Die Großen: 700er Klassiker in Bild & Text

Dabei seit
13. Juni 2007
Punkte Reaktionen
72
Ort
Düsseldorf
Hier ist mein Peugeot...es hat eine schöne Verwandlung durchgemacht.
DSC_0067.JPG
DSC_3132-01.jpeg
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
160
Armin ist da die absolute Referenz. Ich habe sowohl ein Adept (größte Größe) als auch einen Pacer (eine Nummer größer, als der vom Armin) und ich habe mich auch bemüht, leicht zu werden. Allerdings sind seine Zahlen immer noch sehr weit weg. Ich wiege meine Räder mal die Tage und poste es hier.
 

3x8

Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
36
Ich fahre selber mit einem eher als schwer verschriehenem Kuwahara Pacer aus 1988, der ab Werk um die 12kg gewogen hat. Um auf die hier gezeigten 8,4kg zu kommen, musste schon einiges ausgetauscht werden.
Schönes Rad, sieht echt gut aus. Wie fährt es sich? Die 8.4kg sind natürlich ne Ansage ? Aktuelle Rennräder aus Alu oder Carbon wiegen kaum weniger. Wie ist es dir gelungen es um knapp 4kg abzuspecken - hast Du Lust das zu verraten? Eigentlich bin ich nicht so der Gewichtsfanatiker aber hier wird es interessant und wenn Du sagst dass fast jedes 12kg Bike verschlankt werden kann bitte ich höflichst um Auskunft -oder ist es Magie? Ausser der Carbon Sattelstütze sehe ich da nichts auffälliges. (und die steht dem Rad recht gut)
Hier ist mein Peugeot...es hat eine schöne Verwandlung durchgemacht.
Kann man wohl sagen. Schöne Verwandlung, schöne Laufräder.
Allerdings sind seine Zahlen immer noch sehr weit weg. Ich wiege meine Räder mal die Tage und poste es hier.
Es muss eine Lösung für das Rätsel geben :wink:

Dann muss ich wohl auch mal zeigen:
Die LX560 Kurbel liegt schon hier, bin nur zu faul sie zu montieren weil die Exage auch gut passt, neu war und auch 46-36-26 Kettenblätter hat)
IMG_20200501_195114.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.712
Ort
Nähe GAP
Wie ist es dir gelungen es um knapp 4kg abzuspecken - hast Du Lust das zu verraten?
Ja, das kann ich. Besser gesagt, das habe ich schon: :D https://www.mtb-news.de/forum/t/1988er-kuwahara-pacer-revision-fuer-viele-weitere-jahre.648367/
Das Scott gefällt mir, daraus könnte man gut was machen. :daumen:
Aber gleich im Vorraus: So Sachen wie "LX" oder "Exage" kenne ich überhaupt nicht mehr. Was sich nicht nur im Gewicht, sondern leider auch im Preis äußert. ;)
Das meiste Gewicht wurde übrigens mit den Laufrädern gespart, die wiegen zusammen 1310g mit Felgenband. Reifen zusammen 570g, Schläuche zusammen unter 80g.
Viel Spaß beim Schmökern!
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
218
Das Peugeot ist ein Top Rad, auch die Veränderung steht ihm gut.
Meinem Vater habe ich auch so ein Rad verpasst, sehr schnell und spritzige, er ist sehr zufrieden.
Allseits gute Fahrt!
 
Dabei seit
13. Juni 2007
Punkte Reaktionen
72
Ort
Düsseldorf
Ich sage mal danke für die ganzen Blumen.
Da sind auch ein paar schöne Teile dran, Ritchey Logic Bremsen und vorn Pedersen SE, selbstgebaute Schalthebelschelle (ich wollte den Lenker sauber haben), einige handpolierte Teile usw. Es macht echt Spaß damit zu fahren.
 

Rennkram

Schraubendreher
Dabei seit
14. Juli 2009
Punkte Reaktionen
45
Das Schnelle für den Weg zur Arbeit.
Bis auf Sattel, Vorbau und Lenker weitgehend original.
Der Rahmen ist schon sehr speziel konstruiert. Die Hauptrohre sind aus Alu und in den Muffen verpresst/geklebt.
Steuerrohrmuffe und Tretlagermuffe sind aus Stahl, die Sattelmuffe ist aus Alu.
Der Hinterbau ist aus Stahl und unten in der Muffe verlötet und oben an der Muffe geschraubt.
Gefunden hab ich das Rad in einem Fahrradladen für 120€.
Leider war die Vorderradnabe nicht zu retten, die Kette verschlissen und die Cantis waren auch nicht mehr gut.
Der montierte Sattel, Vorbau und Lenker waren auch nicht zu gerbrauchen.

