Ballerbude für den Bikepark - Radon Swoop 10.0?

Registriert
2. März 2021
Reaktionspunkte
6
Servus, ich suche eine Ballerbude für den Bikepark.

Zu 80% werde ich auf Murmelbahnen mit großen Drops und Table´n unterwegs sein.
Kleine Abstecher ins DH will ich auch mal machen, aber alles halt entspannt und ohne Racing ambitionen.

Drops in der Höhe von dem großen Saalbach-Roadgap sollte das Bike auch mal wegstecken können.

Jetzt kommt halt das Problem:
Mein Budget liegt bei max. 4k. Gerne auch weniger.
Gebraucht Kauf kommt nur so halb in Frage. Ich beobachte den gebraucht Markt schon einige Wochen, aber wenn ich mal gute Angebote finde sind diese oft 2-300km entfernt.

Radon Swoop

Jetzt bin ich unter anderem durch die Youtuberin Miss Peaches auf das Radon Swoop aufmerksam geworden.
Welches es für schlanke 3300 Euro gibt. Alternativ halt noch das Canyon Torque, jedoch von den Komponenten scheint mir das eine Ecke schlechter zu sein.

Das Radon Swoop gefällt mir echt gut! Nur leider finde ich nur wenige Testberichte und noch viel viel weniger echte Erfahrungsberichte hier im Forum.

Kann mir jemand etwas zu dem Bike sagen?
 

Anzeige

Re: Ballerbude für den Bikepark - Radon Swoop 10.0?
Hilfreichster Beitrag geschrieben von LaserRatte

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Na wenn die Miss Peaches sagt, dass das Radon gut ist, dann wird es schon so sein - Warum sollte sie es denn sonst tun?
Du findest keine Testberichte? Also wenn ich bei google “radon swoop test“ eingebe und dann enter drücke, kommen da so einige Reviews.
Davon abgesehen: Für dein Budget 3-4k bekommst du aktuell einiges. Hab mir dieses Jahr für 3k ein Nukeproof Mega 297 alloy pro geholt. Klasse Bike. Radon Swoop war auch in der Auswahl, genauso wie ein Canyon Torque. Beim Radon hat mich unter anderem das lange Sitzrohr gestört und natürlich, dass es ein Radon ist.…
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von LaserRatte

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Naja ich sag mal... Ich kenne viele Influencer die Werbung für Produkte machen, von denen ich aber weiß das die Produkte garnicht so toll sind. Weil ich die selber schon getestet und als "naja" abgestempelt habe.
Und oftmals ist es von den Influencern ja auch kein böser Wille, aber wenn man da seinen sponsor hat und von dem das beste vom besten bekommt, dann empfiehlt man den halt ohne vergleiche zu anderen zu ziehen.

Ja die Testberichte von den "Magazinen" habe ich auch gesehen und allesamt gelesen. Aber echte Erfahrungswerte von normalen Konsumenten sind mir minimum genauso wichtig.

Das mit dem Sitzrohr habe ich auch schon negativ zur Kenntnis genommen.
Jetzt nur von den technischen Datenblättern ließt sich das Radon "hochwertiger". Leichter wie das Nukeproof und zugleich potentere Federelemente.

Sind jetzt halt vergleiche eine "Laien".
 
Jetzt bin ich unter anderem durch die Youtuberin Miss Peaches auf das Radon Swoop aufmerksam geworden.
Hast dir mal angeschaut wie die fährt? Also mal ganz wertungsfrei.
Böse ballern ist nicht ihr Ding.

Servus, ich suche eine Ballerbude für den Bikepark.

Zu 80% werde ich auf Murmelbahnen mit großen Drops und Table´n unterwegs sein.
Kleine Abstecher ins DH will ich auch mal machen, aber alles halt entspannt und ohne Racing ambitionen.
Wieso kein DH Bike? Oder reden wir von den blauen und roten Lines im Park?
 
Kann mir jemand etwas zu dem Bike sagen?
Ist hübsch, und wird dir viel Freude bringen.
Murmelbahn mit Jumplines wird damit locker gehen, sicher auch - je nach Skill - Enduro und DH. Ich weiß nicht wie erfahren du bist, aber eigentlich kann ein guter Fahrer fast mit jedem Rad ballern, oder? Wenn ich mir den Blake von Gmbn mit seinem Hardtail ansehe, dann habe ich zb noch viel zu lernen....
 
Wieso kein DH Bike? Oder reden wir von den blauen und roten Lines im Park?

Soll schon auf die roten und schwarzen lines gehen.
Allerdings halt trotzdem mehr in der geshapten Richtung mit großen Sprüngen und weniger die "bösen" Steinfelder und Wurzelpassagen die man auf schwarzen DH´s antrifft.

Ich bin das Specialized Enduro Expert von einem Kumpel mal Probe gefahren. Und auch DH-Bikes bin ich schon gerollt. Auf den Strecken die ich so im Sinn habe ist glaube ich die Agilität eines Enduros sinnvoller 🤔
Das Specialized ist aber keine Option. Sprengt das Budget bei weitem.

Ist hübsch, und wird dir viel Freude bringen.
Murmelbahn mit Jumplines wird damit locker gehen, sicher auch - je nach Skill - Enduro und DH. Ich weiß nicht wie erfahren du bist, aber eigentlich kann ein guter Fahrer fast mit jedem Rad ballern, oder? Wenn ich mir den Blake von Gmbn mit seinem Hardtail ansehe, dann habe ich zb noch viel zu lernen....
Das stimmt schon. Aber je nach ausgewählten Materialien ergibt sich ja auch der Verschleiß.
Kann mir vorstellen das verschiede Elemente des Bikes schneller kaputt gerockt sind, wenn man mit einem Hardtail eine DH runter ballert. :) (Tretlager, Laufräder)

Ich finde es halt extrem schwierig die Bikes zu vergleichen. Allein schon weil es so viele sind.
Ich komme aus der IT und bin Gamer. Wenn du mir sagst was du zocken willst und was du ausgeben willst erstelle ich dir einen geilen Gaming PC. Aber hier ist die Auswahl auch leichter. Wir haben AMD und Intel... Wir haben AMD und Nvidea...

Aber bei den Fahrrädern :crash:
 
Das stimmt schon. Aber je nach ausgewählten Materialien ergibt sich ja auch der Verschleiß.
Willkommen im Mountainbikesport. Verschleiß gibt's immer. Imho ist ab einem gewissen Level ein Fahrtechniktraining sinnvoll, einfach um Techniken geschult/gezeigt zu bekommen, welche einen sicher und schnell den Trail runterbringen. Da ist das Bike fast Nebensache.

War selbst in Oberhof zum Endurotraining, und da war ein Dude mit XC Bike, der ist mit uns gesprungen und hat sich die Wurzelteppiche runtergefurcht. Mega gut.

Fahrtechnik > Bike, bis zu einem gewissen Grad. Aber alles was wir so amateurhaft "ballern", da reicht das Radon locker. Pflegen musst du es natürlich, Lager, Gabel, Antrieb. Imho gibt es heute keine schlechten Bikes mehr, alles fahrbar. Wähle in einer Kategorie jenes, welches dir am besten gefällt.
 
Torque, Spectral oder Mega wären meine Picks. Spindrift, Tyee oder ein "altes" Slash 8 sind sicher auch gut. Gerade beim Slash kannst du sicher noch den ein- oder anderen Rabatt raushandeln, da ja jetzt das Neue da ist.

Ich würde auch eher bei den Enduros schauen, DH ist für sowas overkill. Das Roadgap in Saalbach stecken die eh alle locker weg, das ist kaum Belastung fürs Fahrrad, wenn man sauber landet. Vom Radon würde ich persönlich die Finger lassen, da der Hinterbau nicht so prickelnd sein soll.
 
Das mit dem Sitzrohr habe ich auch schon negativ zur Kenntnis genommen.
Jetzt nur von den technischen Datenblättern ließt sich das Radon "hochwertiger". Leichter wie das Nukeproof und zugleich potentere Federelemente.

Sind jetzt halt vergleiche eine "Laien".

Leichter sollte aber was negatives sein wenn's ein Bikepark Bike sein soll.
Ein negativer Punkte zum Radon wäre mMn der sehr steile Lenkwinkel. 65° ist weit entfernt von modern. Und sollte bergauf fahren jemals zum Thema werden ist der Sitzwinkel auch sehr flach. Ist eher so ein Trailbike mit 170mm Federweg.
Für ein bisschen mehr bekommt man da beim Torque oder beim Capra was deutlich besseres.
 
