Garmin Colorado 300: ausprobiert

Garmin Colorado 300: ausprobiert

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxMi8wMy9HYXJtaW5fQ29sb3JhZG9fMzAwX2Zyb250X3JvdXRpbmdfY2hpZW1nYXUuanBn.jpg
Vor einigen Wochen wurden von Garmin einige neue GPS Empfänger vorgestellt, darunter auch einer für die Zielgruppe Mountainbiker/Outdoor. Das Gerät heisst "Colorado 300" und die technischen Eigenschaften lesen sich sehr beeindruckend:
"Das 7,6 cm

Den vollständigen Artikel ansehen:
Garmin Colorado 300: ausprobiert
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.772
Ort
Rund um den Wörthsee
Leute, lasst euch nicht von so viel Marketinggedöns das Hirn verblasen! :cool:

Entscheidend sind: Batterielaufzeit, Visibilität des Displays und Systemoffenheit.
Alle drei Punkte sind, für Garmin typisch: schlecht!

Batterielaufzeit zu kurz, in der Sonne sieht man nix und außer teuren Garmin-Karten läuft nichts auf dem System. :crash:

Mein PDA-Handy mit eingebautem Sirf III-Chip kann für deutlich weniger Geld sehr viel mehr: Ich bekomme jede Karte drauf (auch die Metroguide und Topos), bin frei in der Wahl der Routing-SW, habe aber auch das Problem der Ablesbarkeit bei Sonnenlicht. Letzteres wird so schnell von niemand gelöst werden, schon gar nicht von Garmin.
 

Marcus

Franky’s Video Power
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
3.089
Ort
Berlin/Brandenburg Area
habe aber auch das Problem der Ablesbarkeit bei Sonnenlicht. Letzteres wird so schnell von niemand gelöst werden, schon gar nicht von Garmin.

Die reflexiven Farbdisplays von Garmin sind gerade bei Sonnenlicht eine wahre Freude. Hast du dir schon mal live z. B. ein 60CSx angesehen?
 
Dabei seit
19. Februar 2003
Punkte Reaktionen
3
Ort
Tirol - A U S T R I A
GARMIN ist mit dem Gerät sicher wieder richtungsweisend - was z. B. die Kartendarstellung anbelangt. Auch sonst gefällt mir die Technik sehr, sehr gut.

>Das Gerät sieht klasse aus

Das ist offenbar Geschmackssache, denn ich find's richtig "schiach" mit dem lautsprecherähnlichen schwarzen Bedienelement an der Oberkante.

>Verdeckt man sich mit der Hand bei der Bedienung des Drehdrückknopfs oben
>nicht teilweise das Display?

DAS war auch mein erster Gedanke (neben dem "Hui - ist DAS häßlich!"). Ich als Linkshänder würd' mir auf alle Fälle mit dem Daumen das obere Viertel oder gar Drittel des Displays bei der Bedienung verdecken. Als Rechtshänder dürfte sich kaum eine Abdeckung ergeben, wenn man das Gerät in der Hand hält. Ist's irgendwo fix montiert, kommt's wohl auch da zu kleineren Abdeckbereichen.

---

Vielen Dank für den Test. :daumen: :daumen:
 
Dabei seit
6. Juli 2002
Punkte Reaktionen
16
Ort
Bergisch Gladbach Hand
Interessant wird dann der Vergleich mit der Triton Serie. Wenn es dann für beide Serien mal einigemaßen funktionierende Software gibt.
Übrigens Temperaturanzeige hatten die Etrexe auch schon, einfach beim einschalten Klickstick gedrückt halten.

RICO
 
Dabei seit
19. Februar 2003
Punkte Reaktionen
3
Ort
Tirol - A U S T R I A
Übrigens Temperaturanzeige hatten die Etrexe auch schon, einfach beim einschalten Klickstick gedrückt halten.
Das gilt in ähnlicher Weise auch fürs 60CS: Beim Einschalten den ENTER-Knopf gedrückt halten - und man kommt in ein internes Menü, wo unter anderem auch die Temperatur angezeigt wird.

Das Colorado 300 hingegen zeichnet die Temperatur offenbar wie alle anderen Werte im Tracklog mit auf, oder?
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
1.220
Ort
Aalen
man kann Fotos ansehen?
Also auch eingescannte Karten...ein Schritt in die richtige Richtung.
Jetzt noch kalibrieren und man spart sich den überteuerten Kartenkram...
...und die Karten sind viel besser (z.B. Tabacco)

ach nein, dann verkauft Garmin ja keine Software mehr....
zu früh gefreut
 
Dabei seit
6. Juli 2002
Punkte Reaktionen
16
Ort
Bergisch Gladbach Hand
Ja, Magellan verspricht ja auch die Öffnung für anderes Kartenmaterial auf den Geräten!

Zitat von der Touratech HP:
"Magellan Triton-Serie Die Power-GPS Systeme
logo.jpg


Die Revolution bei Handheld-GPS Geräten.
Erstmals können Karten, wie die Raster Karten der Landesvermessungsämter direkt im GPS-Gerät genutzt werden.
Im Outdoorbereich werden zukünftig so eine Vielzahl, auch als Papierkarte erhältliche Topo-Karten direkt und in gleicher
Optik im Magellan Triton genutzt werden können. So sind z.B. für Nordamerika bereits die renommierten Topo-Karten von
National Geographic verfügbar.
Für Europa arbeiten wir zusammen mit Magellan an einer Upload-Möglichkeit diverser Rasterkarten über unsere Software"


Mal sehen was draus wird. Wäre ein Meilenstein bei den Outdoor GPS Geräten.

Habe mir gestern mal den Colorado bei Globetrotter angesehen, auf dem Display ist ohne Hintergrundbeleuchtung fast nichts zu sehen. 530 € für ein unfertig auf den Markt geschmissenes Produkt find ich doch sehr happig. Ich glaube die haben den Colorado wegen der Triton Serie vorzeitig rausgebracht. Wenn man sich die Magellan Foren so anschaut haben die Tritons wohl auch Startschwierigkeiten.
Gruß RICO
 
Dabei seit
13. April 2003
Punkte Reaktionen
1
"Killerfeatures" hat das Colorado 300 ja offenbar keine.

Kurz gesagt: Wenn jetzt ein GPS-Kauf ansteht, spricht nichts dagegen, den Preisvorteil des 60Csx mitzunehmen?
 
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Guter test, hat mich davon abgehalten mir diesen Fabrikneuen Abfall zu kaufen.

k.o. kriterien sind einfach zu offensichtlich:
kurze laufzeit
lange startzeit (wenn die nicht wäre könnte man sich ja noch mit der akkulaufzeit arrangieren...)
schlecht ablesbar (denken die wir fahren nur bei bewölktem himmel?)

schade drum.
 

klaus_fusion

Mit Vollausstattung
Dabei seit
17. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
München
Selbst BIKE_GPS ist wenig begeistert davon.

Kann den Test gut nachfühlen. Gut dass ich VOR dem Kauf im Forum nachgelesen habe.
Den Entwicklern sollte man mal die Leviten lesen. Und deren Managern. So eine Schrott "Weiterentwicklung".
Das Memory Management (Limit auf 500 Punkte) erinnert mich an PC´s in den 80ern. Die nicht mit mehr als 1 MB RAM klar kamen.

Hey - Garmin - Hallo!
Ich hab 1 GB im 60CSX drin. Haut das blöde Limit weg! 10.000 ist auch ein Witz. :mad:

-- Ich hoffe TomTom macht auch mal ein gutes Outdoor Gerät --
* Marktwirtschaft *
 
Dabei seit
12. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
17
Ort
München
Hallo Zusammen,

vorweg, ich bin Neuling was GPS angeht und finde die Test und Erfahrungsbericht
wie immer spitze.

Zum Kommentar...den Entwickler muss man die Leviten lesen...möchte ich
gern etwas hinzufügen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, sind es eher die Entwickler, die dazu neigen top
Qualität abzuliefern und sinnvolle Ideen (so sie die Sache mal verstanden haben)
umzusetzen.:o

Hier würde ich schlicht behaubten, das es die Marketingabteilung und Manger (verantwortlich für Verkaufzahlen) sind, welchen eine Strafpredigt gehalten werden sollte....:aufreg:

Ansonsten weiter so...

Letztendlich, ist das Poduktivsystem immer noch das beste Testsystem..:D

Cheers

hjm
 

WoodGhost

Joghurtdeckelmonteur
Dabei seit
19. November 2006
Punkte Reaktionen
4
Falls es jemanden beruhigen sollte, vorausgesetzt es hat wirklich jemand Interesse an diesen überteuerten SchnickSchnack, Garmin hat die Preise für sämtliche Geräte inklusive des Colorado 300 gesenkt. Momentan liegt der Listenpreis des Colorado bei 449 € statt Anfangs 599 €.
 
