Freerider unter 20 kg und trotzdem stabil

Falco.R

MTB!
Dabei seit
1. November 2003
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bei mir daheim
Ich suche momentan für nen Freund von mir einen neuen Freeride Rahmen. Denn er hat seine beiden letzten(u.a. ein Rm7) zermosht.
Das Problem ist nähmlich, dass er 95 kg wiegt(Bodybuilder) und irgendwie alles schrottet weil er es ganz schön laufen lässt.
Als Gabel fährt er ne T8 und ich habe mir überlegt, er soll sich doch n Specialized Big Hit holen. Da könnte er nen Umwerfer montieren und trotzdem richtig heizen und droppen. Nur weiss ich nicht ob man im Bighit hinten auch 26 Zoll fahren kann.

Falls euch ein Paar gute Rahmen einfallen, die das Gewicht des Bikes nicht über 20 kg treiben, Federweg von ca 200mm haben und sehr stabil sind, wäre es cool, wenn ihr hier was postet.

Natürlich könnte ihr auch eure Erfahrungen mit dem Speci schildern.

Danke, Falco
 

ZwoSix

living idol
Dabei seit
25. August 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
also in einem big hit kann man normalerweise keine 26 zoll laufräder fahren, es gibt abr die option das man dafür ne besondere schwinge kauft und dann geht das mit 26 zoll aber es verändert die geometrie von dem rahmne völlig .. und bei 95 kg würd ich mir das mit nem big hit nochmal überlegen ich würds ehr mal mit nem demo oder richi probieren von den bikes bin ich überzeugt das die alles mitmachen egal wie schwer man ist und wie man es krachen lässt. allerdings würd es dann schwer mit den 20 kg ich würde ehr mal 20-22 kg einplanen denke mal das rm 7 hat auch en bissel mehr als 20 kg gewogen oder ?
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
2. November 2004
Punkte Reaktionen
1.846
Ort
München
ey falco....
Demo 8 würd ich mal sagen...
Norco A-Line (siehe erste Freeride)
n Stab
RMX? wohl eher nicht
Abnehmen :lol:
Terminator is ihm zu DH leicht oder?
Ich Glaub mal Norco oder Demo wärs beste!!! :daumen:
 

DHJack

RichtigAufDieKackeHauen
Dabei seit
24. September 2004
Punkte Reaktionen
27
Ort
Nähe Kassel (Fritzlar)
Ich hab nen A-Line und das is einfach geil! Das müsste eigentlich genauso stabil sein wie nen Demo nur etwas leichter meins wiegt 21.4 kg. Aber wenn dein Kumpel Bodybuilder ist wird dem doch nen etwas schwereres Bike nix ausmachen!?
 

Falco.R

MTB!
Dabei seit
1. November 2003
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bei mir daheim
Das SC hatte ich mir auch schon überlegt. Aber das liegt ihm preislich zu hoch. Das Fusion ist sicher n gutes Bike. Aber ob es ihn aushält ?
Richi taugt mir überhaupt nicht.
Vielleicht das Norco. Was kostet das ?
 

fone

Vorbild
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
12.243
Ort
Bayerisches Oberland
dirtflames schrieb:
.. und bei 95 kg würd ich mir das mit nem big hit nochmal überlegen ...
kann mir fast nicht vorstellen, dass es da probleme geben könnte, oder hast du evtl. schon negative erfahrungen gemacht?

hab eigentlich noch nie was von einem kaputten bighit gehört, würde mich interessieren - hab ja selber eins, und so zwischen 85-90 kg.

der hinterbau für das 26" HR kostet irgendwas über 300€ also auch ne stück. damit steigt aber auch der federweg auf 226mm oder so.
 
Dabei seit
20. Januar 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Sentrup
Wie viel will er denn ausgeben? Was macht ihr mit dem Teil? Downhill, Droppen, FR, auch mal uphill?

Also ich würd ja für das Ellsworth Dare pledieren. Den Rahmen gibts bei Hi-Bike für ca. 2200,-.
 

alo

Dabei seit
25. Juni 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
LK-OS
Soll ich mir jetzt Sorgen machen, wenn ich mit 1,80m/104kg auf mein neues BigHit steige?!?
Meint ihr etwa ernsthaft, die sind nur bis 80kg oder so "zugelassen" o.ä.?
Ich denke, die müssen schon etwas mehr mitmachen, und da sind 10-20kg Körpergewicht mehr oder weniger nich das Problem, oder?

Ich würde mir bei 65kg eher Sorgen machen, ob mein Knochen-/Muskelgerüst das alles aushält ;)

Ich denke, Muckibude is nich verkehrt für's Biken, bloß man bekommt schwerer Klamotten (siehe Dainese-Minigrößen).
 

Falco.R

MTB!
Dabei seit
1. November 2003
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bei mir daheim
Der kerl möchte mit dem Bike so ca 30 km Touren machen. Der Berg auf dem er immer rumfährt hat ca 250 hm Höhenunterschied.
Wichtig ist ihm aber auch dass er damit in Todtnau Dh und Fr heizen kann. Er hat mir gesagt er würde auf der FR alle Nortshore Drops springen.
Auch wollte ich sagen, dass ers echt laufen lässt aber nicht so die Technik hat. Da geht einiges aufs Material.

Der Big hit Rahmen kostet so ca 1.5 oder ?

Danke, Falco
 

Schulbub

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
5. August 2001
Punkte Reaktionen
15
Ort
Neustadt
Gib ma ein Preislimit, dann kann man dir wahrscheinlich ehr helfen. Was genau ging an dem RM7 kaputt? Wieviel FW, was für Winkel etc etc...
 

Falco.R

MTB!
Dabei seit
1. November 2003
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bei mir daheim
Schulbub schrieb:
Gib ma ein Preislimit, dann kann man dir wahrscheinlich ehr helfen. Was genau ging an dem RM7 kaputt? Wieviel FW, was für Winkel etc etc...


Ich denke so max 1800 für den Rahmen. Am Rm7 ist dieses Blech zur Dämpferaufnahme am Hauptrahmen gebrochen. Er hätte gerne um die 200mm Federweg. Göße und so is ja erstaml egeal(er ist ca 179 cm) Von den Winkeln hat er keinen Plan. Am besten eines mit dem man gut heizen kann(kurze Kettenstrebe und nen 66,5er Lenkwinkel) Das hochfahren muss halt klappen. Und ganz wichtig ist die Möglichkeit zur Umwerfermontage.
 

DHJack

RichtigAufDieKackeHauen
Dabei seit
24. September 2004
Punkte Reaktionen
27
Ort
Nähe Kassel (Fritzlar)
Falco.R schrieb:
Vielleicht das Norco. Was kostet das ?

Das A-Line kostet komplett 2990 euro! :love:

1152_3765353337313362.jpg


1152_6465353832643438.jpg
 
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
50
Ort
Slowenien
gunstig...stabil....170mm Romic feinstes federweg...stark...kann man um die 18-19kg fahren....TRANSITION DIRTBAG...wird mein neuer freerider...

www.transitionbikes.com

Hab auch ein Dare aufgebaut...wenn du das Geld hast gibts nicht besseres..230mm federweg...umwerfer kannste fahren...wiegt cca 18.5 kg...


mfg

Matej
 
D

Deleted10123

Guest
Entweder BigHit, sollte auch bei dem Gewicht eigentlich halten und ist preislich ziemlich attraktiv, oder das DD von Orange:
http://www.orangebikes.co.uk/2005bikes/bikes.php?bike=doubled

Kann (wenn man möchte) mit Umwerfer gefahren werden und sollte (im Gegensatz zu vielen anderen) noch etwas Potential zum Rauffahren haben, da man einen sehr weiten Verstellbereich der Stütze besitzt.

Cheers,
Straw.
 

THBiker

Haardt-Rider
Dabei seit
9. Juli 2002
Punkte Reaktionen
79
Ort
Pfalz
wie wär´s mit´ner Wildsau oder einem Nicolai????

Banshee???

Devinci???

Santa Cruz Bullit?? Zu wenig federweg??

Yeti ASX....oder mit mehr federweg ein Yeti DH-9

Tomac Moah heißt der Freerider glaub ich...

naja gib´t genug!!!
 

SIDDHARTHA

...und hinterhältig
Dabei seit
16. Juli 2003
Punkte Reaktionen
30
Ort
hinter dem Feuer kurz vor dem Ausgang
Wie wärs mit nem dem neuen Giant Maestro

Richi sind ja eigentlich DH Bikes und die Umwerfermontage dürfte beim Zwosh reichlich schwer sein.

WIe wäre es mit einem Stahlbike z.B. von Pulcro (no Remorse) das dürfte Dauerbelastung besser überstehen und bei einem Preis wie dem RMX ließe sich auch eine Sonderversion mit mehr Federweg realisieren vermute ich zumindest
 
Oben Unten