MTB-Hosen-Vergleichstest 2021: Fox Ranger Pants

MTB-Hosen-Vergleichstest 2021: Fox Ranger Pants

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMy9mb3gtdGl0ZWwtMi5wbmc.png
Lange Hosen für den Trail- und Enduro-Einsatz erfreuen sich bei Mountainbikern immer größerer Beliebtheit – darum haben wir 8 verschiedene Modelle für euch getestet. Hier erfahrt ihr, wie sich die Fox Ranger Pants im Test geschlagen hat.

Den vollständigen Artikel ansehen:
MTB-Hosen-Vergleichstest 2021: Fox Ranger Pants
 
Zuletzt bearbeitet:

littledevil

Fork you, you forkin fork
Dabei seit
3. August 2003
Punkte Reaktionen
898
Ort
Oberpfalz
Unbedingt! Im Forum kann man nachlesen, wie viele auf der Suche nach "langen" langen Hose sind. Mich eingeschlossen. Ich habe eine Löffler und eine Vaude, beide sind grenzwertig kurz bei eher weitem Bund. Und ich bin mit 1,84m und 77kg kein extremer Spargel.
Bei Matsch und Schnee machts schon Sinn, wenn die Hose etwas über die (hohen) Schuhe hängt. Die auf den Bildern im Test ist jedenfalls zu kurz.
Wir können ja eine Datenbank starten im Bekleidungsunterforum, denke wir sollten hier recht viele Größen und Modelle abdecken im Forum
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.887
Ort
New Sorg
Theoretisch ist für große Menschen (wie mich) das Gute an so einem Hochwasserschlauchschnitt, das wenn das normal wird, dann können wir normalen Schnitt kaufen und es fällt nicht auf das die Hosen zu kurz sind :D

Ich habs mittlerweile aufgegeben und fahre seit Jahren nur noch kurze Hosen...und da wirds schoh schwer was passendes zu finden.

EDIT: Früher, zu Zeiten von Hartplastikschonern hätte ich so einen Schnitt wie hier gesucht.

G.:)
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
240
Könntet ihr vielleicht beim nächsten Test mehr auf die Größe (bzw die spezifischen Maße der Hose) und weniger auf den "look" eingehen?

Zu wissen ob die Hose großen und schlanken Personen passen könnte ist wesentlich nützlicher als Infos über die Optik, die ich auf den Bildern sehen kann.
 
Dabei seit
1. September 2009
Punkte Reaktionen
583
Ich war in diesem Forum dabei seit: 1. September 2009.
Der Umgang miteinander und die Moderation belastet mich.
Mein geistiges Eigentum nehme ich nach Möglichkeit mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. November 2012
Punkte Reaktionen
168
Ort
HH
Um mal von der Längenfrage wegzukommen, ich hatte die FoxHose im letzten Jahr einige Wochen als Hose auf dem Weg zur Arbeit an.
Passform war angenehm zivil, alles vollkommen zufrieden, aber die Weitenverstellung ist einen Farce, und war dann auch der Grund für einen Umtausch.
Die Weite lässt sich regulieren, bleibt dann allerdings nicht fest, sondern dehnt sich wieder. Mir scheint da auch bei dem diesjährigen Modell keine Verbesserung sichtbar.
 
Dabei seit
7. August 2003
Punkte Reaktionen
49
Geil geil. Nicht nur, dass man als Langgewachsener sowieso nur Hochwasserhosen kaufen kann, jetzt werden die auch schon so geschnitten, dass selbst 1,80 Zwerge in den Genuss der 7/8 Hose kommen. Wenn bei Capri die roten Knöchel im Meer versinken...
Ich oute mich jetzt mal (als Zwerg oder Sitzriese?)...zwar nicht im Bezug auf die Ranger aber den großen Bruder (Defend): Endlich mal ne Hose die von der Länge her passt.👍
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. April 2008
Punkte Reaktionen
31
Hallo,

Hab mir für diesen Herbst/Winter die Endura Hummvee ZippOff II für um die 60 Euro gekauft und bin sehr zufrieden damit.

Sehr komfortabel und lang genug. Mir war es wichtig unkompliziert wärend der Route auf kurz gehen zu können, weil wir oft bei um 0-5°C anfangen und die Temperaturen dann unterwegs auf 12-15°C ansteigen.

Dadurch, dass diese Hose so weit geschnitten ist, kann man hier und da mal am Sattel hängen bleiben. Das ist aber auch wirklich der einzige wichtige negative Punkt. Bislang kann ich damit leben.

Der Kauf für einen hohen Preis, wie er von vielen Marken verlangt wird, 100€ oder mehr, kommt bei mir vorerst nicht in Frage.
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.377
Ort
Steinbrüchlein
Ich fahr seit Jahren nur noch mit Wanderhosen.
Seitdem nie wieder Probleme mit Wanderern gehabt. ;):D

Beispiel:
Leicht, dehnbar, bequem mit vernünftiger Länge und dazu noch sehr günstig.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.510
Kein Witz!

Angeregt durch den "Denim Destroyer" Johannes von Klebelsberg, habe diesen Winter bei meinen Hometrail Enduro Ausflügen die alten Jeans getragen. Für die, die es interessiert "Lee Brooklyn Straight" und ich habe mich sauwohl dabei gefühlt. Und ich bin einer, der nicht gerne friert bzw. dessen Stimmung dabei schnell in den Keller rauscht.

90 min. Ausflüge mit selbst angefeuchteten Jeans geht wunderbar, wenn man keinen Zwischenstopp macht und nach Hause in die Wärme radelt. Und wenn es einen hinlegt, bieten sie einen recht guten Schutz. Vermutlich mehr als manche stylische Hose. Blicke anderer Biker kann ich lockerst wegstecken. Dafür bin ich mit 62 Jahren echt zu alt...

Im Bikepark ziehe ich schon spezifische Hosen an, die bei höheren Tempo sicher noch mehr Schutz bieten. Auch ist die angefeuchtete Jeans auf dem Lift nur suboptimal. Vielleicht würden Jeans auch gehen, aber die bewundernden Blicke der weiblichen DH Fahrerinnen auf meinen trainierten Body lasse ich mir nur ungern entgehen...:cool::rolleyes: :bier: .
 
Dabei seit
30. August 2018
Punkte Reaktionen
408
Herbst, Winter? Fährst Du da kurze Hosen?

Noch etwas. Ich bin kein E-Biker. Bin aber auch im Winter unterwegs. Meistens habe ich diesen Winter bei schlechten Wetterbedingungen nur noch die E-Biker angetroffen.
Ich vermute mal, dass die Bio-Biker lieber mit Zwift etc. unterwegs sind. Die normalen Biker sind auch nicht mehr, was sie mal waren.
Ja, ich fahre immer mit kurzer Hose. Und zum Thema Biker sind nicht mehr das was sie mal waren. Während die Moped Fraktion im Winter die aufgeweichten Trails zerstört, macht das der normale eben nicht.
Ganz nebenbei: Bio ist im Supermarkt der Müll, der für überhöhte Preise behauptet umweltverträglich zu sein während er in extra Plastik eingepackt ist. Passt wohl alles eher zum E-MTB als zum normalen MTB.
 
Dabei seit
30. August 2018
Punkte Reaktionen
408
Wow, man beschwert sich also bei einer zu kleinen Hose das nicht viel Platz an den Knien ist? Einfach die richtige Größe kaufen denn die wachsen dann ja in der Regel nicht nur in der Länge sondern auch im Durchmesser und es sieht nicht so affig aus.
 
Dabei seit
30. August 2018
Punkte Reaktionen
408

dort ist für alle etwas dabei…
wer es sich leisten kann hat natürlich für jede Aktion mindestens zwei Hosen (Klamotten) im Schrank.
Bei mir also 10 x 2 = 20 x 3 Jahreszeiten (hier mehrfach Verwendung möglich) = mindestens 60 Hosen :spinner:
…OMG ich bin total unterhost :D
Die gab es bei uns in der Ausbildung damals auch weil bei den standard uvex hosen der Bauch proportional mit der Körpergröße mit wachsen mussste. Nur 1,80mm und 150kg hatte bei uns halt keiner.
 
Dabei seit
30. August 2018
Punkte Reaktionen
408
Welchen Sinn ergibt eigentlich so eine Hose? Also an den Waden hab ich noch nie gefroren und die Socken, die durch die Länge dann nass werden und man an den Füßen dann anfängt zu frieren, werden ja genau so wenig geschützt wie mit einer kurzen Hose. Die Knie werden bei mir bei kaltem Wetter eh von den Protektoren warm gehalten.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.887
Ort
New Sorg
Die gab es bei uns in der Ausbildung damals auch weil bei den standard uvex hosen der Bauch proportional mit der Körpergröße mit wachsen mussste. Nur 1,80mm und 150kg hatte bei uns halt keiner.

Wie bei unseren Arbeitshosen 😂 Ich hab dann die passende Größe für den Bauch genommen und unten 20cm abgeschnitten. So hatte ich eine passende kurze Hose :D

G.:)
 
Dabei seit
8. August 2018
Punkte Reaktionen
326
Ort
Niederkassel
Ein Highlight der Winter- und Übergangszeit ist es, eine lange Hose tragen zu können. Wenn die gut passt, finde ich das sehr bequem. Aber ich mag die Knöchel bedeckt wie eine viktorianische Jungfer und die Knöchelschals verheddern sich bestimmt sehr schnell...
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte Reaktionen
412
Ort
Düsseldorf
@Redaktion
Schreibt doch bitte die Innenbeinlängen der getesteten Größen mit dazu!
An den Kommentaren erkennt man ja, wievielen dieser 7/8 Schnitt auf den S... geht und das keiner mit so nem Hochwasser Teil rumfahren will.
Kann es mittlerweile nicht mehr zählen, wieviele Hosen ich deswegen wieder zurück geschickt habe...
Geht mir genauso...Bei Jeans 31/36 und SL 94 komme ich bisher nur mit der Endura klar. Die ist lang genug.
 
Oben