Five Ten Freerider, Atmungsaktivität & Fußpilz

Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
36
Ähm, Handtücher, Bettwäsche etc. pp. auch beim Waschen mit >60° / Desinfektionsspüler bedacht, in Vergangenheit? :)
Mit den Hautschuppen verteilt man die Sporen ja quasi überall...
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
36
Ich hatte das Problem komischerweise schon zwei Mal im Herbst, nach der Rückkehr in schwere Arbeitsschuhe nach einem weitgehend barfüßigen Sommer :-/
Dazu auch Muskelkater, weil ich mit den Arbeitsschuhen noch schnell einkaufen in der Stadt war (sind halt schwerer als nichts an den Füßen...).


Habe ja auch ein wenig das Problem da ich den ganzen Tag in schweren Sicherheitsschuhen rum laufen muss

Seit meinem Urlaub ist es ganz gut, habe da vier Wochen konsequent Die Creme aufgetragen und fast die ganze Zeit barfuß gelaufen

Bis jetzt ist noch alles pilzfrei
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
Ähm, Handtücher, Bettwäsche etc. pp. auch beim Waschen mit >60° / Desinfektionsspüler bedacht, in Vergangenheit? :)
Mit den Hautschuppen verteilt man die Sporen ja quasi überall...

Ja. Besonders, da mir durchaus bekannt ist, in welche Körperregionen sich Fußpilz auf das Unangenehmste auch noch verbreiten kann. Ist aber seit Beginn der "Five Ten-Affäre" zum Glück nicht aufgetreten. Aus Energiespargründen immer so kalt wie's geht. Aber im hygienischen Zweifel bin ich klarer Freund der Kochwäsche. So auch hier.

Die Desinfektionsspüler-Experimente mit den Socken stehen allerdings noch aus. Guggsu Thread ;)
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
Ich hatte das Problem komischerweise schon zwei Mal im Herbst, nach der Rückkehr in schwere Arbeitsschuhe nach einem weitgehend barfüßigen Sommer :-/
Dazu auch Muskelkater, weil ich mit den Arbeitsschuhen noch schnell einkaufen in der Stadt war (sind halt schwerer als nichts an den Füßen...).

Vom Feeling her hab' ich inzwischen so ein Gefühl, dass mir das irgendwie bekannt vorkommt ;)

"Schwere Arbeitsschuhe" vs. "Five Ten Freerider" scheint mikrobiologisch und mikroklimatisch kein nennenswerter Unterschied zu sein. Speziell, nachdem die Feuchtigkeitsaufnahme von Five Tens hier auf das Dankenswerteste von @TrailProf via Link dargestellt worden ist. Ich hatte gleichfalls einen langen, barfüßigen, bike- und fußpilzfreien Sommer. Eine Stunde Idioten-Freeride in meinen Five Tens hat gereicht, dass sich bereits währenddessen dieses bekannte leichte Jucken zwischen den Zehen ... :wut:

Die Sporen sitzen vermutlich in den Schuhen, weil die einfach nicht ausreichend trocknen wollen. Dazu der Nährboden aus Leder, Hautschuppen und Schweiß.

