revalation richtig einstellen?

Dabei seit
31. März 2011
Punkte für Reaktionen
8
tach zusammen,


ich bin im besitz einer revalation dual position federgabel (solo air) 140mm. die gabel fährt sich schon mal ganz gut, aber da geht wohl noch was. gabel ist jetzt seit ca. 250km im Einsatz. letze woche in ligurien...

nun einige fragen:

1. angegeben sind für mein gewicht 140-155 psi...ich fahre die gabel aktuell mit 110psi und es gibt noch 1,5-2cm reserve( selbst wenn es heftig ist)...ist das normal? habe ca. 2,5 - 3 cm sag

2. wozu ist das silberne kleine einstellrädchen auf dem blauen hebel für den lockout? wie stelle ich das sinnvoll ein. kann ich damit eventuell die gabel etwas feinfühliger machen?

3. ist bei wirklich allen gaben von RS zu wenig öl drin bei Auslieferung? soll ich erst mal einen miniservice machen lassen?

soweit mal...hab gerade nicht die zeit selbst ewig nach antworten zu suchen. deswegen bin ich so dreist und frage nach. hoffe auf Hilfe...danke!

e.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
4.914
Standort
ausgewandert
1) die druckangaben auf den gabeln sind immer zu hoch. wenn du zu wenig federweg nutzt, reduzier halt den druck ;)
2) du hast vermutlich einer RCT3 dämpfung, mit dem rad stellst die low speed druckstufe im "open" modus ein
3) ja das ist so, tauchrohre ab, schmieren, zusammenbauen, freuen
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte für Reaktionen
8
in welche richtung geht denn die lowspeeddruckstufe auf und in welche zu? ich merke da keinen unterscheid (im stand)?


eins ist mir noch aufgefallen. wenn ich den lockout nutze, lässt sich dieser nicht ehr ausschalten wenn ich auf dem rad sitze, er klemmt. ich muss also anhalten und absteigen um diesen wieder rauszudrehen. das ist nicht immer so und nur beim richtigen lockout. in der zwischenstufe gehts immer.

danke und Gruß!
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.338
Standort
bei Heidelberg
3) ja das ist so, tauchrohre ab, schmieren, zusammenbauen, freuen
Hab auch ne neue Revelation, und wollte einfach mal prophylaktisch die richtige Menge an Öl einfüllen.
In den ganzen Videos ist dazu immer die komplette Gabel ausgebaut, und das Öl wird dann durch die unteren Öffnungen eingefüllt, während die Gabel seitlich gedreht ist.
Wäre folgendes stattdessen auch möglich, wenn es nur um das Öl der Lower Legs geht, oder ist da irgendwo ein Denkfehler drin? (Wie gesagt, Gabel ist neu und hat jetzt 3 Ausfahrten hinter sich.)

1) Luft ablassen etc.
2) Die unteren Schrauben der beiden Tauchrohre entfernen und das Öl abtropfen lassen
3) Das Fahrrad einfach auf den Kopf stellen und mit der Spritze das neue Öl einfüllen
4) Schrauben wieder dran, aufpumpen, und gut is

Zum reinen Ölwechsel müsste das doch reichen?
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
4.914
Standort
ausgewandert
in welche richtung geht denn die lowspeeddruckstufe auf und in welche zu? ich merke da keinen unterscheid (im stand)?


eins ist mir noch aufgefallen. wenn ich den lockout nutze, lässt sich dieser nicht ehr ausschalten wenn ich auf dem rad sitze, er klemmt. ich muss also anhalten und absteigen um diesen wieder rauszudrehen. das ist nicht immer so und nur beim richtigen lockout. in der zwischenstufe gehts immer.
welcher richtige lockout? was ist der falsche lockout? hast du eine fernbedinung?
bevor du nicht dein gabelmodell EXAKT beschreibst kann man dir nicht helfen. bei der RCT3 ist das von dir beschriebene nicht möglich...

