Giant Trance X Advanced Pro 0 29 im Test: Eher Tekk als Trance

Giant Trance X Advanced Pro 0 29 im Test: Eher Tekk als Trance

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMy9HaWFudC1UcmFuY2UtWC0yOS00MjM0LXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Giant ist bekannt dafür, sich mit der Entwicklung neuer Produkte gerne mal ein paar Jahre länger Zeit zu lassen – so auch beim Trance X 29, dem neuen 135 mm-Trailbike mit 29"-Laufrädern. Wie so oft können sich die Taiwanesen die Verzögerung jedoch leisten – denn das Trance X ist gut … sehr gut!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Giant Trance X Advanced Pro 0 29 im Test: Eher Tekk als Trance
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.957
Und nochmal danke fürs ehrliche Bewerten des Live-Valve. Zum Herzeigen gut, wer auf Performance steht, lässts bleiben... :lol:

Wenn man die performance nur auf bergab reduziert.
Jedes watt das du bergauf sparst kannst du in mehr abfahrt investieren. Bei den kompletten runden, für die das bike auch gebaut ist hat fox live sicher seine vorteile. Siehe auch pb effizienz test
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.116
Wenn man die performance nur auf bergab reduziert.
Jedes watt das du bergauf sparst kannst du in mehr abfahrt investieren. Bei den kompletten runden, für die das bike auch gebaut ist hat fox live sicher seine vorteile. Siehe auch pb effizienz test

Für mich hört sich das Fox Live Geraffel auch nicht wirklich ausgereift an - und sieht auch nicht so aus.
Ich denke ein normaler Dämpfer mit climb-switch ist für die allermeisten der bessere Deal.

Und von wegen Giant und Geo - war Giant nicht mit rel. grossem Abstand der erste große OE mit "moderner Geo"(lang, flach)...zumindest beim reign?
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Für mich hört sich das Fox Live Geraffel auch nicht wirklich ausgereift an - und sieht auch nicht so aus.
Ich denke ein normaler Dämpfer mit climb-switch ist für die allermeisten der bessere Deal.

Und von wegen Giant und Geo - war Giant nicht mit rel. grossem Abstand der erste große OE mit "moderner Geo"(lang, flach)...zumindest beim reign?
Kumpel mit ca 2 Meter hatte letztes Jahr nen Reign leihrad in XL, das Teil ist alles aber nicht gross, dazu kommt niedriger Vorbau und flacher Lenker, der hat wie auf nen Kinderfahrrad gesessen, das war nix. Bin auch Mal ne Runde gefahren, insgesamt, wenn man kleiner ist, hat es gut funktioniert.
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.572
Ort
Augsburg
Man darf nur schreiben wenn's positiv ist ? Sorry ist mir neu. Und nur weil man irgendwas nicht supertoll findet, ist es noch lange kein "haten", wenn man nicht weiß was das bedeutet sollte man solche Begriffe evtl einfach nicht benutzen.
Kleine Info, ein Forum ist zum Diskutieren, egal ob, positiv, negativ oder kritisch. Kann natürlich sein daß du den Sinn dahinter nicht verstanden hast ;-)

Und wenn man meine Posts liest, sage ich auch immer wenn ich was geil finde, zum Beispiel zum Kavenz, aber manch einer sieht nur das was er sehen will

Ich sprech für mich, falls Dir das noch nicht aufgefallen ist, weder verbiete ich Dir was noch sage ich was Du zu tun und zu lassen hast. Diskutieren ist aber nicht immer das was Du tust.

Den Sinn hab ich verstanden, mach Dir da mal keine Sorgen dass ich eine defizitäre Wahrnehmung habe.

so wie viele hier nicht verstehen dass jeder seine Meinung haben und verbreiten darf

Das d a r f er. Spreche ich ihm nicht ab. Aber man m u s s nicht quasi immer seinen Senf dazugeben.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.957
Für mich hört sich das Fox Live Geraffel auch nicht wirklich ausgereift an - und sieht auch nicht so aus.
Ich denke ein normaler Dämpfer mit climb-switch ist für die allermeisten der bessere Deal.

Geht man nach der meinung anderer lohnt sich doch grundsätzlich kein lockout. Die mtb news tester legen teilweise nicht mal den hebel um schreiben sie.
Evtl keine gegenanstiege in den trails und keine forst und asphaltauffahrten auf zug.
Für mich käme ein rad ohne verstellung nicht mehr in frage. Die remotes sind der gamechanger und erweitern den einsatzbereich von dc-enduro.
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
2.242
Ort
Neustadt
Wenn man die performance nur auf bergab reduziert.
Jedes watt das du bergauf sparst kannst du in mehr abfahrt investieren. Bei den kompletten runden, für die das bike auch gebaut ist hat fox live sicher seine vorteile. Siehe auch pb effizienz test
Ich hatte das schon auch auf die komplette Runde gemeint.
Es liest sich halt wie "wer mit leichten Performance Einbußen klar kommt, kann sich den Griff zum Lockout in Zukunft sparen..."
 
