FOX 38, Grip 2 VVC -MY 2021-

Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
94
Geh doch mit der lsc etwas mehr Richtung auf statt weiter zu und bei mal bei 104psi anstatt da weiter runter zu gehen
Namd, nach den ersten Touren mit der Fox 38 Grip2 finde ich nicht unbedingt das sie so plüschig anspricht wie in vielen Reviews zu lesen. Da ist meine Yari mit AWK und MST Kartusche viel feinfühliger.
Systemgewicht liegt bei 91-92 Kg (Ebike).
PSI 104
HSR 3
LSR 3
HSC 5
LSC 10

170mm Federweg, Sag auf 31-32 mm, 2 Spacer

Also quasi erstmal die empfohlenen Settings ausprobiert. Neben der missenden Feinfühligkeit am Anfang des Federweges, könnte die Traktion auch besser sein.

Hab ich zu viel Fett in der Negativkammer? Würden sie Symptome passen? Soll ja schon mal vorkommen bei FOX.

Werde auf der nächsten Tour mal

100 PSI
HSR 2
LSR 5
HSC 6
LSC 11 testen bevor ich mir den ganzen Kram kaufe um mal die Airspring zu begutachten.

Bin für jeden Tip dankbar :)
Ich bin bei der Zugstufe auch recht weit weg von der Empfehlung! 180mm 38 Factory.
Meine Einstelleungen bei 95 kg:

115 Psi
6 HSR von zu
7 LSR von zu
5 HSC von zu
10 LSC von zu

Über schlechtes Ansprechverhalten kann ich mich nicht beschweren. Gefühlt fluffiger als meine 2020er 36!
Bedenke das dein Mofa ein paar Kilo mehr auf die Wage bringen wird als ein Fahrrad! Also ruhig hoch mit den PSI! Und schau das du auf 20% Sag kommst.
 
Dabei seit
13. Juni 2018
Punkte Reaktionen
3
Ich bin bei der Zugstufe auch recht weit weg von der Empfehlung! 180mm 38 Factory.
Meine Einstelleungen bei 95 kg:

115 Psi
6 HSR von zu
7 LSR von zu
5 HSC von zu
10 LSC von zu

Über schlechtes Ansprechverhalten kann ich mich nicht beschweren. Gefühlt fluffiger als meine 2020er 36!
Bedenke das dein Mofa ein paar Kilo mehr auf die Wage bringen wird als ein Fahrrad! Also ruhig hoch mit den PSI! Und schau das du auf 20% Sag kommst.
Mit meinen PSI-Settings bin ich ja auf 20% Sag. also mehr Luft rein behebt das Problem ja nicht sondern macht es schlimmer oder wie oder was?
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
108
Ort
Buchonia
Ich bin bei der Zugstufe auch recht weit weg von der Empfehlung! 180mm 38 Factory.
Meine Einstelleungen bei 95 kg:

115 Psi
6 HSR von zu
7 LSR von zu
5 HSC von zu
10 LSC von zu

Über schlechtes Ansprechverhalten kann ich mich nicht beschweren. Gefühlt fluffiger als meine 2020er 36!
Bedenke das dein Mofa ein paar Kilo mehr auf die Wage bringen wird als ein Fahrrad! Also ruhig hoch mit den PSI! Und schau das du auf 20% Sag kommst.
Darf ich fragen wie viele Spacer du verbaut hast.
Ich kämpfe in der gleichen Gewichtsklasse.
Leider kommt mein Rahmen erst nächste Woche, aber ich bin immer auf der Suche nach Infos.
LG Stefan
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
94
Darf ich fragen wie viele Spacer du verbaut hast.
Ich kämpfe in der gleichen Gewichtsklasse.
Leider kommt mein Rahmen erst nächste Woche, aber ich bin immer auf der Suche nach Infos.
LG Stefan
Laut Fox Homepage ist 1 Spacer verbaut (Maximal gehen 4).
Hab nicht nachgeschaut, aber glaube nicht das Propain da extra welche verbaut hat!?
 
Dabei seit
31. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
177
Ort
München
Namd, nach den ersten Touren mit der Fox 38 Grip2 finde ich nicht unbedingt das sie so plüschig anspricht wie in vielen Reviews zu lesen. Da ist meine Yari mit AWK und MST Kartusche viel feinfühliger.
Systemgewicht liegt bei 91-92 Kg (Ebike).
PSI 104
HSR 3
LSR 3
HSC 5
LSC 10

170mm Federweg, Sag auf 31-32 mm, 2 Spacer

Also quasi erstmal die empfohlenen Settings ausprobiert. Neben der missenden Feinfühligkeit am Anfang des Federweges, könnte die Traktion auch besser sein.

