Propain Tyee AM im Test: Grünes Gerät für grobes Gelände

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. SEB92

    SEB92 Fahrradfahrer Forum-Team

    Dabei seit
    10/2010
    Der Trailbike-Ableger des beliebten Propain-Enduros Tyee kommt mit 145 mm Federweg und 27,5"-Laufrädern. Die abfahrtsorientierten Gene bleiben dem Propain Tyee AM dabei weitestgehend erhalten. Wie schlägt sich das Trailbike vom Bodensee im Test?


    → Den vollständigen Artikel "Propain Tyee AM im Test: Grünes Gerät für grobes Gelände" im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. AdvChris

    AdvChris

    Dabei seit
    10/2014

    Zitat aus dem Artikel: Der 70 mm lange Vorbau in Kombination mit dem recht niedrigen Stack-Wert sorgt jedoch dafür, dass man in steilen Passagen etwas zu sehr über dem Vorderrad hängt.
     
  4. MTB-News.de Anzeige

  5. Tobiwan

    Tobiwan Wichtig

    Dabei seit
    05/2003
    Hallo Hasifisch - ich hatte das ICB 1.0 auch....
    Für mich waren die Wechsel von 150mm auf 170mm mehr als deutlich spürbar und ich habe je nach Gelände umgesteckt. Deshalb bleib ich dabei. Das macht schon Sinn was die Jungs von Propain da machen
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. Mr.Nox

    Mr.Nox gemueseapfel

    Dabei seit
    03/2005
    Ich habe bei allen Tests bisher immer das Gefühl, die Tester erwarten ein Enduro. Da kommt ein 130mm Trailbike schnell an seine Grenzen. Ja mein Gott, es sind 130mm, die sind schneller an der Grenze angekommen als ein 160/170mm Enduro. Würde ein CC Fahrer hier vielleicht schreiben, dass die Bikes alle massenhaft Reserven haben?
    Eine eine MM ist für mein Verständnis Enduro und aufwärts und für diesen Test zuviel des guten. Hier werden die Bikes für mich bisher in einem falschen test/terrain/Einsatzzweck getestet.

    LG

    PS: nichts desto trotz bin ich über jeden Test glücklich, der veröffentlicht wird.
     
  7. shurikn

    shurikn Yazoo-Fahrer

    Dabei seit
    06/2005
    Dabei wird doch immer nur im Bezug auf bike Bravos geschimpft wenn es um Markenbevorzugung geht... bei einigen Trailbike Tests konnte man das Fazit auch schon hier vorher erahnen... *duck und weg*.
     
  8. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    Welchen Dämpfer hattest du? Der Monarch war bei mir in jeder Dämpfungs/Luftkammer-Version mit den 170mm überfordert und teigig, bei 150mm gerade so okay, bei anderen Dämpfern sah das völlig anders aus. Und hattest du den Dämpfer auch angepasst?
    Ich frage aus Neugier, mir geht es keinesfalls darum, etwas schlecht zu machen oder so. Vor Propain als Firma habe ich definitiv großen Respekt! Aber das mit dem Sinn kann man aus Sicht des Fahrers m.E. nur im Vergleich erschließen... ;)
     
  9. Tobiwan

    Tobiwan Wichtig

    Dabei seit
    05/2003
    bin mit nem roco stahlfederdämpfer unterwegs gewesen
     
  10. Werratte

    Werratte f 4 f

    Dabei seit
    07/2014
    Doch, da war mal was. Hab ich irgendwo im Propain-Forum gelesen. Ein Riss an der Schweissnaht zwischen der Strebe vom Oberrohr zum Sattelrohr. Also ziemlich offensichtlich ein Schweissfehler.
    Das wirklich interessante daran, war die Abwicklung des Ganzen.
    Als Antwort auf das Bild von dem Riss, kam wohl von Propain die Frage nach der gewünschten Farbe und Rahmengröße.
    Seitens des Bikebesitzers wurde das dann noch mit einer Kiste Bier abgegolten.
    Da können also nicht viele Rahmen kaputt gehen... :lol::lol::lol:
     
