Eine Lanze für SRAM brechen...

Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
War die Bremswirkung von Anfang an nicht gut, oder ist es nach bzw. bei den 1100Hm zu Fading gekommen? Wenn es um Hitzebeständigkeit geht, dann sind natürlich Sinter-Beläge besser.

Für mich klingt das ganze aber ein bisschen so, als ob entweder die Scheibe verschmutzt ist oder irgendwas nicht gut eingestellt ist (nicht gut entlüftet, Sattel nicht gut ausgerichtet, usw., siehe Beitrag von @Orby weiter oben).
Die Bremswirkung ist schon besser geworden aber nie wirklich gut.
verglast sind sie nicht. Hab schon drauf geachtet nicht gleich 1000hm am Stück zu fahren. Das ganze ist sehr gemäßigt und in einzelnen 150hm Abfahrten passiert. So wie ich es seit 10 Jahren mache.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.939
Ort
Allgäu
Das sind die SRAM Powerful. Die sollten wie gesagt besser als die schwarzen sein.
Gar nicht gewusst dass es die gibt, hab selbst nur sinter drauf.
Für mich klingt das ganze aber ein bisschen so, als ob entweder die Scheibe verschmutzt ist oder irgendwas nicht gut eingestellt ist (nicht gut entlüftet, Sattel nicht gut ausgerichtet, usw., siehe Beitrag von @Orby weiter oben).
Also meine gesinterten brauchen schon 200 Tiefenemter um Wirkung zu zeigen, die sollte man aber nicht gerade mit Stolperbiken vernichten. Aber nach 500 Tiefenmetern sollten die schon funktionieren.

Ich tippe aber auch auf schlecht entlüftet. Hab etwas den Verdacht dass nicht jeder Hersteller oder auch Händler sich die Mühe macht nach der Montage die sauber und richtig zu entlüften bzw die Scheibe korrekt zu zentrieren mit dem Bremssattel.
Bei einem neuen Bike hatte ich das Problem mit dem Entlüften, bei dem anderen was mir damals mein extrem penibler Händler aufgebaut hat, konntest mit Druckpunkt komplett außen vom ersten Tag die letztem 30mm nicht durchdrücken.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
999
Gar nicht gewusst dass es die gibt, hab selbst nur sinter drauf.
Die Powerful wurden mit der G2 eingeführt. Die haben eine graue Trägerplatte. Die organischen (schwarze Trägerplatte) und Sinter (bronzene Trägerplatte) gibt es auch noch. Soweit ich weiß gibt es die aber nur für die G2 und Guide. Für die Code gibt es wiederum Sinter (bronzene Trägerplatte), organisch mit Stahlträgerplatte (schwarze Trägerplatte) und organisch mit Aluträgerplatte (graue Trägerplatte). Keine Ahnung, wie die Auswahl bei der Level ist.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.163
Ort
Nordbaden
Der Wechsel von den organischen Standard auf TS Power war in meiner Guide Ultimate jedenfalls ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die kleine hatte wesentlich mehr Dampf mit denen. Sind natürlich nicht billig und auch nicht so verschleißfest wie etwa die TS Standard (die hatte ich allerdings noch nicht in der Guide, kann also nicht sagen, wie groß der Unterschied in der Bremskraft ist).

Getestet jeweils mit TS Dächle HD - Scheiben. Die bringen schon auch mehr Leistung gegenüber den Centerlines.

Dennoch ist ne MT5 z. B. bei gleicher "Umgebung" halt einfach stärker. Wenn man das gewohnt ist/möchte/braucht, lohnt es sich nicht, groß in die Guide zu investieren.
 
Dabei seit
7. Januar 2021
Punkte Reaktionen
190
Ort
Gaimersheim
Ich weiß gar nicht wo Problem liegt an der G2 RSC🤷.

War eben 3½h im Bikepark und das Teil Bremst sehr gut.

Trickstuff Standart Beläge v+h mit Hope Floating 200mm Scheiben.

Eventuell teste ich noch die SRAM HS2 Scheiben

Bin mit der Bremse so zufrieden das sogar am XC-Bike eine G2 R ihren Platz gefunden hat.

Gebt der Bremse eine Chance. Die kann was... 😉
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
999
Der Wechsel von den organischen Standard auf TS Power war in meiner Guide Ultimate jedenfalls ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die kleine hatte wesentlich mehr Dampf mit denen. Sind natürlich nicht billig und auch nicht so verschleißfest wie etwa die TS Standard (die hatte ich allerdings noch nicht in der Guide, kann also nicht sagen, wie groß der Unterschied in der Bremskraft ist).
Der Unterschied von SRAM Powerful zu TS Power ist auch riesig. Die TS Standard sind etwa auf dem Niveau von SRAM Powerful.

Getestet jeweils mit TS Dächle HD - Scheiben. Die bringen schon auch mehr Leistung gegenüber den Centerlines.
Das habe ich jetzt schon mehrfach gehört, konnte ich selber noch nicht testen.

Ich weiß gar nicht wo Problem liegt an der G2 RSC🤷.
Die G2 RSC hat im Vergleich zur G2 R noch den Swing Link, wodurch die theoretisch etwas weniger Handkraft benötigt. Ich bin die G2 RSC aber noch nicht gefahren und kann daher nicht sagen, wie groß der Unterschied ist.

Gebt der Bremse eine Chance. Die kann was... 😉
Sehe ich auch so. Je nach Gesamtgewicht und Einsatzgebiet hat die sicher irgendwo ihre Grenze. Aber mit ordentlichen Belägen und gut eingestellt geht die schon nicht schlecht.
 
Dabei seit
29. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
21
Selbst meine Level funktioniert mit 160/140er Scheiben und Sram Sinter auf Trail’s noch zufriedenstellend gut. 🤷🏼 Hebeleinstellung ist hier auch das A und O bin ich der Meinung.
 
Dabei seit
7. September 2005
Punkte Reaktionen
36
Ort
Franken
Kenne auch nur die G2 RSC am Bike meiner Frau. Ist kein wirklicher Vergleich zur Code RSC aber durchaus eine ordentliche Bremse. Muss halt wie jede SRAM ordentlich entlüftet sein (aber das wurde ja auch schon mehrmals gesagt), dann tut die auch. Und die Kolben müssen frei laufen, das ist imho das größte "Problem" der SRAMs (keine Ahnung, wie das bei anderen Herstellern ist, aber mittlerweile komm ich damit klar).

Beläge? Geschmackssache. Persönlich fahr ich in der Code bisher die TS Power, sind mir in den Alpen aber mittlerweile zu schnell weg... Da hab ich letztes Jahr mit den Galfer purple ganz gute Erfahrungen gemacht. Nicht ganz so stark, aber weit höhere Standzeit.

Aber Stichwort Kolbe Mobilisieren: Hat jemand eine elegante Lösung, bei Code und G2 drei Kolben zu fixieren, dass nur noch einer bewegt wird? zwei ggü liegende gehen mit einem 10er Inbus ja ganz gut, der dritte hat aber immer potential mir die Finger zu verbiegen. Vllt ein 3D-Model aus dem sich ne schöne Klammer drucken lässt?

Solemn
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
464
Ort
Allgäu / Heilbronn
Aber Stichwort Kolbe Mobilisieren: Hat jemand eine elegante Lösung, bei Code und G2 drei Kolben zu fixieren, dass nur noch einer bewegt wird? zwei ggü liegende gehen mit einem 10er Inbus ja ganz gut, der dritte hat aber immer potential mir die Finger zu verbiegen. Vllt ein 3D-Model aus dem sich ne schöne Klammer drucken lässt?
Ich nehme dafür einen größeren Maulschlüssel (der eben noch in die Zange passt) + einen kleinen Maul/Ringschlüssel (6er o. 7er rum). Damit kann man einigermaßen mit einer Hand 3 Kolben fixieren und noch die Bremse betätigen.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
7.136
Kenne auch nur die G2 RSC am Bike meiner Frau. Ist kein wirklicher Vergleich zur Code RSC aber durchaus eine ordentliche Bremse. Muss halt wie jede SRAM ordentlich entlüftet sein (aber das wurde ja auch schon mehrmals gesagt), dann tut die auch. Und die Kolben müssen frei laufen, das ist imho das größte "Problem" der SRAMs (keine Ahnung, wie das bei anderen Herstellern ist, aber mittlerweile komm ich damit klar).

Beläge? Geschmackssache. Persönlich fahr ich in der Code bisher die TS Power, sind mir in den Alpen aber mittlerweile zu schnell weg... Da hab ich letztes Jahr mit den Galfer purple ganz gute Erfahrungen gemacht. Nicht ganz so stark, aber weit höhere Standzeit.

Aber Stichwort Kolbe Mobilisieren: Hat jemand eine elegante Lösung, bei Code und G2 drei Kolben zu fixieren, dass nur noch einer bewegt wird? zwei ggü liegende gehen mit einem 10er Inbus ja ganz gut, der dritte hat aber immer potential mir die Finger zu verbiegen. Vllt ein 3D-Model aus dem sich ne schöne Klammer drucken lässt?

Solemn

😁👌

( Persönlich Modell für Magura vor 2 Wochen getestet, funktioniert einwandfrei, Service in 5 Minuten)

Verkäufer will das Tool auch für andere Bremsen entwerfen, hatte Kontakt per Mail.
 
Dabei seit
7. September 2005
Punkte Reaktionen
36
Ort
Franken
Bei mir ist es gestern auf Thingiverse etwas eskaliert.
Hab mir mal zwei Teile für genau den Zweck bestellt, das eine wohl generisch für 4 Kolben Bremsen

https://www.thingiverse.com/thing:4559810

und das andere spezifisch für die Code...

https://www.thingiverse.com/thing:4744516

kam mich dann im Endeffekt relativ günstig, mit einer Menge anderem Zeug & Versand grade mal 25€.

Mal schauen wie die funktionieren, ich werde berichten... ist mein erster Versuch mit 3D-Prints.

Solemn
 
Dabei seit
29. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
21
Ich favorisiere da die etwas teurere Lösung mit einem Bremsrücksteller vom Motorrad. Geht einfach schneller für mich.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.939
Ort
Allgäu
und das andere spezifisch für die Code...

https://www.thingiverse.com/thing:4744516

kam mich dann im Endeffekt relativ günstig, mit einer Menge anderem Zeug & Versand grade mal 25€.

Mal schauen wie die funktionieren, ich werde berichten... ist mein erster Versuch mit 3D-Prints.

Solemn
Bin gespannt was sagst.
Ich hatte bisher das Parktool Teil um die Kolben zurück zu drücken und hab mir gerade ein günstiges schmales Teil bestellt. Mit frischen Belägen komme ich da fast nicht rein. Wobei es den Rücksteller aus Plastik wohl von Avid gibt.

Fällt mir natürlich jetzt ein wo ich gestern zwei Bestellungen abgeschickt habe.
 
Dabei seit
7. September 2005
Punkte Reaktionen
36
Ort
Franken
Bin gespannt was sagst.
Ich hatte bisher das Parktool Teil um die Kolben zurück zu drücken und hab mir gerade ein günstiges schmales Teil bestellt. Mit frischen Belägen komme ich da fast nicht rein. Wobei es den Rücksteller aus Plastik wohl von Avid gibt.

Fällt mir natürlich jetzt ein wo ich gestern zwei Bestellungen abgeschickt habe.
😁 Dafür hab ich ne Liste, auf die kommt alles drauf, was mit zwischendurch mal einfällt. Auf die schau ich dann aber auch nur jedes zweite Mal.
Zum einfachen Zurückdrücken der Beläge tut's finde ich auch der Pad-Spacer soweit, dass ich die Beläge raus bekomme, den Rest mach ich dann bisher entweder mit Bleed-Block oder nem 13er Gabelschlüssel. Da sind mir schon ein paar Beläge gebröselt mi "hartem" Werkzeug, da bin ich jetzt vorsichtiger...

Bin auch echt gespannt auf das gedruckte Zeug, hab wie gesagt noch gar keine Erfahrung mit Prints. Das für die Code schaut schon ziemlich durchdacht aus (zumindest, was die Anzahl der Modelle angeht), wenn eins von beiden nix taugt hab ich aber halt auch nur nen 5er in den Sand gesetzt. Lehrgeld. (Und ein Grund, sich ein bisschen in die Maker-Scene einzuarbeiten und doch so nen Drucker zu besorgen :D)
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
So. Also die G2 ist jetzt eingebremst und verzögert auch. Aber die Bremsleistung ist immer noch nicht überragend. Ein Fan werd ich wohl nicht. Ich werd sie jetzt mal eine Zeit lang fahren und damit leben aber die Finger werden schon ziemlich gefordert im härteren Gelände.
 
Dabei seit
7. März 2015
Punkte Reaktionen
221
Ort
Wien
Liebe Code RSC Gemeinde,

Ich hätte da mal eine Frage and euch: Bei meiner Code RSC hab ich seit einiger Zeit das Phänomen, dass die Bremse (Vo & Hi) bei einer gewissen Temperatur zu kreischen beginnt. Hatte ich die letzten Jahre eigentlich nicht. Sobald ich einen Trail fahre und ein paar Höhenmeter hinter mir habe, ein paar Minuten Pause mache und weiterfahre, beginnt die Kreischerei. Nach ein paar Tiefenmetern ist sie wieder weg, sprich wenn die Bremse wieder etwas mehr Temperatur hat. Beim dem Start der Runde mit kalter Bremse hab ich auch keine Kreischerei. Es scheint also nur in einem gewissen Temperaturbereich zu sein. Hat einer eine Ahnung was das sein könnte?

