Mit dem Rad zur Arbeit - CX ?

Dabei seit
11. Juli 2003
Punkte Reaktionen
61
Ort
Bratwurst- & Lebkuchenland
Hallo ihr Lieben,

folgendes Anliegen..:

habe eine neue Arbeitsstelle, in der es Umkleiden, Duschen, etc gibt.. was mich dazu gebracht hat, mal zu testen, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren.
Geht super, ich spare mir fast 5€ am Tag, soweit alles gut..

Nur leider fehlt mir das richtige Rad dazu....
Ich habe einen Downhiller, der scheidet als erstes aus...
Desweiteren besitze ich folgendes Rad:

Das Cannondale wäre an sich super geeignet (klar hab ich Steigungen auf dem Weg, aber nix dramatisches - ich kann ja aufstehen..).
Auf der Straße zu fahren ist mir im Berufsverkehr trotz Lupine, sonstiger Lämpchen, (Auto)Warnweste, etc.. aber zu gefährlich.

Also fahre ich momentan mit meinem Enduro (oder so... 160/150mm, 2.3" - 2.5" Reifen). Geht zwar (~23km, ~1h einfach), die Stütze ist auch lang genug, aber es geht schon viel Kraft in die Federung, die ich nicht brauche.

Mit dem Cannondale möchte ich nicht fahren, da der Rahmen einer ColaDose schon recht nahe kommt und mich die Route über den ein oder anderen Feldweg führt... in dem Rad möchte ich keine Dellen haben.


Logische Konsequenz wäre meiner Meinung nach also ein Crosser..


Ein oder zwei Kompletträder hatte ich schon, die habe ich aber nie sehr lange behalten.... selbst aufgebaute hab ich zwar auch mal verkauft, idR machen mich die aber glücklicher und bleiben deutlich länger wenn nicht sogar für immer (waghalsige Aussage, aber ihr wisst ja wie das mit Rädern ist..)

Soll heißen: im Zweifelsfall also lieber den ein oder anderen Hunderter mehr ausgeben als ein Komplettrad holen, mit dem ich am Ende nicht glücklich bin.

Trotzdem möchte ich auch komplette Modelle in Betracht ziehen.

Bestimmte Vorstellungen in Sachen Ausstattung habe ich nicht wirklich..
Da ich aber sogar an meinem Enduro n Dura Ace Schaltwerk fahre und damit sehr glücklich bin (gut, hab ich recht günstig bekommen..) würde ich mir gerne etwas auf Ultegra Niveau anschaffen, sollte das für mich beste Preis-/Gewichtsverhältnis haben.

Ob Campa, SRAM oder Shimano ist mir aber relativ egal, solangs taugt...
Unnötig schwer sollte es halt nicht sein.

Ösen für Gepäckträger brauche ich keine; auf Schutzbleche könnte ich wohl auch verzichten, hab ja an jedem Ankunftsort eine Dusche :)
Wenn welche dran wären, würde mich das aber nicht stören.


Thema Bremse: Scheibenbremsen gibt an Crossern noch nicht so lange, ich geh mal stark davon aus, dass auch Cantis/Mini-Vs reichen? Konkrete Empfehlungen?

Vorbau/Lenker muss auch nix besonderes sein, kann ja sein, dass ich die austausche, wenn ich meine Erfahrungen gemacht / Vorlieben entwickelt habe.


Thema Größe: das Cdale passt mir super, hat von Mitte Tretlager bis Oberkante Sattelrohr 54cm, das Oberrohr ist ebenfalls 54cm lang (Mitte - Mitte am Rohr entlang gemessen), der Vorbau ist 11cm lang.
Auf dem Rad sitze ich aber schon recht sportlich, fürs Gelände wäre mir das wohl zu sportlich....


Optisch gefällr mir folgender Rahmen recht gut:

http://amorebici.de/cinelli-zydeco-rahmenset.html
(kenne den Händler nicht, Bezugsquelle müsste ich dann noch abklären...)

Da ich durchaus auch im Winter fahren möchte, bin ich mir nicht sicher, ob ein Stahlrahmen für mich das richtige wäre?

Die Cube Räder scheinen aber auch nicht soo verkehrt zu sein, nur find ich die mit Ultegra Ausstattung schon fast etwas teuer.. ?
http://www.cube.eu/road/off-road/cross-race/
http://www.cube.eu/road/off-road/cross-race-pro/



Ohje, das ist viel mehr Text als ich schreiben wollte...
Evtl. könnt ihr aber meine Gedanken, Fragen und Probleme nachvollziehen und mir mit eurer Erfahrung den ein oder anderen sinnvollen Hinweis geben....

Im Voraus vielen Dank dafür!
 
M

Michelangelo

Guest
Habe das CC-Pendant Deines Rahmens als Crosser, der Rahmen hält mehr aus als Du denkst....



Neulich bin ich (weil ich es einfach mal ausprobieren wollte) mit meinem alten Stahlross durch den Wald gebrettert...



Hat auch gut geklappt, wobei man in den Kurven etwas vom Gas gehen sollte :D 28er Continental 4-Season auf Deinem CD, und Du hast eine recht brauchbare Allzweckwaffe, mit gewissen Abstrichen im unwegsamen Gelände.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Ein gutes CC-Rad bekomst Du ab etwa 1000,- (Focus, Poison, OCCP, Stevens...). Das Cinelli ist übrigens auch aus Aluminium (welches im Winter bezüglich der Korrosionsproblematik auch nicht unbedingt besser als Stahl dasteht, eher schlechter).
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte Reaktionen
778
Ort
Wendelstein
Ach weil ich es heute früh vergessen habe. Wenn du im Straßenverkehr damit fährst würde ich auf jeden Fall Mini-V-Brakes montieren. Mit Cantis ist das nicht so der Hit.
 
Dabei seit
11. Juli 2003
Punkte Reaktionen
61
Ort
Bratwurst- & Lebkuchenland
Vielen Dank erstmal für eure bisherigen Meinungen!

Michelangelo: sehr schönes, rotes Rad :daumen:
Ich kann mir aber nicht so ganz vorstellen, dass dein Rahmen der gleiche wie meiner (bis auf Größe, Ausfaller, evtl. Geo und Zuganschläge) ist..
Zugegeben, ich habe noch keinen Cdale Crosser "befummelt".. ist der wirklich auch derart filigran, ziemlich dünnwandige Rohre.. ?

Sollte das mit meinem jetzigen Rad hinhauen wäre mir das mehr als Recht, weil ich dann nix andres brauche als neue Reifen...

Vllt. kack ich mich da auch einfach nur an...
Den einen Feldweg kann ich mit nem Radweg umfahren, einen Feldweg nicht; das ist vllt ein Kilometer, die Schlaglöcher kann ich umfahren, Steine/Steinchen... ja mei. Wenn der Rahmen das mitmacht auch kein Problem. Rest vom Weg ist bisschen Schotter oder recht grober Asphalt, sollte ja aber kein Problem sein.


norman: ein Besuch beim Stadler steht wohl tatsächlich noch an, vor allem aber erstmal zum Größencheck....
Mini-V-Brake: zur Kenntnis genommen. Ich kann momentan zum einen nicht ausschließen, das Gerät auch auf der Straße zu fahren. Zum anderen könnte ich mir auch vorstellen, mit einem Crosser im Winter irgendwelche Waldautobahnen zu fahren statt gar nicht zu fahren. Solang der Schlamm/Schnee nicht >40cm tief ist, fahr ich aber eigentlich lieber Trails mit meinem Enduro/whatever.


mete: Dass das Cinelli aus Alu ist, ist mir klar. Bisher bin ich eher davon ausgegangen: Alu rostet nicht, Stahl schon; also wäre Alu geeigneter... ?


Noch etwas zu den OCCP Rahmen: auch die finde ich teilweise recht hübsch. Rein optisch finde ich beispielsweise dieses Rad äußerst ansprechend: http://www.cx-sport.de/sites/default/files/Vorlage 0ccp-gold.jpg

Sind das die gleichen Rahmen wie Poison, etc.... ?
OCCP wäre mir aus dem Bauch raus sympathischer als ein Stevens, Bergamont oder Ghost..
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte Reaktionen
778
Ort
Wendelstein
Bei Alu ist das Problem das Satzwassergemisch. Schau dir einfach mal Alu Felgen am Auto an die im Winter gefahren werden und schon die ein oder andere Bekanntschaft mit dem Bordstein gemacht hat.

Doch so tragisch sehe ich das nicht. Mein CX wird das ganze Jahr bewegt und der ist auch alles Alu bis auf die Gabel die ist Carbon.

So macht es im Winter auch Spaß

 
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
341
Ort
BGL
Klatsch dir nen Schwalbe Marathon in 700x25c auf dein cannondale und gib Stoff. Der Rahmen macht das locker mit. Ich fahr mit meinem Rennrad und besagten Reifen auch Schotterstraßen und dergleichen, das hält schon.
 

ruedigerg

Faltreifenfahrer
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Breisach-Südbaden
Ich fahre seit 2 Jahren mit meinem Quantec-Crosser zur Arbeit, 2x30km. Egal ob Sommer oder Winter. Mit 25´er-Reifen geht es auch im Gelände. Ich habe auch auf V-Brakes umgerüstet. Crosser, ist einfach das Universalrad.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Noch etwas zu den OCCP Rahmen: auch die finde ich teilweise recht hübsch. Rein optisch finde ich beispielsweise dieses Rad äußerst ansprechend: http://www.cx-sport.de/sites/default/files/Vorlage%200ccp-gold.jpg

Sind das die gleichen Rahmen wie Poison, etc.... ?

Die sind identisch zu Poison. Ich habe meinen vom shop4cross, da kann man sich das Rad selbst konfigurieren und den Preis fand ich ok.

6993418787_18f9a56487_b.jpg
 
M

Michelangelo

Guest
Ich kann mir aber nicht so ganz vorstellen, dass dein Rahmen der gleiche wie meiner (bis auf Größe, Ausfaller, evtl. Geo und Zuganschläge) ist..
Zugegeben, ich habe noch keinen Cdale Crosser "befummelt".. ist der wirklich auch derart filigran, ziemlich dünnwandige Rohre.. ?

Die Rohre sind recht dünnwandig. Kenn mich in den Rahmen nicht so aus, wenn ich aber Fotos im Netz vergleiche müßte mit bis auf ein paar modellspezifische Details der o.g. Cyclocrossrahmen weitgehend mit dem CAAD-5 identisch sein.
 
Dabei seit
11. Juli 2003
Punkte Reaktionen
61
Ort
Bratwurst- & Lebkuchenland
wie dem auch sei... danke euch jungs
Bin heut einfach mal mit dem Fixie gefahren - da ich keine andren Reifen habe, mit den Conti gp4000.

habe zwei Ersatzschläuche eingepackt, aber glücklicherweise nicht benötigt :daumen:

Bin heute 10 Minuten schneller gewesen als mit dem vollgefederten Rad :)

Sagen wir mal so... als erstes kaufe ich mir auf jeden Fall Reifen, will mein Glück nicht überstrapazieren.
Von Schwalbe fahre ich aber nur noch Schläuche. Gibts nix passendes von Conti oder sonstwem?

mete: musste das wirklich sein... ? War grad auf dem Trip, mir den Crosser zu sparen und nur in neue Reifen fürs Cdale zu investieren.
Aber nach dem Anblick... :D schönes Rad!
 

He.Greif

Materialmörder
Dabei seit
21. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Also ich hätte auch keine Bedenken wegen des Rahmens. Die Belastungen, welche zum Beispiel bei starkem Antritt bei einem Straßenrad auftreten, sollten im Normalfall deutlich das übersteigen, was dein Rad auf Feldwegen erwartet.

Nichtsdestotrotz kann man nie genug Räder haben :D
Ich bin mit meinem Merida 4D CC über 3 Monate zum Praktikum gefahren. Die Strecke war 2x 45 km pro Tag, hauptsächlich Asphalt, und ein kleinerer Teil wassergebundene Oberflächen.

Setup: Conti Sport Contact (28mm), BB 7 mit 180er Scheibe vorn und für die Allwetterfähigkeit feste SKS Schutzbleche.

Erfahrungen: Man ist flott unterwegs und hat ein klein wenig mehr Komfort, als auf dem Rennrad. Mit der BB 7 kommt man auch im Stadtverkehr zügig zum Stillstand. Ein Gepäckträger wäre auch noch drin, da Ösen vorhanden sind.
Der Anschaffungspreis liegt bei 1000€, folglich muss man sich nicht wirklich Gedanken um das Material machen.

Einzig hässlich ist es wie die Nacht ;)

bikeImage
 
Zuletzt bearbeitet:

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Bezüglich der Haltbarkeit hätte ich auch keine Bedenken beim CD, allerdings scheint mir das ein Bahnrahmen zu sein. Die sind so schon recht selten und in dieser Lackierung sowieso. Mir wäre es schlicht zu schade für den Winter.
 
Dabei seit
11. Juli 2003
Punkte Reaktionen
61
Ort
Bratwurst- & Lebkuchenland
mete hatte in diesem Thread wohl die größte Einwirkung auf mich:
auch wenns im genannten Shop diese Rahmenfarbe leider nicht mehr gibt... werde ich das mir unterbreitete Angebot wahrnehmen.

Ich werde nochmal berichten, wenn ich mit dem Crosser ein paar Mal zur Arbeit oder sonstwo gefahren bin.

Vielen Dank an alle und ein schönes Wochenende :daumen:
 
Dabei seit
11. Juli 2003
Punkte Reaktionen
61
Ort
Bratwurst- & Lebkuchenland
so, hab die ersten ~250km hinter mir
leider hat mir DPD einen größeren Strich durch die Rechnung gemacht, aber Ende gut, alles gut...

ein Bild findet ihr im dafür vorgesehenen Thread - vielen Dank nochmals an alle Helfer!
 

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1.977
Feines Rad. Glückwunsch und viel Spaß!
Welche Rahmengröße hast Du bei welcher Schrittlänge gewählt?

Grüße,
CC.
 
Dabei seit
11. Juli 2003
Punkte Reaktionen
61
Ort
Bratwurst- & Lebkuchenland
Hi CC,
habe 54cm genommen. das sind bei dem Rahmen:
54cm Center - Top Sattelrohr
54cm Center - Center Oberrohr am Rohr entlang gemessen
und einen 10 cm Vorbau
bin ~175, ~80cm Schrittlänge.

Größer kann ich mir nicht als tauglich vorstellen, so kann ich überall wo es Sinn macht am Unterlenker fahren.
Düfte von der Größe ja ungefähr gleich mit dem Focus sein, nur dass die da teils höchst seltsame Spacer/Vorbaustellungen montiert haben.
Außerdem gibts am Focus, das für mich in Frage gekommen wäre, keinen Zughalter über dem Hinterrad - sondern nur an der Sattelklemme. War mir persönlich an einem Rad ohne Discaufnahme unsympathisch - wie eigentlich der ganze Laden (St...er)
 
Oben Unten