Ghost FR AMR - Dämpfer von Schwinge lösen

Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hofheim am Taunus
Moin zusammen,

Ich wollte gestern an meinem Ghost FR AMR den Dämpfer ausbauen und habe nach ca. 45 Minuten kapituliert. Die Steckschraube die oben durch den Dämpfer geht und damit den Dämpfer mit der Schwinge verbindet bewegt sich keinen Millimeter.

Aktuelles vorgehen:
Über die Torx 25 Schraube habe ich die Mutter die auf der Gegenseite sitzt gelöst und dann versucht mit einem Stück Metall und einem Hammer die Streckschraube durchzuschlagen, leider komplett ohne Erfolg.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Edit: Eben in nem Video gesehen das die "Mutter" die auf der Gegenseite der Torx Schraube sitzt eigentlich in der Schwinge bleiben soll und darüber die Schraube wohl aus der Schwinge gedrückt werden sollte. Diese drückt sich bei mir leider aus der Schwinge raus wenn ich die Schraube öffne. Ich werde es nachher mal mit einer Schraubklemme versuchen und dann hier das Ergebnis dokumentieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
35
Evtl. ist die Schraube etwas krumm geworden durch manche Sprünge. Hatte das Problem auch. Du könntest versuchen wenn die Mutter ab ist, mit dem Torx als „Meisel“ und einem Hammer es rauszuhämmern. Aber du musst halt aufpassen, dass du das Gewinde nicht kaputt hämmerst.

Falls die Schraube noch grad ist, solltest du sie vor dem Zusammenbauen gut fetten.
 

Tesafilm

Abroller
Dabei seit
10. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
168
Ort
NRW
Ich habe genau dasselbe Problem bei meinem LC8. Bei der alten Schwinge hatte ich einen Riss, daher wurde diese gegen die ausgefräste getauscht. Ebenfalls waren seit der neuen Schwinge nun massive, statt hohle Schrauben verbaut. Die alten waren wirklich krumm und schief, was aber bei meinen 70kg ein bisschen komisch war.

Bei mir bekomme ich mit einem Gummihammer zwar den Dämpfer abgeklopft, jedoch bleibt das lange Buchsenteil auf der Achse drauf. Drehen lässt sich die Schraube zwar ohne Probleme, aber Achse und Buchse sind sowas von fest zusammen, ohne das eine oder andere zu zerstören geht da glaube ich nichts bei mir.

@Ghost: Gibt's die Schraube den einzeln, oder könnt ihr sowas zuschicken? Ich würde die dann hinter der Wippe abflexen und die Buchse im Schraubstock abpressen, aber die Schraube müsste dran glauben... Ich befürchte nämlich, dass hier die Schraube leicht durchgebogen ist und dadurch die Hülse nicht mehr runter kommt und somit eh defekt ist.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.237
Ort
City Z
Die Steckschraube die oben durch den Dämpfer geht und damit den Dämpfer mit der Schwinge verbindet bewegt sich keinen Millimeter.

Aktuelles vorgehen:
Über die Torx 25 Schraube habe ich die Mutter die auf der Gegenseite sitzt gelöst und dann versucht mit einem Stück Metall und einem Hammer die Streckschraube durchzuschlagen, leider komplett ohne Erfolg.
Ist denn die Spannung überhaupt schon vom Dämpfer? Also erstmal Feder soweit möglich entspannen und dann nochmal versuchen. Wenn das nicht langt, den Dämpfer unten lösen.
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hofheim am Taunus
Ich habe genau dasselbe Problem bei meinem LC8. Bei der alten Schwinge hatte ich einen Riss, daher wurde diese gegen die ausgefräste getauscht. Ebenfalls waren seit der neuen Schwinge nun massive, statt hohle Schrauben verbaut. Die alten waren wirklich krumm und schief, was aber bei meinen 70kg ein bisschen komisch war.

Bei mir bekomme ich mit einem Gummihammer zwar den Dämpfer abgeklopft, jedoch bleibt das lange Buchsenteil auf der Achse drauf. Drehen lässt sich die Schraube zwar ohne Probleme, aber Achse und Buchse sind sowas von fest zusammen, ohne das eine oder andere zu zerstören geht da glaube ich nichts bei mir.

@Ghost: Gibt's die Schraube den einzeln, oder könnt ihr sowas zuschicken? Ich würde die dann hinter der Wippe abflexen und die Buchse im Schraubstock abpressen, aber die Schraube müsste dran glauben... Ich befürchte nämlich, dass hier die Schraube leicht durchgebogen ist und dadurch die Hülse nicht mehr runter kommt und somit eh defekt ist.