  11. Farrad_Klingl

    Farrad_Klingl McKenzie Teamrider

    Dabei seit
    11/2015
    Fahre ein Tyee 160 mit Custom Ausstattung als Allroundbike. Sei es auf dem Radweg zur Arbeit, im Bikepark, oder lange knackige Anstiege.
    Bin sicherlich nicht der schnellste, aber das nenne ich schon die eierlegende Wollmilchsau.
    Bergab meiner Meinung nach der "German Tank" es wird einfach gnadenlos alles weggebügelt.
    Würd mich mal interessieren ob ich das in der Tat so merken würde mit dem Tyee AM.
     
  12. JackJohnson78

    JackJohnson78

    Dabei seit
    07/2014
    Neben den super Bikes gibt´s aber noch einen wichtigen Punkt, der Propain von anderen Herstellern abhebt: Hier steht der Kunde wirklich noch im Vordergrund.

    Vom ersten Kontakt an war ich vom Service begeistert. Die Erstberatung war super (da habe ich schon anderes erlebt bei den "Großen"), die Bikeübergabe echt herzlich (inkl. kleiner Führung) und auch der Service bei Reklamationen ist erste Sahne. Was Propain aber wirklich abhebt, ist was sie nach dem Kauf für einen machen. Das Propain Friends Netzwerk ist eine wirklich einmalige Sache. Nach dem Kauf registrieren und man bekommt ständig super Deals (bei Propain und auch bei Partnerfirmen wie Troy Lee, Bliss, Formula, BPP sowie Hotels in Bikeregionen). Auch der jährliche Friends Event ist eine geniale Sache. Gibt´s sowas bei anderen Herstellern? Würde mich wirklich interessieren ob´s auch bei anderen Firmen so einen engen Draht zum Kunden gibt. Ich hab´s zumindest noch nirgends erlebt. Mein nächstes Bike wird definitv wieder ein Propain.
     
  13. NiniBini

    NiniBini

    Dabei seit
    07/2014
    Das kann ich auch bestätigen, fand die Beratung damals auch echt einsame Spitze - zumal ich beim Fahrradkauf glaube ich nicht gerade einfach bin ;)
     
  14. Werratte

    Werratte f 4 f

    Dabei seit
    07/2014
    ...sooooo geil!
    Wer hatte schon mal das Vergnügen mit Timo Pritzel oder Marcus Klausmann rumzugasen?
     
  15. tomac7

    tomac7

    Dabei seit
    10/2006
    Kann ich dir sagen was es bringen würde: Eine andere Hinterbaucharakteristik zum einen und im Falle der Gabel, eine deutliche Gewichtsersparnis.

    Ich habe ein Tyee CF zum Tyee AM CF für meine Freundin umgebaut. Pike (160mm) raus -> DT Swiss OPM (150mm) rein = Gewichtsersparnis rund 250 Gramm

    Insbesondere der CF Rahmen profitiert von diesem Umbau, da sowieso schon sehr leicht
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  16. arghlol

    arghlol

    Dabei seit
    06/2011
    Wobei du da ja nicht die Feder gewechselt hast. Du bist also in der 150er Einstellung mit ner ganzen Ecke weniger Sag und entsprechend strafferem Fahrwerk unterwegs gewesen.
    Beim Luftdämpfer habe ich den Druck immer angepasst und dann empfand ich die Unterschiede auch als nicht mehr so deutlich.
     
