• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Der neue Trelock LS 760 I-GO Vision 100Lux Scheinwerfer

Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
ok, hab ich mal editiert. sind ca. 800lm. Genaueres könnte mal jemand messen. ich rede aber von der anderen FisherMo. Akku hat 2600mAh. Laufzeit ca. 3h. Bei der FisherMo wird es wohl etwas schwieriger mit dem Led Austausch. Muss man von vorne über das Kunststoffglas.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
248
ok, hab ich mal editiert. sind ca. 800lm. Genaueres könnte mal jemand messen.
wenn du 3 stunden laufzeit hast wird die lampe irgendwo bei ~220 lumen liegen.
jede lampe lässt sich ja anhand der verwendeten LED und der akkugröße sehr gut schon mal eingrenzen.

würdest da messen würde es halt -+30 lumen mehr oder weniger sein als die 220.:cool:


sobald die LED in der LS 760 bekannt ist kann kann man die lichhtleistung auch bestimmen.
bisher ist ja nur bekannt das ein 4000mah akku drin ist und sie knapp 3 stunden laufen soll.
bei ner lausigen LED aus dem jahre 2009 werden es 300 lumen werden und wenn ne moderne LED verbaut wird könnten auch 1000 lumen kein thema sein mit diesem akku.
das eigentliche problem warum diese immer so lichtschwach und energieverschwendent sind hab ich in diesem beitrag ja erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
309
Standort
Pforzheim
Bei 4A und 3h Laufzeit kommen bei 80lm/W 400lm heraus. Die Outbound Lighting Focal Series Roadhat 89lm/W, wenn Trelock weniger erzielt könnte das realisitisch sein.
 

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte für Reaktionen
35
Standort
München
wenn du 3 stunden laufzeit hast wird die lampe irgendwo bei ~220 lumen liegen.
Hab das mal überschlagen und das dürfte etwa hinkommen. Wenn die Akkukapazität nicht gelogen ist und die Effizienz von Elektronik und Optik wirklich gut sind vielleicht auch 250lm - also etwa auf dem selben Niveau wie die Philips Saferide 80 von vor 10 Jahren.

Nie und nimmer kommen da auch nur annähernd 400lm raus.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
248
Hab das mal überschlagen und das dürfte etwa hinkommen. Wenn die Akkukapazität nicht gelogen ist und die Effizienz von Elektronik und Optik wirklich gut sind vielleicht auch 250lm - also etwa auf dem selben Niveau wie die Philips Saferide 80 von vor 10 Jahren.
sieste das hab ich gemeint.
und bei eletronik nehm ich pi mal daumen ~10% energieverlust an und vorne wo das licht rauskommt kann man auch grob 5% lichtverlust durch linse/reflektor nehmen schon sollte es gut hinkommen.

bei dieser onbound lampe die gerade diskutiert wird ist das resultat ja auch schon klar.

wenn die 5 LEDs voll bestrommt werden bringen die maximal 1500 lumen zustande.
rechne ich nun den reflektor weg, werden über den daumen nur 1300-1400 lumen nutzlicht über sein.

und der energieverbrauch dieser LEDs ist dafür enorm, ein 4x18650er akkupack wird dann dabei in ~1:30h leergesaugt sein.

dann werden sich folglich die ersten käufer melden das die lampe ja sooooo ne kurze laufzeit hat......naja.

in der autoindustrie ist es ja völlig egal ob absolut uneffizente LEDs verbaut werden, da geht eh alles über die lichtmaschine.
bei radlampen bin ich meist an akkus gebunden und mit dieser begrenzten energie ordentlich um zu gehen meiner ansicht nach sehr wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte für Reaktionen
35
Standort
München
und bei eletronik nehm ich pi mal daumen ~10% energieverlust an und vorne wo das licht rauskommt kann man auch grob 5% lichtverlust durch linse/reflektor nehmen schon sollte es gut hinkommen.
90% Wirkungsgrad der Elektronik halte ich für möglich, würde ich aber bei Chinalampen für 16€ (aktueller Amazon Preis für FisherMo) nicht unbedingt als gegeben ansehen. 95% optischer Wirkungsgrad halte ich für komplett illusorisch, alleine die durchsichtige Frontabdeckung (meist Plastik selten Glas) schluckt schon gut 10%. Verluste im Reflektor noch völlig unberücksichtigt.

Ich denke mal 80% Gesamtwirkungsgrad sind schon sehr sportlich, in der Realität dürfte man mit 70-75% besser hinkommen.
 
  • Like
Reaktionen: TTT
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
wenn du 3 stunden laufzeit hast wird die lampe irgendwo bei ~220 lumen liegen.
jede lampe lässt sich ja anhand der verwendeten LED und der akkugröße sehr gut schon mal eingrenzen.

würdest da messen würde es halt -+30 lumen mehr oder weniger sein als die 220.:cool:

sobald die LED in der LS 760 bekannt ist kann kann man die lichhtleistung auch bestimmen.
bisher ist ja nur bekannt das ein 4000mah akku drin ist und sie knapp 3 stunden laufen soll.
bei ner lausigen LED aus dem jahre 2009 werden es 300 lumen werden und wenn ne moderne LED verbaut wird könnten auch 1000 lumen kein thema sein mit diesem akku.
das eigentliche problem warum diese immer so lichtschwach und energieverschwendent sind hab ich in diesem beitrag ja erklärt.
wo steht, dass ein Akku mit 4000mAh drinnen ist? es werden keine 1000lm sein. Trelock verlangt 125 €. Ixon Space ist teurer. Lezyne Power Pro mit 80Lux und max. 290lm für ca. 76€ (89,95€).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
248
hast recht, ich finds nicht mehr oder habs mit einer der beiden Ixon Space/LS 950 verwechselt, die beide ~4000mah akkus haben.

was hat die akkukapazität mit lezyne zu tun?
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
Genau, die Ixon Space hat einen Akku. Lezyne hat ein StVZO Sortiment auf dem Markt gebracht. Wie es oben steht. Lezyne Power Pro hat keine 1000lm. Trelock LS760 hat vllt. 290+lm. Freitag steht vllt. mehr in der Bike Bild.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
248
ob lezyne ein strassensortiment auf den markt gebracht hat juckt mich nicht wirklich und hat mit der trelock auch nicht wirklich was zu tun.
wenn sie so schon seit jahren nur mittelmässige stecklämpchen zustande gebracht haben zu überzogenen preisen dann werden sich sehr warscheinlich erst recht kein vernünftiges STVO lämpchen hin bekommen.


für mich sind nur produkte von B+M oder trelock interessant, die bringen zumindest halbwegs brauchbar leuchtende lämpchen als stecklichter zustande.
das nextorch teil hab ich auch nur durch zufall gekauft.

bei der LS 760 hängst jetzt nur noch von der LED ab.
wird ne kleine LED vor den fast kreisrunden reflektor gesetzt wird vermutlich das lämple mit nem lichtstrich wie die LS 950 daherkommen.
wenn da ne großflächig leuchtende LED davor gesetzt könnte ein wundervoller lichtteppich möglich sein.

deswegen abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
du meinst es reicht ein Angebot von zwei Marken? Ich denke nicht.

Leyzyne hat es endlich geschafft 4 "StVZO"-Lampen zu bauen. Der Preis ist ok. Das Gehäuse der Drive sieht etwas einfach aus. Ich kann dich beruhigen, die STVO Lämpchen sind vernünftig, mit Plus und Minus-Punkten. Hier mehr.

Die LS 760 hat hoffentlich einen Reflektor mit Nahfeld. Leider wieder keinen Fallschutz.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
248
ja es reicht ein einziges produkt von einem einzigen hersteller das voll und ganz überzeugt.

was soll daran sinvoll sein von 50 verschiedenen labels 800 produkte angeboten zu bekommen die allesammt nur müll sind und leute die das zeug im guten glauben kaufen sich darüber dann nur ärgern?

oder meinst ich hab das geld und die zeit mir jedes jahr 10 lampen zu kaufen und mich darüber dann nur grün und blau zu ärgern?
ausserdem würde das nur zeigen wie dämlich ich bin, offensichtlich schrott zu kaufen.;)

1-2 ordentliche lämpchen fürs rad mehr braucht keiner.

und danke für den hinweis das es 4 lampen von leyzyne gibt aber ich weiß ohne auch nur eine einzige jemals anschaun zu müssen das die nichts taugen werden für meine ansprüche.
trotzdem danke, aber ich habe nicht vor für 100€ murks zu kaufen den ich von solchen firmen erwarte.:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
da bin ich deiner Meinung, aber sag das mal den Herstellern. Ich bin einer von denen, die sich ärgern. Jede StVZO-Lampe hat ihre kleinen oder größeren Minuspunkte, die gar nicht sein müssten.

100,- t€uros müssen es nicht sein. Die Power Pro gibt es im link schon für 76,-. Da die LS 760 keinen Fallschutz hat, ist diese, ich zitiere dich "Murks" und "Schrott". Mir ist die LS950 schon runtergefallen. Das Kunststoffglas ist angebrochen. Wird bei der Lezyne, FischerMo/Flyingegg nicht passieren.

Du erwartest viel von der LS760. Ich auch.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
----ich weiß zwar nicht was du mit diesen 30°meinst, aber die lampe selber hat anscheinend die gleiche plastiklinse wie die nextorch und ebenfalls ne klare hell dunkel grenze wie es für die strasse sein muss.
bei dieser plastiklinse wo die LED frontal drauf leuchtet macht der wechsel von 3mm auf 5mm LED zum beispiel auch weiterhin ne klare hell dunkel grenze obwohl die LED frontal darauf strahlt und ich da selber sogar ein bishen mehr veränderung erwartet hab.
---
die nextorch B10 hat nur bedingt eine hell-dunkel Grenze. Das mittlere Leuchtfeld ist heller, als die Spitze. Beim Ausrichten kann die Leuchtfeld-Spitze höher stehen und blenden.
 

Anhänge

Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
309
Standort
Pforzheim
TRELOCK GmbH schrieb:
Mit der LS 760 I-GO VISION präsentiert TRELOCK das neue Spitzenmodell seiner Akkufrontleuchten-Serie. Neben bewährten Technologien sorgt besonders die innovative Level-Funktion für ein Plus an Sicherheit. Der Fahrer erhält dabei über das Display ein Feedback über den Beleuchtungswinkel. Ein Blenden des Gegenverkehrs wird so vermieden.
  • Made in Germany
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
----

Zitat von TRELOCK GmbH:
Mit der LS 760 I-GO VISION präsentiert TRELOCK das neue Spitzenmodell seiner Akkufrontleuchten-Serie. Neben bewährten Technologien sorgt besonders die innovative Level-Funktion für ein Plus an Sicherheit. Der Fahrer erhält dabei über das Display ein Feedback über den Beleuchtungswinkel. Ein Blenden des Gegenverkehrs wird so vermieden.

Made in Germany
tja, ob man das wirklich braucht?

Fragen wären: Warum kein Fallschutz am Kopf? Die erhöhten Tasten sind einschaltgeschützt? Der USB Deckel ist einfach und schnell verschließbar?

fragen LS760_Powerbank.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
das Video ist doch schon bei #93 verlinkt

"TRELOCK steht für Sicherheit, Qualität, Design und Innovation."
ach, das werden wir noch sehen bei LS760...
 
Oben