BOS Deville

martinfueloep

Angstbremser
Dabei seit
16. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
157
Hallo. Ich hätte da mal folgende Frage: ich wiege 85 kg und brauche bei meiner Deville 160 TRC ca. 125 psi, damit ich 10 % Sag fahren kann. In der Anleitung hingegen steht was von 100 psi bei meinem Gewicht, bei dem Luftdruck komme ich aber auf 25-30 % Sag, was für mich aber nicht mehr n Frage kommt. Ist es nun so, dass die Anleitug einfach wie bei Fox früher einfach falsche Angaben hat oder liegt es an mir (meine Händen).
Eine BOS-Gabel mit Luftfeder kann man nicht mit 10% SAG fahren. Das liegt daran, dass sich die Negativkammer so ausgleicht, dass (fast) immer ca. 25% SAG bleiben. Vergiss den SAG, stimm die Gabel einfach so ab, dass sie dir bei Stufen nicht wegtaucht, dort wo es Not tut aber den Federweg ausnutzen kann.

Dafür passen bei normaler Fahrweise die Werksangaben ungefähr, wenn man sehr frontlastig unterwegs ist, braucht man vllt 10 bis 20% mehr Druck.

Zu deinem anderen Posting: der Dämpfungsseite ist es relativ egal, mit wie viel Druck du die Federseite befüllst...
 

WieFlascheLeer

Low Speed Division
Dabei seit
8. August 2007
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Erlangen
Eine BOS-Gabel mit Luftfeder kann man nicht mit 10% SAG fahren. Das liegt daran, dass sich die Negativkammer so ausgleicht, dass (fast) immer ca. 25% SAG bleiben. Vergiss den SAG, stimm die Gabel einfach so ab, dass sie dir bei Stufen nicht wegtaucht, dort wo es Not tut aber den Federweg ausnutzen kann.

Dafür passen bei normaler Fahrweise die Werksangaben ungefähr, wenn man sehr frontlastig unterwegs ist, braucht man vllt 10 bis 20% mehr Druck.

Zu deinem anderen Posting: der Dämpfungsseite ist es relativ egal, mit wie viel Druck du die Federseite befüllst...
Ich werde es mal am WE ausprobieren. Hast du gegen Wegtauchen einfach mehr LSC eingestellt?
 

martinfueloep

Angstbremser
Dabei seit
16. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
157
Ich werde es mal am WE ausprobieren. Hast du gegen Wegtauchen einfach mehr LSC eingestellt?
Nicht nur. Ich habe auch den Druck so angepasst, dass die Gabel so arbeitet, wie ich mir das vorstelle.
Konkret fahre ich folgendes Setup bei ca 83kg fahrfertig:
110PSI
9 Klicks LSC
18 Klicks HSC
14 Klicks R
(alle Klicks von ganz geschlossen weg gezählt)

Das ist ein relativ straffes Setup, aber ich fahre mit sehr viel Gewicht am Vorderrad & auch ganz gern steile Sachen.
 

WieFlascheLeer

Low Speed Division
Dabei seit
8. August 2007
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Erlangen
Nicht nur. Ich habe auch den Druck so angepasst, dass die Gabel so arbeitet, wie ich mir das vorstelle.
Konkret fahre ich folgendes Setup bei ca 83kg fahrfertig:
110PSI
9 Klicks LSC
18 Klicks HSC
14 Klicks R
(alle Klicks von ganz geschlossen weg gezählt)

Das ist ein relativ straffes Setup, aber ich fahre mit sehr viel Gewicht am Vorderrad & auch ganz gern steile Sachen.
Danke für den Tip. Habe gestern den Druck auf 100 psi reduziert und LSC erhöht. Das Ergebnis war, dass die Gabel etwas agiler wurde und mehr Federweg nutzte. Fahre jetzt erstmal eine Weile so zum testen.

Ich fahre selbst gerne ein Straffes Setup und hatte bisher sehr gute Erfahrungen mit 10 % Sag bei anderen Gabeln (Dorado, Durolux, Boxxer), weshalb ich das auch bei der BOS versuchte.

Jetzt habe ich noch eine Frage: benutzt du dein TRC beim Bergauf oder Bergab fahren? In der älteren Anleitung steht eben, dass TRC das Wippen beim Bergauf fahren verhindern soll, was für mich auch als sinnvoll erscheint. In der neuen Anleitung steht, dass es auch beim Downhill verwendet werden kann :confused:. Zwecks Hebelposition gibt im Manual komische Angaben:

TRC <OFF>
Lever position: forward
Spring curve: standard
Use: normal and climbing
TRC <ON>
Lever position: backward
Spring curve: ramping
Use: downhill and pedaling

Bei mir ist das genau umgekehrt
 

---

The Sun Is Shining
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
4.042
Standort
KIC 8462852
Das TRC verkleinert halt ziemlich krass die Positivkammer. Wie als wenn man auf einen Schlag 5 oder 6 Token reinstecken würde. Also DH würde ich damit nicht fahren.
 