D

Deleted 410405

Guest
Man darf nur schreiben wenn's positiv ist ? Sorry ist mir neu. Und nur weil man irgendwas nicht supertoll findet, ist es noch lange kein "haten", wenn man nicht weiß was das bedeutet sollte man solche Begriffe evtl einfach nicht benutzen.
Kleine Info, ein Forum ist zum Diskutieren, egal ob, positiv, negativ oder kritisch. Kann natürlich sein daß du den Sinn dahinter nicht verstanden hast ;-)

Und wenn man meine Posts liest, sage ich auch immer wenn ich was geil finde, zum Beispiel zum Kavenz, aber manch einer sieht nur das was er sehen will

Hmmm... sehr interessant !
Wenn ich etwas kritisch betrachte oder eben eine andere Auffassung habe wie die Mehrheit im Forum, dann bin ich der ewige Nörgler, habe an allem etwas negatives auszusetzen oder bin mit nichts zufrieden.

Wenn es um dich geht, darf man plötzlich diskutieren, völlig egal ob positiv, negativ oder kritisch ?!
Mir will man es verbieten.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.450
Und wenn ein Branchenriese drei Jahre braucht um auf Trends zu reagieren ist wohl eher ne ziemlich schwache Leistung.
Die brauchen wohl so lange, um die Entwicklungen anderer ZU KOPIEREN.

Und 13,5 Kg Bikegewicht OHNE PEDALE für ein Carbon-Trail-Bike, sind mMn eher ein schlechter Treppenwitz, und ein sehr teurer noch dazu. :D
 
Dabei seit
23. März 2011
Punkte Reaktionen
2.014
Die brauchen wohl so lange, um die Entwicklungen anderer ZU KOPIEREN.

Und 13,5 Kg Bikegewicht OHNE PEDALE für ein Trail-Bike, sind mMn ein schlechter Treppenwitz für ein Carbon-Bike, und ein sehr teurer noch dazu. :D
Der Benchmark für ein trailbike liegt doch momentan bei 16 Kg. Wenn man behauptet das sei schwer wird man gesteinigt
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.003
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Für mich hört sich das Fox Live Geraffel auch nicht wirklich ausgereift an - und sieht auch nicht so aus.
Ich denke ein normaler Dämpfer mit climb-switch ist für die allermeisten der bessere Deal.
Wenn es dazu führt, dass man für eine schnelle Runde ohne brutalen Untergrund ohne Lockout auskommt ist es sinnvoll. Aber teuer und noch mit Akku-Block und Kabelschnickschnack.
Scheint aber wie Brain eher ein Spezialist, als ein Allrounder zu sein.
Mitdenken und Wünsche erraten können beide nicht.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
190
Find die 2 Alu Varianten X1 und X2 echt ansprechend.
Das normale Trance 1 gefällt mir allerdings auch gut.

Finde die Giant Radl insgesamt ansprechen auch was die halbwegs anständige Preisgestaltung angeht.
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
2.751
Ort
Ilmenau
Also lieber eines der bezahlbareren Modelle nehmen, Dämpfer mit zuschaltbarer Plattform rein und fertig?
Ja, das wäre mein Tipp. Leider sind die Preise etwas gestiegen, das Pro 1 hat zu Beginn noch deutlich unter 5.000 € gekostet glaube ich. Aber auch so kann man das Rad noch ziemlich gut aufrüsten und kommt günstiger weg.
Giant gilt in der Szene als.absoluter Fachmann in der Verarbeitung von Alu...WHAT????? Wenn man über gute Alurahmen redet,die geil verarbeitet sind...hat noch nie jemand über ginat gesprochen.
Und wenn ein Branchenriese drei Jahre braucht um auf Trends zu reagieren ist wohl eher ne ziemlich schwache Leistung.
Ja, die Alu-Rahmen waren schon immer extrem leicht, günstig und sehr gut verarbeitet.
Das bike hat ähnliche specs wie meins nur wenn das giant mp3 ist, ist meins eher vinyl.
Ich hab die gleichen reifen, hinten exo plus, ich hab vorn die fit4 und zweistufig mechanisch lockout und den gleichen dämpfer. Federweg fast identisch und auch das gewicht geht sich aus wenn man die grössen und freigaben skaliert.

Der test zeigt die mtb news sichtweise. Ihr habt das bike als minienduro getestet. Die reifen sind mein setup wenn ich ins harte gebirge fahr. Also das obere ende.
Die bikes dieser klasse sind viel variabler unterhalb von enduro und bikepark. Ich würde das fox live mal gern gegen mein mechanisches system testen. Mit richtig viel watt in uphill und ebene. Ich denke da würde das system sein volles potential aufzeigen.
Ich weiß nicht, ob das unsere Sichtweise ist. Das Rad hat 150 mm Federweg an der Front, kommt mit Minion/Dissector-Reifen (also definitiv abwärtsgerichtet), einer Kettenführung samt Bashguard, 780 mm breitem Lenker, etc. … das haben manche Enduro-Bikes nicht.
Meines Erachtens ist das Live Valve einfach am falschen Rad, beim Trance 29 wäre das sicher eine Bereicherung. Weil es funktioniert ja bei sehr Kilometer-fressender Fahrweise echt gut. Nur das Trance X wird eben dort etwas ausgebremst, wo es eigentlich seine größten Stärken hat: auf technischen Trails!

Dieser Mix aus total potenten, abfahrtslastigen Komponenten und Live Valve wirkt so, als ob das Rad die Eierlegende Wollmilchsau sein sollte (so habe ich auch den Vorstellungsartikel genannt), aber es geht halt nicht ganz auf. Live Valve funktioniert durchaus, aber nicht so perfekt, dass man das Maximum aus Up- und Downhill bekommt.

Die Reifen bin ich gefahren, weil ich im November/Dezember viel damit unterwegs war, da setzt sich der Minion sofort zu und der Dissector brauchts schon sehr hart und trocken. Bei den jetzigen Bedingungen würde ich die Reifen nicht tauschen.

Im Video wurde 68 gesagt,
Und erhkich gesagt sieht es so gar nicht wie 78 Grad aus...wenn ich so andere Räder mit 78 Grad Sitzwinkel sehe
Ich habe mich offensichtlich versprochen, habe es leider erst nach dem Schneiden gemerkt.
Der Sitzwinkel ist real ziemlich steil, ich habe seitdem auf keinem Rad gesessen, auf dem ich mich so entspannt und aufrecht fühle.
Optisch schönes Bike mit leichten Konstruktions und Verarbeitungsmängeln. (Schaltzug und Lack)
Auf den Test von FLV war ich gespannt, man sieht das das System aus nem schlechten Bike kein Gutes machen kann, wohl aber aus nem Guten ein schlechtes. Kann man sich in der Form also sparen.
Der Schaltzug ist ärgerlich, aber ich würde einfach ein Stück Slapper Tape draufkleben und dann ist gut. So wie der untere Umlenkhebel positioniert ist, wird es auch schwer, eine wesentlich bessere Führung zu realisieren. Der Lack ist eigentlich sehr gut verarbeitet, das Rad steht trotz schlammigen Ausfahrten noch sehr gut da. Aber ich finde den harten Übergang von diesem Perlmutt-Lack auf Lila nicht sehr schön. Das ist aber Geschmackssache.
Das machen gerade viele Firmen, das Specialized Stumpjumper hat ja auch so einen harten, grellen Übergang mitten im Rahmen … muss man mögen.
also Fazit ist: fox live valve kann man sich sparen - überrascht mich nicht wirklich und das zusätzliche Kabelgedöns braucht auch keiner - ansonsten sehr schick, das ganz schwarze paar posts vorher sieht sahne aus
An dem Rad: ja! Außer, man will eben richtig viele Kilometer fahren und sich nie um sein Fahrwerk kümmern, das macht es schon nicht schlecht. Es ist dann eben auch nie ganz optimal, aber viel, viel besser als immer offen oder immer zu. Für den Preis (4.000 € wenn man es nachrüstet) und auch die Versprechungen, die damit verbunden wurden (immer das optimale Fahrwerk), war ich aber etwas enttäuscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
2.751
Ort
Ilmenau
Kumpel mit ca 2 Meter hatte letztes Jahr nen Reign leihrad in XL, das Teil ist alles aber nicht gross, dazu kommt niedriger Vorbau und flacher Lenker, der hat wie auf nen Kinderfahrrad gesessen, das war nix. Bin auch Mal ne Runde gefahren, insgesamt, wenn man kleiner ist, hat es gut funktioniert.
516 mm Reach bei 437 mm Stack?
War das vielleicht einfach ein altes Reign mit 27,5"-Laufrädern, weil das Reign 29 ist schon sehr groß. Selbst das alte Reign war für seine Zeit aber größer als die Räder anderer Big Player, aber das war halt nicht letztes Jahr, sondern ist schon etwas länger her.
Geht man nach der meinung anderer lohnt sich doch grundsätzlich kein lockout. Die mtb news tester legen teilweise nicht mal den hebel um schreiben sie.
Evtl keine gegenanstiege in den trails und keine forst und asphaltauffahrten auf zug.
Für mich käme ein rad ohne verstellung nicht mehr in frage. Die remotes sind der gamechanger und erweitern den einsatzbereich von dc-enduro.
Ich nutze Lockouts tatsächlich extrem wenig. Meine Kollegen glaube ich schon öfter. Aktuell nutze ich es bei manchen Rädern mit sehr flachen Sitzwinkeln, weil das Rad dann etwas weniger einsinkt und ich aufrechter sitzen kann. Aber selbst davon nehme ich wieder Abstand.
Ich fahre Klickpedale und bin als Kind 8 Jahre lang Rennrad gefahren, daher habe ich glaube ich einen ziemlich runden Tritt. Außerdem gehe ich super selten in den Wiegetritt, eigentlich nur, um mal 2 Sekunden den Allerwertesten zu entlasten. Die Anstiege im Thüringer Wald sind alle echt steil, aber ich bin es früher mit 10-fach Schaltungen im Sitzen hoch und mit 12-fach sehe ich wirklich gar keinen Grund mehr aufzustehen.

