MTB-Kaufberatungsthread für Einsteiger , Empfehlungen + Tipps zum Bikekauf (siehe SEITE 1)

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.360
Ort
München
Hi Leute!
Meine Freundin würde sich gerne n MTB kaufen. Sie ist totaler Neuling, hab sie aber mal mit in den Park genommen und ihr hats aufm Leihrad großen Spass gemacht.
Hier ein paar Eckdaten:
Größe 1,68m
Schrittlänge 78cm
Einsatzbereich: Hometrails, Flowtrails im Park (Geisskopf), aber auch ab und an über Asphalt pendeln zur Arbeit.
Budget fürs Bike: ~1200€.

Zur Zeit ist der Fahrradmarkt ja eher angespannt. Probesitzen ist schwer dank Lockdown, und Lieferbarkeit ist nochmal ein Thema für sich. Deshalb glaub ich, dass es sinnvoll sein könnte, ohne groß probezusitzen, online irgendwas zu bestellen.

Was haltet ihr vom Radon Cragger 7.0 in S? Vom P/L hört man ja nur gutes über das Rad und Lieferdatum KW17... naja immerhin noch dieses Frühjahr. Gefallen würde es ihr und mit ihren Daten würd sie ja noch einigermaßen in das Größenschema passen. Nur die 29" machen mich skeptisch.

Glaubt ihr, das wäre - rein aufm Papier - sinnvoll? Fallen euch lieferbare 650b TrailHTs ein, die auch passen würden?
Servus,

aufgrund der Verfügbarkeit von Bikes und des guten PLVs des Cragger 7.0 ist das glaube ich eine recht einfache Sache. Bestell das Cragger. S passt auch gut! 29" ist Geschmacksache, bis 170cm...hab ich gestern gelernt😉

Alternativ in 27.5 gäbe es noch das Ghost Nirvana, wäre dann etwas besser für den Arbeitsweg, und für Flowtrail immer noch sehr gut. Hier musst dann aber Reifen+Dropper nachrüsten, hab ich auch so gemacht = 999€ +250€, also gleicher Preis wie das Cragger.

Vorteil wäre: sofort verfügbar, wenn man schnell ist:
 
Dabei seit
13. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
nach längerer Suche hier im Forum bitte ich euch um eine kleine Hilfe bei der Entscheidungsfindung.
Hier meine Eckdaten:
Größe: 1,80 m
Schrittlänge: 87 cm
Einsatzbereich: hügelige Waldgebiete im Flachland, Trails (S1) im Mittelgebirge
Budget fürs Bike: bis 1100,- €
Technisch und optisch schwanke ich aktuell zwischen einem Radon Jealous Al 8.0 (1049,- €)
und dem Rose Count Solo 1 bzw. 2 (699,- bzw. 799,- €)
Die späte Lieferung der MTB von Rose und der fehlende Poplock-Remote-Hebel beim Rose Count Solo 1 würden mich nicht sonderlich stören. Aktuell bin ich auf einem geliehenen 26-Zoll Merida Matts TFS 500 unterwegs, würde mir aber gerne etwas eigenes zulegen. Mich interessiert insbesondere, ob sich der Aufpreis zum Radon Jealous Al 8.0 für meinen Einsatzbereich lohnt.
Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.360
Ort
München
Einsatzbereich: hügelige Waldgebiete im Flachland, Trails (S1) im Mittelgebirge
Budget fürs Bike: bis 1100,- €
auf das Count Solo würde ich nicht warten wollen.

wenn mehrheitlich Waldgebiete, dann Jealous 8

wenn mehr Trails bis S1 dann das;

 
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
1
Hi,

nach intensiver Beschäftigung mit dem Thema Downhill bräuchte ich mal einen Tipp von euch. Ich, M, bin 205 cm groß und wiege ca 90 kg. Das macht den Fahrradkauf leider nicht ganz einfach :). Mittlerweile schwanke ich zwischen dem Canyon Sender und dem YT Tues. Da beide Bikes einen ordentlichen Reach haben und recht groß ausfallen, stehe ich zwischen der Entscheidung beider Räder.

Jetzt wird mir das YT Tues mit 27,5 Zoll angeboten. Das Rad ist neu, aus 2019 und in der Rahmengröße XXL. Prinzipiell gut - meine Frage ist nur, reichen mir die 27,5 Zoll aus oder sollte ich eher auf 29 Zoll gehen? Auf meinem aktuellen Enduro fahre ich 27,5 Zoll. Hier aber bewusst, weil mir 29 Zoll irgendwie zu sperrig waren.

