Benötige Hilfe bei Rahmengr. und Modell

Dabei seit
15. Januar 2022
Punkte Reaktionen
8
Hallo,
das Forum scheint mir schon etwas zu professionell für meine Anliegen... ich lese schon lange, habe mich aber erst jetzt registriert. Ich dachte, bevor ich mir was für viel Geld aufschwatzen lasse, frage ich mal hier die Pros.... :daumen:

Ein Fully soll es werden, mein Hardtail (Cube eher low budget) wurde geklaut und da dachte ich, etwas mehr Komfort ist ja auch nicht schlecht (bisher Single Trails only).
Ich habe recht kurze Beine, bei einer Innenschrittlänge von 80cm, 1,84m und 82kg. Hierdurch zeigen mir die Rahmengrößenrechner immer Rahmengrößen von 17-18" an. Jetzt frage ich mich natürlich, ob dies nicht zu klein ist. Das Hardtail war 19" mit 29er Bereifung - Ich bin verwirrt.

Was möchte ich eigentlich fahren? Ich wohne am Niederrhein, also eher flach. Bis ins Bergische Land, meiner eigentlichen Heimat sind es aber gerade mal 50km, was das eigentliche Ziel meiner Touren werden soll. Es geht mir nicht um Downhill oder Sprünge, ich möchte einfach gute Touren, gerne auch etwas schneller mit einigen kleinen Sprüngen etc. machen. Was dann nach der Anfängerzeit kommt wird sich zeigen. Ich sehe mich irgendwo zwischen All Mountain und Enduro bike, keine bikeparks oder sowas... Bergauf fahren sollte aber gut möglich sein, darum auch die Angst vor einem zu kleinen Rahmen.... die 12er SRAM ist doch so übersetzt, dass so etwas geht?

Preislich möchte ich bis ca. 3000€ auslegen, ins Auge springen mir z.Zt. diese beiden, ich bin aber für jede Alternative dankbar. Wenn ich mir hier allerdings die meisten Vorschläge anschaue, sprengen diese meinen finanziellen Rahmen!
Warum diese beiden? Tja, der Cube Bikeshop ist nicht weit und wenn man keine Ahnung hat o_O. Das 120er HPC hat einen Carbon Rahmen und ist 2kg leichter, hat aber nur eine 130er Gabel, tubeless Bereifung finde ich gut, muss aber jährlich neu befüllt werden oder? Allerdings besser als "platt" in der Pampa zu stehen, ich denke das überzeugt mich. - das HPC spricht mich optisch an.... Ihr merkt, ich brauche dringend Hilfe, da ich mich von Argumenten wie Optik leiten lasse und von den eigentlichen Komponenten keine Ahnung habe.

Cube Stereo 120 HPC TM 2022

Cube Stereo ONE77 Pro 2022

Danke im Voraus
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Ich habe recht kurze Beine, bei einer Innenschrittlänge von 80cm, 1,84m und 82kg. Hierdurch zeigen mir die Rahmengrößenrechner immer Rahmengrößen von 17-18" an. Jetzt frage ich mich natürlich, ob dies nicht zu klein ist. Das Hardtail war 19" mit 29er Bereifung - Ich bin verwirrt.
Die Sitzrohrlänge als Größenangabe für MTB ist nicht mehr zeitgemäß.
Bei der suche nach einem passenden MTB musst du schauen ob die Position im Sitzen als auch die Position im stehen zu dir passen.
Ich könnte mir vorstellen das ein M bike vlt zur schrittlänge passt aber, vorallem bei den kurzen cubes, eigentlich zu klein ausfällt.
Ich würde eignetlich ein L bike mit sehr kurzem sitzrohr suchen aber alle die mir gerade einfallen sind vermutlich zu teuer.

