Cube 2019 Stereo 150 29“

Dabei seit
22. Juni 2004
Punkte Reaktionen
4
Ort
Vaterstetten / München-Ost
Servus... ich hab an einer Schraube vom Dämpfer so unschöne Lack-Abplatzer... habt ihr sowas auch?

IMG_20180928_140150.jpg

Und mein Dämpfer ölt ziemlich... das ist mein erstes Fully, daher fehlt mir der Vergleich... Aber ist das normal? Aufm photo sieht man das Öl deutlich, und letzte Woche hatte ich es erst trocken gewischt...

IMG_20180928_140206.jpg

mfg
 

Anhänge

  • IMG_20180928_140150.jpg
    IMG_20180928_140150.jpg
    582,6 KB · Aufrufe: 92
  • IMG_20180928_140206.jpg
    IMG_20180928_140206.jpg
    948,7 KB · Aufrufe: 78
Dabei seit
28. September 2018
Punkte Reaktionen
1
Ort
51789 Lindlar
Mal ne Frage an alle die ihr Stereo schon haben oder zumindest mal damit gefahren sind.
Was haltet ihr davon?

Ich spiele mit dem Gedanken mir das 150 TM anzuschaffen. Preis-/Leistungsverhältnis ist ja überragend.
Ich habe allerdings gewisse Zweifel was die Qualität betrifft, da es preislich schon ein ganzes Stück unter den anderen Bikes anzusiedeln ist.

Kann man dieses Bike bereits als Enduro zählen? Gibt ja ne Menge Enduro Bikes, welche über mehr Federungsweg verfügen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.143
Ort
Allgäu
Servus... ich hab an einer Schraube vom Dämpfer so unschöne Lack-Abplatzer... habt ihr sowas auch?

Anhang anzeigen 777701

Und mein Dämpfer ölt ziemlich... das ist mein erstes Fully, daher fehlt mir der Vergleich... Aber ist das normal? Aufm photo sieht man das Öl deutlich, und letzte Woche hatte ich es erst trocken gewischt...

Anhang anzeigen 777702

mfg

Der Dämpfer sollte einen minimalen Schmierfilm haben, jedoch sollte er nicht tropfen oder Öl verlieren. Ist schwer ab zu schätzen vom Bild her.

Mal ne Frage an alle die ihr Stereo schon haben oder zumindest mal damit gefahren sind.
Was haltet ihr davon?

Ich spiele mit dem Gedanken mir das 150 TM anzuschaffen. Preis-/Leistungsverhältnis ist ja überragend.
Ich habe allerdings gewisse Zweifel was die Qualität betrifft, da es preislich schon ein ganzes Stück unter den anderen Bikes anzusiedeln ist.

Kann man dieses Bike bereits als Enduro zählen? Gibt ja ne Menge Enduro Bikes, welche über mehr Federungsweg verfügen.

Ich würde vorsichtig behaupten die Qualität ist etwas merkbar bei den Toleranzen bzw. wie das Bike zusammengeschraubt wurde. Das letztere ist nicht gerade der Hit bei Cube. Also nachkontrollieren.
Ein Santa Cruz hat natürlich einen anderen Preis und theoretisch lebenslange Garantie, hier darf jeder für sich entscheiden.

Ich würde ein Enduro nicht am Federweg alleine fest machen. Es ist die Geo und die Komponentenwahl.
Die Geo beim 150 Cube ist für mich alltagstauglich, nicht zu extrem wie z.B. Sentinal. Der Federweg ist effektiv und nicht nur massiver (sinnloser) Federweg. Finde das Hinterbaukonzept um Welten besser als vom alten 160 Stereo. Nutzt den Federweg und gleichzeitg hat es mehr Pop als das 160 Stereo. Die 10mm weniger Federweg sind nicht zu spüren. Federweg allein bringt nichts wenn er uneffektiv ist.
Eine 36 Fox oder eine Lyrik sowie die Laufräder und Bremsen sind für mich auch klar im Endurobereich angesiedelt.

Willst du einen verkappten Downhiller ist das 150 vermutlich die falsche Wahl, da gibt es extremere.
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
434
Servus... ich hab an einer Schraube vom Dämpfer so unschöne Lack-Abplatzer... habt ihr sowas auch?