  17. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
  18. Tobiwan

    Tobiwan Wichtig

    Dabei seit
    05/2003
    sag war gemessen 1mm weniger - ob das ne ganze Ecke ist liegt wohl im Auge des betrachters.
    ... wenn ich mich richtig erinnere war nicht der sag das Thema sondern die sich ändernde Progression im letzten Drittel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2017
  19. Tobiwan

    Tobiwan Wichtig

    Dabei seit
    05/2003
    Um die Brücke zurück zum Thema zu schlagen. Das ICB konnte mut zwei Federwegen und Geometrien gefahren werden. Ob jetzt die eine oder andere besser war tut nichts zur Sache. Jeder Fahrer hatte sein Setup, dass er bevorzugte.
    Und genauso wird es Fahrer geben die eher mit dem tyee oder dem tyee am glücklich werden.
     
  20. frittenullnull

    frittenullnull

    Dabei seit
    06/2013
    gewichtsersparnis?
    ich vergleiche ja hier mit dem bike welches getestet wurde - einem tyee mit pike und und deluxe rc3 und nicht mit dem bike deiner freundin :D da ist der gewichtsunterschied zu meinem tyee was auch eine pike hat und einen monarch plus gleich null.

    wenn du dass tyee cf deiner freundin auf leichtbau trimmst, ist das ne feine sache und ich kann mir klar auch vorstellen, dass ein bike was 1,5 kg leichter ist bessser vorran geht :):daumen:

    nur darum ging es mir nicht ;)
     
  21. madpat

    madpat

    Dabei seit
    06/2017
    Warum wird denn das Tyee AM nicht auch mit den 30 mm Felgen verkauft? Bekommt man auf die 25 mm Felgen denn auch einen 2,4" Reifen drauf? Habe viel gelesen, dass das grenzwertig wäre.
     
  22. adrenochrom

    adrenochrom addicted

    Dabei seit
    08/2015
    :lol:
    klar war 2007 schon unfahrbar :o
     
  23. madpat

    madpat

    Dabei seit
    06/2017
    Okay, danke :D Ich merke schon, ich mach mir zu viel Gedanken :D
     
  24. robzo

    robzo

    Dabei seit
    11/2013
    Standard in der Comp-Version ist die 25 mm-Felge. Die ist sicherlich schon mal nicht schlecht. In den teureren Tyee AM-Versionen werden andere Felgen verbaut.
    In der free-Version kannst Du bspw. die Flow MK3 mit 29 mm ordern. Ein solcher Wechsel ist bei der Comp-Version sicher auch möglich. Telefonisch abklären und natürlich Aufpreis in Kauf nehmen. Auch bei anderen Herstellern wird nicht automatisch eine 30 mm-Felge verbaut.
    Zudem ist die Stabilität der Felge nicht nur von der Breite abhängig, sondern vom Hersteller und Material usw.. Auf breiteren Felgen lassen sich jedoch breitere Reifen montieren und ein geringerer Druck realisieren.
     
  25. CrossX

    CrossX

    Dabei seit
    03/2008
    Nein, also einen 2.4 Reifen mit weniger als 30mm Innenweite ist unverantwortlich. Damit gefährdest du dein und das Leben anderer.

    Mal in Ernst, breite Felgen sind die letzten paar Jahre in Mode gekommen. Früher ist man 2.4 auf 20mm und weniger gefahren. Das Fahrverhalten war sicher etwas schlechter, aber gegangen ist es auch. Mit 25mm bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite
     
  26. adrenochrom

    adrenochrom addicted

    Dabei seit
    08/2015
    war helm tragen schon :ka:
     
  27. madpat

    madpat

    Dabei seit
    06/2017
    YT und Canyon nehmen bei den günstigen Varianten die DT Swiss M1700. Die hat glaube ich 27 mm... aber ob das einen großen Unterschied macht. Wenn hier auch die Meinung ist, dass 25 mm reichen, dann wird das schon passen.
     
  28. Werratte

    Werratte f 4 f

    Dabei seit
    07/2014
    Die Spline 1501 hat doch früher auch 25mm gehabt. Die galt einige Zeit als das nonplusultra... und das ist noch gar nicht lang her.