Es geht mir nicht um Downhill oder Sprünge, ich möchte einfach gute Touren, gerne auch etwas schneller mit einigen kleinen Sprüngen etc. machen. Was dann nach der Anfängerzeit kommt wird sich zeigen. Ich sehe mich irgendwo zwischen All Mountain und Enduro bike
Klingt erstmal als würde hier ein Trailbike (120-140mm) je nach geschmack, locker reichen.

Denkst du das du in Zukunft Ruppige Trails mit highspeed fahren willst?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.110
Ort
München
Servus,
Ihr merkt, ich brauche dringend Hilfe, da ich mich von Argumenten wie Optik leiten lasse und von den eigentlichen Komponenten keine Ahnung habe.
Komponenten sind bei dir erst mal zweitrangig, weil
Ich habe recht kurze Beine, bei einer Innenschrittlänge von 80cm, 1,84m und 82kg. Hierdurch zeigen mir die Rahmengrößenrechner immer Rahmengrößen von 17-18" an. Jetzt frage ich mich natürlich, ob dies nicht zu klein ist. Das Hardtail war 19" mit 29er Bereifung - Ich bin verwirrt.
du dir erst mal, bei deinen Maßen, um die richtige Geometrie gedanken machen musst, damit du richtig drauf sitzt.
Zur Sicherheit würde ich auch die Schrittlänge noch mal messen, richtig bis zum Anschlag.

Und dann vergiss dir Zoll Angaben bei den Rahmengrößen, das ist veraltet, heut gibt's M,L,XL und ganz wichtig Geometrietabellen mit den Maßen.

Sollte die SL stimmen, darf das Bike nicht mehr als 450mm Sitzrohrlänge haben, sonst bekommst schon bei nem 150mm Dropper Probleme. Bei deiner Größe würde ich dann sagen brauchst mindesten 630mm Oberrohrlänge und nen Reach von min. 470mm, ist aber erst mal zweitrangig.

Wennst dir jetzt die Maße von Cube anschaust wirst feststellen, dass du eine Größe M beim Sitzrohr, und XL beim Oberrohr brauchst...kannst also vergessen.

Also miss noch mal Schrittlänge, dann schauen wir.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Servus,

Komponenten sind bei dir erst mal zweitrangig, weil

du dir erst mal, bei deinen Maßen, um die richtige Geometrie gedanken machen musst, damit du richtig drauf sitzt.
Zur Sicherheit würde ich auch die Schrittlänge noch mal messen, richtig bis zum Anschlag.

Und dann vergiss dir Zoll Angaben bei den Rahmengrößen, das ist veraltet, heut gibt's M,L,XL und ganz wichtig Geometrietabellen mit den Maßen.

Sollte die SL stimmen, darf das Bike nicht mehr als 450mm Sitzrohrlänge haben, sonst bekommst schon bei nem 150mm Dropper Probleme. Bei deiner Größe würde ich dann sagen brauchst mindesten 630mm Oberrohrlänge und nen Reach von min. 470mm, ist aber erst mal zweitrangig.

Wennst dir jetzt die Maße von Cube anschaust wirst feststellen, dass du eine Größe M beim Sitzrohr, und XL beim Oberrohr brauchst...kannst also vergessen.

Also miss noch mal Schrittlänge, dann schauen wir.
du hast viel besser beschrieben was ich sagen wollte!

bei dem 450er sitzrohr müssen wir die einstecktiefe im auge behalten.
 
Dabei seit
15. Januar 2022
Punkte Reaktionen
8
Moin,
das ist ja mal eine Resonanz, danke dafür!

Habe eben die SL nochmals gemessen, da es ja DER Parameter zu sein scheint, dieses mal bis zum Anschlag und siehe da, es sind 83cm, barfuß an der Wand mit Buch zwischen den Beinen.
Rahmen Geometrie o_O.... naja, ich verlass mich mal auf eure Expertise. Gibt es denn Alternativen zum Cube in diesem preislichen Rahmen... bei stimmender Geometrie? Bin ja schließlich nicht an die Marke gebunden.