Und mein Dämpfer ölt ziemlich... das ist mein erstes Fully, daher fehlt mir der Vergleich... Aber ist das normal? Aufm photo sieht man das Öl deutlich, und letzte Woche hatte ich es erst trocken gewischt...



mfg

Habe keinen Abplatzer

Dämpfer ölt nicht, verhält sich wie jeder anderer

Mal ne Frage an alle die ihr Stereo schon haben oder zumindest mal damit gefahren sind.
Was haltet ihr davon?

Ich spiele mit dem Gedanken mir das 150 TM anzuschaffen. Preis-/Leistungsverhältnis ist ja überragend.
Ich habe allerdings gewisse Zweifel was die Qualität betrifft, da es preislich schon ein ganzes Stück unter den anderen Bikes anzusiedeln ist.

Kann man dieses Bike bereits als Enduro zählen? Gibt ja ne Menge Enduro Bikes, welche über mehr Federungsweg verfügen.

Welche Zweifel bezüglich der Qualität hast du denn genau?
Ich bin das Rad inzwischen einige KM gefahren, meist bei staubigen, trockenen Verhältnissen. Jetzt grade in Andorra (Bikepark) und in Santa Coloma de Farnes.

  • Ich musste bisher zweimal das untere Lager des Dämpfer reinigen und neu fetten, da es geknarzt hat.
  • selbiges einmal mit dem Steuersatz.
  • Die Lager der Laufräder habe ich einmal nachgestellt. Feine Sache, dass das geht. Allerdings ist am HR der Bereich zwischen lose und zu fest schon arg klein.
Ansonsten ist der Hinterbau ohne verschraubter Achse etwas labberig und die Antiklapperausstattung der Züge ist einfach aber funktioniert (Bürste).

Mal anders: die Preise der anderen Bikes sind vll einfach zu hoch?

Zur Ausstattung und Geo hat @Orby ja schon geantwortet, dem pflichte ich uneingeschränkt bei.
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
434
Wenn es interessiert. Finde es spannend, da werden ja mal wirklich Details benannt zur Abstimmung vom Bike.

https://www.pinkbike.com/news/cube-...nsen-vs-greg-callaghan-finale-ligure-ews.html

Vielleicht wird meine Tabelle weiter gepflegt, wenn die TM Fahrer ihre Räder ausgeliefert bekommen, für uns SL Fahrer sind die Abstimmungen interessant aber nicht nutzbar.

Und wie im Fotofred von jemandem bemerkt: Es scheinen 170er Gabeln zu sein. - ist dem Factory Team egal aber bei uns erlischt die Gewährleistung. Würde mir von dem Winkeln her auch taugen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.143
Ort
Allgäu
Auch mal eine Variante.
Das Bike vom Nico Lau. Er ist ja noch Markenbotschafter.
Dachte hab mal irgendwo gelesen das C68 wäre ihm zu steif.
FB_IMG_1539209875572.jpg
 

Anhänge

  • FB_IMG_1539209875572.jpg
    FB_IMG_1539209875572.jpg
    176,3 KB · Aufrufe: 315
Dabei seit
28. September 2018
Punkte Reaktionen
1
Ort
51789 Lindlar
Habe keinen Abplatzer

Dämpfer ölt nicht, verhält sich wie jeder anderer



Welche Zweifel bezüglich der Qualität hast du denn genau?
Ich bin das Rad inzwischen einige KM gefahren, meist bei staubigen, trockenen Verhältnissen. Jetzt grade in Andorra (Bikepark) und in Santa Coloma de Farnes.

  • Ich musste bisher zweimal das untere Lager des Dämpfer reinigen und neu fetten, da es geknarzt hat.
  • selbiges einmal mit dem Steuersatz.
  • Die Lager der Laufräder habe ich einmal nachgestellt. Feine Sache, dass das geht. Allerdings ist am HR der Bereich zwischen lose und zu fest schon arg klein.
Ansonsten ist der Hinterbau ohne verschraubter Achse etwas labberig und die Antiklapperausstattung der Züge ist einfach aber funktioniert (Bürste).

Mal anders: die Preise der anderen Bikes sind vll einfach zu hoch?

Zur Ausstattung und Geo hat @Orby ja schon geantwortet, dem pflichte ich uneingeschränkt bei.

Direkte Zweifel habe ich nicht, aber bei einem günstigen Preis muss man sich mal informieren woran es liegt. Habe aber auch den Eindruck, dass speziell einige US Bikes maßlos überteuert sind.

