim Fahren raus.
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Ich werde jetzt einfach mal folgendes Basis-Setup ausprobieren:

Gabel (Lyrik Select+):

90 psi (=25 % SAG)

Rebound/Zugstufe: 7 Klicks ab Schildkröte/ganz zu (von 19 gesamt?)

Compression/Druckstufe: 10 ab ganz auf/- (von 20 gesamt?)

Dämpfer (SDU RCT Coil, mit 550 lb Feder, Tune MM):

2,5 Umdrehungen Vorspannung (preload-Aufdruck auf Spannteller zeigt in Fahrtrichtungen nach rechts) = 28 % SAG

Rebound/Zugstufe: 10 ab Schildkröte/ganz zu (von 16 gesamt)

Compression/Druckstufe: 6 von ganz auf/- (von 12 gesamt)

Falls dazu noch irgendwer Inputs/Anmerkungen/Verbesserungsvorschläge hat, gerne her damit! :)
 

dek

Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
274
Hab meinen SDC Ultimate jetzt mal zum Klausmann geschickt. Ich lasse mir den Lockout in einen Padal mode wie beim RC3 umshimmen. Offen ist er in manschen Situationen zu weich und der Lockout zu viel des guten. Mal sehen ob es was wird.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.130
Hi zusammen,

ich habe letzte Woche mein Tyee CF 29 (XL) bekommen und versuche aktuell, ein gutes Basis-Setup für das Fahrwerk (Gabel: RockShox Lyrik Select+, Dämpfer: RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil, 550er Feder) zu finden.

Die Gabel habe ich für meinen persönlichen Geschmack schon ganz gut hinbekommen. Beim Dämpfer tue ich mir allerdings ein bisschen schwerer: Den SAG habe ich easy hinbekommen, die Feder scheint zu passen. Aber: Es wird ja überall die Progressivität des Tyee-Hinterbaus betont. Nun wäre meine Frage, was die besagte «hohe Progressivität» denn in Bezug auf die Einstellung von Rebound und LSC bedeutet? Besteht da ein pauschal benennbarer Zusammenhang? Und: Gibt es hier eventuell irgendwen, der ebenfalls fahrfertig ca. 93 kg wiegt, das gleiche Setup fährt und mir mal sagen könnte, wie er Rebound und LSC eingestellt hat?

Bin dankbar für jeden Input!



LG, Moritz

PS: Mir ist bewusst, dass Fahrwerkseinstellungen extrem individuell sind und dass am Ende jeder selbst rausfinden muss, was richtig ist/funktioniert. Mir geht es, wie gesagt, darum, mal eine Basiseinstellung zu finden, von der aus ich mich weiter vorarbeiten kann.

Bist Du sicher, dass die 550er Feder ausreichend für Dein Gewicht ist? Ich hätte da eher 600 genommen. Dann musst Du auch den Preload nicht so reindrehen. Die 25€ wären einen Versuch wert.
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Bist Du sicher, dass die 550er Feder ausreichend für Dein Gewicht ist? Ich hätte da eher 600 genommen. Dann musst Du auch den Preload nicht so reindrehen. Die 25€ wären einen Versuch wert.
Mir 2,5 Umdrehungen Preload komme ich auf ca. 28 % SAG. Daraus habe ich jetzt einfach mal für mich abgeleitet, dass die 550er-Feder passt. Werde aber bestimmt auch mal noch eine 600er probieren demnächst ...

Bin mit dem Setup, was ich oben gepostet habe, gestern das erste mal aufm Trail gewesen. Das war ein echtes Aha-Erlebnis: Die Karre bügelt alles weg, fühlt sich extrem ruhig und spurtreu und trotzdem sehr agil und poppig an. Schwer zu beschreiben. Werde sicher noch ein bisschen feintunen, aber als Grundlage fühlt sich dieses Setup jetzt schon extrem gut an ...
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Der Fox Rechner kommt auf deutlich über 600 für dein Setup.
Ok, aber wenn die Vorspannung, der SAG und das Fahrverhalten passen, sehe ich da jetzt keinen dringenden Handlungsbedarf. Mich hat es auch gewundert, aber die Empfehlung von Propain schon für mich genau zu passen ...
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.130
Kommt drauf an was Du damit machst. Wenn größere Drops und Sprünge kein Thema sind, können auch 550 mit etwas LSC passen. Ich bin fahrfertig um die 77kg und brauche auf jeden Fall die 500er, sonst hätte ich zu oft Durchschläge oder müsste die LSC zukloppen.
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Kommt drauf an was Du damit machst. Wenn größere Drops und Sprünge kein Thema sind, können auch 550 mit etwas LSC passen. Ich bin fahrfertig um die 77kg und brauche auf jeden Fall die 500er, sonst hätte ich zu oft Durchschläge oder müsste die LSC zukloppen.
Ok, ja, ich war bis jetzt eher auf moderaten Trails unterwegs. Kann natürlich sein, dass er Erkenntnis dann beim ersten Bikepark-Tag kommt ... :D
 

dek

Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
274
Hab meinen SDC Ultimate jetzt mal zum Klausmann geschickt. Ich lasse mir den Lockout in einen Padal mode wie beim RC3 umshimmen. Offen ist er in manschen Situationen zu weich und der Lockout zu viel des guten. Mal sehen ob es was wird.


Wieder zurück. Plattform / Pedal Mode am Coil ist was feines. Schade das RS das nicht mehr in Serie an den SD hat.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.116
Also ich hab bei 86kg mit 550er Feder ca. 30%Sag (bei geringer Vorspannung).

Ich hatte vorher eine 500er Feder drin aber die war zu weich. Falls evt jemand eine 600er hat und gegen meine 500er tauschen will.... :winken:
 
Dabei seit
14. September 2016
Punkte Reaktionen
16
Also ich hab bei 86kg mit 550er Feder ca. 30%Sag (bei geringer Vorspannung).

Ich hatte vorher eine 500er Feder drin aber die war zu weich. Falls evt jemand eine 600er hat und gegen meine 500er tauschen will.... :winken:
Strange. Ich habe mit 95 kg (fahrfertig, also inkl. Rucksack, Klamotten und Wasser), 2,5 Umdrehungen Preload und 550er Feder ebenfalls knapp 30 Prozent ... :D
 

mmo2

Aluminium Rules
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
533
Ort
Raum Stuttgart
Vorspannung sollte man nicht zum Einstellen des SAG nutzen. Max 2 Umdrehungen Vorspannung. Ist der SAG dann noch zuviel.... Härtere Feder
 
Oben