R

rrick

Guest
Was mich noch schockiert ist, dass niemand nach der Genauigkeit in Schluchten und Wäldern und nicht im ebenen Gelände (wo der Test offensichtilich stattfand) fragt. Fährt man damit die Ponale am Gardasee hoch mach ich eine Wette, dass der gösste Teil der Auffahrt im See oder tief im Berg statt auf der Strasse stattfindet.

Hier ein Link zu einem vernichtenden Colorado 300 Test:
http://www.gps-tracks.com/NewsDetail.asp?Artikel=08.02.2008 18:49:48

Garmin verkommt auch immer mehr zur Abzocker Bude. Das Colorado 300 hat keinen der guten SiRF Chips mehr drin sondern eine bastelmässige und unbrauchbare Eigenentwicklung und ist TEURER als das GPSMAP60CSx und beim Einsatz in Gebirge und Wäldern sehr viel schlechter als dieses.

Ausserdem verfügt es nur über das US terrestische Korrekturverfahren WAAS und nicht (!) über das europäische EGNOS. Das Gerät dürfte meiner Meinung nach daher in Europa gar nicht verkauft werden.

Mein Tipp: Finger weg vom Colorado!

Grüsse von einem Bergler (und keinem Flachländer ;-)) und GPS Freak...

Feedbacks welcome!
 
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte Reaktionen
5
Ort
Haguenau (Elsass)
Was mich noch schockiert ist, dass niemand nach der Genauigkeit in Schluchten und Wäldern und nicht im ebenen Gelände (wo der Test offensichtilich stattfand) fragt. Fährt man damit die Ponale am Gardasee hoch mach ich eine Wette, dass der gösste Teil der Auffahrt im See oder tief im Berg statt auf der Strasse stattfindet.

Hier ein Link zu einem vernichtenden Colorado 300 Test:
http://www.gps-tracks.com/NewsDetail.asp?Artikel=08.02.2008 18:49:48
Ich werde mir den Colorado auch nicht kaufen bis das Display nicht besser ist und die Akkulaufzeit länger.
Aber was Du hier für Punkte nennst kann ich alle nict bestätigen.
Der o.a. Test ist schon beim ersten Mal ein Witz gewesen (behaupten das Colorado hätte ein Alugehäuse...ist lackiertest Plastik, etc.). Die Ungenauigkeit der Tracks ist auf ein defektes Gerät zurückzuführen (Garmin hatte da mal ein Serie die schlechten Empfang hatte). Ansonsten ist der Empfang auf Level von eTrex H und 60Csx-Geräten.
Garmin verkommt auch immer mehr zur Abzocker Bude. Das Colorado 300 hat keinen der guten SiRF Chips mehr drin sondern eine bastelmässige und unbrauchbare Eigenentwicklung und ist TEURER als das GPSMAP60CSx und beim Einsatz in Gebirge und Wäldern sehr viel schlechter als dieses.
Es ist ein MediaTek Chip verbaut, der ist gleich gut wie ein Sirf III bei halbem Stromverbrauch.
Ausserdem verfügt es nur über das US terrestische Korrekturverfahren WAAS und nicht (!) über das europäische EGNOS. Das Gerät dürfte meiner Meinung nach daher in Europa gar nicht verkauft werden.
Wo hast Du denn das her? WAAS und EGNOS sind erstmal die Namen für die identische Technik (S-BAS) in unterschiedlichen Ländern. Was WAAS kann kann auch EGNOS. Am Anfang hat am Colorado aber kein von beiden funktioniert, ob die das jetzt in den Griff bekommen haben... k.a.
Mein Tipp: Finger weg vom Colorado!
Das ja, aber aus anderen Gründen. :)
 
R

rrick

Guest
Ich werde mir den Colorado auch nicht kaufen bis das Display nicht besser ist und die Akkulaufzeit länger.

Ja, das ist tragisch.

Die Ungenauigkeit der Tracks ist auf ein defektes Gerät zurückzuführen (Garmin hatte da mal ein Serie die schlechten Empfang hatte). Ansonsten ist der Empfang auf Level von eTrex H und 60Csx-Geräten.

