MYOG / DIY Nähtechnikfaden.

Meine Erfahrung mit TPU & Modellbau-Bügeleisen, an einem kleinen Rahmentäschchen:
sobald es kleinteilig und kurvig wird ist das unerfreulich schwierig und aufwendig. Allein die unabdingbare, sichere Fixierung der zu verschweissenden Schichten kann unglaubliche Probleme bereiten.
Ob das Ganze dann schliesslich 'waterproof' geworden ist oder (nachträglich nicht mehr schweissbare) Undichtigkeiten aufweist, erweist sich dann am Schluss.
Fazit: deutlich zu hoher Aufwand, Resultat technisch + optisch fragwürdig.
Danke für den Input, was empfiehlst du zur Herstellung wasserdichter Taschen? Nähen plus abdichten mit Sealtape? Oder komplettes Verkleben?

Was ich herstellen möchte ist letztendlich ein modifizierter Packsack/Drybag. Ich denke da sollten keine allzu feinen Radien vorkommen aber ich werde meinen Plan nochmal genau durchgehen.
 
Wenn es nicht zu zu detailiert werden soll, dann kann schweißen schon eine gute Option sein. Kleinere Ecken oder spitze Winkel sind tatsächlich nicht so einfach und wenn man es ordentlich macht braucht es mMn länger als Nähen (mit einer Nähmaschine). Kurz eine Änderung vornehmen geht auch nicht immer. Das Ergebnis kann dafür mMn sehr clean sein, da man keine Nähte sieht. Kommt aber auch auf die eigenen Vorlieben an.

Bis jetzt ist mir noch keine von meinen Taschen auf gegangen, weder genäht noch geschweißt.
Meinen Wissensstand hatte ich hier mal zusammengeschrieben -> https://www.mtb-news.de/forum/t/rahmentasche-aus-vaude-restmaterialien.962313/ Müsste an sich auf alle TPU beschichteten Materialien übertragbar sein.
 
Mal wieder was kleines gemacht:

IMG_9480.jpeg
IMG_9479.jpeg
 
Ehrlich gesagt von witslingers. Das Design hat einfach soooo gut zum Logo und den 90er-Farben gepasst..
Mach mal innen Rahmen rein, will mal sehen wie es mit dem Rest wirkt. 8-) Unten haste auch ne Aussparrung für die Trinkflasche gelassen, nehme ich mal an oder haste einen ungewöhnlichen Rahmen?

Haste dir viel Mühe gegeben, ich weiß wie aufwendig es ist wenn man über mehrere Ebenen Muster einarbeiten will und dann muss es alles am Ende noch passen.
 
Mach mal innen Rahmen rein, will mal sehen wie es mit dem Rest wirkt. 8-) Unten haste auch ne Aussparrung für die Trinkflasche gelassen, nehme ich mal an oder haste einen ungewöhnlichen Rahmen?

Haste dir viel Mühe gegeben, ich weiß wie aufwendig es ist wenn man über mehrere Ebenen Muster einarbeiten will und dann muss es alles am Ende noch passen.
Bilder folgen, die Tasche war nicht für mich, sondern für eine Freundin. Anprobe haben wir schon gemacht, aber für die richtige Montage war noch keine Zeit (bei ihr). Ja, sie hat nur eine Flaschenhalterung unten und wollte gerne eine Flasche behalten.
 
Taugt zwar nicht unbedingt für's Radfahren, ist dafür mal zur Abwechslung was Leichtes :)
1700488587110.jpeg
1700488599523.jpeg


Ultraleichter Wanderrucksack, schätzungsweise 40l, 530g.
Schnitt ist ein Stitchback PZ2 mit kleinen Änderungen, Hauptmaterial XPac X21RC, Taschen DCF 34g, CT2K.18. Die DCF-XPac Nähte sind alle noch mit ein oder zwei zusätzlichen Lagen beklebt, stark beanspruchte Punkte haben zusätzlich noch ein Stück CT5K.18/wov32c bekommen.

1700488924041.jpeg


Was noch fehlt ist ein Gestell, der Prototyp aus Schaumstoff und Glasfasermatten härtet grade aus, final soll es dann was aus Carbon werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten