Orbea Occam H20 oder doch etwas anderes

Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Hallo zusammen,

bisher habe ich hier eher nur mitgelesen, jetzt möchte ich aber eure Meinung hören.
Ich habe hier noch ein 26" Hardtail aus 2011 da stehen, was an sich immer noch ganz gut fährt. Allerdings ist es nun an der Zeit für ein neues Bike. Da ich im nächsten Jahr in den Bergen fahren möchte, habe ich mich nach einem AM Fully umgeschaut, Preislimit ca. 3000€

Kurz zu mir: 1.95m, ca. 110kg.
Letztes Wochenende konnte ich das Orbea Occam H20 in XL Probe fahren.
Ich fand es ziemlich gut, ich saß darauf sehr bequem. Toll finde ich auch, dass ich recht angenehm die Berge hochkomme und dort nicht im Federweg versacke.
Der Händler würde mir auch das Bike nach meinen Wünschen anpassen. Vorallem geht es mir dabei um die Bremse (ich möchte 4 Kolben mit 200/200 oder 200/180mm Scheibe). Ansonsten fand ich das Bike sehr wertig. Lohnt sich eurer Meinung nach der Aufpreis zum Occam H10? Dort ist bereits die 4 Kolben Bremse verbaut und eine XT Schaltung, anstatt ein Mix aus XT/SLX (H20).
Orbea Occam H20
Orbea Occam H10

Aber ich wollte mich noch nach Alternativen in diesem Preissegment umschauen, damit ich mir diese bei einigen Händlern mal anschauen kann. Welches würdet ihr mir noch empfehlen können. Auf meiner Liste stehen die folgenden Bikes:

Giant Trance 29 1
Propain Hugene Start
Rose Root Miller 2
Trek Fuel EX 7
YT Jeffsy Comp 29
Spezialized Stumpjumper Comp Alloy 29
Ghost SL AMR 6.9 LC U

Welche sollte ich mir davon anschauen, welche lohnen sich überhaupt nicht?

Eigentlich würde ich es gern jetzt kaufen, aufgrund der Situation ist unterdessen das Ziel, ein Bike zum Saisonstart 2021 zu haben ;)

Viele Grüße
Matze
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
1.907
dann nimm das h20 und lass die bremsen nur umbauen. vielleicht hast glück und der händler gibt dir das test rad.....
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
452
Ich finde das h20 reicht aber deine wahl.
Deine aufgezählten taugen alle.
Geht das occam bei xl denn mit 195cm aus? nicht das es zu klein ist.

Fahr 1 oder noch 2 andere Probe und dann nimm einfach was sich besser anfühlt
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Ja ich wollte mich diese Woche nochmal umschauen, um andere Bikes Probe zu fahren. Leider sind die Händler leer und haben kaum Bikes in XL zum Probe fahren da..
Ich bin gestern ne Tour gefahren und fand die Größe nicht zu klein. Woran würde ich merken, dass es zu klein ist?

@_Olli : Das Testrad könnte ich bekommen, hat er mir schon angeboten. Er würde es nochmal inspizieren. Die HR-Felge ist an einer Stelle verbogen und hat eine acht. Ich habe am WE das XT Schaltwerk abgefahren, so dass das Bike jetzt ein Deore Schaltwerk hat. Und der "Lockout-Hebel" am Dämpfer hat kaum eine Funktion und dreht durch. Da weiß ich noch nicht genau, was daran kaputt ist.. Ich werde mit ihm darüber nochmal sprechen, was er an dem Bike noch machen würde. Preis sind ca. 2100€.
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Wow danke! Das hört sich auf dem Papier echt gut an und hat alles, was ich mir vorstelle und dann sogar im September lieferbar.
Vorallem die Magura MT5 find ich klasse!

Ich habe auch die Geometrie zum Occam verglichen.
Winkel sind sehr ähnlich, allerdings ist der Rahmen etwas kleiner am Radon.
Occam: Reach 500mm, Stack 646mm
Radon: Reach 481mm, Stack 636mm

Wie stark merkt man diesen Unterschied? Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, da es nur 2cm sind.. Hat da jemand Erfahrung?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.452
Ort
Allgäu
Ich habe auch die Geometrie zum Occam verglichen.
Winkel sind sehr ähnlich, allerdings ist der Rahmen etwas kleiner am Radon.
Occam: Reach 500mm, Stack 646mm
Radon: Reach 481mm, Stack 636mm

Wie stark merkt man diesen Unterschied? Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, da es nur 2cm sind.. Hat da jemand Erfahrung?

Ich finde das Orbea bereits eher auf der kurzen Seiten für dich, würde dir von der Länge nicht zum Radon raten.
Neben dem Reach hat das Orbea 12mm mehr Oberrohr. Dazu ist der Sitzwinkel 0,5° steiler.
Da du vermutlich einen nicht kleinen Auszug haben wirst, finde ich 0,5° nicht schlecht, da er durch den Auszug abflacht.

