Ortlieb MountainX 31 im Test: Wasserdichter Tourenarbeiter

SEB92

Fahrradfahrer
Forum-Team
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
1.826
Standort
Waldkirch
Ortlieb MountainX 31 im Test: Mit dem MountainX 31 hat Ortlieb einen Rucksack im Programm, der als idealer Begleiter für einen Alpencross gedacht ist. Nicht nur wegen des mächtigen Volumens von 31 l, sondern auch dank des komplett wasserdichten PU-beschichteten Nylongewebes und zahlreicher durchdachter Features.


→ Den vollständigen Artikel „Ortlieb MountainX 31 im Test: Wasserdichter Tourenarbeiter“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
3. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
479
Einmal Ortlieb, immer Ortlieb!

Wenn du jeden Tag draußen bist, weißt du warum.
Und das such noch nach Jahren und Jahrzehnten (!) im Gebrauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
126
Nichts gegen Ortlieb habe selber einen Packman Pro2 aber wenn ich mir meinen Osprey Raptor anschauen dann frage ich mich schon wie so ein Preis zustande kommt. Der Raptor ist echt super organisiert er hat so viele Taschen für Gabelpumpe, Reifenpumpe, Multitool, Flickzeugs..... da hat alles seinen Platz und man muß nicht lange suchen bis man es hat. Der Ortlieb ist einfach ein großer Sack, der sicherlich gut verarbeitet ist aber bei weitem nicht so aufwendig wie der Raptor.
 

Balkanbiker

Stahlfan
Dabei seit
8. April 2014
Punkte für Reaktionen
318
Standort
am Nabel der Welt
dann frage ich mich schon wie so ein Preis zustande kommt
...Osprey's design and product development office in Ho Chi Minh City, Vietnam...
...Seit der Gründung 1982 produzieren wir (Orlieb) in Deutschland und werden dies auch in Zukunft beibehalten...

Noch Fragen?

Ach ja, der Service bei Ortlieb ist schnell und direkt. Ich habe diverse defekte (Selbstverschulden) jahrealte Taschen mit vielen km aufm Buckel zu ihnen eingeschickt. Die Reparatur war fast komplett gratis. Verrechnet wurde nur ein richtig großes Loch. Da zahle ich gerne etwas mehr als bei der Konkurrenz.
Natürlich sind auch bei Ortlieb nicht immer alle Details perfekt durchdacht, aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt definitiv!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
397
Standort
Seligenstadt
Ich hatte ihn auch im Einsatz und habe ihn wieder verkauft.
-saß nicht gut am Rücken, zB hat der Rucksack keine Gurte oben an den Trägern um den Rucksack näher an die Schulter zu ziehen.
-der Rucksack ist ein grosser dunkler Sack, um Ordnung zu halten mussten am Ende doch wieder Tüten herhalten.
-die Träger waren für mich zu nah zusammen. Bei der ersten Mehrtagestour war mein Hals wund gescheuert.

Meinen Deuter habe ich dagegen viel lieber getragen, weshalb der Ortlieb kurze Zeit später wieder gehen musste.
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte für Reaktionen
39
Ich persönlich finde die Art der Beladung total unpraktisch. Gerade bei so einem großen Rucksack. Ich war beim Alpencross froh, dass ich meinen Deuter (Trans Alpine 28) komplett aufklappen konnte. Auch die Aufteilung und die einzelnen Innenfächer werden mMn mit wachsendem Volumen umso wichtiger was ich bei dem Deuter super gelöst finde.
Wetterschutz ist bei dem Ortlieb sicher top, aber ich komme bei meinen Rucksäcken auch gut mit den Regencovern klar.
 
Dabei seit
28. September 2009
Punkte für Reaktionen
162
Wasserdichter Rucksack ist top :daumen:

Die mangelnde Aufteilung für mich jetzt eher weniger.

Was aus Erfahrung heraus super funktioniert ist, Dinge die nicht nass werden sollen in Ortlieb Packsäcke zu verstauen und diese dann in einem besser aufgeteilten Rucksack mitzuführen. Dinge bei denen es egal ist ob sie nass werden oder nicht können dann unverpackt mitgenommen werden und sind dank Aufteilung schnell zugänglich.
Außerdem vermeidet man so den Kontakt von gebrauchten nassen Sachen mit noch trockenen.
 
  • Like
Reaktionen: ufp
L

Louislow

Guest
Das Teil sieht aus wie so ein 5€ Rucksack die es manchmal bei Aldi oder Discountern gibt, voll häßlich das Ding!
 

Steve Style

Anticop
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
458
Standort
Eastside
Das Teil sieht aus wie so ein 5€ Rucksack die es manchmal bei Aldi oder Discountern gibt, voll häßlich das Ding!
Morgen Louislow, tolles, hilfreiches Pauschalurteil. Da ich nicht zu Aldi gehe, weiß ich nicht, ob es dort tatsächlich ähnliche Rücksäcke gibt. Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass Ortlieb guten Stuff macht und ich es prinzipiell unterstützenswert finde, wenn Arbeitsplätze und Know-how im Lande bleiben. Über Geschmack lässt sich bekanntermaßen streiten und aus bereits genannten Gründen würde ich dem vorgestellten Rucksack auch eher kritisch gegenüber stehen.
Worauf ich hinaus will: Bislang waren die Beiträge konstruktiv als auch hilfreich, aber irgendwann kommt immer so ein low-life (nomen est omen samt passendem Benutzerbild) und fühlt sich unaufgefordert genötigt, Dünnes von sich zu geben. Mit so einem optisch verhunzten oldschool-Bock sollte man sich in puncto Geschmack tunlichst zurück halten und lieber noch ein paar Jahre passiv mitlesen und lernen.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.512
Standort
Wien
Ist der Rucksack nun
  • wasserabweisenden (Überzeugt hat uns vor allem das Außenmaterial des Ortlieb MountainX 31. Dank des wasserabweisenden Materials ) oder doch
  • wasserdicht (wasserdichte Außenhülle aus PU-beschichtetem Nylongewebe)?
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.113
Auf der Suche nach einem neuen Rucksack, eine Option. Mal sehen wo man den Mal live probieren kann.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
247
Jepp Ortlieb ist scheinbar auch der einzige Hersteller der verstanden hat, dass man beim Bike -Packing wasserfeste Taschen braucht und nicht erst nervigerweise einen Sack über Dreck und Taschen ziehen möchte.
Hab ich auch noch nie verstanden, warum sowas nur Ortlieb hin bekommt, zumal die Taschen der Konkurrenz dadurch nicht viel günstiger werden.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
247
Ist der Rucksack nun
  • wasserabweisenden (Überzeugt hat uns vor allem das Außenmaterial des Ortlieb MountainX 31. Dank des wasserabweisenden Materials ) oder doch
  • wasserdicht (wasserdichte Außenhülle aus PU-beschichtetem Nylongewebe)?

Die Taschen von Ortlieb sind richtig Wasserfest, also nicht nur dünn beschichtet, so dass sie nach ein paar mal ihre Eigenschaften verlieren.
Da kommt das gleiche Material ztum Einsatz, wie bei der Bike Packing Kollektion.
PS: tauchen kann man mit den Taschen trotzdem nicht! ;-)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.426
Standort
New Sorg
Also normalerweise sollten sie schon eine gewisse Zeit tauchfähig sein, sonst wäre der Verschluß ja nur ein unnötiges Gimmik!

G.:)
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.384
Ich finde der ist zu schwer und teuer für nur 31L. Es gibt leichtere und günstigere die Wasserdicht sind (auch ohne Regenhaube). Damit muß man dann etwas vorsichtiger umgehen, aber wer sein Material sorgsam behandelt hat damit auch jahrelang Spaß.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
2.027
Dabei seit
6. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
195
schade dass es keine bilder zur innenansicht gibt. auch auf der hompage gibts da keine infos.
weiß jmd. zufälligerweise was das für eine schwarze goretex regenjake ist? gorebikewear?
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.384
Das Gute an den z.B. leichten Expeed ist, daß entweder kein Rückenpolster oder nur eine Tasche für ein Rückenpolster / Trinkblase vorhanden ist. In beiden Fällen (es gibt genügend reviews zu den Rucksäcken mit Innenansicht) kann man sein eigenes Rückenpolster einlegen (was def. nicht verrutscht). Bei Pausen in den Bergen kann man es dann einfach rausziehen und als Sitzpolster verwenden (Mehrfachverwendung ohne zus. Gewicht). Als Rückenpolster sind normale Gymnastikmatten sehr gut geeignet (Aldi/Lidl 5 Euro). Ein Stück rausschneiden, fertig. 30gr. Abwaschbar. Austauschbar. Hygienisch.

Der Brustgurt ist höhenverstellbar.
 
  • Like
Reaktionen: TTT

theobviousfaker

the real one!
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
45
Nichts gegen Ortlieb habe selber einen Packman Pro2 aber wenn ich mir meinen Osprey Raptor anschauen dann frage ich mich schon wie so ein Preis zustande kommt. Der Raptor ist echt super organisiert er hat so viele Taschen für Gabelpumpe, Reifenpumpe, Multitool, Flickzeugs..... da hat alles seinen Platz und man muß nicht lange suchen bis man es hat. Der Ortlieb ist einfach ein großer Sack, der sicherlich gut verarbeitet ist aber bei weitem nicht so aufwendig wie der Raptor.
Mal ein bisschen zur Ehrenrettung und Einordnung der Firma Ortlieb: Die produzieren seit sie existieren ausschließlich in Deutschland und bieten 5 Jahre Garantie an. Wer diese mal in Anspruch genommen hat weiß auch, dass sie dabei sogar echt kulant sind und eigentlich nie versuchen dem Kunden die Schuld in die Schuhe zu schieben (nur wenn es mehr als offensichtlich ist). Das weiß ich nicht nur aus persönlicher Erfahrung sondern auch als langjähriger Verkäufer im Fahrradladen.
Sie haben sogar begonnen bei den Zukaufteilen (z.B. die diversen Schnallen) auf möglichst deutsche Produkte umzustellen (früher gabs die de-facto nur aus China, aber es bewegt sich jetzt was). Und dazu kommt noch ein langfristiger Plan komplett auf "Öko" umzustellen, d.h. also möglichst energie- und ressourcensparend sowie umweltfreundlich zu produzieren und transportieren - und zwar nicht nur bei sich im Haus, sondern in der gesamten Produktions- und Zuliefererkette.
Kurz gesagt: Das ist ein echter Haufen Überzeugungstäter die für echte Arbeitsplätze in Deutschland sorgen. Und ganz wichtig: Eben nicht nur bei sich selbst, sondern auch bei den Zulieferern. Ziel: 100% made in Germany, nicht nur designed.

Der Preis relativiert sich da ganz schnell, wenn man ernsthaft darüber nachdenkt was man dafür bekommt. Die Einstellung kommt vielleicht auch erst mit einem gewissen Alter und Erfahrungsschatz (und, natürlich, Einkommen..ich war auch mal Student).

So und jetzt noch zum Rucksack: Ich habe jahrelang auf genau diesen Rucksack gewartet. Viel Platz und komplett wasserdicht. Kein rumfummeln mit Regenhüllen und zu Hause einfach den geschlossenen Rucksack sauberduschen, das wars. Mein Evoc wird trotz Regenhülle auch untenrum dreckig, oder man hat auf der gesamten trockenen Tour diese eine Pfütze, immer in der Ladung nach dem geilen, unwiderstehlichen Kicker... irgendwas is immer! Alle paar Monate muss der dann letztlich doch mal in die Waschmaschine, etc. Jammern auf hohem Niveau, aber wenn ich mir die Zeit sparen kann, warum nicht.

Warum nur muss der X31 so unglaublich ...funktional?... aussehen? Ich bin echt kein Stylo und wäge Funktion generell viel höher als Optik ein, meine Bikerbuddies machen sich deswegen auch ständig über irgendwas an mir oder meinen Rädern lustig.. aber hier ist echt schluss. Sorry, Ortlieb, ich liebe euer Zeug, aber das geht zu weit. Zu deutsch, zu spießig, zu "ortliebig"... bei den Packtaschen kriegt ihr das mit der guten Ästhetik ohne Funktionseinschnitte doch mittlerweile hin.
 

pib

Mtb Allgäu
Dabei seit
31. März 2015
Punkte für Reaktionen
425
Standort
Kempten
Im Bikebereich ist für mich von der Funktionalität her Evoc das Maß der Dinge. Den ortlieb hatte ich auch und bin damit nicht klar gekommen. Unorganisierter geht es nicht. Hab ich wieder verkauft.
 
Oben