Hab ich zu viel Fett in der Negativkammer? Würden sie Symptome passen? Soll ja schon mal vorkommen bei FOX.

Werde auf der nächsten Tour mal

100 PSI
HSR 2
LSR 5
HSC 6
LSC 11 testen bevor ich mir den ganzen Kram kaufe um mal die Airspring zu begutachten.

Bin für jeden Tip dankbar :)


Heißt das mit Bike bei dir oder nur du komplett in Montour?
Ich bin bei der Zugstufe auch recht weit weg von der Empfehlung! 180mm 38 Factory.
Meine Einstelleungen bei 95 kg:

115 Psi
6 HSR von zu
7 LSR von zu
5 HSC von zu
10 LSC von zu

Über schlechtes Ansprechverhalten kann ich mich nicht beschweren. Gefühlt fluffiger als meine 2020er 36!
Bedenke das dein Mofa ein paar Kilo mehr auf die Wage bringen wird als ein Fahrrad! Also ruhig hoch mit den PSI! Und schau das du auf 20% Sag kommst.
Hab das mal so für meine 170mm 38 übernommen. Mir fällt jedoch auf, dass ich recht viel ungenutzten Federweg hab. Hab auch mal nen stumpfen Drop ins Flatt probiert, da bleiben gerne noch 15mm stehen. Selbes Eigengewicht, 20% Sag
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
94
Heißt das mit Bike bei dir oder nur du komplett in Montour?

Hab das mal so für meine 170mm 38 übernommen. Mir fällt jedoch auf, dass ich recht viel ungenutzten Federweg hab. Hab auch mal nen stumpfen Drop ins Flatt probiert, da bleiben gerne noch 15mm stehen. Selbes Eigengewicht, 20% Sag
Jo, den Restfederweg hab ich auch. Ist mir aber ganz recht so. Leider noch kein Bikeparkeinsatz. Sollte es im Bikepark auch keine Durchschläge geben werde ich eventuell nachjustieren.

95 kg ich mit Montur + 15 Kilo Fahrrad =110 Kg!
 
Dabei seit
31. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
177
Ort
München
Ein gutes Fahrwerk sollte den Federweg nutzen können, denn das schafft Traktion, Aufbaukobtrolle. Fiese Bottom outs sollten über HSC und andere Features wie hydraulische Bumpstops abgefangen werden.
Ich schmeiß jetzt mal die Tokens raus...
Bin die letzen 5 Monate ZEB Ultimate gefahren, gefühlt kann die das deutlich besser. Bei der 38 gefällt mir der Flex und das sensible Ansprechen besser
Wird Zeit für ne Z38EB Frankenstein Gabel :)
 
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
1
Will mich jetzt auch mal Aktiv zu dem Thema mit meinem Setup äußern.

Fahre die 38 Factory auf nem Focus Emtb und komme auf ein Systemgewicht von 115kg. (90kg, ich mit Montur, 25KG das fahrrad.

Auf 20% Sag komme ich mit 85psi, was mir zu wenig erscheint, da mir die Manual eigentlich um die 100 psi empfiehlt.
Weitere Settings sind folgende:

5 HSR von zu
6 LSR von zu
6 HSC von zu
Offene LSC -> habe da schon rumgemacht aber so erscheint sie mir am Fluffigsten wo wir beim nächsten Problem sind.
Verbaut sind 3 Spacer, da ich sonst bei Sprüngen durchschlage.

Die Gabel geht einfach nicht gut, damit meine ich das die 34er Rhythm die Serie drauf war gefühlt feinfühliger war als die jetzige 38er was mich echt frustriert...
Irgendwas stimmt da nicht.

Zudem kommt noch das völlig unbelastet mein Federweg (wohl gemerkt ist ne angebliche "160mm" Gabel) so aussieht.
Wo sich wieder die frage stellt, muss das so?
IMG_2093.jpg


Habe viel gelesen von wegen Negativ Kammer mit Fett verstopft, würden die Symptome (Luftdruck, nicht feinfühlig genug) dazu passen?

Luftablassen habe ich schon zig male immer wieder mit Durchpumpen nach kleinster PSI Steigerung.

Wäre über Rat dankbar, bevor ich sie echt einschicken sollte.

Gruß
 
Dabei seit
13. Juni 2018
Punkte Reaktionen
3
Normal das die Gabel etwas einsackt wegen der großen Negativkammer. Ich komme allerdings mit der 170 mm auf 175+ mm ca. von Abstreifer bis Krone.
Mein Gewicht war bezogen auf mich in Klamotten + Akku + Motor.