Diese Info hätte ich halt gerne vom Tester selbst, ob das nach Austausch des Geräts besser wurde.


Es ist ein MediaTek Chip verbaut, der ist gleich gut wie ein Sirf III bei halbem Stromverbrauch.

Genau die Akkulaufzeit ist - wie auch von dir erwähnt - eines der Hauptprobleme (nebst Display etc.). Das passt jetzt aber gar nicht zu obigem Kommentar über den MediaTek Chip...


Wo hast Du denn das her? WAAS und EGNOS sind erstmal die Namen für die identische Technik (S-BAS) in unterschiedlichen Ländern. Was WAAS kann kann auch EGNOS. Am Anfang hat am Colorado aber kein von beiden funktioniert, ob die das jetzt in den Griff bekommen haben... k.a.

OK, siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Egnos. Bleibt einzig die Frage, warum die Info über die EGNOS Kompatibilität von Garmin bei z.B. den Edge und GPSMAP60 Modellen explizit angegeben wird und bei Colorado nicht. Grad bei Amis mit Produktehaftung bis zum Abwinken wird das sicher nicht grundlos weggelassen, oder?

Wie auch immer, Grundsätzlich sind wir uns ja einig ;-)
 
Dabei seit
16. Juni 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Mein erster Beitrag und gleich eine dringende Bitte.
Ich habe heute das neue 300er Colorado bekommen und habe es auch gleich ausprobiert.
Ich habe es jetzt seit 3 Stunden probiert aber es funkt leider nicht so wie ich es mir vorstelle.:heul:
Ich wollte es eigendlich zum Wandern hernehmen aber es kennt leider keine Wanderwege.Habe auch die TOPO Karte sofort installiert!!!
Bin jetzt schon ein wenig enttäuscht:heul: :heul:
Wenn ich eine Hütte am Berg eingebe dann erkennt es das Navi sofort aber zeigt immer die Luftlinie an obwohl es bei der Einstellung richtig eingestellt ist???

Vielleicht kann mir hier wer helfen bei meinem Problem?

Gruß RAINI
 
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte Reaktionen
5
Ort
Haguenau (Elsass)
Ich wollte es eigendlich zum Wandern hernehmen aber es kennt leider keine Wanderwege.Habe auch die TOPO Karte sofort installiert!!!
Bin jetzt schon ein wenig enttäuscht:heul: :heul:
Wenn ich eine Hütte am Berg eingebe dann erkennt es das Navi sofort aber zeigt immer die Luftlinie an obwohl es bei der Einstellung richtig eingestellt ist???

Was meinst du mit "es kennt keine Wanderwege"?
Welche Topo hast Du gekauft?
Die meisten Topo-Karten sind nicht autorouting-fähig, d.h. Du wirst immer eine Luftlinie zum Ziel bekommen. Das ist kein Fehler sondern Systembedingt so.
 
Dabei seit
16. Juni 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Danke für die schnelle Antwort!!!!
Das ist aber jetzt eine schlechte Nachricht,damit habe ich nicht gerechnet.
Habe die TOPO V.1.11 Österreich (Outdoorkart-Karte) steht drauf?

Brauche ich da etwa eine andere Karte? Und wenn ja welche?

Danke RAINI
 
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte Reaktionen
5
Ort
Haguenau (Elsass)
Das ist aber jetzt eine schlechte Nachricht,damit habe ich nicht gerechnet.
Warum?
Was willst Du beim Wadern mit einer autoroutingfunktion erreichen?
Das er Dich über den nächsten 4000er auf direktem Weg zum Parkplatz führt?
Brauche ich da etwa eine andere Karte?
Es gibt keine andere Karte.

Beim GPS wird, wie bei analogen Karten auch, die Tour überlicherweise zu hause am PC geplant. Diese geplante Route wrd dann auf's GPS geladen und kann nachgewandert/radelt werden.
 
Dabei seit
16. Juni 2008
Punkte Reaktionen
0
Ja ich habe mir gans ehrlich gedacht es funkt wie das Navi fürs Auto.
Mir wurde gesagt das alle gekennzeichneten Wege darauf seien!?

Dann muß ich hald meine Routen zu Haus am PC planen.Habe gedacht das es so einfach wie z.B beim TOMTOM ist.

Aber vielen DANK für Deine Info:daumen:

Raini
 
Oben Unten