Schonmal Danke!
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.110
Ort
München
Habe eben die SL nochmals gemessen, da es ja DER Parameter zu sein scheint, dieses mal bis zum Anschlag und siehe da, es sind 83cm, barfuß an der Wand mit Buch zwischen den Beinen.
Super👍, dann ist die Auswahl schon etwas größer.
Mal zum Hintergrund, damit du verstehst weshalb SL DER Paramater ist: Das hat nur mit dem Dropper zu tun, sonst wäre das relativ egal. Also wenn du Trails fährst brauchst ja so nen Dropper, zumindest ist der mal an allen Bikes ab Trail dran.
Dieser Dropper hat jetzt im ausgefahrenen Zustand eine gewisse Länge. Diese kannst maximal nur verkürzen in dem du die Sattelstütze bis zum Anschlag in das Sitzrohr versenkst, aber auch dann schaut der ja noch raus...bei nem 150mm sind das inkl. Sattel so etwa 250mm, bei nem 170mm dann schon 270mm...bei langen Sitzrohren würdest du dann also höher sitzen als deine Beine lang sind.

Jetzt mit deiner neuen SL sollte das Sitzrohr bei nem 150mm Dropper nicht länger als 480mm, bei 170mm dann 460mm sein.

Sprich das Cube Stereo 120 hat nen 150mm Dropper und in L 470mm Sitzrohr...das passt schon mal.
Imho wird dir das Bike aber bei 184cm schon recht klein, oder zumindest kompakt sein, bei 614mm Oberrohr und 460mm Reach...das wäre für mich mit 180cm schon knapp.

Aber wennst einen Cube Händler in der Nähe hast, kannst das ja mal probieren, dann merkst vielleicht ob das passen könnte.

Alternativ könnte ich mir für dich noch das Giant Trance 2 (2022) vorstellen. Das ist etwas länger und moderner von der Geo...hier aber 170mm Dropper und 465mm Sitzrohr...das könnte knapp werden...musst halt testen:
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
131
Moin,
das ist ja mal eine Resonanz, danke dafür!

Habe eben die SL nochmals gemessen, da es ja DER Parameter zu sein scheint, dieses mal bis zum Anschlag und siehe da, es sind 83cm, barfuß an der Wand mit Buch zwischen den Beinen.
Rahmen Geometrie o_O.... naja, ich verlass mich mal auf eure Expertise. Gibt es denn Alternativen zum Cube in diesem preislichen Rahmen... bei stimmender Geometrie? Bin ja schließlich nicht an die Marke gebunden.

Schonmal Danke!


Kann bzw. willst du denn selber Schrauben am. Bike oder hast nen Händler der auch Fremdbikes annimmt? Wenn du vor Ort schaust, bist du halt darauf angewiesen was überhaupt da ist bzw. kommen soll.

Ich habe ähnliche Maße wie du und als sogenannter Sitzriese (wenn du denn richtig gemessen hast) ist die Auswahl relativ klein.

Bevor wir hier Bikes raussuchen musst du aber auch erstmal für dich entscheiden was du willst. Deine beiden verlinkten Bikes sind schon ziemlich verschieden. Für das von dir beschriebene Anwendungsgebiet "Trailtouren" ohne größere Sprünge brauchst du echt kein 170mm Enduro sondern einfach ein klassisches Trailbike.

Als Versandbike wäre das hier z.B. sofort lieferbar https://www.mountainlove.de/enduro-...silber.html?search_query=Ripley+af&results=10, alternativ das Propain Hugene mit langer Bestellzeit. Vom Händler fällt mir noch das Trek Fuel EX 8 ein. Alle in Größe L.
 
