Cannondale Topstone - Erfahrungen, Meinungen und Bilder

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Ein stinknormales Desinfektionsmittel geht dafür auch gut.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. sir-florian

    sir-florian My other ride is your mom.

    Dabei seit
    06/2007
    weiß jemand, bei welchem Händler noch ein blaues oder grünes Topstone in Größe S rumsteht?

    VG
     
  4. Blaubarschbub

    Blaubarschbub Systemrelevant

    Dabei seit
    09/2016
    Interessehalber bin ich mal auf die Auflösung gespannt.

    Ja, die zusätzlichen Aufkleber wie Barcode, Größe etc. gehen alle recht einfach ab.

    An den Schriftzügen war ich eben nochmal mit Lupe, Lampe und meinen feinfühligen Fingern :cool: dran. Die sind arschglatt und m. E. zumindest am metallicgrauen 105er überlackiert. Das Emblem am Steuerrohr natürlich nicht.
    Beim Topstone Schriftzug am Oberrohr kann man Erhebungen fühlen.

    Ich lass mich gern belehren wie es bei Euch ist. Da bei mir schwarz auf grau ist sieht man den Schriftzug eh kaum, aber das soll auch alles so bleiben.
     
  5. Boham

    Boham

    Dabei seit
    08/2018
    Die Bilder lösen die Unklarheit hoffentlich auf:

    Unterrohr:
    Unterrohr.

    Genau genommen sind das zwei.
    Der schwarze schmale "Iso 4210" widersetzt sich vehement. Der drunter mit dem orange unterlegten "Warning"-Hinweis ist so'n durchsichtiger Sticker, der dürfte mit Hilfe eines Föns leichter abgehen.

    Sitzrohr:
    Sitzrohr.
    Auch da komm ich bisher nur einige mm voran, dann sieht man das er sich nicht komplett lösen lässt und hässliche Spuren hinterlässt.

    Gabel rechts:
    Gabel rechts.
    Auch wieder so'n durchsichtiger, aber fester als der zweite am Sitzrohr. Der könnte aber auch mittels eines warmen Lufthauchs den Widerstand aufgeben.

    Alles andere kann und soll so bleiben. Die gehören meinem ästhetischen Empfinden nach auch zum Rad.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. Koeeke

    Koeeke

    Dabei seit
    04/2012
    Ich habe die an meinem C'dale abgegnubbelt und die Klebereste mit Bremsenreiniger abgewischt. Ging bei mir echt gut.
     
  7. Blaubarschbub

    Blaubarschbub Systemrelevant

    Dabei seit
    09/2016
    @Boham@Boham
    Ach, die meinst Du :oops:. Ja die sind alle schon Geschichte.

    Kannste z. B. mit Fön leicht anwärmen. Ich nehm gern ein Holzspatel, dünne Kunststoffplatte etc. zum gefühlvollen anfangen und/oder schaben zur Hilfe. Wenn mal eine kleine Ecke lose ist nehm ich die Spitzzange zur Hilfe und langsam abziehen.
    Die Klebereste mit Silikonentferner, Bremsenreiniger, (korrigiert :daumen:) oder was vorhanden ist abwischen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2019
  8. triteacher226

    triteacher226 plantbased athlete

    Dabei seit
    05/2011
    Nimm KEINE VERDÜNNUNG, viel zu scharf. Danach sind zwar die Klebereste ab, der Lack ist aber unter Umständen auch schön matt :heul:
    Weitere Tipps von mir: Spiritus oder sogar WD40 (gibts eigentlich IRGENDWAS, was das Zeugs nicht kann?!?)
     
  9. triteacher226

    triteacher226 plantbased athlete

    Dabei seit
    05/2011
    Da steht ein fast neues (200km) Topstone Apex1 Größe m im Bikemarkt für 1800,- ... gerade gesehen, falls jemand Interesse hat:daumen:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. triteacher226

    triteacher226 plantbased athlete

    Dabei seit
    05/2011
    War ja unzufrieden mit der Position meines Wahoo auf dem Vorbau. Während der Fahrt musste ich den Kopf viel zu weit neigen, um etwas sehen zu können:

    AF0A17D5-A858-4C0D-B338-77766BDAE326.

