Monstergravel - let's call it "Trekking"

Dabei seit
6. August 2002
Punkte Reaktionen
72
Ort
Stuttgart
So hab das Bike mal umgebaut.
Ist mit 320€ echt im Rahmen geblieben. @scylla danke noch mal für den Tipp mit den STIs.
Wenn man 30 Jahre nur MTBs geschraubt hat ist es schon eine Umstellung. Hab lange gebraucht bis ich verstanden habe wo der Entlüftungsnippel an den Sätteln ist :). Und das mit dem Lenkerband muss ich auch noch mal üben :).
Die ersten zwei Ausfahrten haben echt Spaß gemacht. Das wird jetzt erst mal mein Bike für Grundlagenfahrten, ins Büro und Zwift.
Größeres Kettenblatt ist beim Chinamann schon bestellt. Wobei ich vielleicht sogar auf 2fach gehe zwecks schönerer Abstufung, mal sehen.

Jetzt brauche ich nur noch einen Satz Reifen mit Schwerpunkt Straße um mal zu sehen wie es da so läuft.

Wenn also jemand einen Satz gebrauchter Reifen abzugeben hat (schwarz, nicht zu dünn, für 29er Crest) bitte PM.

Und ja Schutzbleche brauche ich für das Wetter auch noch :)

IMG_20201213_134514.jpgIMG_20201213_134521.jpg
 
Dabei seit
6. August 2002
Punkte Reaktionen
72
Ort
Stuttgart
Netter Film. Ich hab mir mal die Website zum Rollwiderstand angeschaut auf die im Film erwähnt wird.
https://www.bicyclerollingresistance.com/

Krass mein RaceKing 2.2 hat den gleichen Rollwiderstand wie ein GravelKing TLCnämlich 20,x Watt.
Na dann fahr ich erst mal alle meine alten Pellen runter.
Vielleicht schaue ich mal ob ich den noch Tubless dicht kriege. Das wäre das einzigste was noch signifikant was bringen könnte.
Spannened hätte ich nicht erwartet :)
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.415
Ort
Europa
photo_2021-01-09_21-37-52.jpg



Wer schon immer wissen wollte, wozu so ein Monstergravel gut sein soll... jetzt ist der ideale Zeitpunkt dazu, es rauszufinden :D

Aktuelle Bedingungen: Glatteis, Eismatsch, 5-15cm tiefer Pampschnee in variablen Zertrampelungszuständen, 5-15cm tiefer Matsch, teilweise auch in Kombination neben- und untereinander geschichtet.

Das Testsetup:
Vpace Monstergravel mit: 440mm Reach, 50mm Vorbau, 520mm Flare-Lenker, 67° Lenkwinkel, Vittoria Barzo 2.1'' Reifen (Fahrerin: 1.70m)
photo_2021-01-09_21-38-27.jpg

On-One Monstergravel mit: 420mm Reach, 70mm Vorbau, 440mm Renn-Lenker, 69° Lenkwinkel, Vittoria Barzo/Mezcal 2.1'' Reifen (Fahrer: 1.74m)
photo_2021-01-09_21-38-41.jpg

Holdsworth Standardgravel mit: 370mm Reach, 90mm Vorbau, 460mm Flare-Lenker, 71° Lenkwinkel, Pirelli 700c x 35mm Reifen (Fahrer: 1.78m)
GOPR0934.JPG


Das Ranking:
Erster Platz VPace. Rennt stoisch dorthin wo man es hinlenkt, nicht aus der Ruhe zu bringen. Genauso sicher und stabil wie es ein modernes Mtb kaum besser könnte. Dumme Kommentare absondernd unkonzentriert hinterherrollen, während man das Treiben der anderen beobachtet-> Check
Kurz danach aber mit Abstrichen das On-One. Sichtbar nervöser aber mit absichtlichem Nachdruck am Vorderrad und einigem Kraftaufwand des Fahrers fast so gut beherrschbar wie das VPace. Die Geo (und Lenkerbreite) macht den Unterschied zwischen "drauflümmeln->passt" und "man muss sich dafür anstrengen damit es passt".
Danach kommt lange nichts... und irgendwann kommt schlingernd und fluchend das Standardgravel angerollt :D Das ist ein Kraftakt, und trotz aller Anstrengung ist Limit des Fahrrads schon überschritten, wo die Monstergravel erst anfangen (oder noch garnicht angefangen haben) den Fahrer etwas zu kitzeln. Der Fahrer hat sich trotzdem sehr tapfer geschlagen und hatte Spaß.