Die schweren Arbeitsschuhe passen da IMHO voll ins Bild. Danke für die Mitteilung! Das komplettiert das Bild recht gut.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.200
Ort
Heidelberg
Kann gut sein. Die meisten kaufbaren Trockner sind absurd groß. Meine Lösung schaut so aus:
Anhang anzeigen 788123
Das schwarze Teil ist ein Ventilator aus einem Fön (es ist ein Gleichspannungsmotor, da war vorher ein Gleichrichter drin), den ich mit 10V betreibe. Im grauen Übergangsstück (zurechtgeheiztes und -gebogenes PVC-Rohr) steckt ein Stück Heizdraht (aus einem anderen Fön), auf ein Pappgestell gewickelt. Der Schalter schaltet nur den Heizdraht. Die Rohre sind tricky, die haben innen keine Riffelung, sondern sind glatt (das merkt man ganz erheblich an den Strömungsverlusten, hab vorher ein innen geriffeltes Rohr gehabt). Die beiden Rohrenden kann man sehr schön bis hinten in den Zehenraum stecken, oder auch direkt in den Fersenbereich blasen lassen, wenn der noch feucht ist. Mehr braucht's nicht! Wichtig ist, vorher die Einlegesohlen rauszumachen. Die Heizung brauche ich nur für die Bikeschuhe, auch meine Lederbergschuhe (nicht die besten, werden schnell nass und saugen sich voll) sind damit in ein paar Stunden trocken. Nur die Bikeschuhe brauchen manchmal länger ... . Ich hab halt eine gute Stromversorgung, wenn ich die Heizung einschalte, zieht die Konstruktion ca. 6,5 A (dann aber an 11 oder 12 V, bei dem Strom ist der Verlust in der Leitung doch recht ordentlich).

Wow, ich sehe du fährst deine Schuhe bis zum bitteren Ende :daumen:
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
Doch, beide Medikmente helfen gegen die Infektion selbst sehr gut und sehr schnell! Lamisil wirkt praktisch sofort. Bis die Haut wieder völlig verheilt ist, braucht es dann ein paar Tage. Danach noch min. eine Woche weiter behandlen.

Das Problem ist, dass die Beschwerden, wie beschrieben, immer wieder kommen, und zwar meist, wenn ich die fraglichen Schuhe benutze.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.992
Doch, beide Medikmente helfen gegen die Infektion selbst sehr gut und sehr schnell! Lamisil wirkt praktisch sofort. Bis die Haut wieder völlig verheilt ist, braucht es dann ein paar Tage. Danach noch min. eine Woche weiter behandlen.

Das Problem ist, dass die Beschwerden, wie beschrieben, immer wieder kommen, und zwar meist, wenn ich die fraglichen Schuhe benutze.
Hmm... Scheint so, als ob Du es nicht schaffst, das Problem aus den Schuhen zu entfernen, wobei ich klar zwischen Schweißfüßen und Pilz zu unterscheiden empfehle. Schweißfüße habe ich auch manchmal, vor allem nach 2000 Hm Runden im Sommer. Aber das ist kein Pilz. Ich denke es würde sich empfehlen, mal mit einem Hautarzt über Dein Problem zu reden, mit allen Details.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
24
Trage auch Sicherheitsschuhe und 5/10,in die Sicherheitsschuhe lege ich ab und an Aktivkohlesohlen.Übers Wochenende trocknen die Schuhe prima und beim tragen bleibts angenehm trocken.Die 5/10 hatte ich allerdings erst 2x an,somit kann ich da noch nicht viel sagen.Aber auch da sollte das mit einlegesohlen klappen die Feuchtigkeit zu verringern.Aber bitte die Sohlen regelmässig entsorgen,sonst machts keinen Sinn.
 

.jan

live sucks - sometimes...
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1.215
Fuß-/Hautpilzsporen findest Du im Prinzip überall, ob nun im Schuh, im Bad oder auf sonstigen Böden. Das Problem tritt erst auf, wenn sich die Sporen in eine offene Wunde einnisten können. Das können auch Mikrorisse in der Haut sein, am Fuß gern zwischen den Zehen, insbesondere, wenn man beim Abtrocknen zu nachlässig ist und die dünne Haut Wund wird. Das feuchte Klima im Schuh begünstigt dann natürlich ein Wachstum. Ich würde mir beim Hautarzt ein entsprechendes Antimykotikum besoregn, um den akuten Pilz am Fuß zu behandeln. Der wird dir mit Sicherheit auch nochmal ein Hygienespray für den Schuh empfehlen. Und ich würde dringend raten, die "saugenden Bauwollsocken", die nämlich nur Feuchtigkeit aufnehmen, sie aber sehr schlecht wieder abgeben bzw. nach außen leiten, gegen etwas atmungsaktives tauschen, das die Feuchtigkeit aufnimmt, aber auch nach außen abgibt und von der Haut wegführt. Das ist m.E. das größere Problem und lässt Dich vielleicht die Atmungsaktivität der Schuhe in Frage stellen.
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
@Zucchi @.jan : Vielen Dank für die Hinweise, aber bitte den ganzen Thread nochmals lesen. Die Punkte sind wichtig und hilfreich, sind aber überwiegend schon besprochen worden.