Dass man mal Dämpfer und Steuersatz ausbauen, reinigen und fetten muss, ist mir schon klar, speziell nach intensivem Bikepark Besuch. Ab Werk aus soll Cube ja auch nicht allzu Großzügig mit Fett an Lagerstellen sein, um es mal vorsichtig auszudrücken. Habe mich schon drauf eingestellt das nachzuholen, sobald ich meins bekomme. Ist aber ja auch kein großer Aufwand.

Ich bin mir im Moment halt extrem unsicher welches Bike ich nehmen soll. Entweder das 150 TM oder das 140 TM. :ka:
Das 140 ist halt mal satte 1000€ billiger und sicherlich Tourentauglicher als das 150. Dafür hat das 150 aber sicherlich mehr Reserven wenn es mal ruppiger wird (fahre Bikepark Winterberg und Olpe).
Jemand vielleicht ne Empfehlung???:D
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
434
(...)
Ich bin mir im Moment halt extrem unsicher welches Bike ich nehmen soll. Entweder das 150 TM oder das 140 TM. :ka:
Das 140 ist halt mal satte 1000€ billiger und sicherlich Tourentauglicher als das 150. Dafür hat das 150 aber sicherlich mehr Reserven wenn es mal ruppiger wird (fahre Bikepark Winterberg und Olpe).
Jemand vielleicht ne Empfehlung???:D

Wird vom Gewicht her etwas leichter sein, weil 27,5. Das 150 ist mM nach voll tourentauglich, man muss halt die Reifen wechseln, will man längere Touren fahren, denn auf DH tauglichen Reifen rollt jedes Rad wie ein Sack Nüsse. Bergauf geht das Ding sehr gut und wippt sehr gering und mein Maßstab ist mein Specialized Epic mit Brain.

Du solltest beide zur Probe fahren, wenn irgend möglich und schauen was du eher willst.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.143
Ort
Allgäu
Direkte Zweifel habe ich nicht, aber bei einem günstigen Preis muss man sich mal informieren woran es liegt. Habe aber auch den Eindruck, dass speziell einige US Bikes maßlos überteuert sind.

Dass man mal Dämpfer und Steuersatz ausbauen, reinigen und fetten muss, ist mir schon klar, speziell nach intensivem Bikepark Besuch. Ab Werk aus soll Cube ja auch nicht allzu Großzügig mit Fett an Lagerstellen sein, um es mal vorsichtig auszudrücken. Habe mich schon drauf eingestellt das nachzuholen, sobald ich meins bekomme. Ist aber ja auch kein großer Aufwand.

Ich bin mir im Moment halt extrem unsicher welches Bike ich nehmen soll. Entweder das 150 TM oder das 140 TM. :ka:
Das 140 ist halt mal satte 1000€ billiger und sicherlich Tourentauglicher als das 150. Dafür hat das 150 aber sicherlich mehr Reserven wenn es mal ruppiger wird (fahre Bikepark Winterberg und Olpe).
Jemand vielleicht ne Empfehlung???:D

Empfehlung ist schwer, aber einfach mal ein paar Eindrücke.

Durch das Forum habe ich eine nette Bikebekanntschaft gemacht, sind also mal gemeinsam auf die Hometrails hier. Er mit seinem 140TM und ich mit meinem 150SL. Bergauf ist er deutlich fitter, also kein Maßstab. War aber nicht abgehängt. Bergab habe ich an dem Tag gebummelt, er war also auch schneller. In dem Trail sind Wurzeln, wenige Absätze und eine Rille mit losem Gestein. Auf den 25km und ca. 500 HM Hometrail kein großer Unterschied behaupte ich. Da ist es die Tagesform und die Fitness.

Letzten Donnerstag waren ich und Zerzal aus dem Forum hier mit seinem Stereo 160 aus 2015 in Flims/Laax zusammen unterwegs. Waren 6 Abfahren und zusammen ca. 4.500 Tiefenmeter im Trail.
Auf der letzten Runde haben wir gechillt und Zerzal mit einem anderen Bike geredet, bin also alleine in die letzte Sektion rein. Als Zerzal ankam unten " Dachte du wolltest langsam machen". Ich bin 2 Sekunden langsamer gewesen (1.44 Min Sektion laut Strava) als auf der 2 oder 3 Abfahrt, pfeifend unter dem Helm, einfach sauber chillige gefahren.
Genau dieses Erlebnis hatte ich im Sommer pod Smrkem.
Im Mai mit dem Stereo 160 und 27.5 (auch Marry, Hans und Eagle ca. 0,8 kg leichter), Vollgasfahrt 3.12 Min und Herzfrequenz 152 am Ende.
"Vollgasfahrt" mit dem 150 SL, 3.08 Min, HF ? . Den gleichen Trail chillig, sauber 3.16 Min und HF 142 am Ende.
Bist einfach entspannt schnell mit dem 150. Das Bike stresst mich nicht, es gibt mir Vertrauen und ist unaufgerergt.

