Der große Werkzeug "Must have" Thread!

Dabei seit
12. August 2015
Punkte Reaktionen
1.695
Hallo zusammen,

wollen wir hier nicht einfach einen Thread eröffnen, in welchem es nur um "Werkzeug" rund ums Bike geht? Immer wieder fragen einzelne nach einem bestimmten Werkzeug für ein bestimmtes Problem, oder Bike Thema, das kann man doch zusammen fassen...

Und vielleicht gibt es ja die sogenannten "Must have" Werkzeuge inkl. Erfahrungen, oder Empfehlungen, auch ausgefallen Werkzeuge, die man nicht haben muss, aber geil, wenn man sie hat...usw.

Ich bin gespannt und denke hier sollte sich jeder passionierte "Selbstschrauber" doch wieder finden und austauschen können :)

Let´s work with tools ;)
 
Dabei seit
17. August 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zepernick
Guten Tag

Dann fange ich mal an. Eine schöne Idee.

Ich habe aktuell ein Multitool und einen "Werkzeugkoffer" der nicht fürs Bike gedacht ist. Damit halte ich mich aktuell etwas über Wasser. Bin auf der Suche nach dem Fahrradwerkzeug (Koffer), um auch mit Hilfe von Forum, Büchern, YouTube, usw. selbst am Fahrrad Wartungen und Reparaturen durchführen zu können.

Was ich gebraucht hätte beim Einbau meiner ersten Variostütze, wäre ein Bowdenzugschneider und eine Bowdenzugspannzange, dass hätte mir die Hilfe eines Freundes (zwei zusätzliche Hände) erspart.

Oder ein Zahnkranzgegenhalter, um diesen auch mal sauber machen zu können usw...

Also wenn jemand einen Werkzeugkoffer kennt, der Umfangreich ist, wurde ich mich über einen Vorschlag freuen.

Gruß Tom

 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
528
Das wenigste Werkzeug das man bracht, muss doch extra fürs Fahrrad gedacht sein. Meine Inbus- und Torx-Winkelschlüsselsätze sind von Wera, Zangen von Knipex, Drehmomentschlüssel und Knarrenkasten von Proxxon, Bits von Hazet.
Speziell fürs Rad sind halt die Nüsse für Zahnkranz und Innenlager, die Kettenpeitsche, Nippelspanner und ggf. Ein- und Auspresswerkzeug. Dafür würde ich aber nicht gleich einen ganzen Werzeugkoffer extra fürs Fahrrad kaufen.
 
Dabei seit
12. August 2015
Punkte Reaktionen
1.695
Was habt ihr für Werkzeug um Tretlager ein- und auszupressen? Und welcher Hersteller ist hier zu empfehlen?

Ebenso gibt es oft Kleinigkeiten, wie z.B. dioe Steuerrohrdemontage am Cannondale mit Lefty. HC-33 Tretlagerschlüssel von Shimano, dieser hat aber wiederum eine 1/2" Aufnahme, nicht jeder hat aber neben einem 1/4" Drehmo noch einen 1/2" Drehmo liegen. Den Tretlagerschlüssel von Carus und dieser hat ne 3/8" Aufnahme, dafür tut´s dann auch den 8,-€ Adapter von 1/4" auf 3/8"....statt eines neuen 60-80,-€ teuren 1/2" Drehmo´s....usw.
 
Dabei seit
12. August 2015
Punkte Reaktionen
1.695
Guten Tag

Dann fange ich mal an. Eine schöne Idee.

Ich habe aktuell ein Multitool und einen "Werkzeugkoffer" der nicht fürs Bike gedacht ist. Damit halte ich mich aktuell etwas über Wasser. Bin auf der Suche nach dem Fahrradwerkzeug (Koffer), um auch mit Hilfe von Forum, Büchern, YouTube, usw. selbst am Fahrrad Wartungen und Reparaturen durchführen zu können.

Was ich gebraucht hätte beim Einbau meiner ersten Variostütze, wäre ein Bowdenzugschneider und eine Bowdenzugspannzange, dass hätte mir die Hilfe eines Freundes (zwei zusätzliche Hände) erspart.

Oder ein Zahnkranzgegenhalter, um diesen auch mal sauber machen zu können usw...

Also wenn jemand einen Werkzeugkoffer kennt, der Umfangreich ist, wurde ich mich über einen Vorschlag freuen.