Wenn die Daten aus dem von @TrailProf verlinkten Artikel auch nur näherungsweise stimmen, dann sind die Schuhe das Problem, und nicht meine Socken.

@Mr-Green : Auch 'ne Überlegung! Ich habe keine Erfahrung mit Aktivkohle-Einlegesohlen, aber das wäre grundsätzlich mal 'ne Idee. Danke!
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.992
@Zucchi @.jan : Vielen Dank für die Hinweise, aber bitte den ganzen Thread nochmals lesen. Die Punkte sind wichtig und hilfreich, sind aber überwiegend schon besprochen worden.

Wenn die Daten aus dem von @TrailProf verlinkten Artikel auch nur näherungsweise stimmen, dann sind die Schuhe das Problem, und nicht meine Socken.
Sicher, ich hab gesehen, dass die meisten, vielleicht auch alle Dinge, die ich geschrieben habe, vorher genannt wurden, halte sie für wichtig, weshalb ich sie gerne bestätigt habe und ich nehme keineswegs für mich in Anspruch, hier der Superexperte zu sein, es war und ist schlicht und einfach meine Meinung zum Thema und wenn such diese mit anderen deckt, ist sie vielleicht auch ganz nützlich. Ich würde dabei unterstreichen, dass ich n Deiner Stelle mal mit einen guten Hautarzt reden würde, denn, soweit ich mich erinnern kann, das was man auf die betroffenen Stellen am Fuss selbst gibt, funktioniert nicht unbedingt auch um die Schuhe vom Keim zu befreien.
 
Dabei seit
4. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14
@Ovibos ,mich plagen diese Probleme leider auch schon seid langem,eingefangen vermutlich im Hallenbad.
Das A und O sind wie genannt luftige Schuhe.Zum biken mit Flats benutzte ich diese und hab null Probleme mit schwitzigen Füssen.

Five ten access mesh
 

grave_digga

elender Zitatefälscher
Dabei seit
4. Juni 2017
Punkte Reaktionen
41.307
Ort
73095
Meine Frau (u.a. medizinische Fußpflegerin) meinte vor dem Biken Antitranspirant für die Füße auftragen und am besten die Füße dann noch pudern. Nach dem Biken gleich Schuhe und Socken wechseln.
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
515
also als allererstes würde ich ja die schuhe, die probleme bereiten wegschmeissen, nach 3 jahren sowieso kein fehler
und dann andere schuhe probieren, je leichter und dünner desto besser werden sie vermutlich trockenen
und fußpuder schadet wahrscheinlich auch nicht
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
also als allererstes würde ich ja die schuhe, die probleme bereiten wegschmeissen, nach 3 jahren sowieso kein fehler
und dann andere schuhe probieren, je leichter und dünner desto besser werden sie vermutlich trockenen
und fußpuder schadet wahrscheinlich auch nicht

Ist Fußpuder näherungsweise identisch mit Babypuder oder Talkum? Das wäre natürlich auch 'ne Möglichkeit, aber irgendwie scheue ich die Sauerei ...

Bis jetzt.
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
678
Habe jetzt nicht alles durchgelesen, habe bisher auch noch nie einen Fusspilz gehabt.