PS... alles höchst regelkonform. 1 Haushalt + 1 ;)
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.415
Ort
Europa
Sei froh. Seit heute hat sich das auf den Wegen (selbst auf den Trails) mit freundlicher Hilfe von Horden an Schneesuchenden in spiegelblankes Glatteis verwandelt. Ätzend :(
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.415
Ort
Europa
Und schon wieder ist hier auf den Höhen alles weiß, langsam nervt dieses hin und her, Antauen, Anfrieren ...Matsch, Eis... Regen, Schnee... :heul:

photo_2021-01-24_16-36-53.jpg

Sorry für das megahässliche Frontschutzblech. Nachdem beim letzten Versuch eine schönere Lösung zu finden statt des bestellten Front Fenders ein "Rear" ankam, hatte ich die Schnauze voll, und hab kurzerhand mit ein paar Streifen Plastikfolie und Heißkleber das im Keller rumgammelnde Speedrocker-Teil verbreitert um die 50mm Reifen abzudecken :lol:

photo_2021-01-24_18-05-09.jpg

photo_2021-01-24_18-05-12.jpg


PS: wer dieses weiße gefrorene Wasserzeug toll findet, der möge herkommen und eine LKW Ladung voll mitnehmen. Danke.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.415
Ort
Europa
Und du hattest mal ein Fatbike 😤

Warum Vergangenheitsform? :confused::D

Allerdings ist mir seit vielen Jahren immer noch nicht aufgegangen, wozu das bei Schnee im Mittelgebirge gut sein soll. Bei der Konsistenz die das weiße Zeug hier im 90% Fall hat, schwimmt man damit einfach nur samt der obersten Schicht davon, erzeugt zu wenig Anpressdruck. Zumal ich mir 60-70km mit der Geo (Sitzwinkel unter 74° und saukurzes Oberrohr) nicht mehr unbedingt antun muss.
Das Monstergravel schlägt sich da schon super, würde sagen sogar besser als das Mtb. Natürlicher Weise ziemlich viel Druck am Vorderrad samt einer Geo wo man einen Highsider gefühlt nicht mal mit Absicht schaffen würde hilft, und bei den Barzos bin ich immer wieder erstaunt, wieviel Grip die generieren für das bisschen Rollwiderstand.
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
8.258
Ort
Franken
Warum Vergangenheitsform? :confused::D

Allerdings ist mir seit vielen Jahren immer noch nicht aufgegangen, wozu das bei Schnee im Mittelgebirge gut sein soll. Bei der Konsistenz die das weiße Zeug hier im 90% Fall hat, schwimmt man damit einfach nur samt der obersten Schicht davon, erzeugt zu wenig Anpressdruck. Zumal ich mir 60-70km mit der Geo (Sitzwinkel unter 74° und saukurzes Oberrohr) nicht mehr unbedingt antun muss.
Das Monstergravel schlägt sich da schon super, würde sagen sogar besser als das Mtb. Natürlicher Weise ziemlich viel Druck am Vorderrad samt einer Geo wo man einen Highsider gefühlt nicht mal mit Absicht schaffen würde hilft, und bei den Barzos bin ich immer wieder erstaunt, wieviel Grip die generieren für das bisschen Rollwiderstand.
Also du weißt den Schnee ganz offensichtlich nicht zu schätzen, daher würde ich ihn nehmen. Ebay ich, Versand du?

Wie du mit dem Rad einen Highsider hinbekommen willst (egal bei welchen Bedingungen), musst du aber erklären
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.415
Ort
Europa
Also du weißt den Schnee ganz offensichtlich nicht zu schätzen, daher würde ich ihn nehmen. Ebay ich, Versand du?

Zu verschenken, nur Selbstabholung 😝
Wie du mit dem Rad einen Highsider hinbekommen willst (egal bei welchen Bedingungen), musst du aber erklären

Grad bei Schnee und Matsch in variablen Konsistenzen, z.b. teilweise festgetrampelt oder festgefroren, teilweise lose, oder in Spurrinnen, kommt mir folgendes häufig vor: Tempo bergab, Vorderrad rutscht unvermittelt schräg in einen losen Bereich, oder bricht schräg weg eine Kante runter. Falls sich das Fahrrad dann nicht mehr geraderichten lässt, klappt das Vorderrad ganz um, das Heck schleudert mit Schwung nach außen und hoch übers querstehend blockierte Vorderrad, und der Fahrer fliegt oben drüber (das kommt mir Gott sei Dank nicht so häufig vor). Nennt man das nicht Highsider? Falls nicht entschuldige mein Unwissen :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.415
Ort
Europa
hätte ich aber vermutlich mehrfach gelowsided, bevor es mich übers Rad drüber haut.

Ersteres passiert meistens eher, dafür macht zweiteres meistens mehr aua ;)

Mit einem kurzen hohen Bike (wie z.B. mein Fatbike mit zudem störrisch eigenwilligem Vorderrad und stark verwindender Gabel) klappt einem eben viel leichter das Vorderrad weg und hebt es einen zudem viel leichter hinten aus. Ist mir auch schon passiert. Mit dem elendslangen Monstergravel mit leichtgängig steifer Lenkzentrale und zudem sacktiefer Lenkerposition fühlt sich das an, als wäre sowas schon von vorneherein gänzlich unmöglich. Nicht nur aber unter anderem deswegen fahr ich aktuell lieber das Monster als das Dicke. That was the whole point.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
244
Ort
Lübeck
Mein Monstergravel-Projekt ist der Umbau eines kurzen 26er MTB Rahmen auf 27.5 LRS mit WTB Resolute in 42mm. Die Gabel ist eine Chinacarbon. Lenkzentrale besteht aus kurzem, steilen Vorbau mit Ritchey Beacon in 440mm. Die älteren Ultegra STI werden mit 9fach XT Antrieb gepaart.

Ich bin Mal gespannt, ob sich das fahren lässt.

Stand derzeit:

 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
19.398
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich bin Mal gespannt, ob sich das fahren lässt.
Ganz sicher sogar. Steht doch gut da, der Bock! :daumen:


Bei mir ist gerade ein Leichtbau Rundumschlag beim 26" Grawela in der Durchführung. Paar Kleinteile fehlen noch.

Größter offener Posten ist eine Gabel. :ka:

Carbon, Schnellspanner, 1 1/8 Steuerrohr, Disc only, max 60€...
Kleinanzeigen und Bikemarkt gips nix. Hat noch jemand was rumzumliegen?
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
244
Ort
Lübeck

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
19.398
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
@salzbrezel Danke!

Allerdings vergaß ich zu erwähnen: Ich möchte auf Neuteile so gut es geht verzichten. Vor allem bei China-Carbon. Falls dieses Modell auf dem Gebrauchtmarkt auftaucht, passt es wie Arsch auf Eimer, ansonsten muss ich mich weiter gedulden...
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.415
Ort
Europa
Allerdings vergaß ich zu erwähnen: Ich möchte auf Neuteile so gut es geht verzichten. Vor allem bei China-Carbon. Falls dieses Modell auf dem Gebrauchtmarkt auftaucht, passt es wie Arsch auf Eimer, ansonsten muss ich mich weiter gedulden...

Find ich prima :daumen:
Den Vorsatz hab ich auch schon länger. Leider schaff ich das nicht so konsequent. Irgendwie überwiegt zu oft noch "will jetzt haben" vor Geduld oder Kompromissfähigkeit :rolleyes:
Bei der China-Gabel oben würde mich ja ehrlich gesagt schon das Gewicht stutzig machen, wenn's denn stimmt. Kommt mir zuuu leicht vor für den Preis. Hoffentlich nicht zu Lasten der Haltbarkeit. Bei Gabel/Lenker/Vorbau ist ein wenig Paranoia aber vielleicht am Ende ganz gesund.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.633
Ort
City Z
Wie lang ist da das "rider compartment", also von Sattelmitte bis in die Griffe, und wie groß bist Du? Ist der Sattel auf der Fahrhöhe? Passt Dir das, oder fühlst Du Dich überstreckt?
 
Oben