Aufbauthread Starling Twist

So letztes Update vor dem Finale....
Die Laufräder wurden heute geliefert.

Vielen Dank an Felix und das Team von @felixthewolf (Light-Wolf Studio)
Der Laufradsatz ist wieder super geworden :love:
Gibt natürlich noch etliche andere gute Laufradbauer, aber mit Light Wolf habe ich bisher noch nie negative Erfahrungen gemacht. Daher "never change a running system".

Leider komme ich diese Woche nicht zum Biken aber ein bisschen zum Basteln.
Daher wird die Bude dieses Wochenende definitiv fertig.
 

Anhänge

  • 20230809_181556[1].jpg
    20230809_181556[1].jpg
    375,4 KB · Aufrufe: 106
Das Ende hatte ich mir anders vorgestellt..........
Damit das Elend endlich das Ende findet, hier der "fast" fertige Hobel :)

1692208447746.jpeg


1692208458028.jpeg



1692208470398.jpeg


1692208486774.jpeg


1692208497173.jpeg


1692208506766.jpeg


1692208515116.jpeg


Klingt jetzt alles sehr dramatisch aber am Ende muss ich sagen: GOIL!!!!
Die weiße Kabelbinderfraktion ist jetzt hoffentlich auch zufrieden ;)

Den Aufbauthread hatte ich mir anders vorgestellt bzw. hatte ich anders geplant.
Es sollte eigentlich alles schneller und strukturierter ablaufen aber etwas Chaos (mir selber auf den Füßen gestanden) ist teilweise dazwischen gekommen.
Letztendlich bin ich mit dem Aufbau aber sehr sehr zufrieden 🥰🥰

Ein paar Eckpunkte muss ich aber noch anpassen:
  • Mudguard Fender montieren.
  • Slapper Tape bzw. 3M Klebeband anbringen.
  • Die notwendigsten Stellen folieren um fiese Schleifspuren der Leitungen zu verhindern.
Ja das Rad wird bewegt, es wird matschig und es wird garantiert den ein oder anderen Steinschlag geben aber ein bisschen Schutz schadet nie.
Meine erste Vermutung hat sich direkt nach dem Aufsitzen bestätigt. Die Front ist zu hoch und der 40mm Vorbau zu kurz.

Ich habe unter dem Vorbau einen 10mm Spacer und einen Lenker mit 30mm Rise. Ich schätze der Rise vom Lenker wird auf 10 oder 20mm verringert und der 10mm Spacer gegen einen 5mm Spacer ausgetauscht.

Was ist noch zu sagen?!?! Die extern geführten Leitungen waren mal wieder ein Segen 🥰
Intern verlegte Leitungen sind zwar optisch schick aber dieses minimalistische am Starling ist nochmal was anderes.

Irgendwann folgt hoffentlich die erste Probefahrt......

Grüße an alle Starling Fans und an alle die diesen Thread verfolgt haben. Ich gelobe beim nächsten Thread etwas mehr Spannung.
 
Mittlerweile habe ich ein paar Probefahrten hinter mir und die ein oder andere Pfütze wurde auch mitgenommen.
Hier meine ersten Eindrücke:
- Keine Ahnung ob es am Sitzwinkel liegt aber das Rad lässt sich angenehm nach oben treten, trotz schwerer Reifen. Also mein Santa Cruz 5010 in der Dämpfer Position Low ist nicht viel angenehmer. Man sitzt zentral über dem Tretlager anstatt über der Hinterachse. Das Gewicht vom Rad (gewogen habe ich es nicht) merkt man bedingt. 500 Meter Sprintduelle würde ich nicht gewinnen :D allerdings will ich das auch gar nicht.

  • Der EXT Dämpfer ist im offenen Modus bergauf spürbar aber nicht extrem. Trotzdem habe ich ihn bergauf ab und zu geschlossen. Man muss nicht ja unnötig Körner verbraten.
  • Bergab macht der Dämpfer einen guten Eindruck, Druckstufen muss noch fein justieren. Der Hinterbau ist aber sehr sehr angenehm.
  • Trotz 350er Feder erreicht der Dämpfer irgendwann einen spürbaren Widerstand den man gut zum pushen verwenden kann. Das bekannte "Durchrauschen" habe ich nicht. Das sorgt aber dafür das das Heck etwas anschiebt (man könnte auch sagen das "Heck überholt die Front")
Ich komme grob auf 30% SAG.

- Die Schläge werden trotz 650b Laufrad geschluckt und das Rad wird eigentlich permanent schneller. Das 29 Zoll Vorderrad merkt man sofort. Wo ich mit den 650b Laufrädern "hängen bleibe" kann ich einfach "blind" draufhalten.

Ich habe am Aufbau nicht mehr viel verändert. Es waren nur Kleinigkeiten:
Der 30mm Rise Lenker ist geblieben. Ich habe testweise 20mm ausprobiert aber das hat sich komischerweise mehr nach CC Renner als nach Enduro angefühlt.
Der 10mm Spacer unter dem Vorbau wurde gegen einen 5mm Spacer ausgetauscht. So ist die Front tief aber mit dem 30mm Rise angenehm hoch (klingt komisch .......)

- Die erste Probefahrt wurde allerdings erstmal zur "Klingelbude". Die Geräuschkulisse vom Rahmen hat mich etwas stutzig gemacht.
Letztendlich waren 2 Faktoren ausschlaggebend die den Rahmen haben "klappern" lassen.
  • Die Shimano Saint Bremsbeläge (Klammern etwas aufgebogen und schon war Ruhe).
  • Ich habe etwas Slapper Tape an den Übergang, wo die Schalt -und Bremsleitung auf das Unterrohr führen geklebt. Danach waren nur noch wenige Klappergeräusche hörbar. Für mich vollkommen ausreichend.

Flugmeilen habe ich mit dem Rad noch nicht gesammelt aber das kommt noch.
Neue Bilder folgen....
 
1695660824599.jpeg

20230925_184125.jpg


Ein bisschen Matsch ist am Wochenende trotz 20 Grad und Sonne dazu gekommen.
Ich muss entgegen meiner letzten Aussagen doch nochmal etwas ändern.

Teilweise kam es mir so vor als ob ich das Vorderrad verliere und zu wenig Druck ausübe. Daher werde ich doch nochmal einen längeren Vorbau ausprobieren.
Gleichzeitig auch einen Lenker weniger Rise.
Auch wenn ich sagen muss das sich die aktuelle Kombi aus Vorbau und Lenker gut fährt und sich ein "Unzerstörbarkeitsmodus" eingeschlichen hat. Das 29er Vorderrad spielt da auch eine Rolle.
 
Zurück
Oben Unten