Garmin 60CSX oder auf 62er warten

Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
3
Dann Garantie beim Händler, nehme ich an. Wo sitzt der jetzt eigentlich laut Rechnung? In Boizenburg oder Litauen?
Solange du kein Problem hast, wirst du Garmin.de nicht fragen wollen, denke ich. Falls doch, informiere uns doch mal ueber Garmins Sicht der Garantieleistungen.
 

Riddick

Lost in KTWR
Dabei seit
6. März 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
N 49° 28' 7" / E 11° 0' 23"
.....bei Pixmania.de wir das 60csx noch mit Sirf3 Empfänger angegeben (216€) ob das so richtig ist????
Wohl eher nicht. Hab letzte Woche verschiedene Händler angeschrieben, die noch den Sirf in der Beschreibung angegeben hatten, aber alle Antworten waren negativ; einige von denen haben die Artikelbeschreibung sofort abgeändert, bei den anderen dauert's wohl etwas länger. :rolleyes: Die einzige Chance sehe ich bei 'nem Händler, der keinen großen Umsatz macht, und evtl. noch ein "altes" Gerät auf Lager hat - aber den muss man erst mal finden.
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte Reaktionen
44
Ort
Odenwald
Es muß nicht sein, dass der Sirf genauer ist als der MTK. Der MTK wird seit Jahren im eTrex Vista hcx verbaut und dieses Vista ist von der Genauigkeit dem 60´er ebenbürtig.
(Ich lasse mich da gerne eines besseren belehren)
Ich hab das Vista jetzt 2 Jahre mit anfänglichen Genauigkeitsproblemen, die ab Firmware 3.0 behoben waren. Die beschriebenen Genauigkeitsprobleme beim 62´er könnten mit neuer Firmware hoffentlich behoben werden.
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
29
ich weiss ja nicht um wieviel sich der EK Preis unterscheidet (MTK zu SIRF) aber Garmin wird doch seine neueren Geräte im Empfank nicht absichtlich schlechter machen als die Alten, nur um ein paar Cent oder Euro zu sparen! ...klar, die Masse macht im EK schon was aus, wenn dann aber der Absatz wegen schlechter Quali einbricht, hat man auch nichts gewonnen.
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte Reaktionen
44
Ort
Odenwald
@Energieverbrauch:
hatte Garmin die Angaben für die Laufzeiten beim 60er (als der Empfänger von SIRF zu MTK gewechsetl wurde) angepasst???

Die Angabe laut Garmin von 18 Stunden Laufzeit wurde nicht geändert.
Die Frage ist doch auch : ist der neue 60´er (mit MTK) jetzt ungenauer
als der Alte ( mit Sirf ) :confused:
Hier wurde noch nichts dergleichen Berichtet, oder ?
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
3
Der MTK 3318 ist etwas empfindlicher, billiger und braucht weniger Strom als der SIRF III.
Der MTK 3329 ist nochmals empfindlicher und könnte 66 Satelliten peilen. 5Hz Updaterate wäre möglich.
Der aktuelle SIRF IV wäre vergleichbar (weniger Strom, höhere Empfindlichkeit), kam jedoch zu spät. Evtl. gibt es den mal in Autonavis, in Outdoorgeräte oder Logger hat er sich noch nicht verirrt.

Da der SIRFIII nicht jede Reflexion wahrnimmt, sind die Filter einfacher zu programmieren d.h. der Track sieht glatter aus.

Die aktuellen Chips sind alle gut genug für den Alltag. In Grenzsituationen (Am Fenster, Strassenschlucht, Tunnel ...) merkt man noch kleine Unterschiede, die aber auch schon bei 3 GPS Geräten mit gleichem Chip zu sehen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
29
....das klingt nach Elektro Ingenieur und beweist wieder (wenn es denn stimmt), dass das Thema schlechterer Empfang mit MTK Chip zu vernachlässigen ist ;) wahrscheinlich spielt da die Position des GPS eine größere Rolle (auf dem Vorbau mittig oder am Lenker aussen > Abdeckung mit dem Körper nach oben).
Andererseits nutzt ein Kollege eine GPS Maus (Bluetooth) in Verbindung mit dem Handy und hat selbst Empfang, wenn die Maus oben im Rucksack oder im Handschuhfach (beim nutzen im Auto) ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Riddick

