• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Dienstagstreff Kottenforst/Ramersdorf/Königswinter der Gemütlichfahrer - Teil 2

Dabei seit
24. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
10
Um mal kurz das Thema zu verlassen: Der Dämpfer an meinem BMC leckt und muss wahrscheinlich eingeschickt werden. Hat zufällig jemand einen Ersatzdämpfer mit 200mm Einbaulänge und 55mm (bzw. 56mm oder 57mm) Federweg da, den ich mir leihen könnte?
Ich frage gleich mal den Micha .... ich hatte mal einen für den Fritzz bestellt, der da so rumliegt, aber ich weiß nicht mehr genau wegen der Maße ....
 
Dabei seit
18. August 2008
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Neunkirchen-Seelscheid
Nun ja, offiziell befahren dürfen wir auch jetzt keinen der Wege, auf denen wir so unterwegs sind. Stellt sich halt die Frage, ob sich mit dem Wegeplan in der Praxis wirklich was ändert. Das bleibt erstmal abzuwarten...und ich glaube nicht daran, dass jetzt plötzlich Tag und Nacht "Wegeshüter" durch den Wald streifen werden.
Das trifft die Sache auf den Punkt! Wer bereits jetzt auf anderen Wegen als den breiten Wirtschaftswegen mit dem Bike unterwegs war (etwas vereinfacht), tat dies illegal. Aber eigentlich kenn ich niemanden der so etwas macht :D. Ich denke auch, dass sich daher an dem Nutzungsverhalten nichts ändert.

Auf keinen Fall sollten wir jetzt in eine weitere Diskussion über Sinn oder Unsinn dieses Wegeplanes verfallen. Diese würde nur wieder die Emotionen hochkochen lassen und es würden wieder zu viele Details von Spots ausposaunt werden.

Wie heißt es doch so schön:
Der Kenner schweigt und genießt
 
Dabei seit
7. August 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bonn
Wahrscheinlich zumindest. Hepe-Bikes, von denen das Rad kommt, hat einen Ersatzdämpfer...
 
Dabei seit
2. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Bonn
Ich glaube, von "sinnvoll" kann hier auch keine Rede sein. Der ganze Prozess, einschließlich der jetzt erstellten Wegeverordnung, zeigt halt ganz klar die Handschrift einzelner Interessengruppen, die entsprechende Lobby und Einfluss haben.
Jou!!! Aber wenn das zu Verboten führt, müssen diese sinnvoll gerechtfertigt werden, was ich auch aus einer MTB-neutralen Perspektive (is schwer, aber ich versuchs mal ...) nicht erkennen kann. Ich kenne aber die Entstehungsgeschichte der VO nicht; weiß jemand, ob MTBler in das Verfahren eingebunden wurden, bzw. wurden die Gründe für diese VO im Verfahren ausgewiesen und diskutiert?

@dart (wg. Systemverzögerung jetzt erst gesehen): Klar ohne jede Nennung von Spots, aber mich würden die Hintergründe schon interessieren; falls Du dies nicht einstellen möchtest, gerne per PN
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. August 2008
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Neunkirchen-Seelscheid
Hi Rosinantenfahrt,

dieses Thema wurde hier in den vergangenen Jahren ausgiebigst öffentlich diskutiert. Starte einfach mal eine Suche mit den Begriffen "Siebengebirge", "Wegeplan" oder "Nationalpark". Da hast Du Stoff zum lesen für den ganzen Sommer. Vordergründig wurden alle Nutzer des Siebengebirges mit einbezogen, aber ohne Lobby ...:rolleyes:.
 

Eifelwolf

Kreuz-Fahrer!
Dabei seit
1. August 2005
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Nordöstliche Wald-Eifel (NRW)
... ob MTBler in das Verfahren eingebunden wurden...
Ja. U. a. hier und hier nachzulesen. So...




...sah dann die Abfassung der Wunschliste der einheimischen Biker(innen) am 17.10.2010 im Siebengebirge aus. Diese Kartenwerke wurde zusammen mit einem konkretisierenden Anschreiben von der DIMB an die Bezirksregierung übersandt. Vergleicht man das nun veröffentlichte Kartenwerk mit unseren Vorschlägen, ist man unseren Wünschen kaum bis gar nicht gefolgt. Wir warten nun erst einmal auf die Begründung in der noch ausstehende Stellungnahme der Bezirksregierung, die uns noch zugesandt wird.
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte für Reaktionen
1.649


24h Rennen Bike around the clock


Nunmehr zum sechsten Mal sind wir bei diesem vom Team Schaumburg
ausgerichteten Hobby-Rennen in wechselnder Besetzung dabei, diesmal
mit zwei Vierer Teams.

Immer wieder schön, dass es neben den auf Kommerz und RR-Fahrer ausgerichteten Rennen a la Duisburg noch Rennen gibt, bei denen ein MTB förderlich ist ;)

Unser erstes Team, die mit dem Messer zwischen den Zähnen namens "Panzerknacker" (Team-Manager Micha, Fahrer: Gernot, Thomas, Andi und Wolfgang)



werden begleitet vom Grill&Chill Team "Kette-rechts"
(v.l.n.r. Carsten, Tom, Angela, Sabine)

Und ja wir managen uns noch selbst! :daumen:



Und ein Team zur Unterstützung haben wir auch noch dabei
(Kaffee kochen, Decken reichen, und was uns alles so einfiel (HUNGER!-DURST!)...



Dazu hatten wir einen privaten Mechaniker (Jan) für die großen Räder
und wie man hier sieht auch für die Testfahrten der
KLEINEN Räder zuständig...



hier auch mal von vorne...



...einen weiblichen Chief of Grill (Mirja) mit auch
sonstigem "Anfeuer"material



...und unseren kleinen (Ersatz-)Mann für alle Fälle (Patrik).



Als Überraschungsgast kamen noch Anja und Jörg auf unseren Platz dazu,
aber dazu später mehr.
Anja hat sich als Kaffeetante hervorragend geschlagen
und ihrem Mann diesbezüglich nicht nachgestanden :lol:



Start war wie im letzten Jahr auf dem Marktplatz in Diez,
mit strahlendem Sonnenschein und einer blauen Minna voraus,
die den Weg freimachte.

Startfahrer bei uns war der Tom.
Mit rotem Wechsel-Bändchem am Lenker, ziemlich lästig das Ding!



Stundenlang hockten wir dann rum, tranken Weizen,
mampften leckeren "Panzer"-Kuchen und
ließen uns entspannt begrillen...



Ok, dummerweise wurde diese Idylle unterbrochen
von dem jeweils "staubigen zwischendurch-mal-fahren" über die Strecke...



... die mit 3,8km und 80HM/Runde von den Daten her zwar nicht so heftig war,
aber mit einem richtig fiesen Hassberg am Anfang und löcherigem Downhill
über die Wiese doch einige zum Abstieg "überredete",
mal zum freiwilligen (schieben am Hassberg) und
mal zum unfreiwilligen (Sturz im Downhill).

Brüche und heftigere Sachen samt Rettungswagen leider inklusive...

Einstieg in den Wiesen-Downhill:



Leider sieht man nicht, wie steil es vorher und wie
hubbelig es nachher weiterging, aber hier erahnt man
es zumindest anhand der Schräglage des Fahrers hinter Angela?



Doch halt, von Stunts wollten wir uns ja fernhalten,
unser Ziel war durchfahren, unfall- und pannenfrei noch dazu.

Und schlafen?

Schlafen? Ja, wenn man den Bildern nach geht,
war das irgendwie wohl Dauerzustand.... :D







]


Nun denn, zumindest ein Bierchen war auch immer am Start :love:

Und die Zu-spät-Kommer hatten auch eine Menge Spaß,
ja ja, ist schon schön, wenn alle anderen für einen Arbeiten :D



Um unsere kleinen Wehwechen an den Rädern kümmerte
sich vorbildlich der Jan, erledigte vom kleinen Service
an der Kette bis zum größeren alles, was er an Wünschen
an unseren Augen ablesen konnte.

Leider mußte sich Sabine mit "Magen" nach den ersten
Runden zurückziehen, doch Moment, wir hatten da doch noch Besucher,
die sogar ein Rad auf dem WoMo hatten...

Wie praktisch!

Flugs das HR des 15kg Boliden gegen einen Renntauglichen
Reifen getauscht und Jörg ging ab wie Zäpfchen auf die Strecke.



In der Nacht legte das Grill&Chill Team dann als
Anti-Aging-Programm zwei Stunden Turns ein.

Das tat der guten Laune aber keinen Abbruch, wie man sieht!



Es gab dann sogar eine Runde, in der ich gar niemand
auf der Strecke gesehen habe (sprich, mich hat niemand überholt :lol: )

Auch andere hatten Spaß, als sie am Support-Team hoch oben am höchsten Punkt vorbeikamen...



Auch mal schön, so in aller Ruhe dem Sonnenaufgang
entgegen zu fahren und das Fahrerlager im Morgengrauen
vor sich zu sehen.



Das Team "Panzerknacker" lag die Nacht über auf Platz 1
mit einer Runde Vorsprung.
Dementsprechend hatten die Jungs wenig Schlaf und
campierten mehr oder weniger des nachts auch auf ihren Liegen...



Doch irgendwas muß die Konkurrenz unseren Jungs ins Glas
oder ihrem schnellsten Fahrer beigemischt haben, die Jungs waren fertig...





der drehte ab Sonnenaufgang Runden am Stück,
die deutlich unter dem waren, was "unser" Schnitt hergab...

Leider waren speziell die Teams, die direkt an der Strecke
campierten, nicht die aktivsten, was das anfeuern betraf.

In guter alter Tradition des Vorjahres schleppten wir also
unsere Stühle in die erste Reihe und klapperten und fingen an, anzufeuern...



Da es dem ein oder anderen zu leise war...




packten wir Rasseln und Tröten aus (s. "Anfeuerwerkzeuge"...)

Unsere "Rasselbande" war denn auch schnell berühmt-berüchtigt
und bis auf die "Botox-Gesichts-fahrer" in den rot-schwarzen-Trikots
ließen auch alle Fahrer zumindest ein Lächeln als Antwort
über das Gesicht huschen oder bedankten sich heftig winkend...

Zurück zum Grill&Chill-Team, die drehten doch ein wenig langsamer
ihre Runden als die Panzerknacker, ein wenig Windschatten auf der
Geraden ließ aber den Puls auch hier in normale Regionen absinken
und Kraft für den Hassberg sammeln, der irgendwie immer steiler
zu werden schien.



Ach ja, und man sieht, dass die gelb-grünen Trikots
durchaus auch im "fremden" Lager Anklang finden :D



Zum Mittag hin versuchte das Team Panzerknacker alles,
um sich den Platz an der Sonne zurückzuholen.

Ganz zum Ende wurde sogar als letztes Mittel die "Rakete Wisskirchen" gezündet.



Drei Runden ging er ab wie Schmitz-Katze,
biss sich an jeden Gegner heran....



...doch kurz vor Schluß verließ sogar ihn die Puste und ganze
DREI Sekunden nach dem Gong schoß er durch das Ziel,
so dass keine weitere Runde mehr hinzukam...

Feddisch mit der Welt, gab es erstmal ein (alkoholfreies)Bierchen
für ihn, das hatten sich alle Fahrer wahrlich verdient!

Mit dem Pokal für den 2. Platz
(ok, wirklich interessant war ja eigentlich eher das 10l Fässchen Bier...
waren die Panzerknacker aber trotzdem gut bedient,
und ein Ziel für das nächste Jahr zu haben ist ja auch nicht verkehrt.





Beide Teams kehrten ergo mit Pokal und kleinem Sonnenbrand
und gut gefülltem Magen in die Heimat zurück.

Denn die "Kette-rechts-Fraktion" holte sich den 3. Platz im 4er Mixed
und 12. Platz im Gesamtklassement.



Zum 10. fehlten nur wenige Minuten, auch wir haben noch Ziele!

So sind wir sicherlich im nächsten Jahr wieder am Start!

Denn unser Gesamturteil lautete:



Schönen Gruß
Der Käpt´n



(Warum die blöden Bilder teils gedreht werden,
weiß ich nicht, bei mir auf dem Rechner waren die alle GERADE,
egal, ein wenig Bewegung am Schreibtisch ist ja nie verkehrt... :lol: )
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Neunkirchen-Seelscheid
Carsten, toller Bericht. So lustig wie es klingt war es für mich als Nichtfahrerin auch:D.

Hi Melli,
willkommen Daheim:daumen:. Ich hoffe wir sehen uns bald mal im Wald zum Quatschen und Biken.

Gruß Anja
 

asphaltjunkie

Alles Fahrer
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Windeck
Carsten, das ist ein schöner Bericht. Hat ja viel Spaß gemacht. Und Danke für die kleinen Helferlein im Hintergrund (Mechaniker,Team Manager ,Kaffeetante,Ersatzfahrer,Stimmungsmacherin ):daumen::hüpf:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. April 2008
Punkte für Reaktionen
29
Glücklichen Herzwunsch zu "...die Nacht über auf Platz 1"!

Und was machen wir morgen? Höhenmeter sammeln? Wetter soll gut werden.
 

Giom

Kleiner Franzose
Dabei seit
23. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
4
cooler Bericht und Klasse Leistung von allen!!! auch vom Manager der Panzerknacker: das hat dir bestimmt die ganzen 24 Stunden gejuckt, aufs Rad zu steigen, oder?
 
Dabei seit
7. August 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bonn
Ich habe keine Lust auf Matsch, den es nach den letzten Tagen reichlich geben wird...
 
Dabei seit
1. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
101
Standort
53225 Bonn
Ich werde wohl heute Abend eine Runde drehen, ist aber davon abhängig, wie sich das Wetter entwickelt. Wenn ja, dann starte ich 18:30 ab Ramersdorf.
 
Oben