DVO Topaz T3 und Topaz 2 Sammelthread

Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte Reaktionen
216
Fährst du zufälligerweise ein Stumpjumper? Da haben viele das Problem, dass die Beschichtung die seitlichen Kräfte nicht "aushält".

Irgendwo im MTbr Forum zum Stumpjumper Evo (letzte/vorletzte Seite stand es) meinte jemand, dass DVO es getauscht hat.
Ich fahr ihn im Evo, und bei mir wurde ua der innere Schaft getauscht. Ich hatte ihn seitdem nicht mehr offen um zu schauen, ob die evtl. einen anderen Schaft, sprich aus anderem Material, eingebaut haben und/oder wie aktuelle der Zustand ist - könnte/sollte ich vielleicht mal checken ...
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
74
Ort
Frankfurt
Wie verhält es sich eigentlich mit der Zugstufe im Topaz T3? Gestern habe ich einen neuen T3 eingebaut, allerdings kommt mir der Verstellbereich der Zugstufe sehr klein vor. Auch ganz geschlossen ist die Zugstufe noch recht schnell. Ist das normal?

Der Einsteller hat 9 Klicks, wie im Manual beschrieben. Im Moment habe ich ca. 190psi drin. Beim Einfedern hört sich alles "normal" an, also ich höre jetzt kein Zischen oder Geräusche, die auf Luft im Öl schliessen lassen.

Bei der Druckstufe scheint es zu passen, da merke ich deutliche Unterschiede zwischen den Einstellungen.

Probefahrt steht noch aus. Allerdings habe ich Zweifel, ob ich mit dieser schnellen Zugstufe klarkomme.
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
7
Wie verhält es sich eigentlich mit der Zugstufe im Topaz T3? Gestern habe ich einen neuen T3 eingebaut, allerdings kommt mir der Verstellbereich der Zugstufe sehr klein vor. Auch ganz geschlossen ist die Zugstufe noch recht schnell. Ist das normal?

Der Einsteller hat 9 Klicks, wie im Manual beschrieben. Im Moment habe ich ca. 190psi drin. Beim Einfedern hört sich alles "normal" an, also ich höre jetzt kein Zischen oder Geräusche, die auf Luft im Öl schliessen lassen.

Bei der Druckstufe scheint es zu passen, da merke ich deutliche Unterschiede zwischen den Einstellungen.

Probefahrt steht noch aus. Allerdings habe ich Zweifel, ob ich mit dieser schnellen Zugstufe klarkomme.
Servus , ich habe auch einen neuen Topaz und bei 230 Psi und Rebound zu ist der auch noch Recht schnell. Compression funktioniert aber jede Stellung also gehe ich mal davon aus ... das keine Luft im System ist und alles gut ist.
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
74
Ort
Frankfurt
Bei mir ist es halt so, dass das Hinterrad beim Ausfedern leicht springt. Selbst mit mit komplett geschlossener Zugstufe. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ich damit fahren will. Ich habe ihn gestern wieder ausgebaut und den Händler kontaktiert. Antwort steht noch aus.

Bist Du denn schon mit Deinem Dämpfer unterwegs gewesen?
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
7
Ich denke schon , hab in 50 Psi Schritten gefüllt und immer wieder durchgefedert.
Spricht sensationell an.
Hab für 30 % Sag beim Propain Spindrift 230 Psi benötigt , Rebound hab ich mal komplett zugedreht.

Glaube kaum das so ein junger Hersteller , so eine schlechte Qualitätssicherung hat.
In meinem Spectral war ein Fox Dpx2 verbaut , dort war der Rebound auch recht flott noch auch wenn man komplett zugedreht hat.
Denke wenn der Reboundshimstack zu Soft abgestimmt ist , hilft nur umshimen lassen.

Evtl fahr ich zu hohe Drücke für ein Standarttune keine Ahnung.

Werde am Sonntag in nen Bikepark gehen und da seh ich ja wie sich der Renound verhält. So lange es mich nicht aus den Pedalen hebt , is ja alles ok.

Das Hinterrad hebt zwar ab aber das kann man ja durch das Übersetzungsverhältnis von 3 , nicht mit vorne vergleichen.
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
74
Ort
Frankfurt
Hat der Druckausgleich zur Negativkammer funktioniert? Oder ist die Negativkammer leer?
Den Gedanken hatte ich auch schon.

Aber der Druckausgleich sollte bei mir funktioniert haben, das war beim langsamen Einfedern zu hören. Und beim Luftablassen zieht sich der Dämpfer zusammen. Ausserdem ist das Ansprechverhalten wirklich gut. Fühlt sich recht fluffig an. Das wäre mit (zu) leerer Negativkammer ja eher nicht der Fall.
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
7
Also Druck im Piggy war bei mir nur 100 Psi hab ich gemerkt ab Werk.

Wenn ich den Compression Hebel drehe hat das Auswirkungen auf den Rebound.

Bei Gesperrt is der Rebound richtig langsam , somit schließe ich Luft im System aus.
Da is der Shimstack einfach so bei Standart Tune abgestimmt ?
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.866
Mein Topaz 2 schmatzt nach 150km und max. 5 Tagen/Fahrten Benutzung - wer macht für Deutschland die Garantieabwicklung?


Das wurde auf Garantie behoben.

Jetzt wurde er seitdem nur 3 Wochen lang gefahren und hat jetzt Kratzer auf der Lauffläche :o

Dvo topaz stanchion wear (1).jpgDvo topaz stanchion wear (2).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.866
DVO hat mich nur an Cosmic verwiesen, und das sagte Cosmic dazu:
Cosmic schrieb:
...wie ich sehe ist der Dämpfer aus einen Giant bzw dort verbaut. Leider gibt es immer wieder mal Probleme mit dieser Kombination.

Gerne prüfen und Reparieren wir den Dämpfer.

Einfach mit dem angehängten Retourenschein und Rechnungskopie zu uns schicken....

Heute kam der Dämpfer kommentarlos zurück.
Damper Body kostenlos getauscht, Service wurde auch gemacht.
Mal schaun wie lang ers jetzt mitmacht...


105$ kostet der eigentlich, soll das ein Witz sein?!

Für den RockShox Monarch kostet der 35€, das reicht ja wohl auch locker!
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
445
Ort
Stuttgart
Nicht nur da braucht man den neuen Seal Head. In meinem Bronson hatte der alte, grüne Seal Head nach 3 Monaten den Geist aufgegeben.
Im Dichtungssitz zwischen pos und neg Luftkammer gab es einen Haarriss. Aus dem ist dann schön das Öl rausgedrückt worden.

Laut CS Techniker ist DVO das Problem mit den alten Seal Heads bekannt. Diese werden kostenlos auf Garantie gegen die neuen "Alufarbenen" getauscht. Bei mir wurde zusätzlich noch der Dämpferschaft und sämtliche Dichtungen getauscht.
 
Dabei seit
11. November 2003
Punkte Reaktionen
27
leider konnte ich es in der DVO Anleitung nicht finden....
Gibt es eine max. Anzahl an Spacer die man in die Positiv- und Negativkammer einbauen darf? Oder ist es nur durch den Platz limitiert?
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
261
Ort
Hannover, Deutschland
Ich habe den T3 jetzt eine Weile mit 2 Spacern in der Positivkammer und null in der Negativkammer gefahren. War wohl für mein Gewicht (95 kg) zu wenig. Bin jetzt auf 3 positiv und 2 negativ gegangen, konnte aber noch nicht testen. Mein Hauptproblem war bisher, dass der Dämpfer viel zu schnell durch den Federweg gerauscht ist und mit mehr Dämpfung zu hölzern war. Ich hoffe das bringt jetzt was. Außerdem werde ich nochmal mit der Bladder Pressure experimentieren.

Eigentliche Frage:
Leider habe ich beim Aufschieben der Air Can den O-Ring zwischen Positiv- und Negativkammer zerstört. Konnte mir erstmal mit einem anderen O-Ring aus einem Fox Rebuild Kit behelfen, würde mir aber gerne den richtigen O-Ring neu besorgen. Hat jemand eine Bezugsquelle?
 
Dabei seit
26. November 2020
Punkte Reaktionen
16
Wie verhält es sich eigentlich mit der Zugstufe im Topaz T3? Gestern habe ich einen neuen T3 eingebaut, allerdings kommt mir der Verstellbereich der Zugstufe sehr klein vor. Auch ganz geschlossen ist die Zugstufe noch recht schnell. Ist das normal?

Der Einsteller hat 9 Klicks, wie im Manual beschrieben. Im Moment habe ich ca. 190psi drin. Beim Einfedern hört sich alles "normal" an, also ich höre jetzt kein Zischen oder Geräusche, die auf Luft im Öl schliessen lassen.

Bei der Druckstufe scheint es zu passen, da merke ich deutliche Unterschiede zwischen den Einstellungen.

Probefahrt steht noch aus. Allerdings habe ich Zweifel, ob ich mit dieser schnellen Zugstufe klarkomme.

Habe das selbe Problem, habe die Zugstufe komplett zu und er federt recht schnell aus.

Gibt's da eine Lösung?

Mfg Michael
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
74
Ort
Frankfurt
Leider bin ich da nicht weitergekommen. Den o.g. Dämpfer hatte ich reklamiert und den Kaufpreis erstattet bekommen. Reparieren wollte der Händler nicht.

Hatte mir dann nochmal einen Topaz woanders bestellt. Da war die Zugstufe zwar langsamer, aber immer noch zu schnell. Bin diesen Dämpfer zweimal gefahren und er hatte eigentlich einen sehr guten Eindruck gemacht. Nur war er mir durch die schnelle Zugstufe immer noch zu kickend obwohl ich schon mit sehr viel Sag unterwegs war. Schade, denn mit passender Zugstufe hätte ich ihn gerne behalten.

Habe ihn dann zurückgeschickt und fahre jetzt einen X2. Da stimmt zumindest der Verstellbereich der Zugstufen. Ob der wirklich mehr kann als der Topaz will ich jetzt nicht bewerten.
 
Dabei seit
26. November 2020
Punkte Reaktionen
16
Ok, bei mir ist es grenzwertig. Geht gerade so.
Hmm vielleicht mehr Volumenspacer in die Postivkammer, dafür weniger Druck? Habe im Moment 2 drinnen.

Mfg Michael
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
445
Ort
Stuttgart
Check mal die O Ringe der äußeren Luftkammer. Ich meine ich hatte so nen Thema mal und ich meine mich zu erinnern, dass da der O Ring zwischen den beiden Kammern leicht verschoben war.
 
Dabei seit
26. November 2020
Punkte Reaktionen
16
Die Dichtung zwischen den Kammern wenn undicht ist, zieht er sich normalerweise zusammen.
Ich rufe am Montag mal in Fürth beim DVO Service an. Vielleicht haben die ja ne idee.

Mfg Michael
 
Oben