Cannondale Claymore 2011 - Neuer Freerider auf Jekyll Basis!

Als ich die Präsentation zum Jekyll gesehen hatte, habe ich mich gefragt, ob das Konzept nicht mit etwas mehr Federweg noch viel wegweisender wäre. Zwar bin ich ein ausgesprochener Feind von aufgeblasenen Endurobikes, die bald so viel Federweg wie


→ Den vollständigen Artikel "Cannondale Claymore 2011 - Neuer Freerider auf Jekyll Basis!" im Newsbereich lesen


 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Sooo, hab jetzt mein Claymore mal gewogen...
Es ist ein Claymore 1 aus 2011 mit folgender abweichender Ausstattung:
- Hinterreifen: Maxxis Ardent 2.4
- Vorderreifen: Conti RubberQueen 2.4
- Reverb Sattelstütze in 42cm
- Stinger Kettenführung +
- Hope Moto Tech V2 Evo Bremsen
- Spank Spike Pedale

Rahmengröße 'L'

Gewicht: 15,7Kg (was mich echt zufrieden stellt, denn mein altes Nicolai Helius mit gerade mal 15cm Federweg wiegt 16,2Kg, trotz leichterem Dämpfer...)
 
Zuletzt bearbeitet:

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Bin hier grad zwar leider sowas wie der Alleinunterhalter, aber ich halt euch einfach mal auf dem laufenden...
Werde meinem Claymore nochmal ne Änderung verpassen: Da ja eh bereits UST-Laufräder drin sind, werde ich ebensolche Reifen (RubberQueen 2.4 UST) verbauen. Ist mein erstes Bike mit ohne Schläuchen - bin extrem gespannt!
Auf jeden Fall freu ich mich schon drauf, wenn es endlich mal anderes Wetter hat! Minusgrade, damit der Schlamm hart wird, und man das Bike ENDLICH mal richtig fahren kann...
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
906
Ort
Ibiza
ich steig auch bald auf tubeless um (aber notubes, nicht ust), bin auch schon gespannt.
vorne kommt baron (so wie der gehyped wird muss er ja gut sein) hinten entweder fa oder ardent, mal schauen

die talas wird mit den skf dustwiper getuned und dünnerem öl denk ich..
 
Zuletzt bearbeitet:

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Ich persönlich finde, dass der Baron viel zu wenig Volumen hat! Hier unten haben ihn auch einige drauf, und er ist wohl wirklich gut, aber die RubberQueen hält fast genauso gut, und bietet dabei mehr Volumen! Fat Albert kommt mir an kein Bike mehr! Die sind mir spätestens nach ein paar Fahrten zu rutschig! Der Ardent ist echt Klasse für hinten -rollt super, selbst wenn es steil auf Asphalt bergauf geht, greift top in turns, und beißt auch beim Bremsen... Ein Jammer, dass es ihn nicht als UST-Version gibt, daher werde ich nun auch hinten ne RQ aufziehen, obwohl der Ardent deutlich besser rollt!
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
906
Ort
Ibiza
jo, aber is sogar absicht in dem fall. ;)
bestellt sind 2 ardent und 2 barone, ich fahr derzeit FA bzw 2,5er minions wenns gröber wird (bzw. warm genug ist)

einen oder 2 barone,je nachdem, wenns mir ned taugen kommen aufs ams von ner freundin, macht in der nasskalten jahreszeit wohl mehr sinn als NN und is wohl das maximum das geht an grip. (bergauf will ich sie eh bisserl ausbremsen)
Die Minions wandern dann auf den 2. LRS weil ichs leid bin Reifen zu wechseln und dem sunringle nicht mehr soviel zumuten will.


Hier (in Wien) is ständig knapp über null grad und regen, wirklich ekelhaft.
 
