Friedwald statt Flowtrail: Flowtrail Stromberg vor dem Aus? [Update]

Friedwald statt Flowtrail: Flowtrail Stromberg vor dem Aus? [Update]

Während vielerorts in Deutschland neue legale Trails und Bike-Sportstätten aus dem Boden sprießen, steht eine der ersten und wichtigsten Institutionen legaler Trailbau-Projekte Deutschlands vor dem Aus: Der Flowtrail Stromberg kämpft momentan gegen die Planungen der Stadt Stromberg, auf einem Teil des Flowtrail-Areals einen Waldfriedhof zu errichten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Friedwald statt Flowtrail: Flowtrail Stromberg vor dem Aus? [Update]
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterHi

bremst auch für Tiere
Dabei seit
8. Juni 2020
Punkte Reaktionen
312
Ort
Hildesheim
Mal so als Frage zum Ursprungsthema...
Wenn der Verein über recht ordentliche finanzielle Mittel verfügt, besteht dann nicht eventuell die Möglichkeit das ganze Gelände käuflich zu erwerben? Als Eigentümer wäre der Verein bei solchen "Ideen" immer auf der sicheren Seite....
 

Zask06

26262626
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
2.351
Mal so als Frage zum Ursprungsthema...
Wenn der Verein über recht ordentliche finanzielle Mittel verfügt, besteht dann nicht eventuell die Möglichkeit das ganze Gelände käuflich zu erwerben? Als Eigentümer wäre der Verein bei solchen "Ideen" immer auf der sicheren Seite....
Da hätte ja die Stadt gar nix mehr von. Das wird wohl eher nicht passieren.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.819
Ort
bei Heidelberg
Am 6.10. war ja die nächste Sitzung, und der Bestattungswald war da offensichtlich auch ein Tagesordnungspunkt. Beschlüsse konnte ich noch keine finden, dafür wurde aber ein sehr schlecht lesbares PDF der anscheinend ausgewiesenen "gar kein Problem!"-Gebiete veröffentlicht.


Ich hab das mal versucht, in eine gescheite Karte zu übertragen. So wirklich gut sehen auch diese Gebiete nicht aus, sie laufen schon direkt an den Trails entlang bzw. überschneiden sie sogar.

1602162365152.png
 

DennisMenace

Loud cassettes save lives.
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.231
Ort
Freie Seite des Limes
Da kann man mal gespannt sein, wie das ausgeht. Prinzipiell würde man sagen, dass man da ja drumherum fahren kann. Aber ist das Taktik? Tatsachen schaffen und wenn sich die Trauernden später beschweren, alles platt machen?
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
5.025
Am 6.10. war ja die nächste Sitzung, und der Bestattungswald war da offensichtlich auch ein Tagesordnungspunkt. Beschlüsse konnte ich noch keine finden, dafür wurde aber ein sehr schlecht lesbares PDF der anscheinend ausgewiesenen "gar kein Problem!"-Gebiete veröffentlicht.


Ich hab das mal versucht, in eine gescheite Karte zu übertragen. So wirklich gut sehen auch diese Gebiete nicht aus, sie laufen schon direkt an den Trails entlang bzw. überschneiden sie sogar.

Anhang anzeigen 1129690
Na aber so wie das saussieht, würde sich ja bestimmt ne Möglichkeit finden, beides Parallel "anzubieten"
Klar, ist mit arbeit verbunden, aber der größte Teil des WildHog ist ja n gutes Stück von dem Gebiet, wo die den Freidhof machen wollen, entfernt. Somit geht ja, so wie es aussieht, wohl hauptsächlich um dsa letzte drittel.

Da kann man mal gespannt sein, wie das ausgeht. Prinzipiell würde man sagen, dass man da ja drumherum fahren kann. Aber ist das Taktik? Tatsachen schaffen und wenn sich die Trauernden später beschweren, alles platt machen?
Aber kommt man so regelmäßig in Wald, um ein Grab zu besuchen ? 🤔
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
5.025
Na das kann spannend werden..

