Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

Dabei seit
15. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
69
Standort
Bergisches Land
Nach meinen Infos: Mutatoren Kettenstrebe: 12,5 Nm
Die Info kommt von meinem G16 EBOXX, aber Schwinge / Mutatoren sollten vergleichbar sein.

Zugführung: würde ich handfest machen, ohne Drehmo.
 

RockAddict

Semi-Amateur-Profi
Dabei seit
30. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
159
Standort
bei Stuttgart
Schon mal danke =)
Also die zwei Werte die mir jetzt noch wichtig sind, ist zum einen das Ausfallende/Schaltauge und der Vorbau.
Im zweifelsfall frage ich da mal bei Nicolai nach.
 
Dabei seit
6. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
218
Da ich jetzt mein G16 seit gut 2 Wochen habe, es noch sehr lange bei mir bleiben wird und ich eher selber dran rumschrauben werde, habe ich mir eine kleien Übersicht verschafft was das Anzungsmoment der Schrauben betrifft.
Ist aber noch nicht vollständig, darum brauch ich etwas Hilfe.
Grün markierte Anzugsmomente habe ich von Nicolai aus der Tech-Info.
Hier wollte ich nur wissen ob das so stimmt.
Nicht dass ich evtl Bauteile miteinander Vertauscht habe.
Und bei den rot markierten fehlen mir die Momente.
Schonmal danke =)


PS.: Ich mache das jetzt mal so für das techline, später noch mit Schlüsselgröße.
Wenn Bedarf besteht lade ich das ganze nochmal als PDF hoch.
Theoretisch sollten die Momente aber am qlfline gleich sein.

PPS.: Was ist mit "Schrauben Umwerfer" gemeint?
Das wird hier:
https://docs.google.com/spreadsheets/u/1/d/e/2PACX-1vRLq0WQjzhsFZvmUscuYO8D62SAZybXAMq8LOXyl7PASN7TPB25ZuLhzTs4unzG6vEyBUmuue-hTtqC/pubhtml#
(Unter Tech-Info) mit 7 Nm angegeben.
Hammer!!!
Mein neuer Rahmen kommt die Tage und das wird mir den Aufbau erheblich erleichtern.
1000Dank für die Mühe und fürs Teilen!
 
Dabei seit
15. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
69
Standort
Bergisches Land
Kleiner Hinweis: Auf dem Bild ist die Beschriftung für Vorspanndeckel Schwingenlager und Umlenkhebel vertauscht.
In dem Fall egal, weil die gleichen Werte dran stehen, aber könnte ja mal jemanden verwirren.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
517
Standort
Bonn
So gestern das erste Mal im Siebengebirge ausgetobt und gefühlt gehen alle Trails schneller und alle Sprünge souveräner mit dem G15!

Das Bike kann zwar viel mehr als ich, aber vermittelt soviel Sicherheit und bleibt dabei selbst auf verwinkelten Trails wendig, auch wenn der Fatbar Carbon natürlich gehandelt werden will, wenn man vorher einen Lenker mit 680 mm gefahren ist :lol:
 

RockAddict

Semi-Amateur-Profi
Dabei seit
30. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
159
Standort
bei Stuttgart
Doofe Frage an die Menge und @CubeRider1986 , da du wie es aussieht auch die techline hast.
(Die Hilfe im Federung&Co Unterforum ist sehr dürftig ausgefallen)
Meien Frage ist, bei komplett geöffneter Zugstufe, fährt dein Dämpfer da auch so langsam aus wie meiner?
Bin es gewohnt dass bei komplett geöffneter Zugstufe das hinterrad minimal hochpoppt, so damit man sich an die optimale Einstellung klick für kick rantasten kann.
Systemgewicht: 85kg
Sag: 30%
Zugstufe ab Hase: 0 Klicks
Druck: 12 bar (175 psi)
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.236
Standort
bei HH
Ist das nicht ein bekanntes Problem des M+? Die Öffnungen der Basplate sind zu gering. Ich habe letztes Jahr noch einen M+ mit MST-Tuning versehen lassen. Ähnlich wie bei Mojo wird da neben neuem Shimstack die Baseplate getauscht. Wobei ich die Ausfedergeschwindigkeit in dem Video jetzt rein optisch nicht als zu langsam empfinde. Das müsste man wohl selbst erleben, wieviel Popp da noch bleibt.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
517
Standort
Bonn
Ist das nicht ein bekanntes Problem des M+? Die Öffnungen der Basplate sind zu gering. Ich habe letztes Jahr noch einen M+ mit MST-Tuning versehen lassen. Ähnlich wie bei Mojo wird da neben neuem Shimstack die Baseplate getauscht. Wobei ich die Ausfedergeschwindigkeit in dem Video jetzt rein optisch nicht als zu langsam empfinde. Das müsste man wohl selbst erleben, wieviel Popp da noch bleibt.
Also so langsam kam mir das jetzt nicht vor aber erwäge auch das Tuning!
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.236
Standort
bei HH
Hauptargument für die neue Baseplate ist meiner Erinnerung nach auch die bessere Anströmung der Shims. Die Zugstufe habe ich mir dazu gereimt. ;)
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
517
Standort
Bonn
Hauptargument für die neue Baseplate ist meiner Erinnerung nach auch die bessere Anströmung der Shims. Die Zugstufe habe ich mir dazu gereimt. ;)
Werde mir erstmal den ShockWiz bei meinem Bikeladen leihen für einen Tag und dann mal optimieren!

Danach guck ich dann mal mit dem MST-Tuning! Für die '18er RCT3 gibt's glaube ich "noch" keins, meine hätte gehört die verweisen dann man solle die Federeinheit der RC2 kaufen, das würde schon viel bringen und sei deutlich günstiger als die ganze Kartusche!
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
517
Standort
Bonn
Doofe Frage an die Menge und @CubeRider1986 , da du wie es aussieht auch die techline hast.
(Die Hilfe im Federung&Co Unterforum ist sehr dürftig ausgefallen)
Meien Frage ist, bei komplett geöffneter Zugstufe, fährt dein Dämpfer da auch so langsam aus wie meiner?
Bin es gewohnt dass bei komplett geöffneter Zugstufe das hinterrad minimal hochpoppt, so damit man sich an die optimale Einstellung klick für kick rantasten kann.
Systemgewicht: 85kg
Sag: 30%
Zugstufe ab Hase: 0 Klicks
Druck: 12 bar (175 psi)
Wenn das für dich langsam heißt dann ja!
 
Oben