Neue Reifenmarke: Wolfpack

Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
346
glaube er hat das schonmal meinungsstark von sich gegeben mit ähnlicher Reaktion wie hier. Wurde dann unter #duhastrechundichmeineruhe verbucht.
Bin bestimmt 15 Modelle gleicher Reifen in unterschiedlichen Härten gefahen. Natürlich ists die Mischung.
Und bei Gurken-Compounds, die hart sind, ist es ja dann mit dem Grip nicht so weit her. Puregrip kenne ich nicht.
Lieber meinungsstark als meinungsschwach. Ich dabei nur nicht so geistig eng als das ich meine Meinung nicht ändern könnte.😉
Aber es tut mir nicht leid das einige nicht diskussionsfähig sind und lieber die Klappe halten wenn man nicht auf ihren Zug aufspringt.

So, nun zurück zum Thema.
 

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
101
Ort
Kärnten
welcher DHRII? Zu 2,4 MT weit weg: WP rollt viel besser, gutmütiger, viel "weichere" Karkasse, weniger stabile Seitenstollen (dafür nicht so krasser Übergang). DHR II bremst viel besser
Dual rollt halbwegs ok, kann bei Nässe nix
2,3 MT vom Grip vergleichbar, komme mit dem Maxxis flotter ums Eck weil definierter

jo meinte die MT jedoch in 2,6. die dual compound mag ich net, bissl feucht ist bei mir immer und fühl mich da wie auf rohen eiern (fahr dann wahrscheinlich zu langsam)
gut rollen ist für mich atm eh wichtig, muss die ps erst aufbauen ;)
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.679
Ort
Hessen
jo meinte die MT jedoch in 2,6. die dual compound mag ich net, bissl feucht ist bei mir immer und fühl mich da wie auf rohen eiern (fahr dann wahrscheinlich zu langsam)
gut rollen ist für mich atm eh wichtig, muss die ps erst aufbauen ;)
den 2,6er kenne ich nicht, beim DHF 2,5 MT hatte ich persönlich das Gefühl, dass der mir im "flachen Trail" (ohne Anlieger oder Murmelbahn) zwischen Mitten- und Seitenstollen unvorhersehbar weg ist wegen Abstand Mitte und Außen. Beim Draufknallen alles top, beim Cruisen hat mir das nicht getaugt. Der DHR hat ja eher breite Mittelstollen trotzdem sieht man schon eine Rille, evtl. ist da der Übergang nicht so krass.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.679
Ort
Hessen
Lieber meinungsstark als meinungsschwach. Ich dabei nur nicht so geistig eng als das ich meine Meinung nicht ändern könnte.😉
Aber es tut mir nicht leid das einige nicht diskussionsfähig sind und lieber die Klappe halten wenn man nicht auf ihren Zug aufspringt.

So, nun zurück zum Thema.
schön, dass Du das über Dich feststellst. Wo sich Deine Beiträge doch so anders lesen :hüpf:
Und eine Meinung als schlichtweg Käse abzutun, weil man wie zB @xrated auf sowas Seltsames wie Physik hinweist, kann ich nachvollziehen.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.779
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
habe gerade nen Satz WP Enduro und den Snap Vee Trail rum liegen. und überlege, was ich als nächstes aufziehen. Könnt ihr die zwei mal kurz vergleichen.

Beide Pakete kamen am gleichen Tag als es -15°C hatte. Die WP waren trotz Tiefkühlung noch weich und flexibel, der Vee nicht. Der WP Gummi fühlt sich weicher an, der Vee dafür deutlich zäher. Wenn man beim WP mit dem Fingernagel reindrückt kommt der Gummi direkt zurück und es ist nichts mehr sichtbar, beim Vee sieht man den Abdruck noch längere Zeit.
Wie verhält es sich denn bei Zimmertemperatur?
So, nun zurück zum Thema.
Welches?
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
3.011
Ort
Augsburg
die Stollen des Vee fühlen sich etwas härter an da sie sich weniger leicht Wegbiegen lassen, sind aber zäher und klebriger vom Gummi. Ich teste dann mal Vee vorne und WP Enduro hinten... macht am meisten Sinn
 
