Canyon Neuron AL 2020

Dabei seit
10. Mai 2009
Punkte Reaktionen
25
Ort
München
Hallo zusammen,

kann mir jemand eventuell die Spezifikationen der Schellenschraube für den Shifter-Lever der Irdium Dropper Post schicken (Länge, Durchmesser, Gewinde)? Canyon braucht da leider zu lange für und ich kann es selbst nicht messen, weil die Schraube gerade noch verbaut ist. Hat sich leider, da viel zu weich, ausgenudelt. Wird zwar noch abgehen, danach aber zwecks fahren nicht mehr dran.

Schönen Gruß aus München :)
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Hallo zusammen,

kann mir jemand eventuell die Spezifikationen der Schellenschraube für den Shifter-Lever der Irdium Dropper Post schicken (Länge, Durchmesser, Gewinde)? Canyon braucht da leider zu lange für und ich kann es selbst nicht messen, weil die Schraube gerade noch verbaut ist. Hat sich leider, da viel zu weich, ausgenudelt. Wird zwar noch abgehen, danach aber zwecks fahren nicht mehr dran.

Schönen Gruß aus München :)
So gerade mal nachgemessen eine M5 x 30 habe ich verbaut und passt. (30mm ohne Kopf)
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
So mein Cockpit ist nun fertig und so wie ich mir das vorgestellt habe. Lenker Canyon H15, Vorbau Canyon V12, Ergon GA2 Fat Griffe, SLX Bremse und Schalthebel mit Bremshebel dank i spec ev verheiratet.

IMG_20200622_135511.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2020
Punkte Reaktionen
4
Hallo zusammen,

kann mir jemand eventuell die Spezifikationen der Schellenschraube für den Shifter-Lever der Irdium Dropper Post schicken (Länge, Durchmesser, Gewinde)? Canyon braucht da leider zu lange für und ich kann es selbst nicht messen, weil die Schraube gerade noch verbaut ist. Hat sich leider, da viel zu weich, ausgenudelt. Wird zwar noch abgehen, danach aber zwecks fahren nicht mehr dran.

Schönen Gruß aus München :)
Hatte ich auch bei meinem ?
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Weiß jemand ob ich an die original dropper Post Vario Stütze vom Canyon Neuron so einfach diesen Shimano Hebel installieren kann?

 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Moin,
Ich habe gestern mal meine Gabel demontiert um mir die Lager des Steuersatzes an meinem Neuron anzuschauen. Dabei ist mir etwas Fremdmaterial am gabelschafft auf Höhe des unteren Lager aufgefallen. Ich konnte es mit einem Schraubendreher und etwas Schleifpapier entfernen. Das untere Lager läuft auch etwas rauer als das obere. Ich hätte gerne mal beide rausgenommen aber ich bekomme die nicht so einfach raus wie in vielen Videos zu sehen. Kann es sein dass Canyon hier verpresste Lager (Schalen) verbaut?IMG_20200805_194415.jpgIMG_20200805_194421.jpg
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.685
Wenn es rau läuft, ist vermutlich Sand im Lager. Du kannst es eingebaut lassen. Blaue Dichtung mit einer Stecknadel vorsichtig abhebeln, dabei die Dichtung nicht verbiegen, mit Bremsenreiniger ausspülen, trocknen lassen, Fett bis Anschlag eindrücken, Dichtung drauf, Ruhe im Karton.
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Abermals vielen Dank für deine Hilfe.
Aber wenn da nach so kurzer Zeit Sand drin ist, spricht das nicht unbedingt für die Dichtung der Lager oder.
Ich meine dass Rad hat noch keinen Dampfstrahler gesehen, lediglich den Gartenschlauch
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.685
Abermals vielen Dank für deine Hilfe.
Aber wenn da nach so kurzer Zeit Sand drin ist, spricht das nicht unbedingt für die Dichtung der Lager oder.
Ich meine dass Rad hat noch keinen Dampfstrahler gesehen, lediglich den Gartenschlauch