Bremspower verliere ich eigentlich nicht, fällt mir zumindest nicht auf, nur die Kreischerei ist nervtötend.
 
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
112
kann auch nichts gegen SRAM Bremsen sagen.
Hab seit Herbst 2018 ein HT mit einer Level TL.
ca. 15000km damit gefahren. Noch nie etwas mit der Bremse gemacht, ausser Beläge gewechselt.
Funktioniert, ohne Entlüftung, immer noch 100% wie am ersten Tag
 
Dabei seit
24. Januar 2022
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stadtoldendorf
ich kann auch nichts gegen SRAM/Avid sagen. Hab eine Avid Elixir 7 seit 10 Jahren!!! und hab noch nie Probleme gehabt. Vor zwei Jahren habe ich das erste Mal die Bremsflüssigkeit ausgetauscht, umsonst, sie war noch hell, also kein Wasser gezogen. Funktion ist top, kein Mist mit Druckpunktwandern, etc. Natürlich nicht so stark wie ne 4-Kolben aber nen Stoppie kriege ich mit meinen 110 kg Kampfgewicht auch hin. Also da können sich die Hersteller heute noch was abschauen, wie gesagt die Bremse ist 10 Jahre alt. der einzige Kritikpunkt an der Bremse ist das Entlüften, aber trotzdem machbar. Und was das DOT anbelangt, so ist es im Fahrzeugbau seit 100 Jahren bewährt. Und Mineralöl ist auch Sondermüll. Ansonsten Handschuhe anziehen, Teile sofort abwischen, und vor allen Dingen ein gutes Entlüftungkit kaufen!
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
Das DOT im Kfz Bereich verwendet wird 6nd nicht Mineralöl liegt aber ausschließlich daran, dass man möchte das DOT im Bremskreislauf Wasser bindet um Korrosion oder gefrieren zu verhindern. Ein Mineralöl System muss Luftdicht geschlossen sein um den Eintritt von Feuchtigkeit zu verhindern. Dieser Vorteil spielt bei Fahrrad bremsen allerdings keine Rolle.
 
Dabei seit
11. August 2015
Punkte Reaktionen
345
Ort
Österreich
Sobald ich einen Trail fahre und ein paar Höhenmeter hinter mir habe, ein paar Minuten Pause mache und weiterfahre, beginnt die Kreischerei. Nach ein paar Tiefenmetern ist sie wieder weg, sprich wenn die Bremse wieder etwas mehr Temperatur hat.
Sinterbeläge? Ich kenne das Phänomen, und bei organischen Belägen war es weg.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.939
Ort
Allgäu
Liebe Code RSC Gemeinde,

Ich hätte da mal eine Frage and euch: Bei meiner Code RSC hab ich seit einiger Zeit das Phänomen, dass die Bremse (Vo & Hi) bei einer gewissen Temperatur zu kreischen beginnt. Hatte ich die letzten Jahre eigentlich nicht. Sobald ich einen Trail fahre und ein paar Höhenmeter hinter mir habe, ein paar Minuten Pause mache und weiterfahre, beginnt die Kreischerei. Nach ein paar Tiefenmetern ist sie wieder weg, sprich wenn die Bremse wieder etwas mehr Temperatur hat. Beim dem Start der Runde mit kalter Bremse hab ich auch keine Kreischerei. Es scheint also nur in einem gewissen Temperaturbereich zu sein. Hat einer eine Ahnung was das sein könnte?

Bremspower verliere ich eigentlich nicht, fällt mir zumindest nicht auf, nur die Kreischerei ist nervtötend.
Kenne ich von meiner alten Guide, meine Code hat das extrem selten, fast gar nicht.
Kenne aber den Hintergrund nicht dazu.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.939
Ort
Allgäu

Angeblich 10% weniger Power als die Code. Die soll das Topmodell bleiben.

Ich hab heuer im Winter DOT getauscht, also der Aufwand ist gering und am Sattel weniger Sauerei als bei Shimano. Ging auch zügig und kein langes Entlüften.
 
Oben Unten