Aber wie ist es beim Downhiller? Soll wirklich nur rein im Bikepark bewegt werden.

Danke Euch und liebe Grüße!
 
Dabei seit
21. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich schließe mich der Kaufberatung an und hätte folgende Frage: Ich bin 1,73 und habe noch ein ca. 20 Jahre altes Merida - Mountainbike , welches damals ca. 500 € gekostet hat und mit Shimano - Teilen der Einstiegsklasse ausgestattet ist. Nun ist es so, dass ich mich für ein Fahrrad, das mit XT ausgestattet ist, interessiere, welches es u.A. von Cube gibt, wobei die leider nur in 29 Zoll verfügbar sind. 27,5 Zoll sind auch schon seltener und 26-Zoll nur mehr für Kinder. Ich frage mich nur, was ihr machen würdet?

Haltet ihr 29 Zoll für 1.73 für zu groß?

Die Gangschaltung und Bremsen wieder in Schuss bringen, was bestimmt auch 2-300 € kostet und man für dieses Geld schon bald ein neues Fahrrad mit ähnlicher Ausstattung bekommt?

Ich selbst fahre schon lieber aufwärts, aber wenn dann meistens auf Schotter- und Waldwegen. Ist da XT zu viel des Guten oder schon angenehm bzw. wäre alles andere darunter ein Sparen am falschen Fleck, wenn man vor hat, das Fahrrad über sehr lange Zeit zu behalten? Oder gibt es vielleicht sogar bessere Alternativen?

Ich würde mich über Antworten freuen, da ich um ehrlich zu sein, keine Ahnung von der Materie habe.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
26.205
Ort
Dresden/Heilbronn
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
42
Ort
Heidenheim an der Brenz
Hallo,

ich schließe mich der Kaufberatung an und hätte folgende Frage: Ich bin 1,73 und habe noch ein ca. 20 Jahre altes Merida - Mountainbike , welches damals ca. 500 € gekostet hat und mit Shimano - Teilen der Einstiegsklasse ausgestattet ist. Nun ist es so, dass ich mich für ein Fahrrad, das mit XT ausgestattet ist, interessiere, welches es u.A. von Cube gibt, wobei die leider nur in 29 Zoll verfügbar sind. 27,5 Zoll sind auch schon seltener und 26-Zoll nur mehr für Kinder. Ich frage mich nur, was ihr machen würdet?

Haltet ihr 29 Zoll für 1.73 für zu groß?

Die Gangschaltung und Bremsen wieder in Schuss bringen, was bestimmt auch 2-300 € kostet und man für dieses Geld schon bald ein neues Fahrrad mit ähnlicher Ausstattung bekommt?

Ich selbst fahre schon lieber aufwärts, aber wenn dann meistens auf Schotter- und Waldwegen. Ist da XT zu viel des Guten oder schon angenehm bzw. wäre alles andere darunter ein Sparen am falschen Fleck, wenn man vor hat, das Fahrrad über sehr lange Zeit zu behalten? Oder gibt es vielleicht sogar bessere Alternativen?

Ich würde mich über Antworten freuen, da ich um ehrlich zu sein, keine Ahnung von der Materie habe.
Ich selbst bin 172 cm groß und fahre ein Merida mit 29" Rollt super gut.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.360
Ort
München
Jetzt wird mir das YT Tues mit 27,5 Zoll angeboten. Das Rad ist neu, aus 2019 und in der Rahmengröße XXL. Prinzipiell gut - meine Frage ist nur, reichen mir die 27,5 Zoll aus oder sollte ich eher auf 29 Zoll gehen? Auf meinem aktuellen Enduro fahre ich 27,5 Zoll. Hier aber bewusst, weil mir 29 Zoll irgendwie zu sperrig waren.

Aber wie ist es beim Downhiller? Soll wirklich nur rein im Bikepark bewegt werden.
Sorry, falls Du hier keine Antworten bekommst, du bist hier im Einsteigerforum gelandet, nicht böse gemeint.
Aber hier sind die Fragestellungen sehr basic und Downhill ist halt schon speziell. Vielleich tmagst ja einne eigenen Thread eröffnen?
 
Dabei seit
17. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Moin Leude,

heute kam mein erstes Fahrrad (Alma M30) endlich an. Und nun hab ich ein paar Fragen.
687FC570-2F8A-494E-A082-57E5F6BAB4F7.jpeg

soll dieser Draht so abstehen ? Darf ich den kürzen ?

Hat jemand von euch vllt einen Fahrradständer am Rahmen montiert und kann mir einen empfehlen ?

ich hab das Grau/Schwarze Alma, habt ihr vielleicht Ideen wie man das Bike optisch etwas auffälliger gestalten kann, welche Farben dazu passen würden ?

Pedal Empfehlungen sind auch erwünscht, da durch den Brexit meine F20er beim Uoll hängen geblieben sind
 
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
1
Sorry, falls Du hier keine Antworten bekommst, du bist hier im Einsteigerforum gelandet, nicht böse gemeint.
Aber hier sind die Fragestellungen sehr basic und Downhill ist halt schon speziell. Vielleich tmagst ja einne eigenen Thread eröffnen?

oh, sorry hatte ich nicht gesehen! :) Hatte schon einen eigenen Thread eröffnet, aber dort leider keine Antworten bekommen..

Danke Dir trotzdem! :)
 
Dabei seit
21. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
0
Dann ist so ein Cube Reaction C:62 Pro sozusagen der goldene Mittelweg, wenn man kein totales Einsteigergerät will, aber auch kein HighEnd-Bike?
 
Dabei seit
21. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank, dass hier unaufhörlich beraten wird. Es hat mir sehr geholfen.
Bei meinen Anforderungen: 180cm groß, 81cm Schrittlänge. Kleine Sprünge und Drops bis ca. 60cm, aber auch 40km fahren... bin ich bei Trail-Hardtails angekommen. Wohl in Größe M.

Habe viele passende Bikes gefunden:
-META HT AM
-Cragger 7.0
-Stoic 3
-Nirvana Tour Essential
-Eccentric Lite 2
-Reaction TM

Bei derzeitiger Verfügbarkeit sehe ich das Ghost Nirvana Tour Essential genau in meiner Preislage.
Ich habe sehr viele Threads mit ähnlichen Anforderungen gelesen.
Warum geht das Cube Reaction TM, das dieses Jahr auch mit 29 Zoll und 130mm Federweg kommt, immer direkt unter?
Könnt ihr meine Annahmen bestätigen?
 
Dabei seit
21. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hi,
bin Einsteiger und auf der Suche nach einem günstigen Fully. Ist unter 1300€ überhaupt was akzeptables zu bekommen oder läuft mein Budget eher auf ein Hardtail raus?
Danke für Antworten/Hilfen
 
Dabei seit
21. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Kurz zu mir:

  • 1,87m groß
  • 0,85m Schrittlänge
  • 0,60m Armlänge
  • 85 Kg schwer.
  • Budget 500-800€
Hallo, ich habe mal etwas hier durchgestöbert, aber nichts gefunden, was sich mit meinen Bedürfnissen kreuzt... daher jetzt mein post! :D

Ich würde gerne in Zukunft mit meinem Sohn (3 Jahre alt) kleinere Fahrradtouren machen.
Dafür benötige ich ein Fahrrad, welches gut für die Straße / Waldwege gemacht sind!
Dadurch, dass ich sehr viel arbeite wird dieses Rad größtenteils fürs Wochenende gebraucht werden!
Ich bin ein absoluter Neuling und weiß nicht, was ich wirklich beachten müsste. Mir ist die Sicherheit meines Sohnes (Kindersitz) natürlich da am wichtigsten! Gibt es in meiner Preisklasse was gutes? Oder würdet ihr mir ein gebrauchtes eher empfehlen?

(Falls hier einer der Nutzer aus Köln kommt und mir beim gebrauchten kaufen helfen würde, würde dieser natürlich Geld dafür bekommen ! 😁)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
Moin zusammen!
Ich bräuchte ebenfalls eine erste Einschätzung zur Kaufberatung.

Zu mir:
  • Größe: 187 cm
  • Körpergröße (bis Schlüsselbein): 151 cm
  • Armlänge: 63 cm
  • Schrittlänge: 93 cm
  • Gewicht ca. 85 kg (+/- 5 kg)

Ich suche ein Fully mit Fokus auf zwei bestimmte Punkte:
  • ich möchte nicht gestreckt sondern möglichst aufrecht, bis max 30 Grad vorgelehnt sitzen
  • die Federung sollte eher gemütlich als straff sein
Ein gutes Einsteigerrad wäre für mich vollkommen ausreichend, da ich mit dem Rad nicht vor habe, ins Gelände zu gehen. Die Vollfederung benötige ich wegen eines Rückenproblems (habe diverse Federsattelstützen ausprobiert. Es ist ein langjähriges, orthopädisches WS-Problem und keine Verspannungen durch falsche Haltung beim Fahren o.ä.) -> Preislich nach Möglichkeit bis 2000€

Beste Grüße
Luca
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Gruß,
Vor ein paar Tagen hatte ich hier eine Anfrage über Radon und Kona.
Ich habe alle Händler von Kona-Fahrrädern in Kroatien besucht, leider hat keiner von ihnen eine Ahnung, wann die Fahrräder verfügbar sein werden. Sie sagen sogar, dass Kona möglicherweise erst Mitte nächsten Jahres ankommt, weil gesagt wird, dass die Geschäfte der westlichen Länder zuerst gefüllt werden.
Ich denke, es ist zu lange für mich zu warten, Radon wird ab der 50. Woche dieses Jahres erhältlich sein.

Aber der Verkäufer hatte ein Fahrrad in seinem Geschäft, von dem er behauptet, es sei so gut wie das von Kona Kahuna und Radon Jealous AL 8.0, und dass ich dieses Fahrrad (meine Größe L) Anfang nächsten Jahres auf Lager haben könnte. Der Einzelhändler sagt, dass dies ein wirklich großartiges Produkt ist, aber dass viele Menschen noch nichts davon gehört haben, weil sie nicht viel in Marketing investieren. Ich weiß nicht, ob ich ihm vertrauen würde, da ich fast keine Bewertungen zu diesem Hersteller gefunden habe.

Es ist ein Superior XP 919 Fahrrad, 2021, hergestellt von einem tschechischen Hersteller.

Der Preis für dieses Fahrrad im Laden ist der gleiche wie für das Radon Jealous AL 8.0, was mich mit Porto 1.130 Euro kosten würde.

Soweit ich sehen kann, hat das Fahrrad ähnliche Eigenschaften wie das Radon, beide sind ziemlich leichte XC-Motorräder.
Der Superior hat eine etwas modernere Geometrie, ein besseres SLX-Schaltwerk im Vergleich zum Deore bei Radon und eine schlechtere Judy Silver TK R-Gabel im Vergleich zum Judy Gold TK RL bei Radon.
Sie haben auch eine billigere Version von XP909 930eur und eine teurere Version von XP 939 1300eur.
Hat jemand Erfahrung mit diesen tschechischen Fahrrad, wie ist dieses Fahrrad im Vergleich zu Radon?
Vielen Dank.


Gruß,
Vor ein paar Tagen hatte ich hier eine Anfrage über Radon und Kona.
Ich habe alle Händler von Kona-Fahrrädern in Kroatien besucht, leider hat keiner von ihnen eine Ahnung, wann die Fahrräder verfügbar sein werden. Sie sagen sogar, dass Kona möglicherweise erst Mitte nächsten Jahres ankommt, weil gesagt wird, dass die Geschäfte der westlichen Länder zuerst gefüllt werden.

Ich denke, es ist zu lange für mich zu warten, Radon wird ab der 50. Woche dieses Jahres erhältlich sein.

Aber der Verkäufer hatte ein Fahrrad in seinem Geschäft, von dem er behauptet, es sei so gut wie das von Kona Kahuna und Radon Jealous AL 8.0, und dass ich dieses Fahrrad (meine Größe L) Anfang nächsten Jahres auf Lager haben könnte. Der Einzelhändler sagt, dass dies ein wirklich großartiges Produkt ist, aber dass viele Menschen noch nichts davon gehört haben, weil sie nicht viel in Marketing investieren. Ich weiß nicht, ob ich ihm vertrauen würde, da ich fast keine Bewertungen zu diesem Hersteller gefunden habe.

Es ist ein Superior XP 919 Fahrrad, 2021, hergestellt von einem tschechischen Hersteller.
Der Preis für dieses Fahrrad im Laden ist der gleiche wie für das Radon Jealous AL 8.0, was mich mit Porto 1.130 Euro kosten würde.


Soweit ich sehen kann, hat das Fahrrad ähnliche Eigenschaften wie das Radon, beide sind ziemlich leichte XC-Bikes.
Der Superior hat eine etwas modernere Geometrie, ein besseres SLX-Schaltwerk im Vergleich zum Deore bei Radon und eine schlechtere Judy Silver TK R-Gabel im Vergleich zum Judy Gold TK RL bei Radon.

Sie haben auch eine billigere Version von XP909 930eur und eine teurere Version von XP 939 1300eur.

Hat jemand Erfahrung mit diesen tschechischen Fahrrad, wie ist dieses Fahrrad im Vergleich zu Radon?

Vielen Dank.
 
Dabei seit
23. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Gruß,
Vor ein paar Tagen hatte ich hier eine Anfrage über Radon und Kona.
Ich habe alle Händler von Kona-Fahrrädern in Kroatien besucht, leider hat keiner von ihnen eine Ahnung, wann die Fahrräder verfügbar sein werden. Sie sagen sogar, dass Kona möglicherweise erst Mitte nächsten Jahres ankommt, weil gesagt wird, dass die Geschäfte der westlichen Länder zuerst gefüllt werden.
Ich denke, es ist zu lange für mich zu warten, Radon wird ab der 50. Woche dieses Jahres erhältlich sein.

Aber der Verkäufer hatte ein Fahrrad in seinem Geschäft, von dem er behauptet, es sei so gut wie das von Kona Kahuna und Radon Jealous AL 8.0, und dass ich dieses Fahrrad (meine Größe L) Anfang nächsten Jahres auf Lager haben könnte. Der Einzelhändler sagt, dass dies ein wirklich großartiges Produkt ist, aber dass viele Menschen noch nichts davon gehört haben, weil sie nicht viel in Marketing investieren. Ich weiß nicht, ob ich ihm vertrauen würde, da ich fast keine Bewertungen zu diesem Hersteller gefunden habe.

Es ist ein Superior XP 919 Fahrrad, 2021, hergestellt von einem tschechischen Hersteller.

Der Preis für dieses Fahrrad im Laden ist der gleiche wie für das Radon Jealous AL 8.0, was mich mit Porto 1.130 Euro kosten würde.

Soweit ich sehen kann, hat das Fahrrad ähnliche Eigenschaften wie das Radon, beide sind ziemlich leichte XC-Motorräder.
Der Superior hat eine etwas modernere Geometrie, ein besseres SLX-Schaltwerk im Vergleich zum Deore bei Radon und eine schlechtere Judy Silver TK R-Gabel im Vergleich zum Judy Gold TK RL bei Radon.
Sie haben auch eine billigere Version von XP909 930eur und eine teurere Version von XP 939 1300eur.
Hat jemand Erfahrung mit diesen tschechischen Fahrrad, wie ist dieses Fahrrad im Vergleich zu Radon?
Vielen Dank.


Gruß,
Vor ein paar Tagen hatte ich hier eine Anfrage über Radon und Kona.
Ich habe alle Händler von Kona-Fahrrädern in Kroatien besucht, leider hat keiner von ihnen eine Ahnung, wann die Fahrräder verfügbar sein werden. Sie sagen sogar, dass Kona möglicherweise erst Mitte nächsten Jahres ankommt, weil gesagt wird, dass die Geschäfte der westlichen Länder zuerst gefüllt werden.

Ich denke, es ist zu lange für mich zu warten, Radon wird ab der 50. Woche dieses Jahres erhältlich sein.

Aber der Verkäufer hatte ein Fahrrad in seinem Geschäft, von dem er behauptet, es sei so gut wie das von Kona Kahuna und Radon Jealous AL 8.0, und dass ich dieses Fahrrad (meine Größe L) Anfang nächsten Jahres auf Lager haben könnte. Der Einzelhändler sagt, dass dies ein wirklich großartiges Produkt ist, aber dass viele Menschen noch nichts davon gehört haben, weil sie nicht viel in Marketing investieren. Ich weiß nicht, ob ich ihm vertrauen würde, da ich fast keine Bewertungen zu diesem Hersteller gefunden habe.

Es ist ein Superior XP 919 Fahrrad, 2021, hergestellt von einem tschechischen Hersteller.
Der Preis für dieses Fahrrad im Laden ist der gleiche wie für das Radon Jealous AL 8.0, was mich mit Porto 1.130 Euro kosten würde.


Soweit ich sehen kann, hat das Fahrrad ähnliche Eigenschaften wie das Radon, beide sind ziemlich leichte XC-Bikes.
Der Superior hat eine etwas modernere Geometrie, ein besseres SLX-Schaltwerk im Vergleich zum Deore bei Radon und eine schlechtere Judy Silver TK R-Gabel im Vergleich zum Judy Gold TK RL bei Radon.

Sie haben auch eine billigere Version von XP909 930eur und eine teurere Version von XP 939 1300eur.

Hat jemand Erfahrung mit diesen tschechischen Fahrrad, wie ist dieses Fahrrad im Vergleich zu Radon?

Vielen Dank.
 
Dabei seit
23. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich habe mir im November ein Superior XP939 gekauft und bin absolut zufrieden die Komponenten sind hochwertig und die Verarbeitung super!
Was ich ausgetauscht hatte war der Sattel da ich mit dem Fizik Taiga nicht klar gekommen bin hatte da immer A*schweh :) kann ich nur empfehlen!
 
Oben