Hope Tech V4

Comfortbiker

Kette-Rechts-am besten DOPPELT
Dabei seit
6. November 2012
Punkte Reaktionen
1.956
Ort
Im Süden SAHalt`s
Ein Stück dünne Holzleiste zwischen den Belägen, am besten so dick wie die Bremsscheibe, und ein schmaler Gummiring von einem alten Fahrradschlauch um Bremshebel und Griff damit die Holzleiste etwas geklemmt wird und nicht raus rutscht.
 
Dabei seit
10. März 2013
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bochum
Genau passt übrigens ein bis auf 2 mm Gesamtstärke abgefahrener Bremsbelag rein (vorausgesetzt Du fährst nicht die innenbelüftete Scheibe).

Schneidest oben die Öse halb weg, wo die Schraube durchgeht und fertig.
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
572
Ort
Hamburg
Ich habe auch mal wieder eine Frage.
Ich habe die V4 an einer Boxxer WC und die hintere Bremse an einem Transition TR500.
Ich nutze die Power Beläge mit Dächle Disks in 203mm von Trickstuff an Hope Naben.
Seit heute (vielleicht schon vorher, nur dann nicht aufgefallen) habe ich ein Rubbeln an beiden Bremsen, wenn sie heiß sind.
Jetzt meine Frage, auf die ich keine Antwort gefunden habe: ist das Rubbeln gefährlich?
Was kann passieren, wenn es rubbelt?

Lg
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
572
Ort
Hamburg
@ders und andere dies schon ausprobiert haben: wie ist die performance der v4 mit den trickstuff belägen und den hope bremsscheiben?
Ich hatte jetzt ein paar Tage in Österreich und im Harz hinter mir und ich kann mich von der Bremsleistung her nicht beschweren. Nur machen die Trickstuffbeläge auch hier sehr nervige Geräusche. Vorne hatte ich zum testen zwei Tage die von Hope mitgelieferten Beläge eingebaut, damit war dann Ruhe. Von der Bremsleistung war es für mich auf der Strecke kein messbarer Unterschied, aber ich merke auch zwischen den Saint und der Hope in Sachen Power keinen wirklichen Unterschied. Habe aber auch eine gute Handkraft und stellte die Hope penibel ein (entlüften, ausrichten).
Meine Erkenntniss daraus ist, dass sobald die Trickstuff weggebremst sind die Hope reinkommen. Ruhe ist mir wichtiger als vielleicht 2nm mehr an der Zange.
 
Dabei seit
16. März 2005
Punkte Reaktionen
39
Ort
Essen
Guten Morgen,
ich habe eine Frage bezüglich des Druckpunkts an der V4.
Ich finde das er zu spät bzw. zu nah am Griff ist, zwei Kollegen fahren ebenfalls die V4 / E4 und die beiden sagen das es genau so sein muss, weil man die Bremse so schön dosieren kann.
Ich habe bisher nur Shimano und Magura bremsen gehabt und war immer begeistert vom Druckpunkt der so ziemlich auf halben Hebelweg kam und relativ hart war.
Bisher fühle ich mich mit der Hope nicht wirklich sicher, hab da nicht so verlass drauf.
Könnte es sein, dass ich evtl. etwas Dot nachfüllen muss, oder im ganzen entlüften muss?

Gruß
 
Dabei seit
5. April 2009
Punkte Reaktionen
15
@corratec1234 Das der Druckpunkt auf halben Hebelweg bei der Hope kommt sollte eig. möglich sein.

Hast du die Bremszangen wie von Hope beschrieben zentriert und im Anschluss auch die Beläge ausgerichtet?

Gerade beim Ausrichten der Beläge, kann man den Druckpunkt noch einmal deutlich verändern. Sofern am Bike alles Verwindungssteif und die Disc rund ist, bleibt dieser dann auch so und nichts schleift.
 
Dabei seit
10. März 2013
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bochum
Du hast ja den Tech 3 Hebel in Kombination mit der V4.

Da gab es hier mal eine Diskussion bei Vorstellung der neuen Hebel, weil diese einen kleineren Kolben oder andere Hebelverhältnisse haben als die Tech 2 evo.

Ansonsten gucken wir uns die Zentrierung mal an...
 

Symion

dz-suspension.de
Dabei seit
6. November 2006
Punkte Reaktionen
1.501
Ort
in de Palz
Hope V4 geht auch anders:
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMyLzI0MzIyMDMtMzlwcHZ3bnJtYnNtLWN1cmF2NF8xLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg
 
Oben