Rebound Defekt bei neuer RST F1RST 26"

Dabei seit
14. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

ich habe am Rad eine neue RST F1RST Air verbaut (26", Cantisockel). Dabei ist mir aufgefallen, dass die Reboundverstellung komplett ohne Funktion ist - der Lockout auf der gleichen Standrohrseite funktioniert einwandfrei. Ich habe die Gabel dann mal geöffnet, weil ich vermutet habe, dass eventuell der Verstellknopf nicht richtig sitzt, das scheint aber nicht das Problem zu sein. Man kann jedenfalls die Rebound"stange" unabhängig von der Einstellung des Verstellknopfes hin und herschieben (man hört auch keine Fließgeräusche vom Öl).

Kann es sein, dass da ab Werk das Öl vergessen wurde? Wenn ja, wieviel müsste denn da genau rein?

Außerdem habe ich bei der Aktion auch gemerkt, dass das Standrohr der Luftkammerseite unten kurz vor dem Ende eine Macke hat (wie ein horizontaler Kratzer, wo die Beschichtung fehlt) - das ist so sicher auch nicht normal.

Für Aufklärung und Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße,

Florian.
 

RST_Europe_Team

RST RockSomeTrail Team
Dabei seit
16. September 2009
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Stuttgart
Servus Florian,

bitte lass die Gabel gleich mal einschicken über den Händler wo die Forke her bezogen wurde; die Reklamations-Abwicklung geht ganz normal (wie etwas mit Fällen der Fa. SHIMANO) an Paul Lange.
Vor allem was den Kratzer angeht, das wollten wir uns doch gerne einmal angeschaut haben.

Dass die Gabel ohne Öl ausgeliefert wird ist unmöglich, da alle gabeln einen Finalen Maschinen-Test in der Fertigung durchlaufen. Da werden u.a. Federweg, Lockout sowie Einbaulänge als Parameter herangezogen ob die Gabel als "go" frei gegeben wird oder als "no go" zum Überarbeiten von der QC übernommen werden soll.

Da sich 135ml Gabelöl in der Forke befinden, verschwindet da nichts ohne Spuren zu hinterlassen ;)

LG Stephan, RST_Europe_Team.
 
Dabei seit
14. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Stephan und liebes RST_Europe_Team,

zunächst einmal danke für die nette Rückmeldung, die Reklamation leite ich in die Wege. Gibt es irgendwelche Zusatzinfos, die ich der Reklamation beilegen sollte bzw. wie stelle ich am besten sicher, dass diese Infos nicht beim Händler verloren gehen?

Danke & Viele Grüße,

Florian.
 

RST_Europe_Team

RST RockSomeTrail Team
Dabei seit
16. September 2009
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Stuttgart
Hallo Florian,

eine Knappe Fehlerbeschreibung (mit allen o.g. Punkten) sowie ein Kaufbeleg sind unabdinglich.
Gerne kann auch diese Konversation (in gedruckter Form) hier beigelegt werden :)

LG Stephan, RST_Europe_Team.
 
Dabei seit
14. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Stephan und liebes RST_Europe_Team,
danke nochmal für die Hinweise - Reklamation wurde abgewickelt, leider nicht mit Reparatur sondern via Geld zurück. Da die Gabel nicht mehr verkauft wird, muss ich mich jetzt wohl nach Alternativen mit Cantisockel umsehen - gibt ja nicht mehr viel :(
Viele Grüße, Florian
 

RST_Europe_Team

RST RockSomeTrail Team
Dabei seit
16. September 2009
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Stuttgart
Servus Florian,

das ging wohl in der Tat schief, kannst du uns bitte mal eine PN schicken damit wir aufklären können, wer da die Gabel "wo" für irreparabel erklärt at?
Danke vorab.

LG Stephan, RST_Europe_Team.
 
Oben