Ich habe gestern mir noch mal Zeit genommen den Sag vernünftig einzustellen. Ich komme jetzt mit 97.5 (Digitalpumpe, die übrigens auch mal +-5 PSI abweichen können. Egal, solange sie konstante Ergebnisse liefert) PSI auf 20% Sag (34 mm). Nun endlich fluffig. Heute Abend mal bei nem Trip testen. Von meiner zuviel-fett-theorie bin ich erstmal weg ^^

Gestern schon bissl rumgefahren mit diesen Settings:

HSR 2 LSR 5 HSC Offen LSC 10.
Fühlte sich schon sehr gut an, ordentlich Pop, fluffig. Im Stand mit maximaler Kraft eingefedert nutze ich so 80-85% vom Federweg. so soll es sein. Siehe Video. Ob mir der Gegenhalt reicht sehe ich heute Abend. Denke LSR und LSC noch bissl feintunen +-1 und feddisch :)

 
Dabei seit
13. Juni 2018
Punkte Reaktionen
3
Will mich jetzt auch mal Aktiv zu dem Thema mit meinem Setup äußern.

Fahre die 38 Factory auf nem Focus Emtb und komme auf ein Systemgewicht von 115kg. (90kg, ich mit Montur, 25KG das fahrrad.

Auf 20% Sag komme ich mit 85psi, was mir zu wenig erscheint, da mir die Manual eigentlich um die 100 psi empfiehlt.
Weitere Settings sind folgende:

5 HSR von zu
6 LSR von zu
6 HSC von zu
Offene LSC -> habe da schon rumgemacht aber so erscheint sie mir am Fluffigsten wo wir beim nächsten Problem sind.
Verbaut sind 3 Spacer, da ich sonst bei Sprüngen durchschlage.

Die Gabel geht einfach nicht gut, damit meine ich das die 34er Rhythm die Serie drauf war gefühlt feinfühliger war als die jetzige 38er was mich echt frustriert...
Irgendwas stimmt da nicht.

Zudem kommt noch das völlig unbelastet mein Federweg (wohl gemerkt ist ne angebliche "160mm" Gabel) so aussieht.
Wo sich wieder die frage stellt, muss das so?
Anhang anzeigen 1239880

Habe viel gelesen von wegen Negativ Kammer mit Fett verstopft, würden die Symptome (Luftdruck, nicht feinfühlig genug) dazu passen?

Luftablassen habe ich schon zig male immer wieder mit Durchpumpen nach kleinster PSI Steigerung.

Wäre über Rat dankbar, bevor ich sie echt einschicken sollte.

Gruß
Du rechnest falsch bzw. offensichtlich einige hier. Die Tabellen sind FAHRERGEWICHT, ohne Bike. Hastn Ebike musst du halt das Extragewicht dazurechnen. Dann nimm dein Gewicht in Klamotten + Akku + Motor. Das nen Bike auch Gewicht hat, hat Fox schon berücksichtig ;-) 85 PSI für dein Gewicht sind def. zuwenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
1
Normal das die Gabel etwas einsackt wegen der großen Negativkammer. Ich komme allerdings mit der 170 mm auf 175+ mm ca. von Abstreifer bis Krone.
Ja das kenne ich auch so aber dann hast du ja trotzdem noch deine Effektiven 170mm was bei mir und meiner 160er (Federt ja auch nicht bis Metall an Metall) ja nicht der fall ist.

Du rechnest falsch. Nimm dein Gewicht in Klamotten + Akku + Motor. Das nen Bike auch Gewicht hat, hat Fox schon berücksichtig ;-) 85 PSI für dein Gewicht sind def. zuwenig.
Ja aber damit bin ich bei 20% sag. Also bei meinen 32mm... Für nen 85kg Fahrer empfiehlt Fox laut Manual ca. 100 psi. Plus Montur bin ich bei 90kg. Akku und Motor dann bei 95kg.
Trotz allem habe ich den Sag mit 85psi erreicht.

Das eben bringt mich zusammen mit der beschi***en Feinfühligkeit eben zum grübeln, ob dann etwas mit der Gabel selbst nicht stimmt.
 
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
1
Ja also Kampfposition, wie ich eben Trails fahre. Arme leicht angewinkelt, Schwerpunkt relativ Mittig eher ein wenig in Richtung Sattel.
Richtig durchgefedert ein kurzen Moment Fahrwerk Sacken lassen und dann Ring Runter ohne Ruckartige Bewegungen absteigen und Messen.
 