Dabei seit
29. April 2010
Punkte für Reaktionen
226
Standort
kl
Jap hatte es vorgestern vergessen raus zi machen, fährt sich kacke ;) im bergab
 

martinfueloep

Angstbremser
Dabei seit
16. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
157
Jetzt habe ich noch eine Frage: benutzt du dein TRC beim Bergauf oder Bergab fahren? In der älteren Anleitung steht eben, dass TRC das Wippen beim Bergauf fahren verhindern soll, was für mich auch als sinnvoll erscheint. In der neuen Anleitung steht, dass es auch beim Downhill verwendet werden kann :confused:. Zwecks Hebelposition gibt im Manual komische Angaben:
Bei mir ist das TRC auch in Fahrtrichtung aktiviert und gegen die Fahrtrichtung deaktiviert. Ich benutze es sehr selten bergab, bergauf nie. Bergab macht's aber - wie meine Vorposter schon sagten - mMn nur gelegentlich beim Vertriden Sinn.
 

WieFlascheLeer

Low Speed Division
Dabei seit
8. August 2007
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Erlangen
Bei mir ist das TRC auch in Fahrtrichtung aktiviert und gegen die Fahrtrichtung deaktiviert. Ich benutze es sehr selten bergab, bergauf nie. Bergab macht's aber - wie meine Vorposter schon sagten - mMn nur gelegentlich beim Vertriden Sinn.
Ich benutze das eigentlich nur bergauf, wenn ich im Sitzen trete, wippt mMn weniger.

Jetzt habe ich eine andere Frage: ich musste die Gabel neulich einschicken, weil die Shims im Dämpfungsbein geklappert haben (schraube locker oder Feder verrutscht). Die Gabel hat zwar noch ein Jahr Garantie, aber Sports Nut meint, ich müsste den Ölwechsel zahlen, weil es für die Reparatur nötig ist. So wie ich das sehe, trage ich keine Schuld an der gelockerten Schraube oder verrutschten Feder und müsste den Ölwechsel nicht bezahlen, zudem der Ölwechsel satte 90 Tacken kosten soll.

Habt ihr iwelche Erfahrungen damit und einen Tipp für mich?
 
Dabei seit
29. April 2010
Punkte für Reaktionen
226
Standort
kl
Hmm würde mir nicht gefallen das zu bezahlen und würde es auch nicht. Was genau sollst du zahlen, eine genaue Rechnung bekommen?

Edit.
Hast du im Vorfeld Infos bekommen zum Vorgang und der Garantie?
 

WieFlascheLeer

Low Speed Division
Dabei seit
8. August 2007
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Erlangen
Hmm würde mir nicht gefallen das zu bezahlen und würde es auch nicht. Was genau sollst du zahlen, eine genaue Rechnung bekommen?

Edit.
Hast du im Vorfeld Infos bekommen zum Vorgang und der Garantie?
Obwohl ich darum gebeten habe, nicht wirklich. Ich erwähnte, dass ich der Erstkäufer bin und noch Garantie habe. Der Ansprechpartner von Sports Nut schrieb, dass BOS bei Garantiefällen schwierig ist - was auch immer das bedeuten mag - und dass ein Ölwechsel nötig ist, da offenes Ölbad. Zuerst fand ich das nicht schlimm, als ich aber die Gabel verpackte, musste ich so ein Zettel ausdrucken und auf dem stand der Preis für den Ölwechsel, der dem Preis für den Ölwechsel eines 5er BMW ähnelte :).

Jetzt ist die Gabel bei Sports Nut angekommen und ich muss das irgendwie so hindrehen, dass ich nicht zahlen muss.

Du trägst vorallem auch keine Schuld daran wenn diese Heinis das Öl wegkippen anstatt es aufzufangen. Und auch nicht das man das Öl ablassen und wieder auffüllen muß für die Reparatur. Wo soll das enden mit dieser Logik?
Ich zitiere mal den Sports Nut Mitarbeiter: "Ich könnte das alte Öl nehmen, doch egal wie "neu" es ist nehme ich IMMER neues".

Worauf ich eigentlich hinaus möchte: laut Gesetz muss der Hersteller im ersten Garantiejahr beweisen, dass der Defekt nicht durch ihn verschuldet ist. Im zweiten Garantiejahr jedoch muss der Käufer das beweisen. Gibt es für mich irgendeine Möglichkeit das zu beweisen?
 
Dabei seit
29. April 2010
Punkte für Reaktionen
226
Standort
kl
Ist ein allgemein bekanntes Problem, wird sich mehr als eine Quelle finden lassen wo dies thematisiert würde. Und ja ein Toleranz / Montage Problem ist.
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
65
Zwei Sachen.

1. so klein kann der Motor bei einem 5er nicht sein dass man mit 85€ bei BMW hin käme.
2. Garantie und Gewährleistung vertauscht. Bei Garantie muss der Hersteller gar nix und darf alles, die bietet er freiwillig an.
Bei Gewährleistung ist der Händler dein Ansprechpartner. Hier muss er im ersten halben Jahr beweisen, dass der Defekt durch den Kunden hervorgerufen wurde.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

WieFlascheLeer

Low Speed Division
Dabei seit
8. August 2007
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Erlangen
Zwei Sachen.

1. so klein kann der Motor bei einem 5er nicht sein dass man mit 85€ bei BMW hin käme.
2. Garantie und Gewährleistung vertauscht. Bei Garantie muss der Hersteller gar nix und darf alles, die bietet er freiwillig an.
Bei Gewährleistung ist der Händler dein Ansprechpartner. Hier muss er im ersten halben Jahr beweisen, dass der Defekt durch den Kunden hervorgerufen wurde.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1. Hast du einen Sinn für Humor?! Das war Ironie ... 10 Liter 0w40 fur mein M57TU2 kosten 90 € ;)
2. Bin mir da nicht sicher, wer was vertausch hat ...
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
65
Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Direkt bei BOS, also wäre der Gegenpart "direkt bei BMW". Da gibt es das Öl nicht für 9€ mit LL-04.

Zu 2. bin ich mir sehr sicher, zu wissen wer sich geirrt hat. Lies es nochmal nach.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Aschaffenburg
Hallo Leute. Kann mir mal jemand eine Setup Empfehlung für meine 26" Deville TRC geben?

Gewicht mit Rucksack: ~105kg
Einsatzbereich: Trails mit Wurzelteppichen, gerne etwas ruppiger. Wenig langsames Stufengehoppel. Kein Bikepark, Sprünge, etc
Gewünschtes Verhalten: Eher soft als straff :)

Zur Zeit verwende ich die Werksvorgaben, habe aber das Gefühl, dass noch mehr drin ist.

Komme von RS SoloAir Gabeln.... da konnte man nie wirklich viel einstellen- was mir eigentlich ganz recht war :lol:
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
65
Der Weg ist schon mal richtig. Mit dem Standardsetup anfangen. Fahren.
Dann Einstellungen probieren, jede einzeln, kleine Schritte.
Mir war zB die Highspeed-Druckstufe zu ruppig, bzw. ich wohl dafür zu langsam :D


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
22. August 2007
Punkte für Reaktionen
185
Männers.. ich benötige bitte mal Eure Meinung, bzw Rat.
Ich fahre in ner Woche in den Bikeurlaub und habe bissl arge Zeitnot.. nach diesem Post werde ich mich weiter durch die Seiten wühlen.. vielleicht möchte mit ja trotzdem jemand auf meine Frage Antworten..

Ich bin seit heute Besitzer einer nagelneuen Deville rare.
Heute gekommen.. eingebaut.. Luftdruck wie beschrieben immer brav zwischendrin ausgeglichen beim aufpumpen.. Sag passte.. Grundsetup an der Dämpfung eingestellt und ab in den Taunus..

Leider wurde meine Freude über die bei der Hinfahrt geschmeidig laufende Gabel bei der ersten Abfahrt plötzlich massiv gebremst.. die Gabel hatte keinen SAG mehr.. war Hölzern wie sau.

Kurzes querlesen im Netz scheiterte (hatte nur EDGE Empfang *grr*).
Habe dann mit der Dämpferpumpe allerlei dinge probiert - dachte, es läge irgendwie am Ausgleich... Erfolglos!
Auf dem heimweg mit der Ssteckensteifen Gabel tut es nen lauten Knall.. und der Abstreifer des linken Holmes fliegt raus. Siehe da... die Gabel funzt wieder.. - kurz im Netz gelesen.. ok.. könnte Überdruck im casting gewesen sein. provisorisch gereinigt.. den Abstreifer wieder rein gedrückt und weiter gen Heimat.. Kaum 10 Minuten später wieder.. holzige Gabel.. recht schnell danach ein Knall.. Abstreifer draußen..

Ich könnte kotzen.. habe keine zeit das Teil wieder zurück zu schiken und ewig drauf zu warten *grrml*

hat einer von Euch noch ne Schlaue Idee, was ich noch tun kann?

Irgendwie muss sich ja ständig so massiver Überdruck aufbauen, dass die Abstreifer laut rausknallen :-( Kann ja nicht ständig mit nem Kabelbinder rumfahren.. und alle 40 Sekunden entlüften..

Danke
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
65
Dass der Abstreifer rausfliegt hatte ich mal bei einer DT. Da war die Luftfeder undicht. Mit neuen Dichtungen ist dann nie wieder was gewesen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
5
Ich würde Fred von Fahrrad-Fahrwerk anrufen, ihm das Problem schildern, vielleicht kriegt er das in der Kürze der Zeit hin bis zu deinem Urlaub. Ist ja eigentlich ein Garantiefall, aber vielleicht kann Fred das auch über Bos abwickeln.
 
Oben