Commencal Clash bekommt man auch locker für das Geld. Kumpel fährt damit alles - Dh, Enduro, Trail. Richtig schönes Rad und macht Spaß.
Mein Torque (2022 al5 29") macht mir auch viel Spaß, für reines Park fahren würde ich es mir auch direkt wieder kaufen - aber als 27.5".
Ich bin vorher das Radon Swoop Probe gefahren, das hat mich irgendwie nicht so abgeholt 😅
 
Servus, ich suche eine Ballerbude für den Bikepark.

Zu 80% werde ich auf Murmelbahnen mit großen Drops und Table´n unterwegs sein.
Kleine Abstecher ins DH will ich auch mal machen, aber alles halt entspannt und ohne Racing ambitionen.

Drops in der Höhe von dem großen Saalbach-Roadgap sollte das Bike auch mal wegstecken können.

Jetzt kommt halt das Problem:
Mein Budget liegt bei max. 4k. Gerne auch weniger.
Gebraucht Kauf kommt nur so halb in Frage. Ich beobachte den gebraucht Markt schon einige Wochen, aber wenn ich mal gute Angebote finde sind diese oft 2-300km entfernt.

Radon Swoop

Jetzt bin ich unter anderem durch die Youtuberin Miss Peaches auf das Radon Swoop aufmerksam geworden.
Welches es für schlanke 3300 Euro gibt. Alternativ halt noch das Canyon Torque, jedoch von den Komponenten scheint mir das eine Ecke schlechter zu sein.

Das Radon Swoop gefällt mir echt gut! Nur leider finde ich nur wenige Testberichte und noch viel viel weniger echte Erfahrungsberichte hier im Forum.

Kann mir jemand etwas zu dem Bike sagen?

Ich fahre zwar nur Trailbikes mit 130/140mm FW, aber vom Datenblatt würde ich das Swoop jetzt nicht als Ballerbude bezeichnen. Die Ausstattung spricht zwar dafür und ist wohl über alle Zweifel erhaben, aber die Geo ist imho eher Allmountain mit viel Federweg...wird dann wohl ein recht ausgeglichenes Bike sein, mit moderater Geo🤔

Was ich mir beim Swoop genau anschauen würde, weil das ein Dealbreaker sein kann:

  • 150mm Dropper in Serie🙄...der muss ersetzt werden mit 200mm: ist die Einstecktiefe im Sitzrohr gross genug? Und passt die Sitzrohrlänge mit langem Hub zu deiner Schrittlänge?
  • Wie groß bist du? Bei XL wird die Geo/die Sitzrohrlänge unzeitgemäß lang.
  • Am Swoop kann man keine Trinkflasche befestigen!
 
Ghost Riot
Ich fahre zwar nur Trailbikes mit 130/140mm FW, aber vom Datenblatt würde ich das Swoop jetzt nicht als Ballerbude bezeichnen. Die Ausstattung spricht zwar dafür und ist wohl über alle Zweifel erhaben, aber die Geo ist imho eher Allmountain mit viel Federweg...wird dann wohl ein recht ausgeglichenes Bike sein, mit moderater Geo🤔

Was ich mir beim Swoop genau anschauen würde, weil das ein Dealbreaker sein kann:

  • 150mm Dropper in Serie🙄...der muss ersetzt werden mit 200mm: ist die Einstecktiefe im Sitzrohr gross genug? Und passt die Sitzrohrlänge mit langem Hub zu deiner Schrittlänge?
  • Wie groß bist du? Bei XL wird die Geo/die Sitzrohrlänge unzeitgemäß lang.
  • Am Swoop kann man keine Trinkflasche befestigen!
Ich bin 181. Also bei den meisten Bikes Rahmen L.

200mm Dropper-Post?
Mein jetziges Trail-Hardtail hat 125mm. Und steht 1,5cm über dem Sattelrohr. Selbst eine 150er könnte ich hier nicht mehr verbauen, da sonst der ausgefahrene Zustand zu hoch für mich wäre.

Auf eine Trinkflasche würde ich jetzt keinen Wert legen. Für Pausen kann man am Auto halt machen.

Ghost

Was haltet ihr von dem Ghost?
Wäre halt allgemein cool wenn ich jetzt im "Schlussverkauf" ein Bike mit Top-Ausstattung für schmaleres Geld bekommen würde. Markenbindung habe ich ehr keine und Optik steht erstmal hinten an.
 