Möglicherweise ist es dann kein Sand, sondern Rost. Die Lager sind bei 99% der Hersteller in der Fahrradbranche gleich. Da werden günstige Industrielager verwendet, die für hohe Umdrehungen ausgelegt sind. Dementsprechend fehlt Fett. Das widerrum begünstigt das Eindringen von Staub, Sand und Wasser. Das Ergebnis kennst Du. Da bringt es auch nix teurere Lager einzubauen, man muß die Lager am Fahrrad grundsätzlich mit Fett vollfüllen um das zu verhindern.
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
So kurze Rückmeldung. Entfernung der Dichtung ging ganz gut. Dann wie empfohlen mit Bremsenreiniger ordentlich gespült und trocknen lassen, anschließend ordentlich Fett rein und Dichtung wieder drauf. Das Lager läuft nun wesentlich weicher. Alles kein Hexenwerk muss ich zugeben.
Habe dann noch ordentlich Fett außenrum sowie auf den unteren Gabelschaft. Gabel wieder eingeführt, oberen Sicherungsring und Abdeckkappe (wieso gibt es diese zwei Dinge eigentlich nicht für unten?) wieder drauf. Lager Spiel eingestellt, Vorbau fest gemacht.
Irgendwas wackelt unten aber noch, Spiel am Rahmen spüre ich jedoch nicht, weder oben noch unten am Schaft
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.685
So kurze Rückmeldung. Entfernung der Dichtung ging ganz gut. Dann wie empfohlen mit Bremsenreiniger ordentlich gespült und trocknen lassen, anschließend ordentlich Fett rein und Dichtung wieder drauf. Das Lager läuft nun wesentlich weicher. Alles kein Hexenwerk muss ich zugeben.
Habe dann noch ordentlich Fett außenrum sowie auf den unteren Gabelschaft. Gabel wieder eingeführt, oberen Sicherungsring und Abdeckkappe (wieso gibt es diese zwei Dinge eigentlich nicht für unten?) wieder drauf. Lager Spiel eingestellt, Vorbau fest gemacht.
Irgendwas wackelt unten aber noch, Spiel am Rahmen spüre ich jedoch nicht, weder oben noch unten am Schaft

hört sich immer nach viel an, aber wenn man es einmal gemacht hat, merkt man wie einfach vieles ist. prima dass es geklappt hat und du das lager dadurch retten konntest. :daumen: fett außen solltest Du nur hauchdünn auftragen, weil sich sonst an der "fettwurst" dreck sammelt. wenn das lager vollgefühlt ist passiert da nix mehr so schnell.
das obere lager hättest du gleich mitmachen sollen, dann wäre ruhe im karton.

zum thema spiel...hhhmmm, hast du das vorher nicht gemerkt oder ist es tatsächlich jetzt erst neu ? merkst du es bei gezogener vorderrad bremse ? sind das die bremsbeläge die spiel haben ? die aheadkappe liegt nicht auf dem schaft auf ? wieviel spiel ist denn ?
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Ja das obere Lager habe ich auch direkt mitgemacht.
Ob das Spiel vorher auch schon war? Vielleicht etwas. Ja ich merke es wenn ich die Vorderrad Bremse ziehe aber am Steuerrohr ist keine Bewegung zu spüren. Ahead Kappe liegt nicht auf. Könnte na klar sein dass es die Bremsbelege sind. Wie könnte ich das prüfen ausschließen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Ich habe die Vermutung dass es die Tauchrohre sind. Wenn ich auf dem Bike sitze und die Rohre etwas eingetaucht sind, ist das hörbare Spiel Weg.
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Servus.
Ich habe erfolgreich auf Tubless umgerüstet, dabei ist mir aufgefallen dass ich am Hinterrad die Kassette einfach mit der Hand von der Naben Achse (nicht zu verwechseln mit der Steckachse) abziehen kann und somit den kompletten Freilauf frei legen kann. Ist das normal? Oder ist die Naben Achse da gebrochen?
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
47
Ich danke dir, dass beruhigt mich.
Habe mir gerade auch mal eine Zeichnung der Nabe angeschaut und tatsächlich bei dieser Nabe wird die Seite wo das Kettenblatt ist nur nochmal gesteckt.
 
Oben