Genau so ist es bei mir auch, bisher leider keine Lösung gefunden. Wiege auch nur 75kg

Ist denn die Spannung überhaupt schon vom Dämpfer? Also erstmal Feder soweit möglich entspannen und dann nochmal versuchen. Wenn das nicht langt, den Dämpfer unten lösen.

ich habe dann die komplette Schwinge mit Dämpfer ausgebaut und die Feder demontiert. Leider weiterhin keine Chance...

Für mich sieht das wie eine klassische Fehlkonstruktion aus ?
Habe inzwischen aufgegeben ...
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.237
Ort
City Z
Wir reden von dem hier, also #9, oder?
slamr-explo.jpg

Zeichnung ist vom SL AMR, aber das dürfte identisch sein an der Stelle.
Ich hatte das Problem letztens anders rum. Die Mutter (12) hat gefehlt und ich musste erst die Feder vom Dämpfer entspannen, weil sonst wollte die Schraube 9 nicht in das Gewinde von Mutter 12.
Wenn jetzt aber keine Spannung mehr hast seitens der Stahlfeder, sollte die Schraube 9 ohne Beaufschlagung sein und sich heraus ziehen lassen. Klappt das nicht, ist sie vielleicht verzogen und dadurch in der Bohrung verklemmt.
Vielleicht kannst Du sie mit Geduld und Spucke...und etwas leichtem Druck von der Mutterseite her doch noch heraus schrauben.
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
70
Ort
Hofheim am Taunus
Wir reden von dem hier, also #9, oder?
Anhang anzeigen 1085612
Zeichnung ist vom SL AMR, aber das dürfte identisch sein an der Stelle.
Ich hatte das Problem letztens anders rum. Die Mutter (12) hat gefehlt und ich musste erst die Feder vom Dämpfer entspannen, weil sonst wollte die Schraube 9 nicht in das Gewinde von Mutter 12.
Wenn jetzt aber keine Spannung mehr hast seitens der Stahlfeder, sollte die Schraube 9 ohne Beaufschlagung sein und sich heraus ziehen lassen. Klappt das nicht, ist sie vielleicht verzogen und dadurch in der Bohrung verklemmt.
Vielleicht kannst Du sie mit Geduld und Spucke...und etwas leichtem Druck von der Mutterseite her doch noch heraus schrauben.

Ja genau, geht um die Nummer 9.
Ich hatte mal versucht die Mutter mit einer Schraubklemme zu kontern, leider ohne Erfolg da die auflagefläche zu klein war ?
 

Tesafilm

Abroller
Dabei seit
10. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
168
Ort
NRW
Alsoooooo, wenn ich mir die Zeichnung so ansehe, dann muss Ghost aber davon wissen, denn die Wippe hat noch nen Steg kurz vor der Schraube. Meine nicht,- also fängt ausschließlich diese die Kräfte ab. Vielleicht wird's mal Zeit für Wippe 3.0 ?
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.237
Ort
City Z
Alsoooooo, wenn ich mir die Zeichnung so ansehe, dann muss Ghost aber davon wissen, denn die Wippe hat noch nen Steg kurz vor der Schraube. Meine nicht,- also fängt ausschließlich diese die Kräfte ab. Vielleicht wird's mal Zeit für Wippe 3.0 ?
Bin mir jetzt nicht sicher, was Du meinst.

Hier geht's zur Explosionszeichnung vom FRAMR:
 

Tesafilm

Abroller
Dabei seit
10. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
168
Ort
NRW
Die Verbindung der beiden Wippenteile kurz vor dem Bolzen Nr. 9. Bei mir ist da keine Verbindung. Meine Wippe besteht aus zwei einzelnen Teilen, die nicht verbunden sind. Daher kann ich den Dämpfer ja noch ausbauen, weil dann eine Wippenseite noch dranhängt. Besser macht's das aber nicht.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.237
Ort
City Z
Laut der Zeichnung oben müssten das da auch zwei Einzelteile sein, die über eine Art Abstandhalter verfügen. Die Führung geht über die Lager 15.

Welches Modelljahr haste denn?
 

Tesafilm

Abroller
Dabei seit
10. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
168
Ort
NRW
Ja. Also meine aktuelle sieht exakt, wie das neue Modell aus, nur ohne die Verbindung zwischen beiden Teilen. Hilft mir bei aktuellen Problem ein wenig, da eine Seite der Wippe demontiert werden kann ?
 
Oben