Hope Tech3 V4 / E4 / X2

Dabei seit
13. November 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Koblenz
Ja, habe ich gemacht. Ich habe auch versucht das System zu überfüllen wie das bei den geschlossenen Systemen von SRAM möglich ist. Leider ohne Erfolg. Die Pads ziehen sich so weit von der Scheibe weg... Ich kann die Räder quasi reinwerfen... :)
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
8.308
Standort
Ammersee
@Hejatz klingt, als ob nicht vernünftig ausgerichtet ist. Schau‘mal:
Kolben mobilisieren (Silikonöl), Kolben komplett zurückdrücken, Sattel OHNE Beläge nach Lichtspalt (zwischen Sattel(!) und Scheibe) ausrichten, Beläge rein und ranpumpen.

Solltest dann immer noch Leerweg hast, wird im Video ab 3:08 auch beschrieben, wie Du die Beläge näher ran bringst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. November 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Koblenz
@Hejatz klingt, als ob nicht vernünftig ausgerichtet ist. Schau‘mal bei YouTube nach Hope Alignement. Kolben mobilisieren (Silikonöl), Sattel OHNE Beläge ausrichten, Beläge rein und ranpumpen. Solltest dann immer noch Leerweg hast, wird im Video auch beschrieben, wie Du die Beläge näher ran bringst.
Danke, hast Du einen konkreten Link für mich?

Alle Videos von Hope selbst habe ich mir angesehen und bin auch immer sehr penibel beim reinigen, fetten und ausrichten der Kolben. Ich nutze statt Silikonfett ATE Plastilube.
 
Dabei seit
13. November 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Koblenz
Mit dem ausrichten der Kolben meinte ich das Ausrichten des Bremssattels.

ATE Plastilube ist ein hochtemperaturbeständiges Schmiermittel für Bremsanlagen.

Ich werde wohl nochmal mit allem von vorne beginnen... reinigen, fetten, entlüften, ausrichten...

Wenn das Problem weiter besteht mache ich euch mal ein Video.
 

Martin1508

Sauerländer
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
900
Standort
Iserlohn
So, jetzt mal hier an alle Zweifler, Erbsen Zähler und so weiter. Ich verweile gerade auf La Palma und habe meine 4 Trail/Enduro Tour hinter mir. Ich lasse es gerne fliegen, gehöre nicht zu den schlechtesten Fahrern und bin kein Leichtgewicht. Die einzige Bremse, die bei dem ganzen Gerocke noch keine Probleme gemacht hat, ist meine V4 mit Sinter und TrickStuff Scheibe. Kein Leistungsverlust, kein wandernder Druckpunkt und kein Überhitzen. Einfach nur top! Und das im dritten Jahr...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
8.308
Standort
Ammersee
Falscher Thread. Poste das bei den Problembremsen.
Hier wissen alle, dass die Hope problemlos und zuverlässig funktioniert...

[emoji6]
 
Dabei seit
9. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
33
kann es sein, dass das Einbremsen bei der Teich 3 E4 relativ lange dauert?
Nach 1.200 Tiefenmetern inkl. korrektem Einbremsen habe noch keine überzeugende Bremsleistung.
Ausstattung mit den organischen Originalbelägen und den Hope Floating Discs in 203 und 183.
Danke schonmal für eure Tipps und Hinweise.
 
Dabei seit
18. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
286
kann es sein, dass das Einbremsen bei der Teich 3 E4 relativ lange dauert?
Nach 1.200 Tiefenmetern inkl. korrektem Einbremsen habe noch keine überzeugende Bremsleistung.
Ausstattung mit den organischen Originalbelägen und den Hope Floating Discs in 203 und 183.
Danke schonmal für eure Tipps und Hinweise.
Hatte ich auch. Wenn es dir hinten mit der Bremsleistung reicht baue nur vorne die Original Hope Sinterbeläge ein. Mir hat es hinten gepasst aber vorne wollte ich mehr Leistung. Die habe ich jetzt mit den neuen Belägen.
 
Dabei seit
9. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
33
Hatte ich auch. Wenn es dir hinten mit der Bremsleistung reicht baue nur vorne die Original Hope Sinterbeläge ein. Mir hat es hinten gepasst aber vorne wollte ich mehr Leistung. Die habe ich jetzt mit den neuen Belägen.
ooookay + Danke für den Tipp.
Gibts noch weitere Erfahrungen mit den organischen? bzw. beim Einbremsen?
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.694
Standort
WR
Mal ne Frage. Ich habe ja die V4/E4 Kombi mit Tech3 Hebeln. Stell ich die Schrauben genau gleich ein, haben die Hebel trotzdem verschiedene Positionen. Zeigt sich unter anderem darin, dass sich der rechte Hebel z.B. weiter nach vorn drücken lässt als der linke. Sollte doch eigentlich identisch sein oder?
 
Dabei seit
2. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
767
Standort
Wolfsburg
Mal ne Frage. Ich habe ja die V4/E4 Kombi mit Tech3 Hebeln. Stell ich die Schrauben genau gleich ein, haben die Hebel trotzdem verschiedene Positionen. Zeigt sich unter anderem darin, dass sich der rechte Hebel z.B. weiter nach vorn drücken lässt als der linke. Sollte doch eigentlich identisch sein oder?
Ich stelle mir grad die Frage ob die Kombination X2 & E4 mit Tech 3 Hebeln am CC Hardtail Sinn machen würde.

Oder hat man dann zu unterschiedliche Hebelwege / Druckpunkte ?
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.694
Standort
WR
Ich stelle mir grad die Frage ob die Kombination X2 & E4 mit Tech 3 Hebeln am CC Hardtail Sinn machen würde.

Oder hat man dann zu unterschiedliche Hebelwege / Druckpunkte ?
Druckpunkt kann sein, Hebelweg auch, wenngleich du die Stelle des Druckpunktes gut einstellen kannst. Bei mir ist es aber eine andere Geschichte. Den Hebel ziehe ich nicht, sondern drücke ihn nach außen. Eigentlich sollte dieser Weg gleich sein, wenn beide Schrauben exakt gleich weit drin sind.
 
Dabei seit
2. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
767
Standort
Wolfsburg
Druckpunkt kann sein, Hebelweg auch, wenngleich du die Stelle des Druckpunktes gut einstellen kannst. Bei mir ist es aber eine andere Geschichte. Den Hebel ziehe ich nicht, sondern drücke ihn nach außen. Eigentlich sollte dieser Weg gleich sein, wenn beide Schrauben exakt gleich weit drin sind.
Naja. Der Weg nach Außen is ja Relativ Egal.
Wichtig is ja nur das dir Hebelweg und Druckpunkt beim Ziehen passen.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.369
Standort
Neuss
Vorweg: Ich fahre vorn und hinten den den gleichen uralten Bremssattel mit ebenso alten Hebeln ;)

Müsste nicht die V4 mehr Hebelweg brauchen als die E4 weil die Kolben größer sind und mehr Volumen bewegt werden muss? Das ist doch auch der Grund aus dem Hope die Race-Hebel nicht für die V4 freigibt sondern nur maximal bis E4.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.694
Standort
WR
Vorweg: Ich fahre vorn und hinten den den gleichen uralten Bremssattel mit ebenso alten Hebeln ;)

Müsste nicht die V4 mehr Hebelweg brauchen als die E4 weil die Kolben größer sind und mehr Volumen bewegt werden muss? Das ist doch auch der Grund aus dem Hope die Race-Hebel nicht für die V4 freigibt sondern nur maximal bis E4.
Ist auch so. Genau das gleiche wenn man XT Hebel für Zee und SLX Sattel benutzt. Mit Ausrichten hat das meines Erachtens nichts zu tun, denn der Druckpunkt, so denn erreicht, ist ordentlich und gleich hart bei beiden Hebeln und ich kann mich über Schleifen oder fehlende Bremspower nicht beklagen.

Einzig, dass die Hebel eine andere Stellung haben, wenn die Schraube exakt gleich rein gedreht sind, verwundert mich. Sollte ja bei jedem Tech 3 Hebel gleich sein.
 
Dabei seit
19. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
470
Das könnte einfach der Unterschied in der Leitungslänge sein. Bei Kunststoff und dem V4 E4-Mix könnte sich das aufheben.
 
Oben