Dabei seit
28. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
310
Das Canyon Spectral AL 6 in L könnte passen. Das ist ganz ordentlich ausgestattet für den Preis und sollte mit einem 460er Sitzrohr noch passen. Stack und Reach könnten für Deinen Oberkörper gut passen. Es ist aber laut Canyon erst in 8 Wochen wieder verfügbar.
Ich weiß nicht wo am Niederrhein Du wohnst aber bei Canyon ist der Service ein Thema. Hier könnte es interessant sein, dass Mehls in MG-Rheindahlen bald ein Canyon-Serviceatützpunkt sein wird. Die sind echt fair und der Meister dort hat Plan.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Das Ripley AF kam mir auch als erstens in den sinn. Einsatzbereich passt, Geo ist super, Sitzrohr ist extrem kurz und tief.
Also wenn das Budget etwas überzogen werden kann solltest du dir das bike auf jendenfall anschauen @Tantemulch. Man kann Ibis bei Tri-cycles in Wiesbaden probe fahren.

Wenn es etwas mehr bike sein soll finde ich das Spectral auch sehr gut. Ist allerdings schon ehr ein ballerbike.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.110
Ort
München
Das Canyon Spectral AL 6 in L könnte passen. Das ist ganz ordentlich ausgestattet für den Preis und sollte mit einem 460er Sitzrohr noch passen. Stack und Reach könnten für Deinen Oberkörper gut passen. Es ist aber laut Canyon erst in 8 Wochen wieder verfügbar.
Ich weiß nicht wo am Niederrhein Du wohnst aber bei Canyon ist der Service ein Thema. Hier könnte es interessant sein, dass Mehls in MG-Rheindahlen bald ein Canyon-Serviceatützpunkt sein wird. Die sind echt fair und der Meister dort hat Plan.
Ja das war auch mein erster Gedanke. Rein von den Maßen könnte das passen wie Arsch auf Eimer.

Aber ist das nicht zuviel Enduro für den einfachen Einsatzbereich? Und als Anfänger sollte der TE dann mal damit erst ein bis zwei Fahrtwchniktrainings machen...schon mit den 64° LW wird das Ding ohne aktive Fahrtechnik fahren wie ein LKW...befürchte ich.

Bei Canyon fände ich hier den Nachfolger vom Neuron passender...auf den müssen wir aber noch ein Jahr warten.😉
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Ich kann kaum glauben das ich das Schreibe, aber das Skeen Trail CF von Radon ist zwar nicht super modern und wird bestimmt nicht so gut bergab gehen wie das Ripley AF, aber es ist Günstiger und die Geo ist ok. zumindest ist es mmn deutlich besser als das Cube 120.

Es ist zwar gerade nicht verfügbar, aber ich denke die 2022er modelle werden in den nächsten wochen kommen.

 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.110
Ort
München
Ich kann kaum glauben das ich das Schreibe, aber das Skeen Trail CF von Radon ist zwar nicht super modern und wird bestimmt nicht so gut bergab gehen wie das Ripley AF, aber es ist Günstiger und die Geo ist ok. zumindest ist es mmn deutlich besser als das Cube 120.

Es ist zwar gerade nicht verfügbar, aber ich denke die 2022er modelle werden in den nächsten wochen kommen.

Hast Du was genommen?😉

Wäre das in L nicht etwas kurz vom Oberrohr? Sonst finde ich das eh gut.

In der Bike 1/2022 wird ein Test sein vom 2022er SkeenTrail 10.
 
Dabei seit
15. Januar 2022
Punkte Reaktionen
8
Hallo,
Niederrhein ist vielleicht etwas irreführend, aber zur landschaftlichen Eingrenzung passt es wohl.... Neuss, direkt neben Düsseldorf.... aber etwas Bergisches solls ja auch werden, darum auch Richtung Remscheid/Solingen/Wuppertal.

Selber schrauben? Naja, als Maschbauer sollte das wohl gehen, ab und an einen Service, warum nicht 8-)

Das SKEEN TRAIL 10.0 (preislich sehr attraktiv) ist ja ein echter Hingucker, das Spectral gefällt mir auch ganz gut (MG ist um die Ecke), ich hole mir die Tage mal die Zeitschrift wg. des SKEEN.
Das Ripley sprengt das Budget ebenso wie das Trek fuel.