Das 140 TM ist schon ein "Mini-Enduro", auch im Park musst dich damit nicht verstecken.
Das 150 TM kannst durch den X2 Dämpfer halt sehr plüschig, schluckfreudig trimmen. Was es im Gegenzug wieder etwas wippender machen im offenen Modus.
Die SG Bereifung am 150 TM würde ich sowieso wechseln. 560 gr gespart, weniger Verschleiß und weniger Rollwiederstand. Dann lieber 0,2 Bar mehr Druck und SnakeSkin im Park. Dafür deutlich alltagstauglicher.

Es bleibt mehr die Frage ob 27.5 oder 29. Einige die früher 160 Stereo gefahren sind, sind jetzt auf das 140 TM umgestiegen. Glaube bereut hat es keiner. Ich wollte wieder 29 fahren und habe es auch nicht bereut.

Ich lehne mich aus dem Fenster, das 29 musst einfach etwas aktiver fahren. Hab es letzten Donnerstag gemerkt auf der ersten Runde, bin da zu hoch und zu weit hinten gestanden. Da arbeitet es dann irgendwie nicht wirklich schön, da ist man mehr Passagier statt Pilot dann.

So meine Gedanken, vielleicht helfen sie ja etwas weiter.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.143
Ort
Allgäu
Geo sollte ziemlich gut sein da sie zu Speci ziemlich ähnlich ist ;)

Stimmt. War auch für mich ein interessanter Anhaltspunkt.
Wobei sich die ca. 65,5-66 ° Lenkwinkel, Kettenstrebe 432-437mm, Sitzwinkel etwas über 75° und dazu 460-470mm Reach in L etwas als typisches Maß für Alltagstaugliche 29 Enduros zu etablieren scheinen.
Die downhilllastigen sind noch etwas flacher vom Lenkwinkel, etwas mehr Reach und Spielerein am Offset.

Könnte wetten, das neue Strive wird auch in diesem Bereich sich bewegen wenn es mal kommt.
 
Dabei seit
28. September 2018
Punkte Reaktionen
1
Ort
51789 Lindlar
Empfehlung ist schwer, aber einfach mal ein paar Eindrücke.

Durch das Forum habe ich eine nette Bikebekanntschaft gemacht, sind also mal gemeinsam auf die Hometrails hier. Er mit seinem 140TM und ich mit meinem 150SL. Bergauf ist er deutlich fitter, also kein Maßstab. War aber nicht abgehängt. Bergab habe ich an dem Tag gebummelt, er war also auch schneller. In dem Trail sind Wurzeln, wenige Absätze und eine Rille mit losem Gestein. Auf den 25km und ca. 500 HM Hometrail kein großer Unterschied behaupte ich. Da ist es die Tagesform und die Fitness.

Letzten Donnerstag waren ich und Zerzal aus dem Forum hier mit seinem Stereo 160 aus 2015 in Flims/Laax zusammen unterwegs. Waren 6 Abfahren und zusammen ca. 4.500 Tiefenmeter im Trail.
Auf der letzten Runde haben wir gechillt und Zerzal mit einem anderen Bike geredet, bin also alleine in die letzte Sektion rein. Als Zerzal ankam unten " Dachte du wolltest langsam machen". Ich bin 2 Sekunden langsamer gewesen (1.44 Min Sektion laut Strava) als auf der 2 oder 3 Abfahrt, pfeifend unter dem Helm, einfach sauber chillige gefahren.
Genau dieses Erlebnis hatte ich im Sommer pod Smrkem.
Im Mai mit dem Stereo 160 und 27.5 (auch Marry, Hans und Eagle ca. 0,8 kg leichter), Vollgasfahrt 3.12 Min und Herzfrequenz 152 am Ende.
"Vollgasfahrt" mit dem 150 SL, 3.08 Min, HF ? . Den gleichen Trail chillig, sauber 3.16 Min und HF 142 am Ende.
Bist einfach entspannt schnell mit dem 150. Das Bike stresst mich nicht, es gibt mir Vertrauen und ist unaufgerergt.

Das 140 TM ist schon ein "Mini-Enduro", auch im Park musst dich damit nicht verstecken.
Das 150 TM kannst durch den X2 Dämpfer halt sehr plüschig, schluckfreudig trimmen. Was es im Gegenzug wieder etwas wippender machen im offenen Modus.
Die SG Bereifung am 150 TM würde ich sowieso wechseln. 560 gr gespart, weniger Verschleiß und weniger Rollwiederstand. Dann lieber 0,2 Bar mehr Druck und SnakeSkin im Park. Dafür deutlich alltagstauglicher.

Es bleibt mehr die Frage ob 27.5 oder 29. Einige die früher 160 Stereo gefahren sind, sind jetzt auf das 140 TM umgestiegen. Glaube bereut hat es keiner. Ich wollte wieder 29 fahren und habe es auch nicht bereut.

Ich lehne mich aus dem Fenster, das 29 musst einfach etwas aktiver fahren. Hab es letzten Donnerstag gemerkt auf der ersten Runde, bin da zu hoch und zu weit hinten gestanden. Da arbeitet es dann irgendwie nicht wirklich schön, da ist man mehr Passagier statt Pilot dann.

So meine Gedanken, vielleicht helfen sie ja etwas weiter.

Ja danke, hast mir sehr geholfen mit deiner ausführlichen Beschreibung. Leichter gemacht hast du mir die Kaufentscheidung damit aber nicht :wut:

Wie ist das eigentlich mit dem X2 Dämpfer. Der hat doch nur 2 Stufen, Open und Firm, ist das richtig?
Der DPX2 im 140 hat dagegen ja noch einen Medium Mode. Ist das ein Problem dass der X2 "nur" 2 Modi hat oder braucht man den Medium Mode gar nicht?
 
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
4
Ja klar gibt es verschiedenste Faktoren und ich bin bei dir, wenn du sagst, dass es nur bei einer Grundabstimmung hilft.

Wer will kann hier gerne sein SetUp eintragen:
===KLICK===
Damit kann man entweder selbst später in eine andere Richtung testen wenn ein anderes SetUp hilfreich erscheint.

Danke auch für den Link. Ich war überrascht, wie nah ich mit der Gabel an dem Ergebnis herangekommen bin.

Gruß
/S.
Servus Jungs,
Bin seit heute auch Stereo 150 SL Fahrer.. Vorher YT Capra Race 27,5 Zoll..
Bin schon gespannt morgen auf den ersten Trail..
Bei Körpergröße 178 und fahrfertigen 85 kg habe ich zum 18 Zoll Rahmen gegriffen..
@Skunkworks
Laut der Rockshox Tabelle kommen aber ganz andere Werte raus als du in die Tabelle eingetragen hast.. Bist du von deiner Einstellung wieder abgewichen?
Du hast eingetragen 72 PSI und 12 klicks bei 83 kg eingetragen. Laut Rechner komme ich bei deinem Gewicht auf 87 PSI und 8 Klicks.
Bin jetzt als Anfangssetup mal in die Mitte mit 80 PSI und 11 Klicks gegangen.. werde Samstag und Sonntag im Fichtelgebirge testen und euch dann Feedback geben..
Grüße aus Franken..
 
Dabei seit
27. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1
Die Tabelle werde ich noch ausfüllen, aber momentan steht die Ausstattung gar nicht fest, daher auch die Einstellungen nicht. Hier ein paar Fotos mit Handy (bessere Fotos kommen noch auch). 14,6 kg mit Supergravity Reifen und Pedalen. Der Rahmen selbst mit Schaltungskabel, Achse, Klemme und Innenlager ist 2837g (ohne Dämpfer).
 

Anhänge

  • thumbnail (1).jpg
    thumbnail (1).jpg
    271,8 KB · Aufrufe: 46
  • thumbnail (2).jpg
    thumbnail (2).jpg
    326,5 KB · Aufrufe: 47
  • thumbnail.jpg
    thumbnail.jpg
    368,7 KB · Aufrufe: 45
Oben