Wäre halt allgemein cool wenn ich jetzt im "Schlussverkauf" ein Bike mit Top-Ausstattung für schmaleres Geld bekommen würde. Markenbindung habe ich ehr keine und Optik steht erstmal hinten an.
Für 3030€ gibt es derzeit das Mondraker Summon. (im Warenkorb noch mal 10% Rabattcode)
https://www.liquid-life.de/mondraker-summum-mx-gloss-dirty-white-orange-2023.html

Ich bin momentan an überlegen mir das Bike zu holen. Bremsen sind halt nicht so geil und müssen ggf. dann mal irgendwann getauscht werden.
Und die Farbe schreckt mich noch komplett ab. Aber der Preis zur Ausstattung schaut schon nice aus.
 
Für 3030€ gibt es derzeit das Mondraker Summon. (im Warenkorb noch mal 10% Rabattcode)
https://www.liquid-life.de/mondraker-summum-mx-gloss-dirty-white-orange-2023.html

Ich bin momentan an überlegen mir das Bike zu holen. Bremsen sind halt nicht so geil und müssen ggf. dann mal irgendwann getauscht werden.
Und die Farbe schreckt mich noch komplett ab. Aber der Preis zur Ausstattung schaut schon nice aus.
Aus der Farbe kann man doch nice ein Marlboro Design machen 👌🏼
 
200mm Dropper-Post?
Klar, 170mm ist bei Trailbikes aktuell Standard, bei Enduro 200mm.

Mein jetziges Trail-Hardtail hat 125mm. Und steht 1,5cm über dem Sattelrohr. Selbst eine 150er könnte ich hier nicht mehr verbauen, da sonst der ausgefahrene Zustand zu hoch für mich wäre.
Sweet😉...was ist das denn für ein Bike? Welche Schrittlänge hast du?
Ich bin 180cm, und fahre bei 460mm Sitzrohr 170mm Dropper, die noch 2,5cm raus stehen....habe 85,5cm SL.

Was haltet ihr von dem Ghost?
Das würde ich mal als "Bellerbude" bezeichnen🤩, nur bergauf treten wollte ich das nicht mehr mit 17kg...bergab im Park bestimmt heiß...bei der Größe musst aufpassen, da ist L eher wie XL...sollte man erst mal probesitzen...bekommst auch als Full Party schon für knapp 3.000€

BTW. der Eightpins Dropper beim Riot hat etwa 190-220mm Hub😎
 
Zuletzt bearbeitet:
Klar, 170mm ist bei Trailbikes aktuell Standard, bei Enduro 200mm.

Sweet😉...was ist das denn für ein Bike? Welche Schrittlänge hast du?
Ich bin 180cm, und fahre bei 460mm Sitzrohr 170mm Dropper, die noch 2,5cm raus stehen....habe 85,5cm SL.
Mein Trailbike ist ein Ghost Nirvana Tour SF Advanced. Ich habe gerade noch mal nachgeschaut um nichts falsches zu sagen. Rahmen L und 125mm Post verbaut. Vielleicht würde eine 150er gerade so passen, darüber hinaus wären die Beine zu kurz :D


Aus der Farbe kann man doch nice ein Marlboro Design machen 👌🏼
Als PC-Nerd kam mir bei diesem Orange direkt erstmal Half-Life in den Sinn.
Oder "Rockstar Studios" ;) Machst man ein"Grand Theft Auto" Design draus :D

Wie gesagt. Ja DH sind geil. Aber weiß nicht ob das notwendig ist.

Weil ich das Gefühl hab, man wird direkt als Blue-Line Biker abgestempelt wenn man von "geshapeten" Strecken spricht... Ich meine halt solche Trails wie die Flying Gangstar zum Beispiel.
Youtube Bikepark Leogang Flying Gangster

Das wäre so, was ich fahren wollen würde. Inklusive der Drops am Schluss.
 
Als Mondrakerfahrer werfe ich mal das Mondraker Superfoxy R ins Rennen. Die gibts im Sale für knapp unter 4K. Etwas günstiger, aber genauso gut ist das Superfoxy ohne R. Eventuell musst du später mal die DB8 Bremsen tauschen. Ich finde sie aber besser als ihr Ruf.