Lost in KTWR
Dabei seit
6. März 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
N 49° 28' 7" / E 11° 0' 23"
ich weiss ja nicht um wieviel sich der EK Preis unterscheidet (MTK zu SIRF) aber Garmin wird doch seine neueren Geräte im Empfank nicht absichtlich schlechter machen als die Alten, nur um ein paar Cent oder Euro zu sparen!
Hier ging's (ausnahmsweise) nicht darum, Geld zu sparen, sondern um patentrechtliche Probleme seitens SirfSTAR, was Garmin dazu zwang, sich nach 'nem anderen Chip-Lieferanten umzusehen.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
3
@ bici xyz
also könnte man doch hoffen, dass Garmin die Ungenauigkeit beim 62´er mit Firmwareupdates in den Griff bekommt ?!
Wie immer bei neuen Geräten zahlt sich etwas Wartezeit auf neue Firmware aus. Bei Garmin gehe ich davon aus, dass in 6-12 Monaten keine Probleme mit der GPS Genauigkeit mehr auftreten. Die Abstimmung der Filterregeln auf ein neues Gehäuse und andere Antenne packen die schon (ist bei den anderen Modellen ja nicht anders gewesen).
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte Reaktionen
44
Ort
Odenwald
Wie immer bei neuen Geräten zahlt sich etwas Wartezeit auf neue Firmware aus. Bei Garmin gehe ich davon aus, dass in 6-12 Monaten keine Probleme mit der GPS Genauigkeit mehr auftreten. Die Abstimmung der Filterregeln auf ein neues Gehäuse und andere Antenne packen die schon (ist bei den anderen Modellen ja nicht anders gewesen).

Na gut, wenn du das so sagst, dann werd ich mir mal ein 62'er bestellen.
Werde mich bei dir melden, sollte es nicht so sein ;)
 

missmarple

>>nicole>>
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
LU
Ich hab mich jetzt für den 60CSx entschieden und der erste Eindruck ist soweit ganz gut. :)
Mal schauen, wie er sich in der Praxis bewährt......
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
29
hallo missmarple,
weiter vorn hast du geschrieben, dass du den TourExplorer25 von MagicMaps verwenden willst, damit kannst du aber keine Karten aufs 60er (nur aufs 62er und den anderen neuen Geräten mit CustomMap funktion) laden, baer das weisst du ja sicher schon?!
 

missmarple

>>nicole>>
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
LU
hallo missmarple,
weiter vorn hast du geschrieben, dass du den TourExplorer25 von MagicMaps verwenden willst, damit kannst du aber keine Karten aufs 60er (nur aufs 62er und den anderen neuen Geräten mit CustomMap funktion) laden, baer das weisst du ja sicher schon?!

Danke für Deinen Hinweis! Das hatte ich in der Tat mal so vor und die CustomMap-Geschichte wäre auch das Kaufargument für den 62er gewesen.

Allerdings habe ich mich nach langem hin und her nun doch für die openmtbmap- bzw. openvelomap-Karten entschieden, da mir die anderen Varianten einfach zu kostenintensiv sind, inklusive des Mehrpreises, den der 62er gekostet hätte. Insbesondere Letzteres stand für mich nicht wirklich in einem sinnigen Verhältnis, da sich die wesentlichen Funktionen zwischen dem 60CSx und dem 62s ja nicht unterscheiden. Ausserdem kann ich derzeit noch nicht wirklich abschätzen, wie umfangreich ich den Garmin längerfristig wirklich nutzen werde, daher bin ich erstmal etwas vorsichtiger, was die Investitionen angeht.

Einen TourExplorer25 habe ich mir nicht desto trotz "testweise" für meine neue Heimatregion ebenfalls zugelegt, den werde ich dann aber nur für die Tourplanung verwenden und mal im Selbstversuch vergleichen, ob sich die Anschaffung gegenüber den "freien" Karten lohnt. Genau die richtige Beschäftigung bei den derzeitigen Wetterverhältnissen... ;)
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
14
Ort
Remscheid-Lennep
Hallo spectraler,

ich weiss ja nicht um wieviel sich der EK Preis unterscheidet (MTK zu SIRF) aber Garmin wird doch seine neueren Geräte im Empfank nicht absichtlich schlechter machen als die Alten, nur um ein paar Cent oder Euro zu sparen!

Mit dem Sirf gab es irgendwelche rechtlichen Probleme, Einfuhr in die USA oder so.