Gestern habe ich es ausprobiert, weil ich total schlapp war und Mühe hatte, an meiner Begleitung dranzubleiben, aber es hat einfach keinen Unterschied gemacht. Räder wippen unter mir kaum und ich finde, dass das Rad ohne Lockout effizienter technische Anstiege hochgeht, weil man sich nicht so aufhängt an jeder Wurzel. Außerdem sprinte ich bergauf eigentlich nie.

Ich will Lockouts damit nicht verteufeln, das ist total sinnvoll und ich kenne viele, die es nutzen. Aber für mich persönlich spielts keine Rolle.

Live Valve hingegen habe ich bergauf sehr oft angehabt, weil das Rad damit super spritzig ist, aber auch technische Anstiege solide hochkraxelt.
 

DIRK SAYS

smart bergab
Dabei seit
16. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
270
Ort
Dettenheim
Geht man nach der meinung anderer lohnt sich doch grundsätzlich kein lockout. Die mtb news tester legen teilweise nicht mal den hebel um schreiben sie.
Evtl keine gegenanstiege in den trails und keine forst und asphaltauffahrten auf zug.
Für mich käme ein rad ohne verstellung nicht mehr in frage. Die remotes sind der gamechanger und erweitern den einsatzbereich von dc-enduro.
Das sehe ich genau so. Ich wollte meine Räder mit offenen Dämpfer nicht im Wiegetritt den Berg hoch fahre.

Auf Wurzel- oder Steinauffahrten die ruppig sind, mag das Offenlassen vielleicht Sinn machen. Aber für jemand wie mich der auf Schotterauffahrten schnell und effizient voran kommen will, haben sich blockierbare Fahrwerke bewährt.
 
Dabei seit
13. August 2008
Punkte Reaktionen
99
Ort
Berglen
Ich konnte mit Giant bisher auch nicht viel anfangen (optisch / von den Lackierungen her), bin auch nie eins gefahren. Mein lokaler Händler hat Giant und da habe ich im Herbst die neuen Trance X live gesehen. Die Farben jetzt ansprechend(er) und interessante Geo. Die ersten Testberichte waren auch positiv, so dass ich mir schließlich das X 2 gekauft habe. Das Rad macht richtig Spaß, selbst mit dem günstigen Fox Fahrwerk im X 2. Die Hinterbaukinematik ist irgendwie unauffällig gut (sensibel, verschenkt keinen Federweg, effizient am Berg). In L geräumig nach vorne (reach) und gut ausbalanciert. Wer ein Allronder / Trail Bike sucht sollte es mal Probefahren.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.184
Ort
Salzburg
Erstaunlich, dass LiveValve nicht besser funktioniert.

Wie kann sowas sein?
"Auch in Leogang haben wir mit dem Live Valve-Fahrwerk experimentiert, jedoch schnell wieder Abstand davon genommen. Gerade in Bremswellen wurde es mit Live Valve extrem schwer, den Lenker noch in der Hand zu behalten, was verwunderlich ist, da das Fahrwerk bei kontinuierlichen Schlägen eigentlich komplett offen bleiben sollte."


Rahmengewicht 2,1kg, Respekt!
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.957
Wiegetritt macht man auf gegenanstiegen wenn man kuppen einfach durchdrückt.
Erstaunlich, dass LiveValve nicht besser funktioniert.

Wie kann sowas sein?
"Auch in Leogang haben wir mit dem Live Valve-Fahrwerk experimentiert, jedoch schnell wieder Abstand davon genommen. Gerade in Bremswellen wurde es mit Live Valve extrem schwer, den Lenker noch in der Hand zu behalten, was verwunderlich ist, da das Fahrwerk bei kontinuierlichen Schlägen eigentlich komplett offen bleiben sollte."


Rahmengewicht 2,1kg, Respekt!

Wahrscheinlich weils einfach fit4 ist. Und die tester eigentlich grip2 gewohnt sind.
Leogang bremswellen sind für mich eigentlich ein einsatzbereich für das bike was eher die ausnahme ist. Warum soll man sich die ausgebomten trails antun wenn man alles andere erreichen kann.
Auf reschenwurzeln wird es auch keine offenbahrung sein.
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
2.751
Ort
Ilmenau
Wiegetritt macht man auf gegenanstiegen wenn man kuppen einfach durchdrückt.

Wahrscheinlich weils einfach fit4 ist. Und die tester eigentlich grip2 gewohnt sind.
Leogang bremswellen sind für mich eigentlich ein einsatzbereich für das bike was eher die ausnahme ist. Warum soll man sich die ausgebomten trails antun wenn man alles andere erreichen kann.
Auf reschenwurzeln wird es auch keine offenbahrung sein.
Ne ich mag Fit4 ganz gerne sogar. Das Problem ist, dass Live Valve eben doch mal reinfunkt, mir hat es teils fast den Lenker aus der Hand geschlagen, weil alles tierisch straff war auf einmal. Ohne Live Valve war es gar kein Problem.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.851
Bei dem Namen Giant fallen mir leichte und gut funktionierende Räder mit einer guten Preis-Leistung ein, die aber recht konservativ ausgelegt sind.

XTC ist modern, und auch das 2018ner Anthem ist länger als zB das ach so tolle Orbea.

Trance29 und vor allem das TranceX sind auch sehr modern.

Das 2015ner Reign war eh eher ein Vorreiter was Geo angeht.

Und die Giant Alurahmen wiegen so viel wie ein Santa Cruz CC.
Oder wie zwei Commencal/Privateer/RAAW/Santa Cruz Alu.

Garantie sind 25 Jahre.


Live Valve taugt aber wohl nicht viel, außer vll für XC. Pinkbike schrieb das selbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.280
Ort
Augusta Vindelicorum
Die brauchen wohl so lange, um die Entwicklungen anderer ZU KOPIEREN.

Und 13,5 Kg Bikegewicht OHNE PEDALE für ein Carbon-Trail-Bike, sind mMn eher ein schlechter Treppenwitz, und ein sehr teurer noch dazu. :D

Da bin ich bei Dir.
Weil ich selber eins fahre (wenn auch weit weg vom Topmodell) nehme ich mal das Orbea Occam als Maßstab. Für 8000€ (also 300€ weniger) bekomme ich komplett XTR + RaceFace Carbonkurbel, Carbon LRS von RaceFace und das Gewicht ist lt. Hersteller ein Kilo geringer. Und kein LiveValve (das seh ich auch als Vorteil).
Das Giant wirkt bei so einem Vergleich (jetzt nur mal auf Teile und Gewicht geschaut) zumindest beim Topmodell nicht wirklich attraktiv.
 

Herr_Schmidt

& Der Bagger!
Dabei seit
14. Mai 2013
Punkte Reaktionen
118
Irgendwann werde ich verstehen, warum man mittlerweile so tut, als hätte Giant noch nie ein 29er Trailbike im Programm gehabt.
Google spuckt unter dem Namen Trance X29er 2014 ein Trailbike mit 120/127 mm aus.

Sah etwa so aus...
 

Anhänge

  • 20181017_205347_optimized.jpg
    20181017_205347_optimized.jpg
    347,5 KB · Aufrufe: 124
Dabei seit
29. Juni 2020
Punkte Reaktionen
5
Danke für den Test, ich habe ein Trance Advanced 29 und der Rahmen ist schon cool, auch die Fahreigenschaften sind mehr als ordentlich. Ich hatte auch mal ein Giant Cadex, war aber noch im alten Jahrtausend...
Schade das das Trans x erst jetzt gekommen ist, sonst hätte ich mich dafür entschieden, allerdings definitiv ohne elektronisches Fahrwerk!
 
Oben