DVO Topaz T3 Air Dämpfer im Test: Downhill-Performance im Luftfedergewand

DVO Topaz T3 Air Dämpfer im Test: Downhill-Performance im Luftfedergewand

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNy8wNC9Gb3RvX0plbnNfU3RhdWR0X0RWT19Ub3Bhel90aXRlbC02NDcyLmpwZw.jpg
Nachdem wir DVOs Downhill-Fahrwerk bereits viel Gutes abgewinnen konnten, waren wir besonders auf das leichtere Federbein im schwarz-grünen Gewand gespannt. Kann der DVO Topaz T3 Air den Eindruck weiter untermauern, den Emerald und Jade geschaffen haben? Hier ist der Test des schwarz-grünen Allround-Dämpfers.

Den vollständigen Artikel ansehen:
DVO Topaz T3 Air Dämpfer im Test: Downhill-Performance im Luftfedergewand
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
7
War heute artgerecht fahren und konnte den Dämpfer mal richtig im Spindrift testen.

240 Psi bei 85 KG fahre ich und Rebound hab ich komplett zugedreht da es mich sonst katapultiert hat.

Der Rebound ist auch so noch sehr flott .
 

roq

HPP Fiesta
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
624
Ort
Olpe
Der Dämpfer hier reizt mich schon auszuprobieren.
Fahre aktuell nen 21er X2, der ist mir mit 660gr aber zu schwer bzw. möchte ich gerne bissl was am Bike einsparen an Gewicht. Dürfte man in 210x55 knapp 200gr. schonmal sparen. Und funktionieren soll er ja 1a was ich bisher in den Reviews im Netz gelesen habe. Zumal wäre er mit 330€ aktuell sehr günstig (probikeshop).

Der Topaz T3 und der aktuelle Super Deluxe Ultimate RCT stehen bei mir grad konkret im Raum. Was meint ihr welcher besser performt? Der DVO hat halt den Vorteil ihn nochmal genialer anzupassen mit dem Bladder oder der Negativkammer.

Was mich bissl abtörnt sind die grünen Parts. Aber das kann man sicher ja auch noch easy mal eloxieren lassen, oder?
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
554
Das ist misst und ich hoffe das Cosmic da was machen kann denn fürs Spindrift ist das Ding genial. Meiner ist im Service zur Zeit und wenn er wieder da ist kann ich auch noch einmal was zu sagen. Ich hoffe doch das meiner so bleibt und nicht so schnell wird.

Ist das immer noch so? Überlege den Topaz mal auszuprobieren. Fahre momentan einen Dpx2 der mir zu schnell durchschlägt. Kann man da beim Topaz ordentlich zuspacern?
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
716
Ort
Heidelberg, Freiburg
Ist das immer noch so? Überlege den Topaz mal auszuprobieren. Fahre momentan einen Dpx2 der mir zu schnell durchschlägt. Kann man da beim Topaz ordentlich zuspacern?
Zum Service kann ich nichts sagen da ich inzwischen den DHX2 fahre. Der Topaz kann aber eine ganze Armada an Bändern montieren um progressiver zu werden. Ich habe noch nie danach geschaut was maximal geht aber 5 sind bei gelegt und die sind sicher nicht das ende.
 

henkin

bin schon ganz aufgeregt.
Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte Reaktionen
558
Ort
Jena
insgesamt liegen 5 Spacer zum Topaz in der Verpackung. 2 sind dann noch für die Negativkammer übrig, vom Platz passen da 3 rein. in die Positivkammer würden 4-5 passen.
 
Dabei seit
5. Juni 2017
Punkte Reaktionen
1
insgesamt liegen 5 Spacer zum Topaz in der Verpackung. 2 sind dann noch für die Negativkammer übrig, vom Platz passen da 3 rein. in die Positivkammer würden 4-5 passen.
Danke für deine schnelle Antwort...
Ich habe mal drei in die neg. Aber immer noch zu viel progression zum Ende des federwegs.
(Canyon Spectral ON - erste Generation).

LG.
Andi
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
584
Ort
Pfalz
Soweit ich weiß hat die negativ kammer grundsätzlich eher wenig Einfluss auf die Endprogression. Wenn du den Hub nicht nutzt brauchst du weniger Druck. Und um das zu kompensieren kannst du mit den spacern spielen. Oder einen coil, wenn deine Hinterbaukinematik zu progressiv ist.
 

henkin

bin schon ganz aufgeregt.
Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte Reaktionen
558
Ort
Jena
Ich habe mal drei in die neg. Aber immer noch zu viel progression zum Ende des federwegs.
naja, mit Canyon kenne ich mich nicht aus. jedenfalls scheint deine Herangehensweise unglücklich gewählt. für die Endprogession ist die positiv kammer da. mit spacern erhöhst du diese. mit spacern der negativ kammer verändert du die kurve beim Einfedern (weiss gerade nicht wie ich das ausdrücken soll). das hängt von der Kinematik deines bike ab. Ich z.B. erreiche mehr Gegendruck im mittleren Federwegsbereich, der Dämpfer rauscht nicht durch den Federweg und hat schönen Gegenhalt, Popp und seht schön hoch im Federweg.
Wieviel Sag hast aktuell? Wieviel Federweg nutz du maximal, bei was?
 
Dabei seit
5. Juni 2017
Punkte Reaktionen
1
naja, mit Canyon kenne ich mich nicht aus. jedenfalls scheint deine Herangehensweise unglücklich gewählt. für die Endprogession ist die positiv kammer da. mit spacern erhöhst du diese. mit spacern der negativ kammer verändert du die kurve beim Einfedern (weiss gerade nicht wie ich das ausdrücken soll). das hängt von der Kinematik deines bike ab. Ich z.B. erreiche mehr Gegendruck im mittleren Federwegsbereich, der Dämpfer rauscht nicht durch den Federweg und hat schönen Gegenhalt, Popp und seht schön hoch im Federweg.
Wieviel Sag hast aktuell? Wieviel Federweg nutz du maximal, bei was?
Alles genau richtig erklärt.
Ich bin nun mit dem Druck runter auf 195psi. Zwei Spacer in der Neg. und 190psi. auf dem Piggi.
Der Geammthub des Dämpfers (in diesem Hinterbau) ist 63,5mm und der Sag ist nun bei ca. 15mm.
Ich Bilde mir nun ein, daß es so in etwa passen könnte.
Da der Hinterbau sehr progressiv ist habe ich mal auf Spacer in der Positiv Kammer verzichtet.
Parkplatzes ist OK aber ne ausgiebige Probefahrt fehlt jetzt halt noch.
Ich bin 1,87 groß und wiege 95kg.
Ca. 100KG in Bike Klamotten.
 

henkin

bin schon ganz aufgeregt.
Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte Reaktionen
558
Ort
Jena
Ja, dann passt das schon so bei dir. nur ich würde dir mehr SAG empfehlen deutlich über 25 - 30 %. jetzt bist du ja noch unter 25 %. ich fahre eher 30 % SAG, gemessen immer im offenen modus. die 30% SAG sind auch schön am Ende vom DVO Zeichen/ silberner Hintergrund Rand ersichtlich aufm Kolben.
 
Dabei seit
5. Juni 2017
Punkte Reaktionen
1
Ja, dann passt das schon so bei dir. nur ich würde dir mehr SAG empfehlen deutlich über 25 - 30 %. jetzt bist du ja noch unter 25 %. ich fahre eher 30 % SAG, gemessen immer im offenen modus. die 30% SAG sind auch schön am Ende vom DVO Zeichen/ silberner Hintergrund Rand ersichtlich aufm Kolben.
Dank für deine schnelle Antwort und das werde ich dann mal als nächstes ausprobieren.
Glaube, das die Dämpferpumpe in nächster Zeit zu einem festen Bestandteil in meinem Rucksack wird. 🤔
 

henkin

bin schon ganz aufgeregt.
Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte Reaktionen
558
Ort
Jena
ja, beim Topaz kannste schön viel ausprobieren. 1 spacer mehr oder weniger, hier und da und noch der druck im piggy, hier aus meiner Erfahrung so wenig wie möglich.
kannst dann ja mal berichten, von deiner reise..
 
Dabei seit
5. Juni 2017
Punkte Reaktionen
1
ja, beim Topaz kannste schön viel ausprobieren. 1 spacer mehr oder weniger, hier und da und noch der druck im piggy, hier aus meiner Erfahrung so wenig wie möglich.
kannst dann ja mal berichten, von deiner reise..
Der Dämpfer ist schon mal wirklich nicht schlecht.
Was mich aber sehr sehr an ihm stört ist der Rebound.
Ich fahre ihn mit zwei Bändern in der Negativkammer und 220psi, den Rebound komplett geschlossen aber er ist immer noch "viel" zu schnell.
Es in der offenen Position fast kein Unterschied zu merken ob er voll geöffnet ist oder voll geschlossen.
Vielleicht hat jemand einen Vorschlag für mich, was ich daran ändern könnte.
Lg
Andi
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.049
Der Dämpfer ist schon mal wirklich nicht schlecht.
Was mich aber sehr sehr an ihm stört ist der Rebound.
Ich fahre ihn mit zwei Bändern in der Negativkammer und 220psi, den Rebound komplett geschlossen aber er ist immer noch "viel" zu schnell.
Es in der offenen Position fast kein Unterschied zu merken ob er voll geöffnet ist oder voll geschlossen.
Vielleicht hat jemand einen Vorschlag für mich, was ich daran ändern könnte.
Lg
Andi
Anderes Tune.
 

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte Reaktionen
2.139
Ort
Heckengäu
Schreib mal Symion an, der hat für den Topaz bzw dem Suntour Pendant entsprechende Tunes erarbeitet. Wenn die Zugstufe so schnell ist wird sie ab einem gewissen Druck eben auch mal zu schnell und bringt Unruhe rein.
Hatte mit dem Suntour ähnliche Probleme, der hatte irgendwie immer wieder Luft im Öl. Hatte dann keine Lust mehr als ich günstig an nen Super Deluxe RCT gekommen bin.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
554
Vielleicht würde ja auch was verändert. Würde mal direkt beim Hersteller/Importeur nachfragen. Wollte den Dämpfer aihc ausprobieren. Aber das mit der Zugstufe ist schon komisch und jetzt ist er ja auch wesentlich teurer geworden...
 
Dabei seit
27. September 2015
Punkte Reaktionen
572
Weist du obs den auch einzel gibt?

Mein Topaz T3 verliert leider rundum Luft.
Aus dem Piggi nur ganz wenig, so das es leider unter Wasser keine Blasen gibt.
Aus der Luftkammer nur bei Bewegung.

Wo sind die Dichtungen für den Piggi dabei? bei den Überteuerten für die Luftkammer oder bei denen der Dämpfung? (Ventile habe ich schon beide ersetzt...)
Oder passen doch irgendwo Standard Dichtungen?
 
Oben