Somit war das Rad nicht mehr das Schnäppchen. aber es hat Spass gemacht es wieder herzurichten und es fährt sich richtig Klasse :)
 
Dabei seit
18. April 2014
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Kompliment, wirklich sehr schöne Räder. Ich bin nach einen Wechsel der Rahmenhöhe von winzigen +/- 50 cm auf nun 54 cm mega glücklich mit meinen Pacer.

Eines der besten Räder, das ich bislang gefahren bin.

Falls Jemand Bedarf hat, ich habe hier noch ein Centurion Accordo GT zu stehen. Komplett und in gutem Zustand.

Eine sehr schöne Basis für individuelle Ausbauten. Ich liefere nachher mal ein paar Bilder.

Schöne Grüße, Arne
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.712
Ort
Nähe GAP
Hi Arne @Urlich, magste die Bilder nicht auch rüber in den Accordo-Fred stellen?
Vielleicht findet sich da eher ein Interessent. :)
VG, Armin.
 
Dabei seit
18. April 2014
Punkte Reaktionen
22
Ort
Berlin
Anhang anzeigen 1050373
Hi Arne @Urlich, magste die Bilder nicht auch rüber in den Accordo-Fred stellen?
Vielleicht findet sich da eher ein Interessent. :)
VG, Armin.
Danke Armin, sehr guter Tipp?
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
160
Hier auch meine versprochenen Bilder:

Zunächst das Klein Adept mit dem größten erhältlichen Rahmen (23 Zoll gemäß Klein-spezifischer Messung) - insgesamt 9,2 Kilo:

Adept total_II.jpg


Adept_vorne_total.jpg


und hier mein Pacer, bei dem ich Armin folgend auch die ein oder andere Leichtigkeit verbaut habe, so wie es dort steht 8,7 Kilo - die Rahmengröße weiß ich nicht, muss ich dringend mal messen:

klein001.jpg


klein002.jpg


klein003.jpg


klein004.jpg


klein005.jpg


Gruß
Andy
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.712
Ort
Nähe GAP
die Rahmengröße weiß ich nicht,
Könnte ein 59er sein.
Ich finde Deine Trekker sind toll geworden, nur beim Adept enttäuscht mich das Gewicht: Mit der Ausgangsbasis hätte ich dort deutlich weniger erwartet. Aber eigentlich ein Luxusproblem. :D
Der Schmolke-Lenker macht sich optisch überraschend gut am fliederfarbenem Vorbau. :daumen:
Wie gehen denn die Bremshebel am Pacer mit den Cantis? Toller Druckpunkt ist klar, aber gut ziehen muss man auch. Also nix für nur einen Finger. ;)
LG, Armin.
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte Reaktionen
160
Ja, Armin, die Bremshebel sind ja eigentlich eher für V-Brakes. Das klappt schon ganz gut, muss ich sagen. Die TEC Magnesium Cantis sind zwar schön und schön leicht, aber so richtig fest bekomme ich den Belag nicht geklemmt (nur eine Schraube). Nach einer Tour ist da häufig was verschoben und quietscht. Da bin ich also noch nicht ganz am Ziel. Und einen richtigen Vergleich habe ich im Moment auch nicht. Ich bin ja schon ein Canti-Fan der Symmetrie wegen, aber mal sehen. Vielleicht versuche ich da doch mal ein paar Mini-Vs.

Beim Antrieb bin ich auch noch nicht fertig. Ich hätte eigentlich gerne einen 1fach Antrieb. Da muss ich mich jetzt mal einlesen. Möglichst viele Old-School Teile und vorallem den Daumi möchte ich schon behalten. Microshift hat da die Advent X "Gruppe" rausgebracht, deren 11-48T Kassette auf normale HG Freiläufe passt und "relativ" leicht ist. Vielleicht wäre das was. Einen 10fach Microshift Daumi habe ich schon - allerdings bewirbt Microshift die Advent X nur mit Triggern. Na ja, ich berichte ...

Bzgl. des Gewichtes vom Adept: Ja, ich hatte da auch eher mit weniger gerechnet, aber der Rahmen ist schon richtig groß! Das fällt auf den Fotos nicht so auf, weil die dicken Rohre die Propotionen etwas "verschleiern". Ich habe leider vergessen, das nackte Rahmenset mal zu wiegen. So richtig viel Einsparpotential sehe ich jetzt eigentlich nur noch bei der Kurbel inkl. Innenlagerwelle und den Pedalen. Der Rest soll schon aus optischen Gründen eigentlich so bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.712
Ort
Nähe GAP
und "relativ" leicht ist
Na ja Andy, 857g für nur drei Teile finde ich eher schwer: https://theradavist.com/2020/04/sleek-and-minimal-the-microshift-advent-x-10-speed-mtb-kit/
Da komme ich mit allen meinen Schaltungsteilen samt Umwerfer und drei Kettenblättern um die 100g leichter weg und erhalte mir die große Übersetzungsbandbreite von 594% statt der 436% der Advent-Gruppe.
Das Schaltwerk wird tatsächlich nicht mit Deinen Daumis zusammenpassen, sieht dafür aber auch nicht so riesig aus wie die heute üblichen der anderen Hersteller.
Wenn Du unbedingt einen Antrieb ohne Umwerfer und mit Daumenschalter haben möchtest, ginge schon was in einigermaßen leicht, ist dann aber 11fach:
Kassette (wie Advent, nur 11fach): https://r2-bike.com/GARBARUK-Kassette-11-fach-11-48-Zaehne-fuer-Shimano-Lockring
Schaltwerk: https://r2-bike.com/SHIMANO-XTR-Schaltwerk-11-fach-RD-M9000-GS-Shadow-mittellanger-Kaefig
Daumi: https://www.bike-components.de/de/m...nschalthebel-11-fach-fuer-Shimano-MTB-p70322/
Macht dann zusammen 589g, kostet allerdings auch a bisserle mehr wie die Advent. ;)

Viel Spaß mit Deinen Rädern und liebe Grüße,
Armin.
 

zook

Umwerfend
Dabei seit
28. Mai 2006
Punkte Reaktionen
369
Ort
München
Habe gerade einen schönen United Pathrider mit kompletter Shimano 700 CX Gruppe fertig gestellt.
Fima United sagt mir nichts, ist das was englisches, oder nur Label? Rahmen und Gabel sind relativ leicht und gut verarbeitet, Laufräder vernünftig, die Gruppe gut, schön und relativ selten. Fährt sich geschmeidig und unauffällig.





 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
2.010
Schönes Rad, gefällt mir auf Anhieb gut.
Über die Marke "United" bin ich auch schon mal gestolpert, jetzt fällt mir aber gerade auch nicht mehr ein wo ich das einordnen soll...

Ich frage mich bei den alten 28er Bikes immer ob halbwegs dicke Reifen (>45c 1.75) noch reinpassen für besseren Komfort und weils ja aufgrund des Gravel Trend ja gerade eine gute Auswahl an guten und noch halbwegs schönen Reifen gibt.
Wie siehts bei dem United aus?
 
Dabei seit
4. Juni 2018
Punkte Reaktionen
172
Fima United sagt mir nichts, ist das was englisches, oder nur Label?
Das ist ein Label, hat wohl nichts mit der englischen Firma zu tun. Ich habe einen kleinen United 26" Rahmen.
Und zum Vorpost: Mein Wheeler 7000 Crossline warted noch auf die Marzocchi XC SOH-Reparatur.
Bei mir sieht die Farbe aber eher in Richtung rosa oder lila aus. Schönes Rad!
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.060
Habe gerade einen schönen United Pathrider mit kompletter Shimano 700 CX Gruppe fertig gestellt.
Fima United sagt mir nichts, ist das was englisches, oder nur Label? Rahmen und Gabel sind relativ leicht und gut verarbeitet, Laufräder vernünftig, die Gruppe gut, schön und relativ selten. Fährt sich geschmeidig und unauffällig.





alter falter!

ich habe in dem post über mir nur was von united gelesen, scrolle hoch, und dann das.
um 1996 rum hat mein vater ein united mtb für sich, und das united pathfinder für mich bei einem befreundeten kfz sachverständigen in löhne / nrw gekauft.
sollte wohl ein direktimport aus china sein.

mit dem pathfinder bin ich etliche km durch die gegend gefahren.
da kommt mir die fahrradtour zum dümmer innerhalb einer projektwoche wieder in den sinn ... ein traum.

rahmen und gabel waren wirklich leicht. habe ich auch noch so in errinnerung.

habe zu der marke auch immer mal wieder nach infos gesucht, aber nichts gefunden.


ich bin gerade hin und weg!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben