Beste Flatpedals

Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Hi,

unabhängig vom Schuh… ob Shimano, Specialized oder Fiveten.

Welches Pedal hat bei euch am besten funktioniert?

Metall oder Kunststoff?

Konkav oder konvex?

Besonders angetan bin ich von den OneUp weil die so flach sind, oder den Crankbrothers Stamp 11 weil die geil aussehen…

Würde mich über eure Erfahrungen freuen!
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Orby

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Hier ist ne brauchbare Übersicht:

Ist aber schon ein bisschen älter und die Race Face Atlas könnte man noch zusätzlich erwähnen.

Im MTB Magazin gab es auch einmal eine Übersicht, ist aber nicht so ausführlich:

Mein persönlicher Favorit sind die Stamp 7 in L. Aber Pedale hängen stark vom eigenen Geschmack ab.

Ansonsten mal die Suchfunktion bemühen. Du bist nicht der erste, der sich die Frage stellt ;)
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Orby

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Ich schwanke eh zwischen Stamp 7 oder 11 oder den OneUp Alloy weil sie so flach sind und der Lagertausch mit Kassetten-Tool geil is
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Die Stamp 11 finde ich übertrieben. 50g Gewichtsersparnis im Vergleich zu den Stamp 7 sind mir es nicht wert das doppelte zu bezahlen.

Die OneUp-Pedale hatte ich mir auch angeschaut und finde sie prinzipiell nicht schlecht. Mich stört aber das riesige Kugellager. Das stelle ich mir beim Fahren ziemlich störend vor.

Deswegen habe ich mich am Ende für die Stamp 7 entscheiden. Die Trittfläche ist nur 2,7mm dicker (8,3mm vs. 11mm) und die Wartung ist auch einfach:
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Eben genau das riesige Lager ist der Punkt wo ich gehofft hatte Erfahrungen zu bekommen…
Ich würde es gerne nehmen aber weiß eben nicht ob das dann stört oder egal ist.

So richtig schlau wirst du aus den Reviews dann auch nicht ☹️
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.949
Dafür gibt es doch schon einen ellenlangen Thread?!

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Eben genau das riesige Lager ist der Punkt wo ich gehofft hatte Erfahrungen zu bekommen…
Ich würde es gerne nehmen aber weiß eben nicht ob das dann stört oder egal ist.

So richtig schlau wirst du aus den Reviews dann auch nicht ☹️

In dem oben verlinkten Review gehen die darauf ein:
Irgendwann ist es dann aber doch so weit und man landet mit dem Schuh auf dem exponierten Lager an der Innenseite des Pedals. Das passiert nicht oft, aber es passiert und dann nervt es und man verliert Grip und Standfestigkeit.
[...]
Die Ausbuchtung des großen Lagers kostet aber Nervenstränge.

Das finde ich ziemlich klar und eindeutig ;)

edit
Im anderen Review steht das auch:
Das Patronenlager stört je nach Fußstellung auf dem Trail.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. August 2012
Punkte Reaktionen
40
Ort
Innsbruck / Tirol
Ich finde das OneUp seit Jahren das beste was ich je hatte. Hab aktuell drei Stück davon im Einsatz.

Mich stört aber das riesige Kugellager. Das stelle ich mir beim Fahren ziemlich störend vor.
Ich mit meinen 45-46 Schuhgröße hab da kein Problem, auch von Fahrer mit kleineren Schuhgrößen hat da keiner bis jetzt gejammert.

Dann freu dich schon mal wenn das machst, ist nämlich alles außer geil. Wirst dann sehen wo der Fehler ist.
Auch das kann ich nicht bestätigen, obwohl ich die schon des Öfteren zum reinigen zerlegt habe, wie auch Lagertauschen.

Bitte nicht falsch verstehen wenn jemand andere Erfahrung hat, aber ich find es super. Sehr flach, egal was für ein Dreck auf der Sohle ist (Schnee, Matsch, ...) findet immer grip, die Pin's sind sehr stabil und brechen/verbiegen im Verhältnis zu anderen so gut wie gar nicht, leicht, ...
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
28.348
Bike der Woche
Bike der Woche
SB One sind die schönsten.

Über den Halt auf meinen Hope F20 kann ich mich auch nicht beschweren. Als ich auf die Schulter gestürzt bin und langsam zum Liegen kam, waren meine Füße immer noch auf den Pedalen. :o
 
Dabei seit
25. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
37
Ort
Issum
Ich fahre an meinen beiden Bikes auch die One Up. Große Standfläche, viel Grip, sehr flach. Mich stört das Lager überhaupt nicht. Und die Wartung ist innerhalb von wenigen Minuten gemacht, sehr einfach. Deshalb verstehe ich den Einwand oben nicht, dass das nicht so "geil" ist.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
10.864
Ort
Allgäu
Auch das kann ich nicht bestätigen, obwohl ich die schon des Öfteren zum reinigen zerlegt habe, wie auch Lagertauschen.
Ich fahre an meinen beiden Bikes auch die One Up. Große Standfläche, viel Grip, sehr flach. Mich stört das Lager überhaupt nicht. Und die Wartung ist innerhalb von wenigen Minuten gemacht, sehr einfach. Deshalb verstehe ich den Einwand oben nicht, dass das nicht so "geil" ist.

Dann mal meine Erfahrungen mit insgesamt 4x Alu One, 1x Nylon One, 1x Stmap 7 Large.

Alu 1 One aus glaube Anfang 2018. Nach 1,5 Jahren das Hauptlager getauscht da rauh laufend. Erkenntnis mit einem Kassetten-Tool was eine Fase hat, greift das Tool am Lockring nur auf ca 1mm. Also Tool ohne Phase besorgt, ließ sich damit im Schraubstock von Hand öffnen.
Aug 2021 versucht einen Service zu machen. Zwischenzeitlich waren die kleinen Lager in einem Pedal zerstört, Achse musste rausgeschlagen werden. Obwohl optisch nichts zu sehen, war auch mit neuen kleinen Lagern nur ein Einschlagen möglich. Also Defekt.

Alu 2 One seit 21.08.2021 am DC im Einsatz. Werden ich aber nächsten Sommer prüfen, siehe Alu 3.

Alu 3 One seit Sep 21 Alu 1 ersetzte. Nach vielleicht 150km aus Neugierde versucht zu öffnen. Der gesamte Lockering ist vollgeschmiert mit Schraubensicherung. Ein extremer Kraftaufwand ist nötig. Am besten mit Hebel, gleichzeitig das Pedal runterdrücken, wenig optimal.
Die Achse konnte nicht rausgezogen werden. Wurden von BC nach Einsenden wortlos getauscht.

Alu 4 One sind die neuen und bisher nicht gefahren am großen Bike. Leider sieht man auch dort den gesamten Lockring mit Schraubensicherung vollgeschmiert, wie auch bei Alu 2.

One Up Nylon waren 9 Monate am Trail-HT und sind dann an das Dirt. Auch wenn die Pedale angeblich gleich sind zu den Alu, kann ich dies nicht bestätigen. Der Steg in der Mitte ist für mich deutlich höher und ich hab ihn unangenehm gespürt. Grip ebenfalls etwas unter den Alu Pedalen.

Die Stamp 7 in Larg haben seit Sep 2020 die One Nylon abgelöst. Das sind Pizzateller, Auflagefläche größer als bei One Alu, Madenschrauben dafür weniger einbohrend. Ich werde die Madenschrauben jetzt im Winter um einen mm rausdrehen.
Die Stamp generieren ihren Grip vor allem über die Größe und setzten dem Schuh weniger zu. Ich hab 5/10 mit 46 2/3, richtig geil die Größe.
Die Stamp können über eine Schraube im eingebauten Zustand abgeschmiert werden. Oder ich öffne mit einem Kreutzschlitz zwei Schrauben und zieh die Achse raus. Das ganze hab ich ohne Spezialwerkzeug in max 1/4 der Zeit fertig wie ich bei One Up brauche.

Die One Up Alu sind ein klasse Pedal, ich mag sie sehr. Gerade bei einem tiefen Tretlager schön flach, haben auch genügend Kontakt bei mir eingesteckt, nicht mal Pins zerstört dabei. Abrutschen ist sehr schmerzhaft, Steristrips werden danach gebraucht.
Wer große Pedale sucht, Stamp 7 in L. Service für jeden mit zwei linken Händen in Sekunden durchführbar.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Also würdest du eher zu den Stamp tendieren wenn du nur ein Pedal kaufen würdest?

Wie ist der Grip im Vergleich zwischen den beiden und auch das Umsetzen des Schuhs am Trail,…falls mal nötig 😊
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
10.864
Ort
Allgäu
Also würdest du eher zu den Stamp tendieren wenn du nur ein Pedal kaufen würdest?
Ich persönlich würde ein anderes Pedal für mein großes Bike probieren. Aber nur weil ich mir noch mehr Grip mir da erhoffe

Ansonsten werde ich One Up Alu wieder nehmen.

Wie ist der Grip im Vergleich zwischen den beiden und auch das Umsetzen des Schuhs am Trail,…falls mal nötig 😊
Das geht mit keinem dieser Pedale. Wenn überhaupt minimal leichter bei den Stamp 7.
Aber mangelnde Körperspannung oder Stellungsfehler können beide Pedale nicht ersetzten.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.399
Ort
München
Die Pedale mit dem besten Grip die ich bisher gefahren bin, und ich bin meine ersten Anfang der 80er auf dem BMX gefahren, sind die Reverse Escape Pedale.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.399
Ort
München
Auf meinem BMX und Dirtbike fahre ich die billigen Odyssey Twisted PC. Auf dem MTB wo man auch mal im Nassen unterwegs ist, finde ich Alupedale besser als Pastik, die sind bei Nässe zu rutschig. Habe gerade die Crankbrothers Stamp 1 durch meine alten Reverse ersetzt.
 
Dabei seit
12. Januar 2012
Punkte Reaktionen
342
Ort
a.d. Obermosel
pro
Reverse Escape
fahre auch seit 10 Jahren nichts anderes mehr, und selbst die 10 Jahre alten hatten sind noch Top, der ein oder andere PIN könnte erneuert werden für max Grip, aber .. das geht wenigstens auch bei denen :)

ich hoffe nur, die Grünen sind endlich irgendwann mal lieferbar :p
8uuHw_9sPuYIm2wCyyuUnegWnM8Ktr4ECd0XyiEWmtW4enUJPMAcBCfJLDuHuCuFFDP5bFHMVymXn_6D74kZIukV-oW0ix7JlIA22Pat1zoBGoPKW75BnSYQ7N5uPX8DrWlH_5Mfc4bnCvaN0Dm4Ro33tm3ZiCJmIws_kxi51T6KADSOx6OaMJ7YwOLyAmU8BocnyyW6Oru-wFFbTt9flbfikBsY4kF-ouKqpBItO3Zzi5BL_3V1EACkplUgaweCin89gY7GgdmnfeQBrj8xPmfekDeKjKOmKd4ZzBZE1feiyrtHbMXOCfDwT2Dv8jX6rlx-NPdVoGzZ-wuSOwZnMX6HL6COvgFL7JC14cp-SL3A_vM05frA6WV1e6v8RrVTAJhszbxEVVcTkez1mrJaWgXsraJoFSMwxjOr20dUMxDuNO3u9I_fbuHGZsKaexSAeqGlHtbaVUwf2E13rt8Tef0Uwbj7HOy8G3pmyiX6Cl-usVxYWYKWhO8n4q6s3Bsz7sR55kMdFMFQQ1TItjXC5vS4m9KwaNawHn5fXUbPD5aNW3333xIuFz8i1q3awpzoQljVfQnSYI0H-IvN328NFOGFgWU32A5NtXDQYR0NQrgQaEXNkSWt2nxSQ_w66VENlphGExiFIZXW58kVXg-MdhPEwn-u_dz5HnFNWaBdX4atIZsi33BTLK1PIUfaK7KTpN-AJeKNTHFlTliuvzTqq1Qh=w1190-h893-no
 
Dabei seit
28. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
522
Superstar Components Nano Evo
super Grip, Lagertausch dauert 5min.
Hab die Teile immer für um die 50€ gekauft. Übrigens 100% made in UK ( außer die Lager)
ca. 50 Ersatzpins sind immer dabei.

100€+ Pedale Made in Fernost sind verarschung, die Kosten im Ek keine 15€

Leider seit Brexit deutlich teurer, gibt immer wieder 25% Aktionen
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.437
Wenn das Gewicht egal ist, die aktuellen Saint die scheinen für die Ewigkeit zu sein.

Atlas können auch ziemlich lange halten wenn man regelmäßig die Lager tauscht, sind Standardlager. Die Gummidichtung und Endkappe gibts aber leider nur im teuren Set.

Bei den Sudpin 3 von meinem gebrauchten war ich auch überrascht wie wenig Spiel die haben und wie neu die noch aussehen aber ich weiß nicht wie lange die schon drauf sind.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Es gibt ja auch ganz neue XT die etwas preiswerter sind.
Allerdings gefallen mir die Stamp 7 besonders gut! Und die OneUp sowieso.

Ich finde die Diskussion betreffend Composit spannend.. ich denke mal gehört zu haben dass es bei einem Aufsetzen weniger harte Schläge weitergibt als die Slu Pedale. Wobei mich das wundert weil der Kunststoff extrem fest sein müsste für ein Pedal …
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
10.864
Ort
Allgäu
Es gibt ja auch ganz neue XT die etwas preiswerter sind.
Allerdings gefallen mir die Stamp 7 besonders gut! Und die OneUp sowieso.

Ich finde die Diskussion betreffend Composit spannend.. ich denke mal gehört zu haben dass es bei einem Aufsetzen weniger harte Schläge weitergibt als die Slu Pedale. Wobei mich das wundert weil der Kunststoff extrem fest sein müsste für ein Pedal …
Wäre zielführend wenn vielleicht mal deine Prioritäten benennest.
Ich sehe bisher einige Widersprüche und das ganze recht planlosen.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Die Stamp 7 in Larg haben seit Sep 2020 die One Nylon abgelöst. Das sind Pizzateller, Auflagefläche größer als bei One Alu, Madenschrauben dafür weniger einbohrend. Ich werde die Madenschrauben jetzt im Winter um einen mm rausdrehen.
Die Stamp generieren ihren Grip vor allem über die Größe und setzten dem Schuh weniger zu. Ich hab 5/10 mit 46 2/3, richtig geil die Größe.
Das kann ich genau so bestätigen, bei mir mit Freerider Pro in 44 2/3. Das Rausdrehen der Pins habe ich bis jetzt noch nicht probiert, wollte ich aber mal testen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
10.864
Ort
Allgäu
Das kann ich genau so bestätigen, bei mir mit Freerider Pro in 44 2/3. Das Rausdrehen der Pins habe ich bis jetzt noch nicht probiert, wollte ich aber mal testen.
Ja ich will mal schauen wie die Pins dann halten, oder ob komplett raus und Schraubensicherung davor dran. Bin da selbst noch unentschlossen.
Hab dir ja am Trail-HT dran, korrektes Stehen und Arbeiten ist da eigentlich wichtiger.
 
Dabei seit
1. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
78
Wäre zielführend wenn vielleicht mal deine Prioritäten benennest.
Ich sehe bisher einige Widersprüche und das ganze recht planlosen.
Stimmt sogar was du sagst
Bisher war ich mit meinen XT Flats zufrieden hab die aber verkauft und will neue. Liege aktuell nach einer OP noch rum…

Am geilsten wäre alle testen aber das läuft halt nicht.

Ich will ein haltbares großes Pedal dass so viel Grip liefert dass ich nicht abfliege aber dennoch im Fall der Fälle ermöglicht etwas umzusetzen falls ich mal vom Pedal runter muss und schnell wieder rauf.

Haltbarkeit ist wichtig, klar.

Niedriges Profil da ich 20mm BB Drop habe am Mondraker und mein neues Rallon dann auch nicht viel höher sitzen wird 😜
Und Pedalstrikes sind bööööse
 
Oben Unten