"geilste" Nabe gesucht

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
892
die verbauen nur auf ausdrücklichen Wunsch und nach Aufklärung warum SP großer Mist ist sowas. WW macht gar kein SP !

Woher weißt du das, hast du etwas bei jedem nachgefragt und dir von jedem alles erklären lassen?
Dann ist es für dich ja ein Klacks hier mal die Essenz des "großen Mist" wiederzugeben.

SP ist in der industriellen Fertigung beliebt. Das hat einen ganz einfachen Grund. Wie an vielen anderen Stellen auch, wird das dem Kunden als Innovation verkauft. Es ist auch bestimmt einfacher, dünnes Stangenmaterial zu lagern, zu schmieden, in der Fertigung zu bewegen, der Maschine zuzuführen, weniger Abfall zu haben, dadurch geringere kosten usw...
Wer schon mal ein paar Laufräder gebaut hat, wird bemerken, das es bei J-Bend ziemlich mühsam ist, bis sich der Bogen der Speiche während des Aufbaus in den Flansch eingearbeitet hat. Wie lange es dauern kann, bis sich nach den verschiedensten Möglichkeiten des Abdrückens, die Speichenspannung nicht mehr verändert. Das soll beim Aufbau passieren, nicht mehr beim Kunden. Neben der passenden Materialwahl, gleichmäßiger Speichenspannung "die" Grundlage von haltbaren, servicearmen Laufrädern. Und genau das, ist bei SP eben nicht nötig. Die Speichen sitzen von Anfang an weitgehend unveränderlich im Flanschsitz. Nur an der Verbindungsstelle Nippel/Felge ist etwas Setzung zu beobachten. Ich finde die Mehrarbeit bei J-Bend nicht der Rede wert. Lass das mal im Ganzen 10-15 Minuten sein. Der größte zeitliche Aufwand beim LR-Bau ist das angleichen der Speichenspannung bei möglichst kleinen Rundlauftoleranzen. In der Industrie, oder auch bei Laufradbauern mit hohem Output mag das aber relevant sein. Die Wahrscheinlichkeit, das sich während der ersten Km noch etwas setzt, ist gering.
Unterm Strich überwiegen für mich die Vorteile von J-Bend. Die Speichen können den Flansch immer in dem optimalen *tangentialen Winkel verlassen, den die restlichen Komponenten vorgeben. Der Bogen hat auch Vorteile. Er bringt etwas Elastizität mit sich, was wiederum den ersten Gewindegang etwas den Schrecken nimmt. Im Urlaub irgendwo irgendeine J-Bend Speiche zu finden und weiterfahren können ist auch einfacher als eine J-bend Speiche zur SP Speiche zu biegen.

Es gibt durchaus Hersteller, die haben vernünftige, haltbare Produkte im Regal, die es nur als SP gibt. Manchmal stehen auch optische Aspekte im Lastenheft. Auch wenn für mich das Rennen J-Bend vs. SP mit leichten Vorteilen für J-Bend ausgeht...es sind "marginal gains". SP aber irgendwelche technisch nennenswerten Vorteile zu unterstellen, ist Unfug.

Und um das Thread Thema ein für alle mal und abschließend zu behandeln. Die geilste Nabe kommt aus Barnoldwick. Aus die Maus!

*Ich musste da schon etwas Schmunzeln als ein anderer Marktteilnehmer zu SP etwas von "immer optimalen Winkeln" schrieb.
 
Zuletzt bearbeitet:

Runterfahrer

Laufradbauer
Dabei seit
28. September 2005
Punkte Reaktionen
191
Ort
Frankfurt
Ich glaube dass sich der Tread grade weg vom Thema des Erstellers weg bewegt. Aber eine Erklärung warum SP Naben nix taugen sollen, würde ich wirklich mal gern hören. Denn wenn die so schlecht wären, hätten sich viele studierte Entwickler geirrt.
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
902
Ort
Randberlin / Erkner
Dann haben Felix, Andreas, Stefan und wie sie nicht alle heißen Betrug am Kunden begangen. Interessant.

Auch wenn ich zugegebener Maßen den ganzen Rest hier maximal überflogen habe, würde ich gern noch sagen - ich bin wohl auch so ein Typ, der SP eher unnötig findet und deshalb auch auf emotionaler Basis dagegen argumentiert. Tatsächlich lässt sich, zumindest aus der Warte des handgefertigten Laufradbaus, nichts negatives an J-Bend finden. Ich wüsste wirklich nicht, was dort falsch dran ist. Ich kann genau so haltbare und "leichte" Räder in 28H J-Bend bauen wie es ja stets als Vorteil von SP gepriesen wird.
Hier sollte man einfach den Faktor "individueller Laufradbau" nicht mit "maschinelle Fertigung" gleichsetzen. Deshalb versuche ich auch immer, und ich habe das auch von anderen Leute hier schon häufiger gelesen, zu sagen: Wenn der Aufbau gut ist, sind auch die Räder gut, egal ob J-Bend oder SP.
Ich sehe bei SP nur eben vor allem im Worst Case Szenario Nachteile. Viele SP Naben sind so dimensioniert, dass sich die Speichen unter Spannung stehend "gegenseitig im Weg" sind. Du kriegst da keine gebrochene Speiche rausgezogen geschweige denn eine neue rein, ohne die umliegenden Speichen zu lockern. Ein ziemlicher Aufwand, den man bei J-Bend nie hat, weshalb SP für den 08/15 Anwender zu einer Handhabungsfalle werden kann, wo J-Bend auch mal "notgeflickt" weiter läuft.
Es stimmt aber nicht, dass ich SP grundsätzlich ablehne. Ich versuche nur immer auf diese Feinheiten hin zu weisen, damit sich niemand nachher betrogen fühlen muss und vor dem Kauf vollumfänglich weiß, über was er zu entscheiden hat.
VG
Hexe
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
153
Wollte grad sagen, das thema war geilste Nabe, Optik nehm ich mal an.
Oder Geilste Technik?
Optisch sieht J-bend halt altmodisch bewährt aus und SP eben technischer.