Dabei seit
1. Februar 2010
Punkte Reaktionen
871
Ort
Linz - Österreich
Mit diesen Mischungs-Angaben konnte ich bisher nix anfangen.
Da bin ich richtig froh, dass das bei WP nicht gibt.
je niedriger desto weicher.
bei Maxxis etwa so:
MG: 42A
MT: 50A
Dual: 58A

bitte nicht drauf festnageln, aber so ungefähr sollt das hinkommen. Seitenstollen sind idR ein Stück weicher als die mittleren.
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
985
Ort
München
So, die Neugier hat gesiegt. Hab den 2.4 Enduro vorne am Ripmo aufgezogen und werde morgen testen. Die Seitenstollen sitzen echt etwas komisch weit außen / unten und wirken verzagt. Bin mal gespannt. Direkter Vergleich ist dann zum gleich schweren Vittoria Mazza. Werde morgen mal berichten.
 
Dabei seit
12. November 2020
Punkte Reaktionen
150
Für den interessierten Stollenvergleicher evtl. Interessant. Wolfpack Race 29x2.4 und Specialized Fast Track 29x2.3 (640g angegeben, real 652g)

E7DDED54-7F8B-4544-86B7-A16DF6B14A42.jpeg

35DA40C3-EFE1-484E-B64E-CA318B8DA82E.jpeg
 
Dabei seit
27. August 2012
Punkte Reaktionen
805
Ort
Biberach an der Riß
Die Seitenstollen [...] wirken verzagt.

Schön ausgedrückt :D

Bin gespannt auf deine Rückmeldung!


Und als ewiger „Seitenstollen fehlen“-Anprangerer, bin ich gerade am Überlegen, mal einen Selbsttest zu machen. Aufbau/Umbau zum Trailbike steht an.
Bin aber noch skeptisch, da sich die eigenen Fahrgewohnheiten doch auch am Riefen widerspiegeln bzw. vom Reifen geprägt sind...

Baut der Cross 27,5 2.4 arg hoch/rund?
Am Hinterbau ist wenig Platz, da egtl. auf 26“ ausgelegt...
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.679
Ort
Hessen
Schön ausgedrückt :D

Bin gespannt auf deine Rückmeldung!


Und als ewiger „Seitenstollen fehlen“-Anprangerer, bin ich gerade am Überlegen, mal einen Selbsttest zu machen. Aufbau/Umbau zum Trailbike steht an.
Bin aber noch skeptisch, da sich die eigenen Fahrgewohnheiten doch auch am Riefen widerspiegeln bzw. vom Reifen geprägt sind...

Baut der Cross 27,5 2.4 arg hoch/rund?
Am Hinterbau ist wenig Platz, da egtl. auf 26“ ausgelegt...
Um dann überrascht festzustellen, dass die Dinger taugen/ nicht taugen ?
Glauben das ist genug beschrieben, die Seitenstöllchen am Enduro sind weich abgestützt und bieten im Vergleich zu Kaiser/Vee/DHF was auch immer vergleichsweise null Grip, wenn man es drauf anlegt bzw drauflegt. Beim Busfahren (nicht negativ gemeint) ein gutmütiger Reifen
Der Cross 2,6 als 650b hatte Platz in meinem Hinterbau, in dem ein Baron 2,4 oder Kaiser 2,4 leider nicht gepasst hatte
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.421
Die Frage ist eben immer, was genau mit Trailfahren gemeint ist.

Ist Fahren von Waldtrails gemeint, oder heftige, extrem wurzelige, felsige, eigentlich richtige Endurofahrten gemeint?
Das sollte man schon klar machen, bevor man für alle irreführend von 'Trail-fahren' schreibt.
 

goldberg1888

Nothing else matters
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
25.120
Ort
35° 53′ 0″ N , 76° 31′ 0″
Gestern sind meine Enduro in 27,5"*2,6
(915 Gramm) gekommen und gleich mal montiert worden...gingen sehr stramm auf die Ryde Trace Felge drauf 😓.
Erster kurzer Check auf meinen trockenen Hometrails war unauffällig...mit noch 2,2 bar aber noch nicht wirklich Aussagekräftig .
IMG_20210227_161652.jpg

Referenzmodell im Vergleich die davor montiert waren sind Magic Mary 2,35 soft...
& Specialized Butcher 2,3 Control....
 
Dabei seit
11. August 2001
Punkte Reaktionen
637
Ort
Regensburg
Um dann überrascht festzustellen, dass die Dinger taugen/ nicht taugen ?
Glauben das ist genug beschrieben, die Seitenstöllchen am Enduro sind weich abgestützt und bieten im Vergleich zu Kaiser/Vee/DHF was auch immer vergleichsweise null Grip, wenn man es drauf anlegt bzw drauflegt. Beim Busfahren (nicht negativ gemeint) ein gutmütiger Reifen
Der Cross 2,6 als 650b hatte Platz in meinem Hinterbau, in dem ein Baron 2,4 oder Kaiser 2,4 leider nicht gepasst hatte
Seitenstöllchen, Weich abgestützt, für Busfahrer, 🥱
Für einen 900 Gramm Reifen in 29x2,4 passen die Seitenstollen 👍
Ich kann’s nicht mehr hören 🤮
 

Anhänge

  • B38FC2E8-8B80-4EA2-940C-0FAA1E316DB9.jpeg
    B38FC2E8-8B80-4EA2-940C-0FAA1E316DB9.jpeg
    175,1 KB · Aufrufe: 62

mot.2901

Busfahrer
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte Reaktionen
292
Ort
Schwarzwald
:lol::DSeitenstöllchen, Weich abgestützt, für Busfahrer, 🥱
Für einen 900 Gramm Reifen in 29x2,4 passen die Seitenstollen 👍
Ich kann’s nicht mehr hören 🤮
Nimms nicht so schwer Hans, es kann nicht nur Helden geben :ka:
Und wer will schon öffentlich zugeben das er ein Busfahrer ist:D
Hier wird mehr über das Ego/Schwanzlänge diskutiert als über Reifen.
Wenn du bei 90% hier jeden zweiten Seitenstollen abzwickst würden sie es nicht mal merken
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.779
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Die Frage ist eben immer, was genau mit Trailfahren gemeint ist.

Ist Fahren von Waldtrails gemeint, oder heftige, extrem wurzelige, felsige, eigentlich richtige Endurofahrten gemeint?
Das sollte man schon klar machen, bevor man für alle irreführend von 'Trail-fahren' schreibt.
Der Reifen heisst nun mal Enduro. Und das ist und bleibt ein Rennformat mit entsprechend aggressivem Fahrstil.
Bestimmt gibt es dort auch die Busfahrer.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.421
Und als ewiger „Seitenstollen fehlen“-Anprangerer, bin ich gerade am Überlegen, mal einen Selbsttest zu machen. Aufbau/Umbau zum Trailbike steht an.
Bin aber noch skeptisch, da sich die eigenen Fahrgewohnheiten doch auch am Riefen widerspiegeln bzw. vom Reifen geprägt sind...

Baut der Cross 27,5 2.4 arg hoch/rund?

Der Reifen heisst nun mal Enduro. Und das ist und bleibt ein Rennformat mit entsprechend aggressivem Fahrstil.
Wenn man 'Enduro' als das gewünschte Rennformat ansieht, dann passt das aber nicht mehr so recht zusammen mit 'Aufbau/Umbau zum Trailbike'. Noch dazu, da auch noch der Cross genannt wird.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.779
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Auf wen oder was beziehst du dich/ das?
Ich fahre auch einen dhr2 an meinen 130mm und das auch noch vorne. Der Name sagt nix über die Anwendung, aber er steuert die Erwartungshaltung.
Es gibt hier etliche, die sich über die Qualität der Seitenstollen beklagen. Es wird schon etwas mit dem Fahrstil zu tun haben. Mir reicht selbst der Trail.
 
Oben