Dabei seit
12. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
4
Ort
Schwaikheim
Habe auch gleich auf Tubeless umgestellt. Leider waren bei mir die FA Reifen mit Schlauch und keine UST Ventile für die Crossmax dabei. Habe die FA dann einfach ohne Schlauch und mit Milch montiert. Waren sofort dicht und bisher hatte ich keine Probleme. Für mehr Griff nehme ich allerdings Minion in UST. Welche Baron fahrt ihr denn? 2,3 oder 2,5? Gibts die 2,3 in tubeless schon. Die waren auf der Eurobike vorgestellt.
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Bin grad zum ersten Mal mein Claymore im Gelände gefahren - und einigermaßen ernüchtert... Leider!
Im Vergleich zu meinem fast 6 Jahre alten, und nicht auf Luftfederbein ausgelegten, Nicolai Helius FR spricht der Hinterbau des Claymore doch recht bockig an. Und das, obwohl ich echt mehr als genug SAG hab - soviel, dass meine Pedale (trotz High-Position) eindeutig öfter an Wurzeln gestreift haben. Die Zugstufe ist inzwischen ganz offen, was ein wenig geholfen hat. Dennoch fühlen sich die 150mm des Nicolai mit DHX Air Federbein nach mehr Federweg an als die 180mm des Claymore! Selbes gilt leider für die Gabel: Die Talas ist einfach sehr unsensibel in Wurzelteppichen. OK,das war zu erwarten - aber dass ne 150mm Z1 ETA aus 2005 den Untergrund besser glattbügelt als ne 1000€ Forke mit 180mm aus 2011 ist nun doch etwas traurig...
Naja, mal abwarten, wie sich die Dämpferelemente noch entwickeln, wenn sie ein paar Wurzelkilometer durch haben! Derzeit bin ich etwas enttäuscht!
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
906
Ort
Ibiza
Hinterbau find ich gut, Talas macht mich auch kaum glücklich.
Die Talas wird noch etwas besser wennst sie ordentlich rannimmst aber aftermarket würd ichs mir auch nie kaufen.

Tretlager ist tief, daran gewöhnt man sich aber.
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Das beruhigt mich ja schon etwas, dass die Talas noch besser wird... Werd ihr wohl auch demnächst mal Motoröl zur Schmierung gönnen - soll ja doch einiges bringen.
Mir kam es so vor, als ob sich der Hinterbau etwas verhärtet.
 
Dabei seit
21. Januar 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Allgäu
ich bin jetzt ca. 250km mit meinem Claymore gefahren.... Die Fox Float spricht jetzt wesentlich besser an als am Anfang. Beim Dämpfer spüre ich keinen unterschied, da hat sich leider nichts zum positiven verändert. Bei schnell hintereinander folgenden Schlägen wird er etwas unkomfortabel. Hohe Stufen bügelt er hingegen angenehm weg. Ich habe den Dämpfer mit etwas weniger Druck als angegeben befüllt. Die Zugstufe habe ich auch fast vollständig offen.
 

Amokles

Mock N' Roll
Dabei seit
30. Mai 2009
Punkte Reaktionen
222
Ort
Bielefeld
hey. sagt mal, hatte jemand von euch schonmal eine defekte dämpferpumpe?

ich hab bestimmt 15min am gepumpt wie ein wilder und komme einfach nicht über 25bar. ich höhre auch irgendwo leise luft an der pumpe strömen...die pumpe wird wohl kaputt sein oder?
 
Dabei seit
2. Februar 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Meine hatte sich nach ein paar mal Pumpen verabschiedet.
Wurde ohne Problem getauscht.
Besser vom Pumpenkopf her, ist die von Scott. (kleiner Tipp)

Grüße Stefan
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Hoppala: [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=1vKGCZ9WkMs&feature=g-upl&context=G235fc2bAUAAAAAAAAAA"]Winterbiken in Kempten - Claymore Crash - YouTube[/nomedia]
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
906
Ort
Ibiza
mit pedal hängen geblieben oder was ist da passiert?

ich fahr übrigens derzeit nach der Tabelle die weicht ein wenig vom aufkleber ab.
hab also mehr pos druck aber paar psi mehr negativ druck drinnen (pos: 245, neg: ~208-210) -> recht viel sag und bisserl flotter als vorher, fühlt sich auch nicht blöd an.
 
Zuletzt bearbeitet:

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Jau, hängengeblieben! Heut den Ride ohne Crash gemacht - lädt grad hoch...
Der Hinterbaú wird zunehmend besser! Die Gabel leidet wohl v.A. unter der Kälte hab ich das Gefühl - Minus 6°C sind halt schon frisch...

attachment.php


attachment.php
 

Anhänge

  • clay4 (Mittel).jpg
    clay4 (Mittel).jpg
    61,3 KB · Aufrufe: 1.179
  • clay5 (Mittel).jpg
    clay5 (Mittel).jpg
    57,9 KB · Aufrufe: 1.171
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
906
Ort
Ibiza
jetzt hats auch hier mal konstant um bzw. unter dem gefrierpunkt, meine mag das auch nicht. bike-components hat heut die lieferung verschickt, bald sind die tollen dustwipers da und ich mach service und experimentier mit dünnerem öl im dämpfer.. hoffen wir, dass es besser wird.

dachte mir schon, dass ich die art das ungewollten bremsens kenne. ;)
nach dem 2. mal merkt man sichs aber idR.
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Ist halt fies, wenn man vom Nicolai mit 1cm höherem Tretlager und deutlich weniger SAG kommt... Naja - wie du sagst: Man lernt das auch! Allerdings werde ich wohl auf wurzelige Singletrails in der Ebene meistens den Climb-Mode nutzen. Schade, dass der so brutal progressiv ist! So gesehen ist die Abstufung beim Scott LT schon sinnvoll: Im "harten" Modus etwas weicher als das Claymore, aber dafür zum bergauf biken noch nen Lockout. Könnte mir vorstellen, dass in der nächsten Generation der C'dales dies auch so umgesetzt wird - falls das Konzept auch 2013 noch weiter geführt wird, was ja leider nicht immer selbstverständlich ist. Geil wäre es, wenn dann auch noch der potentielle neue Dämpfer in die alten Modelle passen würde... Aber nun erstmal dran freuen, was man hat!
Ich werde die Tage wohl mal das Schmieröl in der Talas gegen Motoröl tauschen. Bin gespannt, ob du nen Unterschied merkst mit den den neuen Abstreifringen!!

In ein paar Minuten ist das Video hochgeladen: http://youtu.be/vk1NILsORKU (Dauert aber noch!)
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Sooo, ein Update:
Hab nun die Gabel aufgemacht, und statt des grünen Fox-Öls normales Motoröl zur Schmierung eingefüllt. Mal abgesehen davon, dass werkseitig VIEL zu wenig Öl drin war, bietet das Motoröl deutlich bessere Schmiereigenschaften! HAMMER, wie die Gabel nun soft geht!
Zudem hab ich die Reifen gegen zwei RubberQueen 2.4 UST getauscht. Dadurch ist leider das Gewicht etwas angestiegen! Vorne hab ich ein paar Gramm durch den Wegfall des Schlauches gespart, aber hinten war der Ardent einfach deutlich leichter als die RQ. Naja, wenn die Performance wirklich soviel besser ist, wie immer behauptet wird, ist mir wurscht, wenn das Bike nun 150g mehr wiegt! Die Montage war jedenfalls problemlos!
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
906
Ort
Ibiza
ähnliches update:
- dustwipers ersetzt durch die SKF teile.
- 10WT öl der dämpfung durch 7,5er ersetzt
- einen größeren schluck motoröl gegen paar€ trinkgeld an der tankstelle getauscht und in die spring gefüllt
- vorbau gleich umgedreht


die R talas is ein traum zum servicieren, zugegeben, die dustwipers rausfummeln war etwas nervig weils recht stramm drinnen sind.



scheint etwas feinfühliger geworden zu sein und um ein ganzes eck schneller. (kann mich erstmals mit zugstufen setting beschäftigen, bisher wars ganz offen)

genaueres kann ich erst nach der ersten testfahrt sagen, im moment schneeregnets aber wieder :(


umbau auf ardent/baron & notubes, sowie elixier entlüften mach ich ein andermal
 
Dabei seit
14. März 2011
Punkte Reaktionen
0
inzwischen is mein claymore auch endlich mal angekommen... und habe auch schon 2 schöne touren bei ~-10° gemacht, was die dämpfung der gabel allerdings bischen beeinträchtigt hat :D
und unserem fotografen wars leider zu kalt, drum gibts kein bilder :(
aber war auf jedenfall schonmal fett! freue mich da auf mehr touren bei humaneren temperaturen!
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.967
Ort
Chiemgau
Ich sitz leider in Freiburg auf Schulung ohne Bike - immerhin kann ich Langlauf am Feldberg machen, Nachts mit Stirnlampe...
 
Oben