Schevron

Dr. Doubledisc
Dabei seit
25. November 2004
Punkte Reaktionen
81
Ort
Mosbach-Baden
Auch alles offen? Also Rebound und Compression? Das kann auch nochmal viel verfälschen. Beim Fully auch erst den Dämpfer, dann die Gabel.
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.149
Ort
Bayreuth
Komplett alles offen. Sieht wohl echt so aus, als würde ich sie einschicken müssen.
Hast Du mal versucht die Gabel aus ihrem Negativfederweg herauszuziehen? Nicht dass sich der Kolben in dieser Position bereits über dem Ausgleichsport befindet 🤷🏻‍♂️
Hörst Du den Druckausgleich? Ist eigentlich ein unüberhörbares Zischen in einer ruhigen Umgebung.
 
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
1
Näää, nimm vorher mal ne andere Pumpe und Vergeich die Werte.
Gut das kann ich machen, aber falsche werte ändern ja nichts an dem Hauptproblem und mit dem eingesackten Federweg.
Hast Du mal versucht die Gabel aus ihrem Negativfederweg herauszuziehen?
Habe ich mal versucht in dem ich aus der Positiv Kammer ein wenig druck ausgelassen habe. Konnte mit aller kraft ziehen wie ich will. Da hat sich nichts getan, als wäre der Unterdruck zu groß
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.114
Die Gabel wird immer ein klein wenig im sag verweilen, und das ist richtig so.

Der Druckausgleich erfolgt zum Glück nicht im komplett ausgefedeten Zustand, sondern etwas davor.
Und da die Negativkammer eine kleinere Kolbenfläche hat als die Positivkammer, wird diese immer etwas mehr Kraft ausüben- dafür ist das System dann aber "in der Schwebe" und kann feinfühlig arbeiten.
Beim Ausfedern mit Schmackes wird das Stück auch mit genutzt und die gabel schlägt nicht hart an.

Ich denke, dass das Problem eher am persönlichen Empfinden liegt.
Die Trails werden derzeit trocken und hart, außerdem sind wir wieder schneller unterwegs.
Da gibt es einfach mehr Rückmeldung.

Jaaaa, auch meine Arme sind müde......
 
Dabei seit
31. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
177
Ort
München
Wenn man das so ließt, meint man fast die Gabel hat so ihre Tücken und ist echt schwierig einzustellen. Ich geb dem ganzen noch a paar Wochen ein setup zu finden, aber wenn ich ehrlich bin frage ich mich wie die das bei der ZEB hinbekommen, dass ich bei der so einfach ein setup gefunden habe. Aktuell bin ich gefühlt Lichtjahre von deren Performance mit der 38 weg 🤦‍♂️
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.149
Ort
Bayreuth
Die Gabel wird immer ein klein wenig im sag verweilen, und das ist richtig so.

Der Druckausgleich erfolgt zum Glück nicht im komplett ausgefedeten Zustand, sondern etwas davor.
Und da die Negativkammer eine kleinere Kolbenfläche hat als die Positivkammer, wird diese immer etwas mehr Kraft ausüben- dafür ist das System dann aber "in der Schwebe" und kann feinfühlig arbeiten.
Beim Ausfedern mit Schmackes wird das Stück auch mit genutzt und die gabel schlägt nicht hart an.

Ich denke, dass das Problem eher am persönlichen Empfinden liegt.
Die Trails werden derzeit trocken und hart, außerdem sind wir wieder schneller unterwegs.
Da gibt es einfach mehr Rückmeldung.

Jaaaa, auch meine Arme sind müde......
Wenn ich 160mm bestelle, dann sollte die auch 160mm einfedern!. Alles andere wäre Pfusch seitens Fox 😒 Wenn ich weiß dass sie 5mm stecken bleibt, leg ich die halt so aus dass der Nennfederfeg immer noch zur Verfügung steht obwohl sie nie richtig rauskommt 🤷🏻‍♂️
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.114
1
Wenn ich 160mm bestelle, dann sollte die auch 160mm einfedern!. Alles andere wäre Pfusch seitens Fox 😒 Wenn ich weiß dass sie 5mm stecken bleibt, leg ich die halt so aus dass der Nennfederfeg immer noch zur Verfügung steht obwohl sie nie richtig rauskommt 🤷🏻‍♂️
Die 5mm sind mir so ziemlich egal, ich habe noch nicht mal gemessen wie weit meine 38er überhaupt rauskommt.
Ist eh ein Teil vom sag für mich.

Du fährst doch einen Coildämpfer?
Dessen Elastomer- Endanschlag gibt mindestens die letzten 5mm nicht frei.
Bei einem Übersetzungsverhältnis von etwa 2,5 : 1 fehlen deinem Hinterbau somit grob 15mm Federweg.
Trotzdem fährst du Coil.....
 
Oben