Enduro-Reifen

Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte Reaktionen
4.351
Heute erneuertes Fahren mit Temperaturen um 2-3°C. Vorn Porcupine RC, hinten immer noch der Aquila. Es war gut schlammig, hoch und häufig auch runter.
Beide Reifen sind wirklich gut, wobei der Porcupine einfach so gut wie keinen Schlamm mitnimmt, der Aquila etwas mehr. Die Selbstreinigung des RC ist wirklich super!
Off-Camber mit Schlamm in verschiedenen Viskositäten war auch dabei und auch hier hatte ich am VR immer eine gute Rückmeldung mit hervorragender Traktion. Am HR ist auch viel Traktion vorhanden aber die Selbstreinigung ist nicht auf dem gleichen Niveau.
Bisher bin ich eher langsam unterwegs gewesen und der Reifen macht richtig Spass und ist mM nach genau das was man haben will, wenn es dreckiger, und kälter wird, ich denke um die 10°C wird der Shorty ebenbürtig, darunter ist mir der RC lieber.

Ich berichte noch einmal, wenn ich noch weitere Erfahrungen gesammelt habe.

Tadaaa bringt mich aber nur so halb weiter 😆
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
436
Bist du immernoch zufrieden? 😁
Ja, was genau willst du wissen?

Was der @Trail Surfer geschrieben hat, stimmt auch, mit dem Unterschied, das die Karkasse wesentlich stabiler als die des Shorty ist. Und der Reifen funzt auch im Schnee, Eis sowie deren Kombination mit steinigem Untergrund.
Was er nicht so mag aber besser kann als der Shorty, ist glatte Anlieger, was aber einfach an den Stollen liegt.

Butcher oder andere Spezi Reifen habe ich noch nicht gefahren, werde ich wohl auch nicht.

Gruß
/S.
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte Reaktionen
4.351
Ja, was genau willst du wissen?

Was der @Trail Surfer geschrieben hat, stimmt auch, mit dem Unterschied, das die Karkasse wesentlich stabiler als die des Shorty ist. Und der Reifen funzt auch im Schnee, Eis sowie deren Kombination mit steinigem Untergrund.
Was er nicht so mag aber besser kann als der Shorty, ist glatte Anlieger, was aber einfach an den Stollen liegt.

Butcher oder andere Spezi Reifen habe ich noch nicht gefahren, werde ich wohl auch nicht.

Gruß
/S.
Der Vergleich mit dem Shorty war gut. Den werde ich das mal drauf ankommen lassen denke. 👌 Danke schonmal
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
436
Der Vergleich mit dem Shorty war gut. Den werde ich das mal drauf ankommen lassen denke. 👌 Danke schonmal
Ich habe beide und als es hier im Taunus unter 6-7°C wurde, hat der Shorty weniger Grip als gewohnt, grade bei seinen Parade Disziplinen, wie nasse Wurzeln und teilweise schlammiger Waldboden. Der Porcupine RC macht das alles einen Ticken besser, weil die Reifenmischung eine andere ist.

Ich hätte gern den neuen Shorty (der noch nicht released wurde) getestet, aber das wird wohl jetzt nichts mehr, selbst wenn es der in der weichen Mischung zu haben sein wird.
Den RC fahre ich übrigens jetzt im Winter mit 1,1bar vorn, 1,25bar hinten und das mit gut 83Kg fahrfertig, den Shorty hatte ich vorn mit 1,3bar fahren müssen.

/S.

Nachtrag: das der RC aktuell Skinwall hat ist Kagge, weil nur vorn sieht bescheiden aus. Hinten trainiert er halt mit seinem Rollwiederstand aber was tut man nicht alles für'n schickes Rad 😎
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. September 2009
Punkte Reaktionen
269
Ort
Zürich
mal ehrlich: merkt ihr wirklich nen Unterschied bei den Temperaturen? da ist doch der Einfluss des sich ändernden Untergrundes soviel grösser dass evtl. Reifenveränderungen darin untergehen?! Hier bei uns ist es extrem schlammig mit so lehmigem Schlamm, alle Reifen versagen hier früher oder später gleich, egal wie die Bedingungen oder das Profil sind
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
436
Insbesonders der Shorty, den es nicht in der MaxGrip Mischung gibt.
Und @Streckenchef , wenn man an zwei aufeinander folgenden Tagen identische Sektionen mit verschiedenen Reifen mehrfach fährt, merkt man schon einen Unterschied.

Wer noch nie Anlieger gefahren ist, kann nichts zum Fahrverhalten irgendwelcher Reifen in Anlieger sagen. Wer noch nie einen Stollenreifen, wie den Shorty oder den RC im Anlieger gefahren ist, wird nicht wissen, wie viele Unterschied zu einem Reifen mir mehr und feineren Stollen besteht.

Ich bin weit davon entfernt Experte zu sein, zähle mich eher zu den Park-Noobs aber den Unterschied habe ich genauso schon erfahren.

Man muss ausprobieren, wenn etwas wissen oder erfahren will.
 
Dabei seit
4. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
56
Insbesonders der Shorty, den es nicht in der MaxGrip Mischung gibt.
Und @Streckenchef , wenn man an zwei aufeinander folgenden Tagen identische Sektionen mit verschiedenen Reifen mehrfach fährt, merkt man schon einen Unterschied.

Wer noch nie Anlieger gefahren ist, kann nichts zum Fahrverhalten irgendwelcher Reifen in Anlieger sagen. Wer noch nie einen Stollenreifen, wie den Shorty oder den RC im Anlieger gefahren ist, wird nicht wissen, wie viele Unterschied zu einem Reifen mir mehr und feineren Stollen besteht.

Ich bin weit davon entfernt Experte zu sein, zähle mich eher zu den Park-Noobs aber den Unterschied habe ich genauso schon erfahren.

Man muss ausprobieren, wenn etwas wissen oder erfahren will.
welchen shorty meinst du? sicher gibts den in maxxgrip: https://maxxistires.de/produkt/shorty/?
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
436
Danke für den Link! Ich dachte echt, diese Tacky Mischung ist noch weicher und welche Mischung ich beim Shorty habe, weiß ich nicht mehr, denke aber Terra. Da ich jetzt den RC für den Winter habe, kam der Shorty in Frühjahr wieder ran. Danach werde ich den Aquila auch Vorn testen, da bin ich schon sehr gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben