Der neue B&M Lumotec IQ-X 100Lux LED-Scheinwerfer

Dabei seit
19. September 2014
Punkte für Reaktionen
78
Hat jemand ein direkten Vergleich vom IQ-X zum EdeluxII? Ich habe den IQ-X meiner Freundin angebaut an einem SP Dynamo. Mich stört irgendwie die Lücke zwischen dem Nahbereich und Fern. Auch die recht scharfe Abgrenzung. Ich will an meinen Crosser entweder den IQX oder den Edellux am Son12 Disc verbauen.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Pforzheim
Sauber!
Erzähl doch mal bitte etwas zu der Halterung und woher die benötigten Schauben stammen ;)
 
Dabei seit
25. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bielefeld
Hallo,

mal eine Frage an die Experten, ich würde mir gerne einen IQ-X Scheinwerfer in E – Bike Ausführung als Ersatz für meine in die Jahre gekommene Edelux zulegen. Diese habe ich mit einem BP 941 7,4V Akku und Spannungsbegrenzer auf 7,5V betrieben. Den Akku würde ich weiterverwenden.

Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich die Lampe dimmen könnte? Einen PWM – Dimmer zwischen LED`s und Elektronik löten oder eine KSQ, die ich auf einen geringeren Strom einstelle und für 100% Leistung überbrücke? Oder hat jemand eine bessere Idee?

Dimmen würde ich dann gerne durch einen Taster am Lenker. Eine Dimmstufe würde mir reichen.

Viele Grüße

Kulle
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Pforzheim
Dimmen kannst du die Lampe möglicherweise nicht (außer du überbrückst die komplette integrierte Elektronik). Aber du könntest eine zweite Lampe damit betreiben, welche dir dunkel genug ist. Da findet sich gewiss etwas.
Was ist der (hinter)Grund für deinen Wunsch der Reduzierung des Lichtstroms? Üblicherweise ist das Gegenteil Ziel aller Bemühungen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bielefeld
Ich brauche die Lampe für meinen Arbeitsweg, so 2 Stunden am Tag. Normalerweise komme ich mit einer 50 Lux - Lampe aus, aber bei Regen und Gegenverkehr könnte es deutlich mehr sein. Ansonsten würde ich halt lieber den Strom sparen. Zwei Scheinwerfer wären auch eine gute Alternative wenn das mit dem Dimmen nicht geht.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
326
Standort
Pforzheim
Wenn du mit externem Akku arbeitest, kannst du neben der Möglichkeit mit 2x IQ-X E auch die Supernova M99 (Pure/Pure+Pro/MiniPure/MiniPro) nutzen. Die bietet je nach Modell 150-380lx.
 
Dabei seit
6. März 2014
Punkte für Reaktionen
12
@TinoKlaus du hattest den IQ-X ja schon mal zerlegt, wie bekommt man so ein Teil denn beschädigungsfrei geöffnet? Schraubstock? Rohrzange?

Ich hab nämlich mal wieder einen IQ-X online gekauft, und die Nahfeldeinheit (geteilte Frontscheibe mit den 2 LEDs) sitzt total schief. Außerdem ist der Reflektor auch ca. 1° verdreht. Ich kann den natürlich zurück schicken, aber nachdem mein erster IQ-X schon ein "wabberndes" Nahfeld hatte, ist mein Vertrauen in die Qualität von B+M gerade nicht die beste. Wenn ich das selber richten könnte, würde ich das sofort machen...

Ich hab mit rutschfesten Gummistreifen, und aller Kraft die ich so hab, versucht das Gehäuse aufzuschrauben. Aber da ging gar nichts. Hast du einen Tip für mich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
68
Die Abdeckung vorne hat das Linksgewinde, also wenn Lampe nach oben zeigt in Uhrzeigersinn drehen. Ich vermute es wurde in falsche Richtung gedreht. Ansonsten würde ich eventuell mit Gurtzange versuchen, die Lampe aber vorher eventuell abkleben.
 

TinoKlaus

Tino
Dabei seit
25. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Berlin
Ja genau, beide Seiten haben ein Linksgewinde. Ich hab das Frontglas immer schon ein Stückchen vorgedreht, sodass die letzten Milimeter des Zuschraubens das Frontglas mitnehmen und in die korrekte Position drehen. Mit den dünnen Dichtgummis muss man auch vorsichtig sein.
 
