Erstes Mal Umspeichen - Gedankenspiele

Dabei seit
14. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
111
Ort
Taunus
Hallo zusammen.

Ich habe aktuell ein LRS mit der RaceFace AR 30 Felge und DT Swiss 370 Naben.

Die Naben inkl. der "Torque Cap Dinger" passen wunderbar in meine Lyrik rein. Vor kurzem habe ich noch neue Lager eingepresst, da die alten verschlissen waren. Alles war super einfach zu erledigen. Demnach: Ich bin sehr zufrieden mit den Naben.

Lediglich die Felge raubt mir den letzten Nerv. Bei jedem Umziehen von Reifen muss ich zur Autobahn-Tankstelle fahren und den LKW Kompressor nutzen, um den Reifen ins Horn zu bekommen. Trotz Schwalbe EasyFit etc. Sowas hatte ich bei diversen Laufrädern, die ich schon besessen habe, noch nie erlebt. Demnach: RaceFace Felge und ich sind keine Freunde.

Nun zu meinem Gedankenspiel: Gern würde ich meine 370er 32 Loch Naben mit einer Newmen (SL) A30 verheiraten. Einen Zentrierständer und ein Tensiometer habe ich sogar im Keller. Dies habe ich allerdings bisher "nur" zum Zentrieren verwendet. Umgespeicht oder gar komplett neu eingespeicht habe ich noch nicht.

Bisher habe ich mir das Laufradbau Tutorial von ParkTool angeschaut und das Video vom Lotter:

Ich frage mich jetzt noch, wo ich genaue Maße der Nabe herbekomme. Gibt es noch Datenblätter, die man verwenden kann oder soll man sich auch einfach an den Daten des DT Swiss Speichenrechners bedienen? Diese würde ich dann wiederum in den SAPIM Rechner übertragen.
Die Daten der Felge sind bei Newmen einsehbar.

Auf meiner Einkaufsliste (inkl. bissl Reserve) stehen nun:
70x MG Washer
2x Felge (SL) A30
35x Speichen links (Sapim D-Light)
35x Speichen rechts (Sapim D-Light)
70x Nippel (Newmen Empfehlung: Sapim Polyax Double Square 14G 16 mm)

Gibt es noch irgendwas, das ich vergessen habe? Hat jemand noch weitere Tipps für einen Anfänger im Laufradbau?
Vielen Dank!
 

flashmatic

langsamfahrer
Dabei seit
5. April 2009
Punkte Reaktionen
604
Ort
Stuttgart
Selbst messen ist eigentlich nicht so schwer, soviel ist das nicht: Flanschdurchmesser rechts/links und Abstand Nabenmitte/Flansch rechts/links. Geht mit Meßschieber, mit guten Augen auch mit dem Meterstab. Allerdings ist es einfacher wenn die Nabe nackt, also nicht eingespeicht, ist. Du kannst auch DT anschreiben, vielleicht können die dir die Maße nennen? Normalerweise sind die sehr schnell und serviceorientiert.
 

cxfahrer

cognitiv dissonant
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.849
Ort
Leipzig
Leichter tust du dich, wenn du eine Felge mit gleichem ERD nimmst.
Daten hat auch @xrated mit seinem Spokomat. Aber wenn es bei DT steht?

Ich hab oft mit so einem billigen Minoura umgespeicht. Mit den alten Speichen hilft, die mit Klebeband zu fixieren.
Ansonsten: Stricken. Ich habe oft das Ventilloch vergessen!
Festziehen : nehme ich einen Akkuschrauber auf ganz lose. Dann geht der Spaß los, einige Flaschen Bier helfen. Oft war es wegen dem ungenauen Minoura dann zwar halbwegs rund, aber ausmittig. Dann von vorn.. Usw.
Irgendwann ist es akzeptabel, und beim dritten oder vierten LRS ist es ok.

Also eher bescheiden anfangen.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.693
Ja, warum sollte man die nicht weiter verwenden? Und man braucht die Felge nur umstecken.
Kann man, aber wenn man eh nur alle 100 Jahre mal umspeicht, macht es die Leichtgängigkeit der Teile schon einfacher. Diesen Luxus und das gute Gefühl dabei, leiste ich mir jeweils. Einem Einspeich-Neuling würde ich es sogar ans Herz legen...
 

cxfahrer

cognitiv dissonant
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.849
Ort
Leipzig
Kann man, aber wenn man eh nur alle 100 Jahre mal umspeicht, macht es die Leichtgängigkeit der Teile schon einfacher. Diesen Luxus und das gute Gefühl dabei, leiste ich mir jeweils. Einem Einspeich-Neuling würde ich es sogar ans Herz legen...
Klar, wenn die Gewinde mit Prolock versaut sind macht das Sinn. Wenn man rein aus Langeweile intakte Felgen runter und andere auf simple 370er drauf machen will, finde ich das aber übertrieben.

Da würde ich doch lieber ein paar hochwertigere Naben mit neuen Speichen etc und guten Felgen aufbauen, und mir viel Zeit als Anfänger dafür zum Üben nehmen (und lieber deutlich zuviele Nippel kaufen).
 
Dabei seit
14. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
111
Ort
Taunus
Da würde ich doch lieber ein paar hochwertigere Naben mit neuen Speichen etc und guten Felgen aufbauen, und mir viel Zeit als Anfänger dafür zum Üben nehmen (und lieber deutlich zuviele Nippel kaufen).

Hi... Danke für eure Gedanken zu dem Thema.

Was wäre denn deine Vorstellung bzgl Naben, Speichen, Felgenkombination? Geld spielt leider eine Rolle. 😅 Aber das billigste vom billigen muss es auch nicht sein.

Grüße
 

cxfahrer

cognitiv dissonant
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.849
Ort
Leipzig
Das sind doch alte 370er mit Sperrklinkenfreilauf? Robust, zuverlässig, langweilig.

Es gibt viele Aspekte bei Naben. Buntes Elox, Zahnscheibenfreilauf, eng gerasterte Sperrklinken, Centerlock oder nicht, Lochzahl der Speichen (warum eigentlich 32er?), Blingfaktor (I9 Hydra :D) usw.

Deine Speichenwahl ist schon ok. Bei Felgen kommt es halt auf Anspruch an. Die aktuellen DT FR und EX in 30mm sind sicherlich sehr gut. Newmen, keine Ahnung. Frag einen der Laufradbauer hier.
 

flashmatic

langsamfahrer
Dabei seit
5. April 2009
Punkte Reaktionen
604
Ort
Stuttgart
Von welcher Laufradgröße, welchem Systemgewicht und welcher Fahrweise ist denn auszugehen? Spielt das Gewicht der Laufräder eine Rolle?
Dann könnte man besser einschätzen was gebraucht wird, bzw. sinnvoll sein könnte.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
2.118
Hallo zusammen.

Ich habe aktuell ein LRS mit der RaceFace AR 30 Felge und DT Swiss 370 Naben.

Die Naben inkl. der "Torque Cap Dinger" passen wunderbar in meine Lyrik rein. Vor kurzem habe ich noch neue Lager eingepresst, da die alten verschlissen waren. Alles war super einfach zu erledigen. Demnach: Ich bin sehr zufrieden mit den Naben.

Lediglich die Felge raubt mir den letzten Nerv. Bei jedem Umziehen von Reifen muss ich zur Autobahn-Tankstelle fahren und den LKW Kompressor nutzen, um den Reifen ins Horn zu bekommen. Trotz Schwalbe EasyFit etc. Sowas hatte ich bei diversen Laufrädern, die ich schon besessen habe, noch nie erlebt. Demnach: RaceFace Felge und ich sind keine Freunde.

Nun zu meinem Gedankenspiel: Gern würde ich meine 370er 32 Loch Naben mit einer Newmen (SL) A30 verheiraten. Einen Zentrierständer und ein Tensiometer habe ich sogar im Keller. Dies habe ich allerdings bisher "nur" zum Zentrieren verwendet. Umgespeicht oder gar komplett neu eingespeicht habe ich noch nicht.

Bisher habe ich mir das Laufradbau Tutorial von ParkTool angeschaut und das Video vom Lotter:

Ich frage mich jetzt noch, wo ich genaue Maße der Nabe herbekomme. Gibt es noch Datenblätter, die man verwenden kann oder soll man sich auch einfach an den Daten des DT Swiss Speichenrechners bedienen? Diese würde ich dann wiederum in den SAPIM Rechner übertragen.
Die Daten der Felge sind bei Newmen einsehbar.

Auf meiner Einkaufsliste (inkl. bissl Reserve) stehen nun:
70x MG Washer
2x Felge (SL) A30
35x Speichen links (Sapim D-Light)
35x Speichen rechts (Sapim D-Light)
70x Nippel (Newmen Empfehlung: Sapim Polyax Double Square 14G 16 mm)

Gibt es noch irgendwas, das ich vergessen habe? Hat jemand noch weitere Tipps für einen Anfänger im Laufradbau?
Vielen Dank!
Wechselst Du so oft die Reifen?
Eine viel einfachere Lösung wäre, das du das Felgenband neu klebst, oder mit schmalem Tape die Montagebohrungen doppelt und dreifach abklebst. Dann wird das Tape an den Bohrungen nicht konkav und die Luft entweicht nicht mehr an den Dellen. Ich mag die Felge sehr und habe die schon oft aufgebaut. Mir selber sind da noch keine Auffälligkeiten zugetragen worden. Das Problem mit dem Eingedellten Tape bei Reifenmontage kenne ich aber selber nur zu gut. Ich fülle dann einfach vorher schon Milch ein und das hilft bisher immer. Gibt halt etwas Sauerei...
 
Dabei seit
14. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
111
Ort
Taunus
Von welcher Laufradgröße, welchem Systemgewicht und welcher Fahrweise ist denn auszugehen? Spielt das Gewicht der Laufräder eine Rolle?
Dann könnte man besser einschätzen was gebraucht wird, bzw. sinnvoll sein könnte.

Systemgewicht irgendwo (abhängig von der Jahreszeit ;) ) zwischen 105-115 kg.
29er auf einem 140mm Fully. Mix aus längeren Enduro Touren und Hometrail Runden nach der Arbeit. Bikepark eher selten. Einsparpotential von Gewicht ist am Körper höher, LRS sollte aber auch nicht der schwerste DH Satz sein.

Wechselst Du so oft die Reifen?
Eine viel einfachere Lösung wäre, das du das Felgenband neu klebst, oder mit schmalem Tape die Montagebohrungen doppelt und dreifach abklebst. Dann wird das Tape an den Bohrungen nicht konkav und die Luft entweicht nicht mehr an den Dellen. Ich mag die Felge sehr und habe die schon oft aufgebaut. Mir selber sind da noch keine Auffälligkeiten zugetragen worden. Das Problem mit dem Eingedellten Tape bei Reifenmontage kenne ich aber selber nur zu gut. Ich fülle dann einfach vorher schon Milch ein und das hilft bisher immer. Gibt halt etwas Sauerei...

Ja tatsächlich nicht sooo oft. Jedoch bin ich relativ experimentierfreudig was Reifen angeht. Das sind dann relativ spontane Entscheidungen, wenn mir irgendwo ein neuer Reifen begegnet, der mich interessiert. Die Felge hat nun schon das zweite Mal ein neues Tape von mir bekommen (Schwalbe). Kannst du Empfehlungen aussprechen, welches Band (bzw welche Breite) gut funktioniert auf der Felge?
 
Dabei seit
14. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
111
Ort
Taunus
Das sind doch alte 370er mit Sperrklinkenfreilauf? Robust, zuverlässig, langweilig.
Zuverlässig und robust, gefällt mir ziemlich gut :daumen:
Es gibt viele Aspekte bei Naben. Buntes Elox, Zahnscheibenfreilauf, eng gerasterte Sperrklinken, Centerlock oder nicht, Lochzahl der Speichen (warum eigentlich 32er?), Blingfaktor (I9 Hydra :D) usw.
Bin weniger ein Freund von zu bunten Komponenten. Ohne jemandem nahetreten zu wollen... Es erinnert, wenn zu viel bunt, teilweise an den Harlekin-Polo den man in den 90ern bei McDonalds gewinnen konnte. 🙈
Anderen Freilauf der einen schönen Klang hat - ja okay da gebe ich dir voll recht.
6-Loch Aufnahme finde ich persönlich angenehmer.
32 Loch... Ajo das ist in der aktuellen Nabe halt schon so. :D
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.693
Klar, wenn die Gewinde mit Prolock versaut sind macht das Sinn. Wenn man rein aus Langeweile intakte Felgen runter und andere auf simple 370er drauf machen will, finde ich das aber übertrieben.
Wenn das Rad fast neu ist, bin ich dabei. :daumen:

Felgentausch stand bei mir immer nur bei Defekten im Raum. Und für zerschlagene, oxydierte oder sonstwie beschädigte Speichen/Nippel habe ich keinen Nerv. So viel Bier gibt es gar nicht...:D
 
Oben Unten