Ich habe mehrere Tests studiert und behaupte daraus, dass sowohl bei Sirf als auch bei MTK Schwächen auftreten. In beiden Fällen sehr selten, nur nicht an denselben Stellen. Also mir wäre es egal, welcher Chip drinne ist.

Gruß
Andreas
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
29
hallo,
im Post 61 wurde auch schon erwähnt, dass es wohl nicht am EK lag:) Ich denke auch, das die Unterschiede der beiden Epfänger überbewertet sind und es im Grunde egal ist, welcher drin steckt. Wie oft kommt man schon in so spezielle Situationen in denen es auf den Meter Unterschied ankommt!
Wenn es im bedeckten Wald oder in einer Schlucht ungenauer wird, hat man ja immernoch die KArte auf dem GPS zur Kontrolle. ;)
 

missmarple

>>nicole>>
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
LU
Mal noch was anderes: erfreulicherweise lag bei meinem Neuerwerb eine 1GB microSD-Karte bei. Ich würde allerdings trotzdem gerne auf 2 oder 4GB aufrüsten, um nicht ständig andere Karten laden zu müssen. Dass die SanDisk Ultra II-Karten nicht funktionieren habe ich schon mitbekommen. Wie sieht's aber mit den SDHC-Karten aus, gibt's da auch Probleme oder funktionieren die ohne Einschränkungen???
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
29
hallo,
soweit ich mich erinneren kann, sind Karten ab 2GB (also 4GB und mehr) immer SDHC, und die funktionieren (ich hab Class4). Du musst in der Regel die gewünschten KArten immer mit einem mal übertragen, die vorhandenen Karten/Kacheln werden überschrieben. Es gibt auch Software mit der du vorhanden Image Dateien erweitern kannst. Da ein Karten Image maximal 3,... GB groß sein darf, machen SDKarten über 4 GB nicht unbedingt sinn (es sei den, du willst noch ein anderes Image drauf laden um es durch umbenennen zu wechseln).
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
14
Ort
Remscheid-Lennep
Hallo,

Dass die SanDisk Ultra II-Karten nicht funktionieren habe ich schon mitbekommen.

Das gilt nur für die 1 GB-Ausführung. Die größeren kannst Du nehmen. Ich würde auf eine schnelle Karte achten (mindestens "Class 4"). Ich bilde mir ein, dass damit der Bildaufbau schneller ist. Der Aufpreis für eine schnelle Karte ist sehr gering.

Gruß
Andreas
 

missmarple

>>nicole>>
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
LU
Danke für die Rückmeldungen - dann werde ich die Tage mal aufrüsten! :)

Beim bisherigen Testen ist mir unabhängig davon folgendes aufgefallen (als Speicher habe ich die ActiveLog-Variante gewählt, damit längere Tracks nicht abgeschnitten bzw. zu ungenau werden): das Gerät hat z. B. auf einer Tour vom Einschalten bis zum Ausschalten 6 Tracks erzeugt. Das Zusammenfügen zu einem Track war kein Problem, aber kann mir jemand erklären, warum mehrere Tracks erzeugt werden bzw. wovon das abhängt?! Eine Logik konnte ich dahinter nämlich noch nicht erkennen und es würde mich einfach mal interessieren, wie/warum/weshalb...

Danke und Grüße,
marple.
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
14
Ort
Remscheid-Lennep
Hallo,

Das Gerät hat z. B. auf einer Tour vom Einschalten bis zum Ausschalten 6 Tracks erzeugt. Das Zusammenfügen zu einem Track war kein Problem, aber kann mir jemand erklären, warum mehrere Tracks erzeugt werden bzw. wovon das abhängt?!

Immer wenn das Gerät aus- und wieder eingeschaltet wird oder wenn (auch kurzzeitig) der Empfang verloren geht.

Grüße
Andreas
 
Dabei seit
31. Juli 2008
Punkte Reaktionen
29
hallo,
ich tippe weder auf Empfang noch Batteriekontakt,
denn wenn ich bei meinem 60er an 2 Tagen je eine Tour fahre, hab ich einen Track mit beiden Touren, ausser ich speichere nach der 1. Tour den Track und setze den Tripcomputer zurück, dann ist es am 2. Tag ein neuer Track.
@Missmarple: Wie sind denn deine Einstellungen zur Trackaufzeichnung?
 
Oben