Lago di Garda...

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.577
Standort
Steinbrüchlein
Wenn es die Liste in Textform (PDF) gäbe, könnte man die Wegpunkte in eine gpx-File packen.
Abtippen ist etwas aufwändig und Fehler anfällig …
 
Dabei seit
21. April 2008
Punkte für Reaktionen
38
Anbei die Liste an denen Verbotsschilder angebracht werden mit den GPS Daten der vermutlichen Standorte. Muss man sich im Detail ansehen, weil der Weg auch nur Abschnittsweise gesperrt sein kann. Betroffen sind insbesondere die Bereiche, Altissimo, San Giovanni, Tenno, Monte Velo und Bocca Trat Pernici.
Danke für die Liste. Ich werde die gesperrten Trails in der Karte "Como Garda Grappa" mit einem speziellen Icon kennzeichnen.
Die neue Version erscheint voraussichtlich Ostern. Wennn ich alle Punkte erfasst habe, kann ich auch leicht eine separate gpx Datei erzeugen.
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
Danke für die Liste. Ich werde die gesperrten Trails in der Karte "Como Garda Grappa" mit einem speziellen Icon kennzeichnen.
Die neue Version erscheint voraussichtlich Ostern. Wennn ich alle Punkte erfasst habe, kann ich auch leicht eine separate gpx Datei erzeugen.
Ich kann natürlich nicht für die Gültigkeit der Liste garantieren, da sie im Moment nur auf FB kursiert. Nach dem Aufwand wie die Daten der Liste eingepflegt wurden, dürfte sie allerdings von einer offiziellen/öffentlichen Quelle stammen.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1.082
Standort
Rund um den Wörthsee
Ich werde die gesperrten Trails in der Karte "Como Garda Grappa" mit einem speziellen Icon kennzeichnen.
Korrekterweise sollte man hinzufügen, dass die Koordinaten der Liste vermutlich lediglich die Position des Verbotsschilds benennen.
Diese sagt eigentlich noch nichts darüber aus, in welche Richtung und für welche Strecke das Verbot gilt (ein Schild hat ja immer zwei Seiten...). Das heißt, dass man jedes Schild mit den vor Ort herrschenden Realitäten abgleichen muss, als mit der SAT-Wegnummer.
Das in deine Karte einpflegen zu wollen, halte ich für eine ziemliche Sysyphos-Arbeit. Solange da von offizieller Seite keine Karte kommt, würde ich mir die Arbeit nicht machen.
Wenn es die Liste in Textform (PDF) gäbe, könnte man die Wegpunkte in eine gpx-File packen.
Abtippen ist etwas aufwändig und Fehler anfällig …
Für sowas gibt's OCR-Progrmme. Meistens kostenlos beim Drucker/Scanner dabei...
 
Dabei seit
3. März 2013
Punkte für Reaktionen
5.617
Standort
Pfinztal
Sieht aber nach verdammt vielen Verbotsschildern aus. :confused: Wenn ich dann an jeder Ecke auf Verbotsschilder treffe muß ich mir das mit dem Lago nochmal überlegen.....ab wann soll das denn umgesetzt sein mit dem aufstellen?
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
Sieht aber nach verdammt vielen Verbotsschildern aus. :confused: Wenn ich dann an jeder Ecke auf Verbotsschilder treffe muß ich mir das mit dem Lago nochmal überlegen.....ab wann soll das denn umgesetzt sein mit dem aufstellen?
Noch im Laufe des Frühjahres laut Aussage vom Fremdenverkehrsverband. Die Schilder sollen aber so aufgestellt werden, dass man auf empfohlene Ausweichrouten ausweichen kann. Also keine Sackgassen oder Ähnliches.
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.577
Standort
Steinbrüchlein
Für sowas gibt's OCR-Progrmme. Meistens kostenlos beim Drucker/Scanner dabei...
Hatte ich vorher schon probiert, hab aber leider kein brauchbares Ergebnis erhalten.
Auflösung vom Bild und/oder OCR Software und/oder Anwender schlecht. :D;)

Sieht aber nach verdammt vielen Verbotsschildern aus. :confused:
Hab schon mal einige Positionen visualisiert. Für einen Trail (SAT Weg) gibt es meist mehrere Zeilen in der Auflistung. Also nicht ganz so dramatisch, wie es auf den ersten Blick aussieht.
 
Dabei seit
1. März 2017
Punkte für Reaktionen
50
Bin ja jedes Jahr mindestens einmal am Gardasee. Dachte auch ich müsste mir ein neues Bikerevier suchen. Ist aber alles halb so wild. Hab die GPS Daten der Schilder abgeglichen, es geht um die bekannten Trails.

Hier nochmal die Karte mit den gesperrten Trails:

http://www.bike-magazin.de/uploads/tx_saltnews/2b/2b412793a5a41f09dc485a335e1d8669e13676f3.jpeg

und hier der Artikel dazu

http://www.bike-magazin.de/touren/touren_tipps/italien-neues-trail-gesetz-fuer-mountainbiker-im-trentino/a31147.html

Mit den Sperrungen kann ich leben, nicht aber damit, dass man die Tremalzorunde zerstört hat, müsste der 422 sein. Die Trails sind jetzt mit dem LKW befahrbar. Nur noch eine Frage der Zeit bis am Tremalzo alles geteert ist :heul:
 
Dabei seit
3. März 2013
Punkte für Reaktionen
5.617
Standort
Pfinztal
Die Trails sind jetzt mit dem LKW befahrbar. Nur noch eine Frage der Zeit bis am Tremalzo alles geteert ist :heul:
So schlimm? Schade, die Tour war ja bis auf wenige Stellen ohnehin für fast jeden fahrbar.....und somit genau das was es zu wenig gab. Entweder sind die Trails für Anfänger zu schwer oder eben jetzt zu langweilig. Für viele bedeutet das, dass sie ihre Partnerin oder nicht so technisch versierte besser zu Hause lassen....Aber anscheinend will man jetzt lieber die E-Bike Fraktion mit null Geländeerfahrung auf den Tremalzo lassen.....Kommerz halt.....

Gibt es dazu schon Bilder? Bist du das neue plattgemachte schon gefahren?
 
Dabei seit
1. März 2017
Punkte für Reaktionen
50
Ja leider, zu meinen absoluten Favoriten gehörte die Albrecht Tour 500 DVD Variante Tremalzo über Ledrosee mit dem Trail 422B. Eine Frechheit was da passiert ist, früher war oben ein schöner Trail. Es lohnt sich nicht mehr sich hoch zu quälen. Jetzt steht da ein Kiosk, der mit dem Auto angefahren wird.

Fahre jetzt lieber die große Altissimo Monte Baldo Runde mit Abfahrt über den Skull. Dort sind die Trails noch top und nichts ist gesperrt.

Bin immer alleine und nur mit GPS unterwegs, während sich Frauchen mit den Kindern am Pool vergnügt. Möchte nicht vor einem Verbotsschild stehen und wissen wo es jetzt weiter geht.

Zumindest meine Albrecht Bücher kann ich weiter verwenden, hier die betroffenen Touren:

http://www.gps-bikeguide.com/gardasee/10021-garda/gardasee-infos
 
Dabei seit
30. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
5
hey,
die Liste ist doch so schlimm. Es sind doch wirklich die bekannten Trails, aus dem Artikel der Bike....Damit kann man doch wirklich leben... Manche Trails, die im Vorfeld wegen einer möglichen Sperrung diskutiert wurden, finde ich gar nicht auf dieser Liste. Warum?
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
Welchen Kiosk - wo - meint ihr denn da eigentlich?
Zwischen Passo Guil und Passo Rochetta am Abzweig zur Cima Murghera auf OSM eingezeichnet.
Sollte wg. bekannter Sperre des Abschnittes seit 2015 geschlossen sein. Wenn jetzt wieder einer fragt, welche Sperre? Kurz... die Strecke Passo Guil - Passo Rochetta (auf Brescianer Boden) ist wegen Unregelmäßigkeiten bei der bereits o.g. "Plattmachung" von der Staatsanwaltschaft Brescia im Herbst 2015 gesperrt worden. Gitter mit Hinweisen sind angebracht, auch wenn sich wenige darum scheren. Vielleicht in ihrer Unwissenheit... Das Betreten von richterlich sichergestellten Grundstücken wird in Italien strafrechtlich verfolgt und ist keine einfache Ordnungswidrigkeit. Sperre besteht immer noch, Zivilverfahren läuft noch...
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
hey,
die Liste ist doch so schlimm. Es sind doch wirklich die bekannten Trails, aus dem Artikel der Bike....Damit kann man doch wirklich leben... Manche Trails, die im Vorfeld wegen einer möglichen Sperrung diskutiert wurden, finde ich gar nicht auf dieser Liste. Warum?
Weil es bislang nur halboffizielle Ansagen, Gerüchte usw. gibt... Da die Gemeinden die Wege sperren müssen, muss es dazu auch einen Entschluss von der entsprechenden Gemeinde geben. Betroffen sind die Gemeinden Riva, Nago-Torbole, Arco, eventuell auch noch Drena und Dro müsste man sich im Einzelnen ansehen (Tenno ist mittlerweile eingemeindet). Wenn sich jemand die wahrscheinlich vergebliche Mühe macht bei denen anzufragen, kann er das gerne tun. Die Verbotsliste sollte korrekterweise vom Tourismusverband mitgeteilt werden, wenn er es macht. Stanciu (Bike) war an der Ausarbeitung direkt bzw. indirekt als Berater beteiligt und hat da im letzten Frühjahr in der "Bike" vorab was berichtet, was noch gar nicht amtlich war...
 
Dabei seit
1. März 2017
Punkte für Reaktionen
50
Am 16. Juli 2016 bin ich das letzte mal vorbeigefahren da hatte der Kiosk geöffnet. Die Absperrung interessiert dort niemand, am Kiosk (innerhalb der Absperrung) war einiges los.
Wenn ein geöffneter Kiosk auf einem abgesperrten Weg steht, dann wird das betreten mindestens geduldet.

Was erschwerend dazu kommt ist, dass man unten am Ende der Abfahrt so viel Kies auf den Weg geworfen hat, dass man kaum noch fahren kann. Habe einige Biker getroffen, die waren alle ziemlich angefressen.

Ist mir aber ziemlich egal, der Tremalzo ist für mich nicht mehr interessant. Aus einer der schönsten Touren ist jetzt eine EBike Runde geworden, so ändern sich die Zeiten.


Wie die hoch frequentierten Wege überall am Gardasee mittlerweile aussehen ist Besorgnis erregend. Dass immer mehr gesperrt wird wundert mich nicht.

Wäre aus meiner Sicht sowieso das Beste, wenn man für die Instandhaltung der Wege, bei den Shuttelanbietern abkassieren würde. Eine Alternative wäre ein größeres Angebot von offiziellen MTB Strecken welche dann auch gepflegt werden. So wie es jetzt läuft kann es auf jeden Fall nicht mehr lange weiter gehen. Die jetzige Situation finde ich für alle beteiligten unbefriedigend.
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Welche Strecke, von den extrem frequentierten Tremalzo-Pfaden (die auch durch Wanderer und Motocross-Maschinen penetriert werden) mal abgesehen sieht denn deiner Meinung nach noch besorgniserregend aus?
 
Dabei seit
1. März 2017
Punkte für Reaktionen
50
In anderen Bikeregionen wir nicht mehr diskutiert wer die Verursacher der Trailschäden sind. Dort werden die Trails gepflegt und man legt die Kosten auf die Verursacher um, was ja auch ok ist.

Klar muss das finanziert werden und auch umsetzbar sein, dazu gehört eine Kanalisierung auf ein offizielles Wegenetz. Sperrungen bleiben da nicht aus.

Mal sehen wie es sich am Gardasee entwickelt. Die jetzige Unsicherheit ist auch für den MTB Tourismus nicht gerade förderlich. Noch fehlt es an ausreichend offiziellen Touren wie der Val Del Diaol Abfahrt oder der Dosso Dei Roverri Runde, immerhin ein Anfang.
 

UncleHo

Konspirativer Biker
Dabei seit
7. August 2006
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Borgo Sacco TN
Kanalisierung auf ein offizielles Wegenetz. Sperrungen bleiben da nicht aus.

Mal sehen wie es sich am Gardasee entwickelt. Die jetzige Unsicherheit ist auch für den MTB Tourismus nicht gerade förderlich. Noch fehlt es an ausreichend offiziellen Touren wie der Val Del Diaol Abfahrt oder der Dosso Dei Roverri Runde, immerhin ein Anfang.
An einem betreffenden Konzept wurde am Lago seit Einführung der neuen Wegenutzungsegelung von 2015 durch die Provinz Trient gearbeitet. Dieses Konzept sieht ein offizielles Wegenetz mit punktuellen Sperrungen vor.
Die offiziellen Bikestrecken wurden im Herbst/Winter entsprechend ausgeschildert. Die entsprechenden Verbotsschilder für die betroffenen Sperrungen (Liste siehe oben) sollen jetzt noch in diesem Frühjahr aufgestellt werden.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1.082
Standort
Rund um den Wörthsee
An einem betreffenden Konzept wurde am Lago seit Einführung der neuen Wegenutzungsegelung von 2015 durch die Provinz Trient gearbeitet. Dieses Konzept sieht ein offizielles Wegenetz mit punktuellen Sperrungen vor.
Die offiziellen Bikestrecken wurden im Herbst/Winter entsprechend ausgeschildert. Die entsprechenden Verbotsschilder für die betroffenen Sperrungen (Liste siehe oben) sollen jetzt noch in diesem Frühjahr aufgestellt werden.
Das sind vier Sätze, die, jeder für sich genommen, so stimmen. Aber es ist die offizielle Lesart.
Nur, und da unterscheiden sich möglicherweise unsere Einschätzungen, sollte es erlaubt sein, mal ein wenig in die Tiefe zu blicken.
* was bisher in Richtung dieses Konzepts umgesetzt wurde, ist erschreckend dürftig, wenn mir das Urteil mal gestattet ist.
* was bisher von einzelnen Regionen als offizielle Routen vorgestellt wurde, kann mich als Biker nicht wirklich zufriedenstellen (gut, dieser Einwand mag für andere Regionen und Länder auch gelten, Fakt ist, dass die "offiziellen Vorstellungen" von geeigneten MTB-Touren sich definitiv nicht mit der Realität des MTB-Breitensports und Bike-Tourismus decken.
* Solange Konzepte und Politik von Leuten gemacht werden, die mit der Materie nicht wirklich vertraut sind, kann meines Erachtens nicht wirklich etwas brauchbares dabei herauskommen. Lass uns mal die wirklich Verantwortlichen in den Arbeitskreisen aufzählen, die tatsächlich selber biken und über den Trentiner Tellerrand hinauszublicken in der Lage sind. Ich glaube, dann wird recht schnell klar, was ich meine.
* alle Bemühungen (seitens der Mountainbiker) selbst in den Arbeitsgruppen Gehör zu finden und maßgeblich Einfluss zu nehmen, prallten quasi an allen Orten auf den Widerstand eines starken Gegners. Was zu der Situation führt, dass Biker zwar in den Arbeitsgruppen sitzen, ihr Einfluss dort aber quasi nicht existent ist. Was widerum zu der nächsten absurden Situation führt, dass am Ende Ergebnisse präsentiert werden, die angeblich mit der Mitarbeit und Zustimmung der Biker entstanden sind.

Meine große Befürchung ist: dass der Schaden der Verbote, den Nutzen des offiziellen Tourennetzes bei weitem übersteigt.
Und für mich mehren sich die Indizien, dass es so kommen wird.
Denn es wird ja schon jetzt mehr über die lange Liste der Verbote diskutiert und praktisch nicht über die Touren des offiziellen Wegenetzes.
Die Verantwortlichen bei Trentino Marketing und in der PAT hätten gerne, dass überall nur über das tolle, neue Wegenetz berichtet wird. Und was passiert: es wird überall über die Verbote berichtet. Wenn das mal nicht ein Schuss nach hinten ist? Ein Konzept, das diesen Namen verdient, ist es jedenfalls nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
13.990
Standort
Dresden/Heilbronn
* alle Bemühungen (seitens der Mountainbiker) selbst in den Arbeitsgruppen Gehör zu finden und maßgeblich Einfluss zu nehmen, prallten quasi an allen Orten auf den Widerstand eines starken Gegners. Was zu der Situation führt, dass Biker zwar in den Arbeitsgruppen sitzen, ihr Einfluss dort aber quasi nicht existent ist. Was widerum zu der nächsten absurden Situation führt, dass am Ende Ergebnisse präsentiert werden, die angeblich mit der Mitarbeit und Zustimmung der Biker entstanden sind.
Auch wenn es kein Trost ist: So läuft es meistens - nicht nur im Trentino.
 
Dabei seit
15. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Erlangen
Kann man im März (oder Anfang April) schon am Gardasee fahren?

Wer shuttelt auch um die Jahreszeit schon?
Und was kostet das überhaupt so ungefähr? (war bisher erst einmal im Oktober da und da sind wir selbst hochgekurbelt)

Gibt's eventuell nen Linienbus, der mir wenigstens a paar Höhenmeter abnimmt?


(Sorry die Fragen gab's sicher schon mal irgendwo - aber auf drei Posts mehr oder weniger kommt's jetzt auch nimmer an :))
 

Guerill0

Kurbel-Kurbler
Dabei seit
10. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
216
Standort
DON / ER
Kann man im März (oder Anfang April) schon am Gardasee fahren?

Wer shuttelt auch um die Jahreszeit schon?
Und was kostet das überhaupt so ungefähr? (war bisher erst einmal im Oktober da und da sind wir selbst hochgekurbelt)


Gibt's eventuell nen Linienbus, der mir wenigstens a paar Höhenmeter abnimmt?


(Sorry die Fragen gab's sicher schon mal irgendwo - aber auf drei Posts mehr oder weniger kommt's jetzt auch nimmer an :))
Ja (siehe auch z.B. http://www.gardatrentino.it/de/Welcome-Season-Torbole-am-Gardasee/)
Luca
15-20€
Ja, aber leider ohne Bike.
 
Oben