    Heute kam dann der chinesische Postmann, also konnte geschraubt werden. Etwas problematisch fand ich die Kabel, die ja noch schön direkt vor der Vorbauplatte verliefen. Letztendlich konnte ich die durch die Distanzröhrchen des Computerhalters entstandene Lücke für die Kabel nutzen:

    1D044AB2-F113-4F24-BC06-5E2789FEEA77.

    Problem nach getaner Arbeit - es gefiel mir überhaupt GAR NICHT... :( der Wahoo stand viel zu weit vorne raus...

    C2AB3CC6-3130-440A-A76C-5F3A0C40D95C.

    Rad in der Garage geparkt, irgendwie unzufrieden das Werkzeug weggeräumt und...
    Werkzeug wieder raus, Chinateil abgebaut und den original Wahoo Halter drangesetzt - WUNDERBAR! :spinner:
    Mein Gott, das hätte ich aber auch einfacher haben können:

    26CE18B0-FC8A-47F6-98E2-A74076B449E5.

    B22814D5-57FC-4338-9A6B-9E5D96C87FF0.

    Nur gut, dass der Chinahalter gerade einmal 7,99 gekostet hat, das kann man verschmerzen. Wird wohl demnächst an ein anderes Rad wandern.:daumen:
     
  11. Hallo. Kann mir jemand sagen, ob man am Topstone einen Tubus Vega montieren kann? Habe leider keine Erfahrung mit der Montage von Gepäckträgern bei Scheibenbremsen. Sonst müsste wohl der Disco her. Danke!
     
  12. Flatmount ist ja eigentlich nie ein Problem bei Gepäckträgern.
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Danke. Wenn ich dich richtig verstehe, siehst du prinzipiell keine Probleme. Leider gibt es hier in meiner Ecke keinen Händler und ich möchte mir einen Online-Fehlkauf ersparen
     
  15. Hab am Wochenende einen Tubus Fly evo am Topstone montiert. Passt soweit. Nur muss man dann den Hebel der Steckachse beim Radausbau immer umsetzen, weil der Gepäckträger im Weg ist. Ist aber nicht so tragisch und wird bei jedem Träger so sein.
    Außerdem ist beim Fly in Verbindung mit den serienmäßigen WTB Nano 40 oben nicht mehr viel Platz. Möchte noch Schutzbleche montieren und das wird wohl eng. Müsste man die Schutzbleche etwas bearbeiten oder einen Fly Classic kaufen. Bei dem kann man noch die Fußverlängerung montieren so dass der ganze Träger 12mm nach oben geht und dann sollte wieder Platz sein.

    Weiß jemand wieviel die Schläuche wiegen?
     
  16. triteacher226

    triteacher226 plantbased athlete

    Dabei seit
    05/2011
    Poste mal ein paar Bilder bitte :daumen:
     
  17. Dann würde ich die Steckachse gegen ein konventionelles Modell mit Innensechskant tauschen. Da kann dann nichts mehr im Weg sein.
     
  18. Hallo Kollegen,

    mein 105er Topstone soll in der 1. Juni Woche beim Händler meines Vertrauens eintreffen.
    Ich freu mich natürlich schon riesig drauf, hab aber vorab noch eine Frage an euch:

    So ein Gravel Bike will ja auch mal auf etwas ruppigerem Untergrund bewegt werden.
    Wie schützt ihr dabei eure Kettenstrebe?
    Da wäre doch ein Kettenstrebenschutz wie beim MTB, z.B. ein Neoprenüberzug sinnvoll.
    Ich hab aber noch kein Bild von einem Gravel Bike gesehen das damit ausgestattet war.
    Ist das nicht nötig?
     
