GraVity Card 2019: Eine Karte für 20 Bikeparks [Update]

Die GraVity Card wird 2019 noch mehr Bikeparks umfassen! Die Saisonkarte gilt für 20 europäische Bikeparks und soll so Trails, Spaß und Mountainbike-Action zu einem fairen Preispunkt bieten. Neu dazugekommen sind die Parks Willingen und Petzen.


→ Den vollständigen Artikel „GraVity Card 2019: Eine Karte für 20 Bikeparks [Update]“ im Newsbereich lesen


 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
558
Ort
Dahoam.
Bei beiden komm zumindest ich mit ner Punktekarte günstiger hin und bin flexibler.
Woast doch, wie ichs mein bzw wers sagt ;)

Für die beiden Parks brauchst definitiv keine GraVity-Card.
Da bist deutlich günstiger mit der Saisonkarte dran, die für Geisskopf und Spicak gilt.

Wenn man ausschließlich in den beiden fährt, ja.
Aber das tue ich nicht und somit lohnt sich bei mir die GravityCard schon.

Aus Bayern selber ist ja auch kein einziger Park inkludiert.

Ich dachte immer der Geißkopf ist in Niederbayern.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
4.430
Hab mal so grob überschlagen, ob sich die GC 2018 gelohnt hat. Hat mich ca. 1 € / 500 Höhenmeter gekostet, find ich ziemlich akzeptabel.
Nachteile gibt es auch, bin tretfauler geworden und hatte mehr Materialverschleiß :D
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
487
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
Also ich finde den Preis absolut fair, für das Gebotene...wenn man verletzungsfrei bleibt lohnt es sich für uns definitiv und der Preis amortisiert relativ zügig.
Also 2019 gibt es definitiv je eine GC für meine bessere Hälfte und mich....
 

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte Reaktionen
2.266
Ort
Heckengäu
also ganz klar fehlen tut Frankreich mit den Grenznahen Parks Lac Blanc und La Bresse.
ausserdem könnten noch mehr von der Schweiz drin sein. Auch in Deutschland könnten es wesentlich mehr sein.
So Loht es kaum aus Nord BW immer nach Bayern oder Österreich zu fahren.
Sehe ich auch so. Für den Südwesten eher unattraktiv wenn man zu den meisten Parks erstmal 300+km Anfahrt hat, kann man für das Geld wohl auch gut bei uns rumkurven.
 

platt_ziege

Sexidol
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte Reaktionen
748
Google zahlt jetzt 800 bis 1000 US-Dollar pro Tag, um von zu Hause aus online zu arbeiten. Ich trat diesem Job vor 3 Monaten bei und verdiente $ 28649 in meinem ersten Monat von diesem Job. Nehmen Sie sich mehr Zeit mit Ihrer Familie, indem Sie Aufgaben erledigen, bei denen Sie nur einen Computer und Zugang zum Internet haben müssen, und Sie können es vor Ihrer Haustür haben und die Einnahmen können im Laufe der Zeit noch größer werden ...

Das mache ich .........www.mackdischnackisch.sau
das ja man foll krass eh rahbarbara!
maxst du dir davuhr nackich und spielst ahn dain ketzchen ruhm?
kann vier gock trager auch mache so krass wiehl pinke pinke?
 
Dabei seit
3. März 2018
Punkte Reaktionen
1
Also ich werde mir die gravity Card auf jedenfall holen. 14 Tage Bikeurlaub in Österreich und die Kohle ist fast wieder drin. Zur Vorbereitung fahren wir aber eh vorher noch ein paar mal nach winterberg. Ab diesem Jahr endlich auch mit dem Wohnwagen
 
Dabei seit
1. Januar 2018
Punkte Reaktionen
12
Ort
Menden
Maximale Flexibilität gibts mit hochkurbeln.

Mich würden Mal zahlen interessieren wer die Karte kauft und deren Nutzung. Prozentual vom 16 jährigen Bikeparklocal über den Jugendlichen roadtriphomie mit viel Freizeit bis zu den euro mid age Weekend shreddern.
Hab da die Angst das nicht mehr soviel geht weil die jungen vermehrt streeten, die roadtrips immer exotischer und die alten die Flexibilität des Mofas entdecken. Nicht das uns österreichische Verhältnisse drohen.

würde sagen zwischen 14 und 25 jahre
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
487
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
würde sagen zwischen 14 und 25 jahre

Also wir sind 31 (meine Frau) und 37 und die GraVity Card lohnt sich bei uns definitiv - "Homespot" ist Brandnertal (30 Minuten Anfahrt von meiner Arbeitstelle bzw. ne knappe Stunde von unserem Wohnort) und auch Lenzerheide und Serfaus ist gut zu erreichen... Die Anderen Parks werden auch gerne bereist, aber auch welche die nicht in der Karte mit drin sind - fahren auch gerne in Todtnau oder in Livigno

Die GC ermöglicht es halt auch mal für 2 Abfahrten nach Arbeit in den Park zu gehen so, dass es sich wirklich lohnt. So kommen wir normal auf 8 bis 10 Biketage im Monat.

Urlaubszeit heißt dann auch nochmal GC nutzen - in 2 Wochen Urlaubszeit sind 7 Parks geplant, wobei nicht jeder in der GC mit drin ist. Zum Ende der Saions gibt es dann auch nochmal einen 14 Tage Roadtrip zu den Parks.

Finde die GC eine super Sache und wenn man sie nutzt hat der Preis sich auch schnell amortisiert und sie bietet gute Möglichkeiten viele Bikeparksbesuche mit "geringen" finanziellen Aufwand zu realisieren.
 
Dabei seit
28. August 2012
Punkte Reaktionen
82
Ort
Zürich
Ausser Lenzerheide, Brandnertal und evtl. Fiss Ladis ist eigentlich alles zu weit (für mich), bzw. nicht interessant genug.
Lac Blanc, La Bresse, Todtnau, Bad Wildbad, Chur, Crans Montana, PdS, Livigno etc dann wärs spannend.
Schade :)
Für Österreicher bestimmt ne coole Sache.
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
487
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
Preise und Parks für die Sasion 2020 stehen fest.

499€ für 21 Parks


Die 29€ mehr als 2019 lassen sich wohl verkraften - Maribor zusätzlich ist ganz nett - Murmelbahn Bad Kleinkirchheimer wohl eher für Familien interressant.....
Amotisieren wird sich die GravityCard auch wieder schnell, daher mal nicht über die Preisanhebung meckern

Wird dann wieder jeweils eine Gravity Card für meine Frau und mich geben:i2: - freue mich schon, wenn die Enduros in die Frühlingspause gehen dürfen und mit dem Liftbetrieb dann wieder die Downhillbikes auslauf bekommen:D
 
Oben