1663678251-1721_6329b72bcccb8980133975-superfoxy-r.jpg
 
Mein Trailbike ist ein Ghost Nirvana Tour SF Advanced. Ich habe gerade noch mal nachgeschaut um nichts falsches zu sagen. Rahmen L und 125mm Post verbaut. Vielleicht würde eine 150er gerade so passen, darüber hinaus wären die Beine zu kurz :D
Das Nirvana hatte ich auch mal in L mit 150er Dropper...da waren noch 5cm Luft....entweder du hast recht kurze Beine oder du sitzt zu tief.

Aber egal, mich beschäftigt grad noch ne andere Frage: Du willst von einem trailtauglichen Touren-HT auf ein Super-Enduro umsteigen? Ganz schöner Schritt.
Bist du denn die Strecken von denen du sprichst tatsächlich schon mal gefahren?
 
Das Nirvana hatte ich auch mal in L mit 150er Dropper...da waren noch 5cm Luft....entweder du hast recht kurze Beine oder du sitzt zu tief.

Aber egal, mich beschäftigt grad noch ne andere Frage: Du willst von einem trailtauglichen Touren-HT auf ein Super-Enduro umsteigen? Ganz schöner Schritt.
Bist du denn die Strecken von denen du sprichst tatsächlich schon mal gefahren?
War bislang auf einem Trek Fuel EX 7 unterwegs. Ist von nem Kumpel das Bike der Freundin :lol: Und mir etwas zu klein... :)
Solche Strecken bin ich halt damit gefahren, hab mich aber zum Teil zurück gehalten, einfach weil es nicht mein Bike ist. Was aber den "Mut" für solche Strecken angeht, daran mangelt es mir nicht. Mit dem Skateboard mache ich auch nur dummheiten, welche weh tun, da ist Bikepark nicht viel anders xD
War selbst in Oberhof zum Endurotraining, und da war ein Dude mit XC Bike, der ist mit uns gesprungen und hat sich die Wurzelteppiche runtergefurcht. Mega gut.

Fahrtechnik
Jaa stimmt absolut... Ich bin aber noch bei weitem kein Profi und es wäre ganz gut wenn das Bike einen Fehler Verzeihen kann. Das Hardtail bricht in zwei Teile wenn ich den Double zu kurz komme
 
Achso und wie gesagt, das Bike von dem Kumpel ist n Specialized Enduro... Hammer geiles Gefährt, aber außerhalb meiner Finanziellen Möglichkeiten. Bzw. will ich auch keine 6-8k unterm hintern haben. Das ist mir einfach zu viel Geld für ein Rad.
 
Aber egal, mich beschäftigt grad noch ne andere Frage: Du willst von einem trailtauglichen Touren-HT auf ein Super-Enduro umsteigen? Ganz schöner Schritt.
Bist du denn die Strecken von denen du sprichst tatsächlich schon mal gefahren?

Okay @Fahrrad_Mike an diesem Punkt sind wir jetzt in einer Spirale angekommen die bei mir auch der Fall war. Und ich verstehe ehrlich gesagt nicht was die "profis" hier für ein Problem haben.

Da kommt jemand der eine ganz klare Vorstellung von dem hat, was er machen will.
Der es klar benennen kann. Der sogar ein Beispiel-Video zeigt von dem was er machen will.
Der eine Preisvorgabe macht.
Der aber sagt das er von diesem ganzen Technischen Kram noch keine Ahnung hat... Rise hier, Upsweep da, Geo dings und Kettenstrebenlänge dangs...

Das sind alles sachen die bestimmt schön und gut und wichtig sind. Aber als Einsteiger will man erstmal aufs Rad und nicht 10 Fachbücher lesen.

Und als Antwort kommt dann hier im Forum: Bist du überhaupt schon Profi? Kannst du das überhaupt? Bist du dir sicher... Fang doch erstmal mit was kleinem an...

Fragesteller ich mach es für dich kurz
Anleitung für Bikepark:
1 Jahr - Einrad fahren! Am besten an Frau Hofmann festhalten.
2tes Jahr - du darfst auf ein ungefedertes City-Bike umsteigen
3tes Jahr - du darfst dir ein Cross Hardtail kaufen
4 - Trail Hardtail
Nach 5 jahren darfst du auf ein Trail-Fully umsteigen
6 - All-Mountain Fully und Blue Lines
7 - Ligth Enduro und Blue Lines
8 - Light enduro Red lIne

In 15 Jahren können wir dann über ein Super-Enduro und Blackline sprechen!
Was? Du warst von der 1-13 Klasse immer der beste im Sport? Wurdest immer zu erst in die Mannschaft gewählt, egal welche Sportart? Kannst auf einem Skateboard einen 12-fachen Triple-Salto-Double-Half-Pipe-Superman machen? Spielt alles keine Rolle! Fang bitte mit Einrad an!