Kann man denen nicht auch den Vorteil andichten bei Leichtbau zu helfen? Wo sich die Speichen sonst mal knarzend bewegen kann man doch die Nabe so auslegen das die sich nicht berühren.
 

Rubin

Bunter geht's immer.
Dabei seit
25. Februar 2020
Punkte Reaktionen
196
Ort
Berlin
Danke für die vielen Anregungen

Du magst schon fündig geworden zu sein, gab ja viel Input. Ich wollte noch meine Cents dazu werfen, wobei ich zu faul bin, fünf Seiten durchzugucken, ob das schonmal wer erwähnt hat.

Von Industry Nine solltest du auf jeden Fall die Finger lassen. Wir haben zwei davon in der Familie, und du wirst auf Dauer nicht glücklich, wenn du keinen aufringlichen Sound möchtest.

Falls DT nach wie vor deine engere Wahl ist, und du dich nicht mit den erhältlichen Farben abfinden willst: User mad-line kann hervorragend eloxieren, und macht auch gelegentlich Rohloff-Naben. Der dürfte also bestens in der Materie stecken und die kostbare Nabe vernünftig behandeln (Lagersitze etc.).

Wollte es nur mal erwähnt haben, vllt. ist es ja eine Option.


Edit, um den Beitrag nicht weiter "vollzuspammen", da Offtopic:

Auch wenn das mächtig Off-Topic ist - wurde bei diesen Naben schon mal Fett verwendet, oder sonst irgendein Versuch unternommen sie leiser zu bekommen?
Ich habe sowohl das Dumond Freilauföl als auch das Fett vorrätig und konnt mal ein bisschen damit herumspielen - ich finde schon, dass die Naben recht leise werden, wenn man sie mit Fett verwöhnt. Wenn man Öl nimmt brüllen sie einem ganz schön hinterher, das stimmt.

Die kamen jeweils direkt aus dem Werk und wir haben sie nicht weiter verändert, weil wir sie u. A. wegen des Klangs gekauft haben :D Ob man sie so ruhig bekommen könnte, wäre einen Versuch wert, da gebe ich dir recht. Ich wollte es nur für den TE mal erwähnen, denn die I9 werden gefühlt fürs Brüllen gebaut :troll: Eher die Finger von lassen, wenn man sich nicht anschließend damit beschäftigen möchte...

Edit 2:

Jo...ich erwähne auch immer, das man sich eventuell mit den i9, im Besonderen der Hydra, in die soziale Isolation manövriert. Nicht wenn sie ganz neu sind, aber kurz danach.

Ist wirklich so. Mein Vater (er hat die andere Hydra) und ich sind uns auf der ersten Tour nach zwei Stunden gehörig auf den Sack gegangen. Ein paar Freunde, die alle ruhigeres fahren, haben sich auf den Touren auch schon beschwert und genötigt, doch bitte weniger rollen zu lassen, um den Freilauf nicht zu provozieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
902
Ort
Randberlin / Erkner
Von Industry Nine solltest du auf jeden Fall die Finger lassen. Wir haben zwei davon in der Familie, und du wirst auf Dauer nicht glücklich, wenn du keinen aufringlichen Sound möchtest.

[...]

Auch wenn das mächtig Off-Topic ist - wurde bei diesen Naben schon mal Fett verwendet, oder sonst irgendein Versuch unternommen sie leiser zu bekommen?
Ich habe sowohl das Dumond Freilauföl als auch das Fett vorrätig und konnt mal ein bisschen damit herumspielen - ich finde schon, dass die Naben recht leise werden, wenn man sie mit Fett verwöhnt. Wenn man Öl nimmt brüllen sie einem ganz schön hinterher, das stimmt.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
892
Von Industry Nine solltest du auf jeden Fall die Finger lassen. Wir haben zwei davon in der Familie, und du wirst auf Dauer nicht glücklich, wenn du keinen aufringlichen Sound möchtest.
Jo...ich erwähne auch immer, das man sich eventuell mit den i9, im Besonderen der Hydra, in die soziale Isolation manövriert. Nicht wenn sie ganz neu sind, aber kurz danach.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
7.566
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Auch wenn das mächtig Off-Topic ist - wurde bei diesen Naben schon mal Fett verwendet, oder sonst irgendein Versuch unternommen sie leiser zu bekommen?
Ich habe sowohl das Dumond Freilauföl als auch das Fett vorrätig und konnt mal ein bisschen damit herumspielen - ich finde schon, dass die Naben recht leise werden, wenn man sie mit Fett verwöhnt. Wenn man Öl nimmt brüllen sie einem ganz schön hinterher, das stimmt.
Das macht kaum einen Unterschied. Ich habe es getestet. Das Fett ist ja nun so dünn, dass es im Endeffekt fast gleich laut ist wie mit dem Öl.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.403
Ort
Dresden
also nach den vielen guten Anregungen sieht meine Strategie so aus:
mal einen LRS mit den https://de.aliexpress.com/item/4000...earchweb0_0,searchweb201602_,searchweb201603_ - die sind unterwegs - machen & ihn dann ein bissl "schinden", bevor ich die Naben für den "feinen" LRS - SP oder eben doch JB - anschaffe.
Speichenlängenrechner f. SP gibt's ja kaum...der DT ist eher nur für ihr eigenes Zeux
In den Rechner von DT, kannst du immer auch die Daten deiner Naben eingehen.

Gruss, Felix
 
Oben