FOX 34 Performance Elite FIT4 29er Remote 130 mm

Wurzelgust

Measure life in pedal strokes
Dabei seit
12. Juli 2018
Punkte Reaktionen
0
Ort
WDA
Hallo Gemeinde,

(m)ein Gabel-Problem: An meinem Numinis (MJ 2017) ist eine FOX 34 Performance Elite 29er Remote 130 mm mit FIT4 verbaut. Das ist das Modell mit den schwarz anodisierten Rohren. Der Nachfolger vom CTD, also MJ 2017. Das ist also das Modell, wo innerhalb der 3 fernbedienbaren Stufen nochmal das kleine Drehschalterchen ist, mit dem man oben an der Gabel nochmal 22 Feineinstellungen machen kann.

Im Prinzip eine tolle Gabel, die auch gut was wegschluckt, zumal ich eh vom Einsatzzweck her nur CC und Marathon fahre und mich ansonsten eigentlich hauptsächlich an glatteren Anstiegen und Waldwegen herumtreibe.

ABER, gerade beim Wiegetritt oder bergauf das Problem:

Egal, wie ich das Setting (gemäß FOX-Vorgaben bei Einstellung alles offen usw.) einstelle, und trotz für meine 95 kg sicher sehr passenden 95-100 PSI, bekomme ich mit der Remote absolut kein befriedigendes Lockout hin. Laut etlichen Interneteinträgen soll die Gabel eigentlich sogar ein recht straffes Lackout haben. Davon merke ich null. Der Dämpfer ist super und macht klasse zu, aber die Gabel wippt wie ein Fischerkahn. Im Vergleich zur mittleren Plattform-Einstellung ist der Lockout nur minimalst straffer und lässt immer noch relativ leicht viel Federweg zu. Also nicht nur 1-2 cm, sondern gefühlt ähnlich wie bei der Plattform. Ein guter Wiegetritt für Sprints o.ä. ist nicht möglich.

Bei youtube gibt es ein englischsprachiges Video, in dem der Typ an einer FOX ohne die 22er Feineinstellung erst die Seilzuschraube aufdreht, dann die innere Schraube/Mutter oben an der Gabel im Uhrzeigersinn dreht, und in der neuen Position den Seilzug wieder festschraubt, danach ist der Lockout härter und gut. Sozusagen von Anfang an mehr Spannung. Aber diese Vorgehensweise funktioniert bei der neueren 2017er Elite nicht, da dort "innen" die 22-fache Feineinstellung ist und man diese Drehung im Uhrzeigersinn nicht machen kann, ohne die 22er Feineinstellung mit zu bewegen. Die Feineinstellung wiederum ist ja aber nur für den offenen Modus und hat nichts mit dem Lockout zu tun.

Bin ich zu "deppert" oder hat die Gabel einfach nur so einen schwachen Lockout? Oder gibt´s doch einen Weg, das zu beheben? Noch mehr Druck bringt ja nix, da eh nur maximal 120 PSI drauf dürften und ich schon 100 hab, die Gabel im offenen Modus aber nicht noch viel härter werden soll. Oder ist da irgendwas kaputt dran?

Für nützliche Hinweise wäre ich dankbar.
 
Oben