Hast du eine Idee wo der Uphill aktuell lang geht? @sp00n82
Ich war in de rVergangenheit zwei mal dort. Hab immer am P4 geparkt. Von da aus kannt dann entweder direkt "gradaus" den Forstweg hoch, was dann laut der Karte genau durch die Mitte von dem lila Feld geht, und dann dem größten Teil von Wildhog folgt.
Oder man Folgt den Nojokes und von dort aus geht dann glaub irgendwo der Blaue trail hoch.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
2.458
Ort
Koblenz
Wir parken auch meist an P4 und fahren dann von dort aus rüber zum Wild Hog Start. Ich kann mich an der Karte nur schlecht orientieren, hast aber natürlich recht, irgendwo muss man ja quer fahren.
 

DennisMenace

Loud cassettes save lives.
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.231
Ort
Freie Seite des Limes
Na aber so wie das saussieht, würde sich ja bestimmt ne Möglichkeit finden, beides Parallel "anzubieten"
Klar, ist mit arbeit verbunden, aber der größte Teil des WildHog ist ja n gutes Stück von dem Gebiet, wo die den Freidhof machen wollen, entfernt. Somit geht ja, so wie es aussieht, wohl hauptsächlich um dsa letzte drittel.


Aber kommt man so regelmäßig in Wald, um ein Grab zu besuchen ? 🤔
Naja, das war eine freche Mutmaßung. Aber stell dir mal eine Beisetzung im Flow Viereck vor.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.122
Ort
Bornheim
Da kann man mal gespannt sein, wie das ausgeht. Prinzipiell würde man sagen, dass man da ja drumherum fahren kann. Aber ist das Taktik? Tatsachen schaffen und wenn sich die Trauernden später beschweren, alles platt machen?
Wäre so einfach 50 Meter Abstand zur bestehenden Strecke... Wobei das bedeuten würde man könnte nie mehr am Standort erweitern .... Es gibt ja so wenig Wald dort... 🤬
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.193
Hast du eine Idee wo der Uphill aktuell lang geht? @sp00n82

Der Uphill geht von P4 kommend sowohl WildHog, als auch NoJokes relativ parallel zur Strecke. Ich fahre aber auch gelegentlich die Wege, die in der Karte direkt durch den Bestattungswald führen. Nach der Karte könnten die beiden Nutzergruppen ihren Bereich theoretisch parallel nutzen. Im unteren WildHog führt der Trail und der Uphill zwischen Bestattung West und Ost hindurch. Kann schon sein, dass die Trauernden durch die Biker nicht gestört würden, ist ja genug Platz. Definitiv müssten aber mehr Parkmöglichkeiten geschaffen werden.

Im unteren Teil kann ich mir einen Bestattungswald irgendwie nicht richtig vorstellen, ich habe da nicht mal zwei vernünftige Bäume für meine Hängematte gefunden.

Ich finde die Möglichkeit der Bestattung irgendwo im Wald jedenfalls gut und werde das auch mal so machen lassen. Gerne auch neben einem schönen Trail.
 
Dabei seit
19. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
16
Der Rundkurs geht im unteren Teil definitiv durch den geplanten Bereich. Und auch der Zubringerweg von Ende Nojokes zum Start Wildhog geht ziemlich mitten durch den Bereich.
Ich glaube auch, dass die Stadt nicht auf Grund der Intervention des Verein die Lage gewechselt hat, vielmehr ist der obere Bereich am Einstieg Wildhog nicht so geeignet, da er ziemlich viel Gefälle aufweist. Das hat dann wohl auch der Herr Bürgermeister bemerkt. Ich habe dazu mal eine topographische Karte hochgeladen. Aber auch der neue Bereich ist höhenmäßig noch ziemlich unwegsam. Muss die Stadt wohl noch in elektrische Geländerollatoren investieren8-).

Schade nur, dass die Kommunikation der Stadt, dieses Thema betreffend, immer noch so schlecht ist. Die Stadtratsmitglieder haben wohl auch keine richtige Möglichkeit sich vorzubereiten. In der Agenda jetzt zur Sitzung am 6. 10. war lediglich eine schlechte Flurkarte mit dem neuen Bereich aufgeführt. Zu allen anderen Punkten der Sitzung gab es vorab eine Beschlussvorlage mit entsprechender Thematik und Erklärungen, nur zu dem Beschluss, den Friedwald betreffend, nicht. Bin gespannt ob trotzdem abgestimmt wurde. Wenn ja, ein Schelm wer Böses denkt...
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-10-08 um 18.09.58.png
    Bildschirmfoto 2020-10-08 um 18.09.58.png
    678 KB · Aufrufe: 51
Oben