Eine Lanze für SRAM brechen...

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.022
Die Centerline ist aber ja eigentlich keine schlechte Scheibe.
Ich mag sie nicht. Da gibt es deutlich universellere Scheiben, die zu deutlich mehr Belägen passen. Also runterbremsen ja, welche kaufen niemals. Ich habe gerade ne sehr günstige Hayes Scheibe drauf, die schätze ich als sehr viel besser ein.
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
55
Danke Orby, Sareyko und Bike Mike für eure Tipps,
werde beides nacheinander berücksichtigen. Vielleicht reichen ja auch schon Orbys Hinweise zur korrekten Einstellung.
Freue mich immer, wenn man hier freundschaftlich und sachlich miteinander umgeht!
Mit den Trickstuff Belägen war die Bremskraft im Übrigen schon besser, aber noch nicht so wie von der simplen Shimano MT 501 am Enduro gewohnt.
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
Bei anderen bremsen sie, sogar ordentlich. Wird wohl an deren niedrigen Ansprüchen liegen oder so. Ganz klar.

Kauft euch doch einfach was anderes und nervt nicht.
Meine Ansprüche an die Bremse wären, dass ich stehen bleibe wenn ich fest dran ziehe. Das heute hat sich angefühlt wie die Notbremse in einem Zug ziehen. Irgendwann wird er schon stehen aber wo? keine Ahnung?
Ich bin vollkommen unvoreingenomen an die Sache ran gegangen immerhin hab ich mir das Rad ja gekauft trotz G2. Aber nach der Erfahrung heute ist es die schlechteste Bremse die ich je gefahren bin. Das muss sich bessern. Ich konnte kaum richtig fahren weil ich nicht mal ansatzweise wissen konnte ob ich wenns drauf ankommt zu stehen kommen könnte. Selbst eine billige MT Sport hat viel mehr Power. Ich hatte noch nie das Gefühl gar nicht bremsen zu können. Aber klar muss ein Anwenderfehler sein. So wie wenn bei Conti Reifen Stollen abreissen, Maxxis Übergewicht haben oder Shimano Kolben zerbröseln. An der heiligen Kuh kanns nicht liegen.
Ich hab noch ein paar originalverpackte billigst Quaxar Beläge für die Guide herumliegen. Die bin ich mal notgedrungen in einer XT 8120 gefahren nachdem ich sie zurechtgefeilt hatte. Die bremsten damals in der XT überragend. Wenns selbst damit nix wird dann weiss ich die Bremse muss weg. Hätte hald gehofft, dass man was anfangen kann damit. Ich hab bisher noch nie besonders drauf geachtet welche Bremsen an meinen Rädern sind weil es mir immer egal war aber die G2 hier. Puh.
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.055
Deine Erfahrung will ich nicht anzweifeln, aber wenn du mit allem was die Finger hergeben den Hebel ziehst und die Bremsleistung selbst dann nur mau ist bzw. du gar nicht weißt, ob du überhaupt zum stehen kommst (wie du selbst schreibst), dann stimmt etwas mit der Bremse nicht. Das ist nicht der Soll-Zustand.
Ich hab nur eine Level TLM und wenn die korrekt funktioniert, dann bringt selbst die mit einer 180er Scheibe das Vorderrad zum blockieren, wenn man nicht gerade auf Asphalt unterwegs ist.
Ist der Druckpunkt hart?
Sind die Scheiben sauber?
Sind die Beläge sauber?
Ist der Sattel korrekt ausgerichtet?
Laufen die Beläge korrekt auf dem Reibring?
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
Deine Erfahrung will ich nicht anzweifeln, aber wenn du mit allem was die Finger hergeben den Hebel ziehst und die Bremsleistung selbst dann nur mau ist bzw. du gar nicht weißt, ob du überhaupt zum stehen kommst (wie du selbst schreibst), dann stimmt etwas mit der Bremse nicht. Das ist nicht der Soll-Zustand.
Ich hab nur eine Level TLM und wenn die korrekt funktioniert, dann bringt selbst die mit einer 180er Scheibe das Vorderrad zum blockieren, wenn man nicht gerade auf Asphalt unterwegs ist.
Ist der Druckpunkt hart?
Sind die Scheiben sauber?
Sind die Beläge sauber?
Ist der Sattel korrekt ausgerichtet?
Laufen die Beläge korrekt auf dem Reibring?
Ja zu all deinen Punkten. Die Bremse ist neu wie auch das Rad.
Wenn ich mit Gewalt am Hebel ziehe dann bekomme ich das Hinterrad zum blockieren. Aber selbst mit Gewalt bekomme ich die Vorderbremse nicht dazu, dass es mir das Rad aufstellen würde. Wenn ich mit der selben Kraft an der Vorderen MT Sport an meinem Stadtrad ziehe lieg ich auf der Fresse.
Ich werde mal die Beläge tauschen vor der nächsten Fahrt.
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.055
Mach die Scheibe mit Isopropylalkohol oder Spüli und klarem Wasser richtig sauber, wenn du die neuen Beläge einbaust und schau auch mal ob die Sättel dicht sind.
Gibt Bremsen, die bei weniger Hebelkraft mehr Bremsleistung generieren, keine Frage, aber so wie du das schilderst stimmt da definitiv was nicht.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.939
Ort
Allgäu
Ich mag sie nicht. Da gibt es deutlich universellere Scheiben, die zu deutlich mehr Belägen passen. Also runterbremsen ja, welche kaufen niemals. Ich habe gerade ne sehr günstige Hayes Scheibe drauf, die schätze ich als sehr viel besser ein.
Meine wollen nicht verschleißen 🤣
War auch etwas skeptisch bei den Scheiben, aber die Dinger verschleißen nicht, gerade erst 3.Satz Sram Sinter Beläge rundum drauf und kein Grund was zu machen. Hab aber noch 3 Stück auf Vorrat liegen vom letzten Jahr, gehamstert falls sie gebraucht werden.

Dafür kreischt jetzt die erste Galfer Scheibe bei mir, ist die erste von 9 Scheiben die von Anfang an krumm war und Geräusche macht.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
998

Woanders wird sie aber wieder als bissig beschrieben.
Da schreibst jeder Tester was anders:



Ich konnte kaum richtig fahren weil ich nicht mal ansatzweise wissen konnte ob ich wenns drauf ankommt zu stehen kommen könnte.
Ich fahre die G2 seit einem Jahr an meinem Stumpi. Das Bike reize ich sicher noch nicht aus, aber ich würde behaupten, dass ich mich in Richtung des oberen Bereiches des angedachten Einsatzspektrums bewege.

Mit der Bremse bin ich anfangs auch eher schlecht klar gekommen. Hier zwei Diskussionen zu dem Thema:

Mittlerweile bin ich aber sehr zufrieden mit der Bremse. Zum einen habe ich auf TS Power (vorne) und TS Standard (hinten) gewechselt. Zum anderen, und das ist noch wichtiger, habe ich die Bremshebel so eingestellt, dass die etwa parallel zum Lenker stehen, wenn ich am Druckpunkt bin.

Das Gefühl, dass die Bremse gar nichts tut und dass ich vielleicht nicht zum Stehen komme, hatte ich auch. Das kam aber primär nicht durch fehlende Bremsleistung, sondern dadurch, dass man die Hebel fast bis zum Lenker ziehen konnte. Mit dem früheren Druckpunkt ist das komplett weg. Zudem ist es in der Stellung leichter mehr Kraft aufzubringen.

Ich muss aber noch dazu sagen, dass ich mit 75kg recht leicht bin. @jimmi-elan wiegt z.B. deutlich mehr, weshalb er dann zur Code RSC gewechselt ist (siehe oben verlinkte Diskussion).
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.022
Es hängt eben vieles von der Kombination von Scheibe und Belägen ab, wie bei anderen Bremsen auch. Das Handicap ist m.M.n. die Centerline Scheiben, die hat (bei mir) auf manche Beläge ziemlich zickig reagiert. Da würde ich im Zweifel nicht lange rummachen und mir eine adäquate Scheibe besorgen.

Aber schon schade, dass man überhaupt etwas ändern muss und sie nicht out of the Box bei allen super zu funktionieren scheint. Aber so kommt man auch günstig an die ein oder andere Bremse. :D
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
So. Nächste Etappe. Hab gerade versucht die ach so guten Quaxar Beläge reinzuklopfen und musst feststellen, dass sie nicht passen. Hat die G2 wirklich andere Beläge als die Code R und die Guide. Die original SRAM Beläge (noch von ner Guide vor Jahren) passen udn hab ich jetzt drinnen. Sind als Guide tauglich belabelt, auf der Packung steht von Guide allerdings nichts. Der abstand Loch zu Belag ist auf jeden Fall nicht der gleiche bei den Belägen die drinnen sind und den Quaxar.

Konkret geht es um diese Beläge


Edit.
Ok pech gehabt. Die Überschrift ist Fehlerhaft unten in der Beschreibung steht sie passt nur in die Guide RE und die dürfte die Code Beläge nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
4.943
So. Nächste Etappe. Hab gerade versucht die ach so guten Quaxar Beläge reinzuklopfen und musst feststellen, dass sie nicht passen. Hat die G2 wirklich andere Beläge als die Code R und die Guide. Die original SRAM Beläge (noch von ner Guide vor Jahren) passen udn hab ich jetzt drinnen. Sind als Guide tauglich belabelt, auf der Packung steht von Guide allerdings nichts. Der abstand Loch zu Belag ist auf jeden Fall nicht der gleiche bei den Belägen die drinnen sind und den Quaxar.

Konkret geht es um diese Beläge


Edit.
Ok pech gehabt. Die Überschrift ist Fehlerhaft unten in der Beschreibung steht sie passt nur in die Guide RE und die dürfte die Code Beläge nutzen.

Guide und G2 haben die gleiche Belagsform. Guide RE hat Code-Sättel.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.163
Ort
Nordbaden
@kingofthering:
Egal, was Du machst, so giftig wie z. B. ne Cura wird ne Guide/G2 nicht werden. Und sie wird auch kein Anker wie ne MT5/7.

Aber sie ist mit z. B. Trickstuffbelägen und -discs m. E. schon wesentlich besser als im Auslieferungszustand.

Ob Du jetzt noch Geld und Zeit investieren solltest oder lieber gleich eine andere Bremse kaufen, hängt davon ab, ob Du fundamental unzufrieden bist oder ob ein bisschen mehr Power reicht.

Deine Beschreibung liest sich schon eher so, als sei mit der Bremse irgendwas nicht in Ordnung. Aber das ist halt als Ferndiagnose alleine aufgrund der Beschreibung von jemandem, der andere Bremsen gewöhnt ist, schwer zu beurteilen.
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
Stimmt schon meine letzten beiden Bremsen waren xt 8120 und Mt 5 und beide waren wesentlich stärker. Ein bisschen weniger Power könnt ich schon verkraften aber viel weniger schon wieder nicht.
Hab die Bremsscheiben jetzt mal gereinigt und hinten die Beläge gewechselt auf schwarze Sram. Vorne wirds langsam. Aber hinten bekomm ich das Rad nicht mal mit Gewalt zum blockieren. Aber da jetzt noch 40 bis 50 Euro für Beläge investieren um am Ende unzufrieden zu sein muss ich mir gut überlegen.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
998
Was war den mit den originalen Belägen? Die G2 kommt ja normalerweise mit den SRAM Powerful Belägen, die besser sein sollten als die normalen organischen. Die bin ich auch hinten gefahren bis die runter waren, kein großer Unterschied zu TS Standard.

Was hast du sonst schon alles probiert (reinigen, einstellen, etc.)?
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
Die Beläge die drin waren, waren graublau lackiert und es steht Organic drauf mehr nicht.
 

Anhänge

  • IMG_20220307_163217.jpg
    IMG_20220307_163217.jpg
    129,6 KB · Aufrufe: 23
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Wien
Aha. Mal sehen. Dann Tausch ich wieder zurück. Aber die waren es, die bei der ersten Ausfahrt nach 50km und rund 1100hm selbst gegen Ende keine vernünftige Bremswirkung erzeugt haben.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
998
War die Bremswirkung von Anfang an nicht gut, oder ist es nach bzw. bei den 1100Hm zu Fading gekommen? Wenn es um Hitzebeständigkeit geht, dann sind natürlich Sinter-Beläge besser.

Für mich klingt das ganze aber ein bisschen so, als ob entweder die Scheibe verschmutzt ist oder irgendwas nicht gut eingestellt ist (nicht gut entlüftet, Sattel nicht gut ausgerichtet, usw., siehe Beitrag von @Orby weiter oben).
 
Dabei seit
29. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
21
Brems die mal nach Vorschrift ein. Is bissl sackgang aber dir wird schön warm und es ist gleichzeitig Training. Wenn du merkst das nix passiert sind die vielleicht schon verglast.
 
Oben Unten