  19. Mein (Carbon) Rahmen hat zum Schutz eine ultrafette und schlagzähe transparente Klebefolie an den neuralgischsten Stellen ab Werk montiert. Ist genauso unauffällig wie effektiv und gibt es auch zum nachrüsten.
     
  20. Wäre eine Möglichkeit, aber ich finde, der Kettenstrebenschutz kann schon etwas auffallen.
    Der unterstreicht doch, genauso wie die Stollenreifen, die etwas kernigere Optik eines Gravel Bike.
     
  21. Du musst halt nur schauen, wieviel Platz zwischen Kurbel und Kettenstrebe ist. RR Kurbeln stehen nicht so weit auseinander wie ihre MTB Pendants.
     
  22. triteacher226

    triteacher226 plantbased athlete

    Dabei seit
    05/2011
    @TAP77777@TAP77777 Ich weiß ja nicht, wie derbe du es magst... An meinem Fatbike habe ich einen Rennradschlauch verwendet. Funktioniert super und sieht besser aus als so ein aufgeklebter Firlefanz. Aber ist auch echt SICHTBAR ;)

    Kettenstrebe Commando.JPG
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. Koeeke

    Koeeke

    Dabei seit
    04/2012
    Ich habe alle potentiell gefährdeten Bereiche meines SuperX SE (Oberrohr, Unterrohr, Kettenstrebe und die gegenüber liegenden Strebe, und und und) ganz dezent mit 3M Rahmenschutzfolie abgeklebt. Sieht man kaum, trägt nicht auf aber leistet gute Arbeit. Selbst nach 800-900 Km, die der Hobel jetzt runter hat, konnte ich noch keine Kratzer oder so feststellen, und hin und wieder fliegt ja doch mal ein Steinchen oder ein Stock gegen das Bike.
     
  24. Und eine vielleicht etwas blöde Frage von einem (Wieder-)Einsteiger: Ich habe mir das Topstone 105 zugelegt und wollte Schutzbleche montieren. In der Carbongabel sind zwar innen Aufnahmen, die haben aber kein Gewinde.... gibts eine Methode, da die Bleche zu fixieren? Oder muss ich auf Schellen ausweichen?

    Die Kleber (die kleinen, nicht den Cannondale/Topstone-Schriftzug) habe ich übrigens mit viel Knibbeln und etwas Feuerzeugbenzin restlos und ohne Schaden für den Lack abbekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  25. Doch da sind Gewinde in der Gabel. Sie liegen nur etwas tiefer. Hast mir schon Angst gemacht
     
  26. So hier ein paar Bilder. Reifen ist der serienmäßig verbaute WTB Nano 40, Gepäckträger Fly Classic und eine kleine Ortlieb Tasche. Ohne Schutzbleche passt das jetzt gerade so. Wenn ich Schutzbleche habe werde ich entscheiden, ob die Schutzbleche bearbeitet werden oder ein Fly Classic mit Fussverlängerung rankommt. Beim Vega sollten sollten ohne weiteres Schutzbleche passen, vermute ich. Hat größere Abmessungen (und ist schwerer). Den Airy mag ich aus anderen Gründen nicht. Bleibt nur noch der Fly wenns leicht sein soll, oder?
    Den Hebel von der Steckachse muss man wie gesagt mit einem kleinen Innensechsant lösen und immer umsetzen. Den Hebel kann auch dauerhaft ab sein, nur sollte man den dann immer dabei haben...
    DSC_0545_s.JPG DSC_0546_s.JPG DSC_0547_s.JPG

    Geplant ist dann noch eine Lichtanlage mit Nabendynamo.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  27. Also bei mir definitiv nicht. Ich meine nicht das obere Gewinde mittig unterm Steuersatz, sondern die Aufnahmen an den beiden Gabelenden innen, etwa 10 cm von den Gabelenden entfernt. Bei mir sind das Löcher ohne Gewinde, aber es scheint Metall eingelassen zu sein.
    Markus
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2019