Liteville 301CE Mk1

Dabei seit
25. März 2006
Punkte für Reaktionen
112
Standort
Stuttgart
Die 180er Scheibe gegen 203er zu tauschen sind 50€ und 10Minuten Arbeit.

In der Tauschteileliste ist nur das Modell der Bremsanlage spezifiziert, keine Größe der Scheibe.

Das Liteville nicht die krassen Discount-Preisbrecher auf den Markt bringt sollte sich ja inzwischen rumgesprochen haben.
Ein Canyon, Radon oder YT wird immer billiger sein.
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
315
Standort
Schweiz
Ist hinten 200/203 bei einem E-Bine wirklich Pflicht? Beim “Bio-Bike” reichen 180 locker, um das HR problemlos in jeder Lebenslage zu blockieren, egal wie schwer der Fahrer ist. Problematischer ist das VR.
 
Dabei seit
19. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
66
Hinten eine kleinere Scheibe als vorne fühlt sich für mich besser an. Wem hinten 180 mm nicht ausreichen, sollte daher v/h 220/200 fahren, soweit die Gabel das abkann.
 
Dabei seit
22. November 2005
Punkte für Reaktionen
2
Vorsicht bei 200mm Bremsscheiben. Ich habe eine 203mm Dächle Scheibe montiert und die streifte leicht am Stift des Cable Pully.
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Bodensee
was meinst du mit cable pully? auf der linken seite verlaufen doch ausser der bremsleitung keine kabel.
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Bodensee
alter was n joke... soll man sich jetzt vorschreiben lassen, welchen bremshersteller man ans eigene bike baut? Die marke LV hat sich in den letzten 4-5 jahren doch deutlich verändert. Vom coolen image ist da nicht mehr viel übrig, mal ganz zu schweigen von den design und support pannen, die sich häufen. schade drum, denn ich mag mein altes 301 :(
 
Dabei seit
25. März 2006
Punkte für Reaktionen
112
Standort
Stuttgart
Da gehts nur um E-Bikes.
Die brauchen wie alle Mofas eine Betriebserlaubnis.

An ein muskelbetriebenes 301 darfst du weiterhin alles an Bremsen ranbauen, was der Markt hergibt.
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Bodensee
Edit: wie man an den Antworten weiter unten gut sehen kann, steht hier ein Haufen schei***. Ich lasse es trotzdem Mal stehen, damit andere nicht den selben Fehler machen.


rechtlich ist das CE aber kein ebike sondern ein pedelec. (sorry für die klugscheisserei, ist hier an dem punkt aber wichtig).
Somit ist es KEIN KFZ sondern ein Fahrrad. Und dort braucht es solche Teilelisten rein rechtlich gesehen nicht. Bei einem KFZ dann allerdings schon, zumal es dann ja eine Betriebserlaubnis braucht, die an den Herstellergemäßen Zustand des Fahrzeugs geknüpft ist.

Dass LV also so mit seinen Kunden umgeht, ist wirklich schon ein wenig peinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
3.132
Standort
Pfälzerwald
rechtlich ist das CE aber kein ebike sondern ein pedelec. (sorry für die klugscheisserei, ist hier an dem punkt aber wichtig).
Somit ist es KEIN KFZ sondern ein Fahrrad. Und dort braucht es solche Teilelisten rein rechtlich gesehen nicht. Bei einem KFZ dann allerdings schon, zumal es dann ja eine Betriebserlaubnis braucht, die an den Herstellergemäßen Zustand des Fahrzeugs geknüpft ist.

Dass LV also so mit seinen Kunden umgeht, ist wirklich schon ein wenig peinlich.
erst informieren
LV als Hersteller wäre schlecht beraten etwas anderes zuzulassen als freigegebene Ersatzteile, schon allein um Klagen zu vermeiden.
von daher, genieße die Freiheiten beim Biobike machen zu können was man will
 
Oben