Im Bikepark oder Skiverleih werden nach Gebrauch die Leihgegenstände wie Helme Shuhe Schoner etc. mit "Fresh Boots" eingsprüht.
Ich benutze den auch, wenn meine Schoner Helm Schuhe oder so stinken.
Vorallem im Urlaub wenn mans nicht Waschen kann.
Riecht nacher sehr angehnem nach Lemongrass oder so.

Wird wohl auch in Deinem Fall die Pilze vernichten.

dy7yekobixn7kputp.jpg

Habe keine Aktien bei der Firma oder sonst eine Verbindung dazu.

Cheers
ron
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
Danke für den Tipp :daumen: Versuchsreihe mit Desinfektionsspray (s.o.) läuft bereits!

Übrigens: Steht da oben auf der Dose auch was von "Entfetter" ... ? Sagte ich doch, Desinfektionsspray (Gemisch Wasser/Ethanol/1-Propanol/2-Propanol) ist chemisch weitgehend identisch mit Bremsenreiniger. Vermutlich unterscheidet sich im Wesentlichen nur der Wasseranteil.

Edit: Die Mischungsverhältnisse stehen im Sicherheitsdatenblatt.

Wen die Duftnote vom Desinfektionsspray stört, kann sich so eine geruchsneutrale Alternative zusammenmischen. Propanol-2 gehört als Entfetter ja ohnehin in jede (Bike-)Werkstatt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
Nimm doch für den Alltag einfach einen beliebigen Skaterschuh, sind von der Passform und vom Gefühl her genau wie die FiveTen aber weniger schwitzig (und günstiger).
Was in der Richtung aus Stoff ist da besonders angenehm

Geht schon, wobei man auf kleinen Flats schon die weniger steife Sohle merkt. Auf meinen CB Stamp L ists aber kein Problem. Grip ist natürlich auch weniger gut als bei FiveTen, aber immer noch gut genug.

So, der Tipp war schon mal ein absoluter Hit! Die Skateschuhe von DC sind super für den Alltagseinsatz. Auf dem Bike oder nicht. Und die traue ich mich auf jeden Fall in die Waschmaschine zu werfen. Allzu teuer sind die Teile ja im Zweifel auch nicht. Allerdings finde ich die Atmugsaktivität für Baumwollmaterial nicht so besonders. Aber um Lichtjahre besser als die der FIve Tens natürlich!

Das CB Stamp finde ich auch Klasse. Fühlt sich sehr angenehm an und die DCs haben damit mehr als ausreichenden Grip. Die Pins sind dabei angenehm wenig aggressiv. Gefällt mir auch optisch sehr gut und es ist schön flach. Passt im Übrigen super zum Alltags-CC-Rad. Gefällt mir besser, als die diversen Modelle von NC-17, die ich bislang gefahren bin.

Die Kombination verhält sich genau, wie von dir beschrieben. Danke :daumen:

Weitere Berichte folgen. Versuchsreihen laufen ...
 
Dabei seit
18. November 2014
Punkte Reaktionen
212
Ort
Köln
Ich komme im Moment aufgrund mehrerer kleiner Verletzungen leider nur wenig zum Biken. Außerdem ist es aktuell ja eher kühl. Insofern ist die Aussagekraft der "Versuchsreihe" begrenzt. Aber ich habe mehrfach bewusst die problematischen Five Tens angezogen und die Füße nicht mehr mit Lamisil behandelt, nachdem die Haut abgeheilt war. Die Schuhe habe ich vor und nach den Touren mit Desinfektionsspray wie von Batman beschrieben behandelt.
Anwendungstipp:
Innensohle raus, ordentlich einsprühen. Schuh ohne Einlage innen einsprühen. Wenn beides trocken ist, Sohle wieder rein.

Den Sockenbestand habe ich komplett mit Impresan Universal Hygienespüler (bei REWE) behandelt.

Bislang ist kein Fußpilz mehr aufgetaucht :daumen:
 
Oben