Ehrlich ich verstehe die Empfehlungsweise der Leute hier nicht! Wenn er doch sagt was er tun will, warum soll er dann jetzt sein Geld in ein Bike investieren welches zwar Anfängerfreundlicher ist aber diese Größenordnung garnicht bewerkstelligen kann? Damit er 1 Jahr später das Bike verkauft und dann ein Super-Enduro holt? Ist bestimmt günstiger.

Ps. ich hab mir eben das Mondraker Summum in Weiß/Orange bestellt.
Damit falle ich auf jeden Fall auf im Park. Mit der Farbe muss ich aber noch warm werden.
 
Okay @Fahrrad_Mike an diesem Punkt sind wir jetzt in einer Spirale angekommen die bei mir auch der Fall war. Und ich verstehe ehrlich gesagt nicht was die "profis" hier für ein Problem haben.

Da kommt jemand der eine ganz klare Vorstellung von dem hat, was er machen will.
Der es klar benennen kann. Der sogar ein Beispiel-Video zeigt von dem was er machen will.
Der eine Preisvorgabe macht.
Der aber sagt das er von diesem ganzen Technischen Kram noch keine Ahnung hat... Rise hier, Upsweep da, Geo dings und Kettenstrebenlänge dangs...

Das sind alles sachen die bestimmt schön und gut und wichtig sind. Aber als Einsteiger will man erstmal aufs Rad und nicht 10 Fachbücher lesen.

Und als Antwort kommt dann hier im Forum: Bist du überhaupt schon Profi? Kannst du das überhaupt? Bist du dir sicher... Fang doch erstmal mit was kleinem an...

Fragesteller ich mach es für dich kurz
Anleitung für Bikepark:
1 Jahr - Einrad fahren! Am besten an Frau Hofmann festhalten.
2tes Jahr - du darfst auf ein ungefedertes City-Bike umsteigen
3tes Jahr - du darfst dir ein Cross Hardtail kaufen
4 - Trail Hardtail
Nach 5 jahren darfst du auf ein Trail-Fully umsteigen
6 - All-Mountain Fully und Blue Lines
7 - Ligth Enduro und Blue Lines
8 - Light enduro Red lIne

In 15 Jahren können wir dann über ein Super-Enduro und Blackline sprechen!
Was? Du warst von der 1-13 Klasse immer der beste im Sport? Wurdest immer zu erst in die Mannschaft gewählt, egal welche Sportart? Kannst auf einem Skateboard einen 12-fachen Triple-Salto-Double-Half-Pipe-Superman machen? Spielt alles keine Rolle! Fang bitte mit Einrad an!

Ehrlich ich verstehe die Empfehlungsweise der Leute hier nicht! Wenn er doch sagt was er tun will, warum soll er dann jetzt sein Geld in ein Bike investieren welches zwar Anfängerfreundlicher ist aber diese Größenordnung garnicht bewerkstelligen kann? Damit er 1 Jahr später das Bike verkauft und dann ein Super-Enduro holt? Ist bestimmt günstiger.

Ps. ich hab mir eben das Mondraker Summum in Weiß/Orange bestellt.
Damit falle ich auf jeden Fall auf im Park. Mit der Farbe muss ich aber noch warm werden.
Ich hab hier noch gar keine Empfehlung gegeben, kann ich auch gar nicht, sondern nur Fragen gestellt...versteh jetzt nicht ganz Deine Aufregung?

Und um hier überhaupt was zu empfehlen muss man halt etwas mehr Infos haben...hier einfach möglichst viel Federweg zu empfehlen ist etwas billig....dann endet der Gute mit ner 18kg Ballerbude die dann ggf. nicht passt....aber hauptsache geile Parts dran😉

Aber wenn's hier nur um die Bestätigung seiner Vorstellungen geht, kann er gerne das Swoop nehmen...passt scho, und entspricht ja auch seinen Vorstellungen.
 
Zurück
Oben Unten