Das Cube werde ich aber trotzdem mal antesten, der Laden ist nicht weit weg (ist mit 13,4kg ja ein Leichtgewicht).

Schaltung, die SRAM sind den Shimano Deore vorzuziehen oder tuen die sich nichts? Ein Kollege sprach von "tubeless" sei ein muss, ist dem so? Hierbei heißt das "ready", dass man einfach das Gel einfüllen kann, aber nicht muss?

Bzgl. Fahrtechniktraining, habe ich auch schon dran gedacht, allerdings erst im Frühjahr.
 
Dabei seit
17. April 2020
Punkte Reaktionen
799
Schaltung, die SRAM sind den Shimano Deore vorzuziehen oder tuen die sich nichts?
Kann man so pauschal nicht sagen! Ist Geschmackssache und kommt noch auf den Rest den Antriebs an. Im Moment sind SRAM Komponenten bspw. etwa leichter zu bekommen.
Ein Kollege sprach von "tubeless" sei ein muss, ist dem so? Hierbei heißt das "ready", dass man einfach das Gel einfüllen kann, aber nicht muss?
Nein dem ist nicht zwangsläufig so. Man kann auch 2022 noch sehr gut mit Schlauch durch die Gegend fahren. Mit Schlauch ist halt etwas schwerer. Dafür hast du beim tubeless System eine höhere Pannensicherheit und kannst mit weniger Luftdruck (mehr Traktion) fahren.

Tubeless ready heißt, dass du falls schon Felgenband drin ist, einfach die Dichtmilch einfüllen kannst. Tubeless Ventile einbauen und fertig.
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
374
Mal generell bei den ganzen Kaufberatungen, wird ein Rad gesucht was genau zum Einsatzgebiet paßt (also idealerweise zu 90% + der gefahrenen Km) oder ein Bike welches Spass macht, cool ist, what ever?
Ich lese Touren, nicht DH oder Sprünge, warum dann ein heftig gefedertes Bike, was in dem Preisbereich sicher 14kg schleppt?
 
Dabei seit
15. Januar 2022
Punkte Reaktionen
8
Hallo nochmal,
es kam ja zu Anfang die Frage auf
"Denkst du das du in Zukunft Ruppige Trails mit highspeed fahren willst?"

jain, ruppig bestimmt, highspeed? Nun ja, erst wenn ich sicher bin, allerdings habe ich einige vidz gesehen, von denen ich sagen muss, DAS in dieser Geschwindigkeit werde ich mir definitiv, auch mit viel Übung nicht zutrauen....
Sagen wir ruppig gerne und speed mit steigendem Können ja, aber highspeed nein, was sagt das eigentlich über den Federweg aus, 140er ausreichend oder nicht?

WAS genau wäre denn die passende Bezeichnung für solch ein Rad? Gehört habe ich hier schon viele: Down country, All Mountain, Trailbike, Enduro

Weiß vielleicht jemand, wann die 2022 Radon bikes kommen sollen?
Morgen wollte ich mit einem Freund, der ebenfalls ein bike sucht, im Raum Düsseldorf losziehen und mal Probefahrten machen. Kennt jemand noch im (Groß-) Raum Düsseldorf Händler, die es sich anzufahren lohnt (Fahrrad Stadtler, Lucky-bike)? Wie geschrieben, mein Budget habe ich bei 3000€ festgenagelt und ja, das ist nicht viel (ich finde sehr viel) wie ich mich habe belehren lassen müssen :rolleyes:

Und schon mal Danke!
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.793
allerdings habe ich einige vidz gesehen, von denen ich sagen muss, DAS in dieser Geschwindigkeit werde ich mir definitiv, auch mit viel Übung nicht zutrauen....
Ja das kenne ich. Jedes mal, wenn ich Formel 1 Rennen anschaue denke ich mir auch "Das würde ich mich mit meinem 90 PS Skoda Rapid auf der Autobahn nicht trauen!"

...was sagt das eigentlich über den Federweg aus, 140er ausreichend oder nicht?
Ich sage ja. Andere sagen nein. Aber ich habe natürlich recht.

Kennt jemand noch im (Groß-) Raum Düsseldorf Händler, die es sich anzufahren lohnt (Fahrrad Stadtler, Lucky-bike)?
Stadler in D führt überwiegend Scott, Lucky Bike überwiegend Cube. Beim PLV hat Cube definitiv die Nase vorn. Wenn du bei Stadler Artikel in den Händen hältst, wirst du von jedem (!) Mitarbeiter randommäßig angesprochen, ob sie das mal sehen können, was du dir da ausgesucht hast. Die wollen dann ihr Personalnümmerchen auf dem Artikel draufkritzeln, damit sie die Verkaufsprovision dafür bekommen. In diesen Kackladen gehe ich nicht mehr.
 
Dabei seit
15. Januar 2022
Punkte Reaktionen
8
besten Dank!

auch wenn ich hier vom Hölzchen aufs... bzgl. Schuhen, da habe ich nie einen Gedanken dran verschwendet, hatte immer meine ollen Leder Chucks an, bis ich bei den Paddels die ich hatte mal übelst abgerutscht bin.

Ich hatte mir mal Schuhe von FiveTen angeschaut, mit Cleats. Dann ein wenig gegoogelt und bin nur noch verwirrt..... mit Spacern, ohne, eine Wissenschaft für sich. Mein Chef hatte mir mal was von magnetischen Klicks erzählt..... was fährt sich denn am sinnvollsten und ist preislich im Rahmen? Habt ihr hier auch eine Empfehlung was Schuhe angeht? die FiveTen die ich mir angesehen hatte sind wohl eher wie Schwämme und ziehen Wasser...
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.793
besten Dank!

auch wenn ich hier vom Hölzchen aufs... bzgl. Schuhen, da habe ich nie einen Gedanken dran verschwendet, hatte immer meine ollen Leder Chucks an, bis ich bei den Paddels die ich hatte mal übelst abgerutscht bin.

Ich hatte mir mal Schuhe von FiveTen angeschaut, mit Cleats. Dann ein wenig gegoogelt und bin nur noch verwirrt..... mit Spacern, ohne, eine Wissenschaft für sich. Mein Chef hatte mir mal was von magnetischen Klicks erzählt..... was fährt sich denn am sinnvollsten und ist preislich im Rahmen? Habt ihr hier auch eine Empfehlung was Schuhe angeht? die FiveTen die ich mir angesehen hatte sind wohl eher wie Schwämme und ziehen Wasser...
Grundsätzlich musst du für dich ja erstmal wissen, ob du mit Klickies oder Standard Plattformpedale fahren willst 🤷‍♂️
Empfehlen kann man da nichts, die Erfahrung musst du selber machen. Vor allem, wenn du von Leder Chucks kommst. Heinz-Gerd schwört auf Klickies, Bernd-Samuel schwört auf Plattform.

Ich fahre nur Plattform, weil ich schnell vom Pedal kommen will, wenn ich mal wieder beim Wheelie oder Manual versage.
 
Dabei seit
15. Januar 2022
Punkte Reaktionen
8
Hallo nochmal,
gestern eine Runde durch einige Läden gedreht, erschreckend, wie wenig es z.Zt. gibt.
Was ich testen konnte war das Giant Trance X 2, hat mir gut gefallen. Leider gab es außer dem Fuel EX 5 sonst nichts mehr. Dieses fand ich vom Sitz-Lenker etwas kompakt, nach Umstellen des Sattels wars aber auch ok. Im direkten Vergleich zum Giant kann ICH die Unterschiede nicht wirklich bewerten.

Ich tendiere zum Giant, würde trotzdem gerne mal auch was anderes Probe fahren und Eure Meinung dazu hören.

Kann man eigentlich irgendwo Canyon Spectral AL 6 Probefahren.... im 4er PLZ Gebiet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten