Fanes - Beratung Komponenten

Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
154
Das mit der Carbonstrebe finde ich auch komisch, wollte die Fanes ab nächster woche zerlegen und frisch für die saison machen und da hatte ich an das carbon upgrade gedacht. Aber nu gibts die nimmer? Oder nur auf Anfrage?! Ich glaub ich hau den Jü mal an.
 

Splash

Siebengebirgler
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
457
Standort
Bad Honnef [7GB]
Das mit der Carbonstrebe finde ich auch komisch, wollte die Fanes ab nächster woche zerlegen und frisch für die saison machen und da hatte ich an das carbon upgrade gedacht. Aber nu gibts die nimmer? Oder nur auf Anfrage?! Ich glaub ich hau den Jü mal an.
Würde mich auch interessieren - gib mal Feedback, wenn Du was weisst (ggf auch, ob die Carbon-Streben noch mal in den Shop kommen) - war auch gerade am überlegen ...
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
154
Würde mich auch interessieren - gib mal Feedback, wenn Du was weisst (ggf auch, ob die Carbon-Streben noch mal in den Shop kommen) - war auch gerade am überlegen ...
Hab direkt ne Antwort vom Jü bekommen, z.Zt. sind zu wenig Streben am Lager so das diese für die Komplettbikes gebraucht werden. Anfang April können wir bei den Carbonstreben zuschlagen. Passt mir eigentlich ganz gut so kann ich erstmal das 301er servicen.
 

Splash

Siebengebirgler
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
457
Standort
Bad Honnef [7GB]
Super, danke für die Info @Banana Joe - das passt mir auch ganz gut so, erst mal ist gerade der Umbau auf 1x11 angesagt und dann kann ich beim Bike-Festival zuschlagen :)
 
Dabei seit
25. September 2012
Punkte für Reaktionen
52
Standort
Sauerland und da, wo sich mal die Römer und German
Ich hab auch mal eine Frage. Nach 2 Jahren kam ich nun mal auf die Idee meine Fanes EN 3.0 V.1 M2013 (eloxiert) mit X9 Schaltung, Reverb, MZ 55 CR und Vivid Air zu wiegen. Dabei kamen 16,3 kg raus. Da ich hier immer ähnliche Aufbauten gesehen habe und diese bei um die 15,5 kg lagen, frag ich mich nun, ob die Waage nicht richtig geht? Was meint ihr? Hab nämlich daraufhin spaßeshalber angefangen mir eine Teileliste zusammenzustellen um Gewicht zu sparen und da könnte ich mir fast gleich ein neues Bike holen.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.982
Also meine Fanes wiegt 16,7kg (je nach Aufbau), falls es dich beruhigt.

Gabel 500gramm,
Reifen + tubeless 500gramm,
Laufradsatz 500gramm,
1-fach statt 2-fach 350gramm,
Lenker, Kurbel, Vorbau, Sattel usw. Leichtbauteile 350gramm (oder mehr):

macht zusammen über 2kg die man sparen könnte.

Dazu dann die Carbonstrebe...!
 
Dabei seit
19. April 2010
Punkte für Reaktionen
42
Mein Ansatz dazu: Nicht wiegen.

Ich habe einen L-Rahmen mit U-Turn Lyrik, einen Vivid Air, eine LEV 150mm Stütze, 2.5er Exo-Minions, 2x 10fach, Vault Pedale, Kettenführung mit Bash und kein Gramm Carbon am Rad. Das kann beim Wiegen nur zu Enttäuschungen führen. Da möchte ich lieber weiterhin getäuscht bleiben. :dope:

Meine Fanes wiegt also gute 15kg :D
 
Dabei seit
25. September 2012
Punkte für Reaktionen
52
Standort
Sauerland und da, wo sich mal die Römer und German
Ok, das beruhigt mich dann wiederum ein wenig.
Ich weiß, alleine durch Gabel, LRS und Pedale könnte ich fast 1 kg einsparen. Aber die Rechnung 1 Gramm = 1 € besteht weiterhin ;-). Da ich so mit meinem Bike zufrieden bin, sag ich mir auch, dass die sagen wir mal 800g zuviel Matsch waren ;-)
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.238
Standort
Reutlingen
Hab nämlich daraufhin spaßeshalber angefangen mir eine Teileliste zusammenzustellen um Gewicht zu sparen und da könnte ich mir fast gleich ein neues Bike holen.
Also um ehrlich zu sein, ist das doch eine Milchmädchenrechnung. Im Grunde betuppt man sich doch selber und kommt seinem tief schlummernden Wunsch nach ein neues Bike zu kaufen. Man fängt doch eh wieder an es zu "individualisieren". Neue Griffe hier, doch nen anderen Lenker oder Vorbau, den geliebten Sattel oder die gewohnten Pedale, ganz zu schweigen von der Wunschkombi an Reifen. Irgendwann ist einem der verbaute LRS zu träge und wird gegen einen breiteren, leichtern und stabileren ausgetauscht. So ist es doch am Ende, oder?!
Frage: Passt dir dein Rad? Fühlst du dich drauf wohl? Und warum möchtest du es leichter? Oder willst du es nur agiler?
ich frage deshalb, weil ich die Prozedur schon hinter mir habe. Ich stand auch vor der Entscheidung mir ein neues Bike zu holen, weil ein "Upgrade" auf eine "noch neuere Geometrie" und der "Endurowahn" neue Teile von Nöten gemacht haben. Ich habe übrigens ein 2.0.!
Das mein Bike nach nunmehr 3 Jahren, fast 4 nicht mehr im Oroginalzustand ist, versteht sich von selbst. Denn auch das spielt in unserem Hobby und damit auch bei dir eine Rolle: der "haben-will-Faktor". Was ist bei dir geändert worden?
Die schwerste Ausführung (Coil Dämpfer, 180er Gabel etc) wog 15,7 kg. Bergauf ist das mental ein "Problem". Daher ist wurzelmanns Ansatz gar nicht schlecht. Im Grunde hat es mich auch gar nicht gestört. Aber ein wenig Agilität hier, ein kleiner Teilewunsch dort und schon nahm das "Übel" seinen Lauf.
Daher auch meine Frage, was dich stört: das Gewicht als solches, die Agilität, das Mentale? Hinterfrag dich selbst.
Mittlerweile bin ich bei 13,4kg. Oder irgendwas in der Gegend. Und ja, ich fahre Carbon Teile. Allerdings ist das alles über die Jahre "gewachsen". Hätte ich den Umbau auf einmal gemacht, hätte ich auch "im Leben nicht" gesagt.
Mach doch mal folgendes: stell mal eine komplette Teileliste ins Form. Denn: da werden sie geholfen. Dann kann man schön vergleichen und Tipps geben. Am besten, wenn du eigene Messwerte hast.
So, it's up to you. Lass uns dran Teil haben.


Sascha
 
Dabei seit
25. September 2012
Punkte für Reaktionen
52
Standort
Sauerland und da, wo sich mal die Römer und German
Da gebe ich dir Recht, am liebsten hätte ja jeder von uns nicht nur ein Bike zu Hause stehen bzw dies und jenes noch gerne verändert.
Ich muss sagen, dass mein Rad zu mir passt. Ich nutze die Reserven, die es hat, nicht aus, da ich meist Touren um 30km mit etwas Gerumpel im Mittelgebirge fahre. Hatte es auch schon 2mal im Bikepark, dafür hab ich allerdings noch ein Big Bike, welches mir vorne nicht so leicht "wegrutscht" und hinten noch mehr Sofa-Feeling erzeugt. Sogar die MZ 55 CR arbeitet besser als doe olle Boxxer RC. Nur in der Luft macht das Fanes mehr Spaß. Hab auch schobn mit der Radstandverstellung rumgespielt. Lang ist super für bergauf, kurz auf Trails zum "Spielen".
Geändert habe ich nach dem Zusammenstellen im Konfigurator nur noch die Griffe und Saint-Pedale drangeschraubt.
Das Einzige, was mich glaub ich wirklich schockt, ist die 16 vor dem Komma. Bergauf hänge ich mich einfach an meinen Vordermann dran oder versuche kein E-Bike vorbeizulassen. Vielleicht wäre es mit anderen Laufrädern wirklich noch etwas spritziger im Antitt, aber da habe ich in dem Bike persönlich noch keinen Vergleich, allerdings lese ich immer wieder von einem "Aha"-Effekt nach dem Wechsel, was sicherlich auch zu 90% Einbildung sein mag. Wenn man den LRS wechselt, "muss" man sicherlich dann auch dem Trend zu 650B folgen.
Aber Danke erstmal für die lange Antwort. Wenn ich wirklich meine Spinnerei umsetze, lasse ich euch dran teilhaben.