Gruß Tom

z.B. .....

https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-profi-werkzeugkoffer-22-teilig-459384/wg_id-354

Ist halt für Shimano....

Ich selbst kaufe lieber alles einzeln und so, wie es mir passt...
 
Dabei seit
17. August 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zepernick
Ok kein Koffer!!!

Gut ok dann bitte mal eine kleine Liste was ich mir einzeln so zulegen sollte und dann nach und nach so zulege. Wäre mir ehrlich auch lieber als ein Koffer. Wurde mir gerne eine Art Pinnwand mit dem Werkzeug erschaffen. Dann haben auch die Freunde was zum Schenken. Weihnachten und kurz danach Geburtstag steht vor der Tür.

Gruß Tom
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
6.560
Das ist ganz einfach... man kauft sich das Werkzeug, dass man für die gewünschte Reparatur / Umbau benötigt.
Klar, eine gewisse "Grundausrüstung" sollte man schon haben. Sowas wie Hammer, Schraubendreher, Innensechskant Schlüssel, Ratsche, Zangen und Seitenschneider. Damit kommt man schon recht weit.
Wenns dann mal speziell wird, kauf ich dann, wenn ichs brauch.
 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
528
Ok kein Koffer!!!

Gut ok dann bitte mal eine kleine Liste was ich mir einzeln so zulegen sollte und dann nach und nach so zulege.

Eine allgemein gültige Liste ist schwierig, weil es vor allem darauf ankommt, was du schon hast und an welchen Teilen du schrauben willst.
Falls du noch keine Torx-Schlüssel hast, empfehle ich die genannten Wera. Passende Inbus-Schlüssel entweder auch in bunt oder die farblose Variante.
Oder allgemeiner z.B. so ein Bit-Halter und ein Set guter Bits (Wiha, Wera, Hazet,..) sowie eine kleine 1/4" Knarre. Egal was du kaufst, nimm nicht den Kram vom Baumarkt-Wühltisch.
Bei Zangen macht man mit Knipex nichts falsch, da würde ich lieber deren Bowdenzugzange nehmen als eine teurere Park Tool. Falls du auch Federgabeln zerlegen willst, brauchst du passende Sprengringzangen.
Und kauf dir auf jeden Fall einen Schonhammer, den braucht man häufiger als man glaubt.
Nettes Weihnachts-/Geburtstagsgeschenk wären zwei Drehmomentschlüssel. Ein kleiner mit 1/4" Aufnahme im Bereich ca. 3-20 Nm für Lenker usw. Und ein größerer mit 1/2" für ca. 40-140 Nm, der taugt dann neben Innenlager und Kassette auch fürs Reifenwechseln am Auto. Meiner Meinung nach ist beim größeren die Genauigkeit etwas weniger wichtig als beim kleinen. Zum Lösen von Innenlager und Kassettenschlussring hilft eine 1/2" Knarre. Aber einen guten Knarrenkasten braucht man doch eh ständig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wendo

Der größte Schuft im Land ist der Finanzbeamt'
Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte Reaktionen
27.312
@Tommy_Lee16341 Ich kann noch empfehlen ein Bremsenentlüftungskit (für deine spezifische Bremse) zu kaufen - das braucht ich öfter als mir lieb ist. (Avid Code geplagt :rolleyes:)

Beim Knarrenkasten habe ich mit dem von Proxxon Industrial gute Erfahrungen gemacht.
Eine Kettenpeitsche und die entsprechende Nuss zum lösen der Mutter kann man auch immer gut gebrauchen.

Einpresswerkzeuge (Buchsen, Lager) kann man aus Unterlegscheiben und Gewindestangen günstig selbst machen.

Ein Spezialwerkzeug was für mich nicht wegzudenken ist, ist eine Einschlaghilfe für die Kralle im Gabelschaft. (Auch wenn man das nie wirklich braucht)
 
Dabei seit
17. August 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zepernick
Ok das hört sich gut an.

Einen großen Drehmomentenschlüssel für Auto habe ich.

Birzman Innensechskantschlüssel-Set

Wera Schonhammer mit Kopf aus Uretan

Jagwire Bowdenzugschneider Pro Cable Crimper and Cutter

PRO Kassettenabnehmer Set für Shimano

Schwalbe Ventilschlüssel

Also Bike habe ich ein Mondraker Foxy und Kassette ist Sram alles andere Shimano. Hoffe der Abnehmer funktioniert da. Finde die Griffe zumindest schon mal optisch ganz gut. Die anderen sind wie es scheint nur Metall.

Ja soweit bin ich aktuell. Habe vor kurzen auf Tubeless umgebaut mit Autoventil, deswegen der Schlüssel. Der Kunstoff den ich hatte ist schon beim ersten reindrehen in seine Bestandteile zerfallen. :(

Frage mich ganze Zeit was ich mit dem Hammer tue, abgesehen mir auf die Finger zu hauen. :D

Habe einen Werkzeugkoffer fürs Auto, da wurde ich auf den Proxxon verzichten erst mal.

Was habe ich jetzt vergessen?

Wendo Bremsenentlüftungskit ok, welches wäre da zu gebrauchen? Überlege mir nächstes Jahr (nach oder vor Österreichtour) auf Magura MT7 umzubauen. Dafür wäre das dann sicher nicht schlecht. Aktuell wie oft sollte ich das Öl in der Bremse tauschen?

Gruß Tom
 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
528
Wie schon geschrieben, würde ich persönlich allgemeines Werkzeug wie Inbus- oder Torxschlüssel von renommierten Werkzeugherstellern kaufen und nicht unbedingt von Herstellern für Bikezubehör.
Wenn du eh einen großen Drehmomentschlüssel hast, kauf doch zur Kassettenmontage nur eine 1/2" Nuss, statt des Teils mit Griff.

Den Hammer brauchst du z.B. bei der Gabelwartung, um Tauch- und Standrohre zu trennen. Oder um die Kurbel ein- oder auszubauen.

Ein Montageständer und ein Schraubstock braucht man übrigens auch.
 
Dabei seit
17. August 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zepernick
Danke das habe ich von dir gelesen und kann ich auch nachvollziehen. Die Werkzeughersteller werde ich natürlich, wenn ich da sparen kann, bei gleicher Qualität natürlich nutzen. Werde wenn die Liste steht, vergleiche bei Preis, Qualität usw. anstreben.

Habe mir die Lezyne Digital Pressure Overdrive Luftpumpe gekauft und vor kurzen den Feedback Sports Pro Elite Montageständer gekauft. Womit ich sehr zufrieden bin und die Test auch gestimmt haben.

Gruß Tom
 

noocelo

kriegt nie genug
Dabei seit
28. Mai 2014
Punkte Reaktionen
26.246
frei_b200_19-01-2012 Kopie.jpg
 

Anhänge

  • frei_b200_19-01-2012 Kopie.jpg
    frei_b200_19-01-2012 Kopie.jpg
    122,7 KB · Aufrufe: 2.264

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B001I...lüsselsatz&dpPl=1&dpID=61IT4AY6f3L&ref=plSrch

Habe ich jetzt schon 4 Jahre. Da zuvor es in unserem Haushalt nicht wirklich was anständiges gab und man solche knarren immer gebrauchen kann, hab ich zugeschlagen. Ich finde die Qualität echt gut. Mit der großen Knarre kann man dann zB eine Kassettennuss aufstecken - praktisch!
Ansonsten... Hole immer das, was eben gebraucht wird.

Was jeder auf kurz oder lang braucht und was schon etwas mehr kostet ist eine Kabelschneider (Bowdenzugschneider). Ich habe einen gut funktionierenden von Pro (Shimano-Marke), aber so eine Knipex Drahtseilschere gibt es ab 20€, für 10 mehr noch mit Pressprofilen, um zB bei mechanischen Bremsleitungen die Kappen aufzuquetschen. Geile Teile :love:

Knipex Seitenschneider und andere schneidende Werkzeuge von denen sind dann einfach der Chinaware haushoch überlegen. Ich habe diese Knipex Universalkrimpzange, ein Traum für kleine und größere Arbeiten mit Kabeln + Steckverbinder. Die Schneidende Teil von einer Knipex Spitzzange steckt meine anderen Seitenschneider auch in die Tasche, damit kann ich nicht eben mal 1,0mm Federdraht abtrennen!!
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.350
Sehr wichtig für alle Pressfit Bikes, ein vernünftiges Werkzeug mit ! passenden ! Pressringen. Damit verlieren die so arg schlimmen und bösen:lol: PF Lager ihren Schrecken. Sauber gepresst=weniger knarzen, und in wenigen Minuten ist ein Lager getauscht. Dauert dann kaum mehr als ein festgeporktes BSA. Kann das von Cyclus Tool empfehlen. Pressringe für 24mm und 30mm liegen bei.
 
Oben