Dabei seit
20. März 2008
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Paderborn
Hallo,

könnt ihr mir bitte sagen wie lang das Kabel ist? War heute unterwegs und wollte mich auf die dunkle Jahreszeit vorbereiten. Da mein Händler nur nen Edellux II am Start hatte hab ich den mal angehalten. Die Kabellänge von 60cm war dann das KO Kriterium. Strebe für mein Fargo eine Lenkermontage an.

Einem IQ-X hatte er nicht da. Will jetzt keinen Fehlkauf mir leisten.

Vielen Dank.
 

TinoKlaus

Tino
Dabei seit
25. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Berlin
@Nerve77 Ich habe die Kabel an allen meinen IQ-X schon abgelängt, aber bei Bike24 hab ich die Angabe von 65cm gefunden.

Falls du einen SON Nabendynamo hast, dann würde ich dir empfehlen das SON Koaxialkabel zu verwenden. Auf der DynamoSeite gibt es da einen schönen Stecker für die flachen Anschlüsse am NaDy und zum Scheinwerfer hin könnte man eine Stecker-Kupplung-Verbindung integrieren, so kann der Scheinwerfer z.B. für Transportzwecke vollständig demontiert werden (ohne, dass man das Kabel später wieder neu verlegen muss). Ich nutze diese Verbindungstelle auch, um bei Bedarf ein Y-Stück zwischenzustecken, damit ich einen Abzweig für den Dynamo Bike Harvester bekomme. Man kann sich dann überlegen, ob man die SON-Leitung direkt im Scheinwerfer anlötet oder nicht.

Ansonsten würde ich das Kabel einfach mit gleichwertiger Leitung verlängern. Ordentlich gelötet und mit Schrumpfschlauch isoliert, hielt sowas bei mir den Rennrad und Pendeleinsatz aus. Es gibt auch Schrumpfschlauch, der innen klebt, dann bekommt man die Verbindung auch schön wetterfest.
 
Dabei seit
5. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
3
Im Inneren IQ-X befindet sich ein Ionistor (Superkondensator) fur StandLicht.
Es ist möglich 5.5 Volt (aus Li-Ion Batterie durch Stepdown bug 1.5 A Leistung) parallel anzuschließen.
Sehr einfach.



Sie können auch 2-3 Grad Helligkeit bekommen, indem Sie 2-3 aufeinander folgende Dioden und einen Kippschalter verwenden.
es ist einfach und billig.
 
Dabei seit
13. August 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hallo!

Kann jemand klären bitte, wie unterschiedlich sind Optiken von IQ-X und Ixon Space?

Auf der bumm-Website sehe ich, dass IQ-X und Ixon Space sehr ähnliche Lichtbild haben (iq-x, space). Möglicherweise haben sie den gleichen Reflektor, aber nur unterschiedliche Anzahl von LEDs? (z. B. 2 für iq-x und 3 für Space) Oder sind sogar die Refelktoren unterschiedlich?

(Entschuldigung, Deutsch ist nicht meine Muttersprache)
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
320
Standort
München
Meiner Meinung nach ist der einzige Unterschied, dass die Space (und die IQ-XE und die kommende IQ-X Speed) die LEDs mit höheren Strömen befeuert. Die Space hat einen Output von 500 lm, vermutlich bei 7.5W (wie die IQ-XE), das gibt ~3.5W/Led und damit sind 500 lm realistisch.
Der Aufbau der Lampen (Reflektor und LEDs) dürfte identisch sein. Vielleicht gibt es aber auch in der Space oder IQ-XE ein besseres Binning...
 

TinoKlaus

Tino
Dabei seit
25. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Berlin

100lux: IQ-X (Bild von www.bumm.de)


150lux: IQ-X E, IXON Space und IQ-X Speed (Bild von www.bumm.de)

Also das sind die Beamshots vom Hersteller. Im Nahfeld und im Seitenbereich auf Höhe der 3. Säule gibt es Unterschiede, die ich nicht auf eine nur höher bestromte LED zurückführen würde. Es wäre durchaus möglich, dass statt der 2-Chip OSRAM LED eine 3-Chip-Version verbaut ist. Das Gehäuse der IXON Space ist auch unterschiedlich zu den IQ-X Varianten. Das veränderte Nahfeld könnte auch aus diesem Gehäuseunterschied resultieren (flaches Frontglas bei dem IQ-X'en und eine komplexere Form beim IXON Space).

Es wäre gut möglich, dass das der 150lux Beamshot vom IXON Space ist und dass die 150lux IQ-X-Varianten das gleiche Leuchtbild wie der Dynamo IQ-X hat, aber eben heller.

Ich habe bei einer kurzen Recherche leider keine Bilder der Innereien eines IQ-X E gefunden.
 
Oben