Aus diesem Grund würde ich dir auch nicht zum Giant Trance 29 1 raten. Ich bin 1,86m und SL 88cm und empfand es nicht gerade als riesig in XL, mir war bereits der Sitzwinkel zu flach.
Bei meiner Größe von 1,86m empfinde ich das Radon in 22" nicht gerade riesig. Wäre mir persönlich paar mm zu kurz.

Kurzversion:
Wie stark merkt man diesen Unterschied? Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, da es nur 2cm sind.. Hat da jemand Erfahrung?
Bei den meisten Herstellern sind ca. 25mm eine Rahmengröße. Also es ist merkbar.
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Danke für eure Meinung dazu.. Der Nachteil der Versandhändler bzw. -marken.

Tatsächlich hat er auch eine Carbon Variante in XL als Testbike da.. Vielleicht kann ich mir das mal anschauen und komme auf ca. 3000€. Ansonsten nehme ich gerne noch andere Vorschläge entgegegen bzw. auch Tipps was ich von der Liste nicht nehmen sollte..
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.106
Ort
Albtrauf
Das Radon ist nur bis 115 Kg Systemgewicht zugelassen. Da liegst Du nackig mit Rad schon drüber.
Bei Orbea sind es auch nicht so viele Kg m.W. 120 Kg???

Im Bikemarkt ist das Norco Sight A2 noch in XL drin, allerdings nicht auf der dazugehörenden Homepage. Also evtl. nicht aktualisiert? Wäre auch ein schönes und vor allem auch großes Rad.

 
Dabei seit
29. Juli 2019
Punkte Reaktionen
106
Ist des ein neues occam oder das von 2020?
Hab selber ein h20 Modell 2020 und bin 193cm, mit nem high Riser Lenker geht das schon von der größe her, lediglich die original Felgen kann man eigentlich direkt tauschen, hintere hielt knapp 200km und wurde auf Garantie getauscht, Speichenspannung nach wie vor nicht besonders. Das vordere LR hat bei 450km die Grätsche gemacht, habs zwar ausgerichtet und bestmöglich ausgerichtet/gespannt, mir aber trotzdem ein neuen LRS bauen lassen. Wie der RaceFace LRS ist weiss ich nicht aber zumindest sind se schon mal auf ne 30er Felge gegangen.
Ansonsten find ich ist es ein super bike und es gefällt mir immernoch gut.
Keine Ahnung was die dt auf dem h10 können aber wahrscheinlich mehr wie die vom h20, deren Name mir noch immer nicht einfallen will :confused:
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Danke noch für eure Antworten!

Vielleicht sind auch nur noch 105kg Körpergewicht ;) da bin ich dran. Aber wenn man danach geht, gibt's eigentlich gar kein Bike für mich und mein aktuelles ist sicherlich dann auch nicht geeignet.

Danke auch für den Hinweis mit dem LRS. Es ist tatsächlich ein 2020 Modell und die Felgen hatten ja auch schon was weg.
Die DT Swiss M1900 hat er mir auch empfohlen.

Habe letzte endlich das Testrad genommen mit paar Upgrades (M1900 LRS, Shimano 6120 Bremse).. er macht noch einen Service vom Dämpfer/Gabel/Stattelstütze und die Upgrades. Da ich auch Garantie habe, hab ich dabei ein gutes Gefühl.
Achso: der Lockout vom Dämpfer war nicht kaputt, sondern nur meine Unfähigkeit.. hat alles sauber funktioniert.
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
Danke an alle für die Tipps und Hinweise!
Ich freu mich drauf! :)

November wäre toll gewesen..
Das occam H10 hat Lieferzeit im Januar, das H20 wäre im Juni 2021 da ;)
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
623
Ort
Diez an der Lahn
Ganz wichtig:
Fahre selbst das M30, bei ähnliches Fahrergewicht. Der Hinterbau/ Dämpfer ist nicht sehr progressiv. Hab jetzt den dicksten Spacer (dunkelblau) drin, gehe vielleicht noch auf den 0.8cm³.

PS. Zwar n Dpx2, dürfte vergleichbar mim DPS sein.

Insgesamt macht das Bike richtig Spaß, sehr sportlich, eher Trailbike als Enduro.
 
Dabei seit
26. Juli 2020
Punkte Reaktionen
10
@MonstaBomba24-7 danke für den Tipp! Das 2020er Modell hat auch den DPS drin, also durchaus vergleichbar. Wenn ich es abhole, dann kann ich nochmal mit ihm quatschen und ggf. den Spacer gleich rein bauen lassen.

Ich bin jetzt auch 3 Tage damit gefahren und fand es super! Trailbike reicht mir auch für den Moment :) Krasse Sprünge werde ich noch nicht machen.. Da muss ich erstmal noch an der Technik arbeiten. Außerdem sehe ich mich aktuell auch eher auf Touren in den (Vor-)Alpen als im Bikepark.
 
Oben