P.S. Wenn ich mir ein Bild von deinem Bike mit X9, MZ 55 und Vivid Air angucke, sieht das ja bis auf den LRS ähnlich wie meins aus, deswegen wundert mich es dann doch wieder, dass vorne eine 16 steht. Wahrscheinlich steckt der teufel im Detail. Rahmen ist bei mir Größe L.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.238
Standort
Reutlingen
Also wenn du mich meinst mit dem letzten Satz, muss ich dich enttäuschen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch gar nicht, wieviel mein Bike gewogen hat.
Die 15,7kg waren von dem hier:
image.jpg


Das jetzige sieht so aus ...
image.jpg

... Wiegt so, wie es da steht 14,1kg.
Allerdings liegt die Mattoc und der neue LRS schon im Keller. Und dann schauen wir mal, wo wir landen.
Wie gesagt, wenn es zu dir passt und das tut es ja scheinbar, dann nimm das Fanes als super Basis für ein Neues.
Die anderen Enduros können auch nicht alles bahnbrechend besser. Sind lediglich leichter, was mit deinem dir passenden Fanrs locker auch machbar ist.
Gib mal ne komplette Teileliste.


Sascha
 

Anhänge

Dabei seit
25. September 2012
Punkte für Reaktionen
52
Standort
Sauerland und da, wo sich mal die Römer und German
Ich habe nun einfach mal die Positionen aus der damaligen Bestellung rauskopiert und als Teileliste missbraucht:
Alutech Fanes Enduro 3.0 Rahmen Gr. L Schwarz Eloxal

Marzocchi 55CR Federgabel 170mm schwarz matt 1 1/8"

Acros Ai/AiSXE-22 Steuersatz schwarz elox ZS44/28,6 | ZS56/30 (1 1/8" Gabelkonus)

RockShox Vivid Air R2C Dämpfer Tune M 216x63,5mm

SRAM X9 Schaltgruppe 2x10-fach

Avid Scheibenbremsensatz Elixir 7 Carbon grau 200/180mm

Sun Ringlé Charger Comp Laufradsatz 26" schwarz

RockShox Reverb X-Loc Sattelstütze MMX-left 31,6x420mm (Verstellbereich: 125mm)

TwinWorks 2832 Vorbau 50mm

Grundausstattung Fanes Enduro v1 Komplettbike 2013 (mit Answer Pro Taper Lenker, Syntace Moto Griffen, Schwalbe Hans Dampf und Shinmano Saint Pedalen)


Ich hoffe, dass das so ausreichend ist.


P.S. Ich meinte dieses Foto von deinem Bike: http://fotos.mtb-news.de/p/1435929
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Hannover
Hallo,

habe jetzt auch vor meine Fanes etwas leichter zu machen bin zurzeit bei 15,2 KG grösse L. Viel potenzial zu sparen habe ich an der Gabel, fahre zurzeit eine Fox 36 Van die knapp 2,7 KG auf die Wage bringt.

Was für ne Gabel könnt ihr mir für die Fanes empfehlen? Habe überlegt meine gegen eine Fox 36 Float zu tauschen die 2014 soll so um die 2,4 wiegen eine 2015 ist mir etwas zu teuer aktuell und gebraucht kaum zu bekommen. Wollte eigentlich gerne bei 1790 / 180mm Gabel bleiben oder würde ich mit einer z.b Pike keinen grossen Performance Verlust haben. Hatte jemand einen direkten vergleich zwischen diesen Gabeln ?
 

Thiel

ja!
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
513
Standort
5xxxx
Kauf dir eine Mattoc - du wirst es nicht bereuen. Auch laut Test von MTB News eine SUPER Gabel.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.982
Ich hab ne 2013er Float 180rc2 und hatte ne Weile ne Pike mit 150. Beide Gabeln stehen gut im mittleren Federweg, schlucken alles was kommt und sprechen sauber an. Die Pike hat aber ein deutlich softeres Gefühl auf den ersten 2-3cm, das muss man mögen. Zugstufe ist bei beiden top. Die Pike ist nicht so steif.
Die Manitou Gabeln mit TPC die ich hatte/habe (keine Mattoc), sind superstraff und wenig komfortabel bzw. geben sonst zu viel Federweg frei. Ziemlicher Gegensatz zur Pike, find ich aber ok.

Für die Fanes würde ich nicht kürzer als 170mm haben wollen, sonst käme mir das Tretlager zu tief. Dann spart man aber nur mit Mattoc oder Pike nennenswert Gewicht.
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte für Reaktionen
703
Standort
Karlsruhe
Eine Lyrik kommt mit Stahl auf 2,3-2,4 kg. Sind 300-400 g weniger und du hast eine Gabel die genau so gut funktioniert wie deine 36er VAN. Kostengünstig ist die RC2DH auch noch zu bekommen und in 26". :)

Ich habe Mattoc und Pike nur ganz kurz mit unpassendem Setup angefingert und mache dazu keine Aussage.
 

Thiel

ja!
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
513
Standort
5xxxx
Die Lyrik Dämpfung kann ab Werk nicht viel. Würde sowas nicht mehr kaufen.
 
Dabei seit
19. April 2010
Punkte für Reaktionen
42
Die Lyrik Dämpfung kann ab Werk nicht viel. Würde sowas nicht mehr kaufen.
Darum sind die Preise ja auch interessant. Und wer bereit ist ein paar Shims auszuwechseln, wird belohnt. Bei den Preisen kann man auch ein Tuning machen lassen.

Es gibt ja auch Leute die am Basevalve herumfräsen, was sicherlich auch noch mal etwas bringt, m.E. aber nicht notwendig ist. Das spielt dann erst bei den letzten 5% Performance am Limit eine Rolle und wenn wir ehrlich sind bewegen sich nur sehr wenige von uns in diesem Bereich. Und wenn dann meistens auch nur sehr kurz auf dem Weg weit darüber hinaus ;)
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Hannover
suche schon eine Gabel in die man 27,5 Laufräder einbauen kann. Bei meiner derzeitigen FOX ist es problemlos möglich auch wenn sie vom Hersteller nicht dafür freigegeben ist. Bei der Lyrik konnte ich bis jetzt keine Infos dazu finden.

also zurzeit schwanke ich zwischen:

Fox 36 Float bj. 2014
Pike
Mattoc


Alle drei sind um die 500 zu haben. Wobei da die Fox mit Abstand die schwerste ist mit ihren ca. 2,4 kg. Was meint ihr zu der Auswahl oder noch eine andere Idee ?
 
Dabei seit
19. April 2010
Punkte für Reaktionen
42
suche schon eine Gabel in die man 27,5 Laufräder einbauen kann. Bei meiner derzeitigen FOX ist es problemlos möglich auch wenn sie vom Hersteller nicht dafür freigegeben ist. Bei der Lyrik konnte ich bis jetzt keine Infos dazu finden.

also zurzeit schwanke ich zwischen:

Fox 36 Float bj. 2014
Pike
Mattoc


Alle drei sind um die 500 zu haben. Wobei da die Fox mit Abstand die schwerste ist mit ihren ca. 2,4 kg. Was meint ihr zu der Auswahl oder noch eine andere Idee ?
Ok. Mit 650b mach Lyrik, nach allem was ich bisher gelesen habe, keinen Sinn.

Ob eine 36er oder eine der leichten 35/34er Gabeln würde ich vom Einsatzzweck abhängig machen. Die Gewichtsunterschiede kommen ja nicht von ungefähr. Wenn man auch mal 2m Drops mitnimmt und die Gabel mehrere Jahre fahren will, schadet es sicher nicht etwas mehr Materialreserven zu haben.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.721
Standort
bei HH
Wenn Du keine Alternative zur 36 oder Lyrik in Sachen Stabilität suchst, sondern eine leichte Enduro-Gabel, dann wäre auch eine Formula 35 eine Überlegung wert. Wenn sie jedoch möglichst steif sein soll, würde ich persönlich wohl zur Pike greifen.
 

Thiel

ja!
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
513
Standort
5xxxx
XFusion Vengeance HLR wäre auch was. Da passen schon seit Jahren 650B Laufräder rein. Die HLR Dämpfung ist richtig gut!! Als Air wohl auch relativ leicht.
 
Oben