Reicht es auch, denn mehr Arbeit muß man sich damit echt nicht machen.
doch, sollte man. denn nur öl rein kippen bringt nur teilweise was. die abstreifer und schaumgummis bekommst du damit nämlich nicht geschmiert
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.338
Standort
bei Heidelberg
doch, sollte man. denn nur öl rein kippen bringt nur teilweise was. die abstreifer und schaumgummis bekommst du damit nämlich nicht geschmiert
Hmm, klingt eigentlich nachvollziehbar, aber sollten nicht zumindest die Schaumstoffringe durch das Umdrehen (und über Nacht stehen lassen) des Rads mit dem Öl aus dem Inneren getränkt werden? Liest man ja zumindest immer wieder als Tipp, und ich bilde mir ein, dass das bei meinem alten Rad mit Stahlfedergabel auch etwas gebracht hat.
Und die Abstreifer sollte man ja sowieso eher mit Fett behandeln, oder? Sind die von Haus aus auch gerne eher trocken?

Beim Thema Federgabeln hab ich bisher fast nur theoretisches Wissen, und selbst das noch nicht viel. Aber immerhin hats für den Wechsel der Stahlfeder am alten Rad gelangt. :p
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
917
Die Kanäle durch die das Öl an den Schaumstoffring kommt sind allerdings sehr eng. Daher würde ich - wie Sharky empfohlen hat - wenn man die Schrauben unten schon gelöst hat auch sofort das Casting abziehen, kurz reinigen, Schaumstoffringe ausbauen in Öl ersaufen und wieder alles zusammenbauen. Dauert vielleicht 5mins länger, lohnt sich aber.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
4.914
Standort
ausgewandert
Hmm, klingt eigentlich nachvollziehbar, aber sollten nicht zumindest die Schaumstoffringe durch das Umdrehen (und über Nacht stehen lassen) des Rads mit dem Öl aus dem Inneren getränkt werden? Liest man ja zumindest immer wieder als Tipp
klar. nur schlucken die dinger alleine 15ml. wenn´s reicht. dann ist wieder nix in den tauchrohren. das auf den kopf stellen ist doch pfusch. richtig oder garnix. die 20min zeit, maximal, sind gut investiert. da die gabel dann anständig funktioniert
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.338
Standort
bei Heidelberg
Jop, war wohl auch besser so. Hat zwar etwas länger gedauert, da der erste Versuch, aber das war zu erwarten.
Dafür waren dann die Schaumstoffringe nicht gerade mit Öl getränkt (= weiß), und einer der beiden war auch noch in sich verdreht...
 

Derivator22

-Gesperrt-
Dabei seit
4. August 2013
Punkte für Reaktionen
254
2. wozu ist das silberne kleine einstellrädchen auf dem blauen hebel für den lockout? wie stelle ich das sinnvoll ein. kann ich damit eventuell die gabel etwas feinfühliger machen?
Ich meine mich zu entsinnen, dass wenn du den Rebound-"Schalter" unten rausziehst ein Inbus zum Vorschein kommt, mit dem du genau diese Motioncontrol einstellen kannst.
Kann mich aber auch irren. Hast du die RCT3 oder die RL vom Slide 140 7.0?
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
4.914
Standort
ausgewandert
wir wissen noch nicht mal, was er denn überhaupt hat. bei der RL kann er nix einstellen. dann gibt es noch alte gabeln mit dem "tooled" floodgate wo unter dem pömpel die sechskantaufnahme zum vorscheint kommt. mit den lausigen angaben kann man einfach nicht helfen
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte für Reaktionen
8
also ich habe die Revelation RCT3 Dual Position. das mit dem silbernen rädchen habe ich jetzt raus...danke!
was klemmt ist der blaue einstellhebel. wenn ich auf dem bike sitze. die gabel zu mache und dann versuche die Gabel wieder zu öffnen, dann klemmt es...wenn ich absteige dann gehts ohne Probleme.

soweit...nehme gerne tips entgegen.

grüße!
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
4.914
Standort
ausgewandert
das problem hatte ich noch nicht. wie hoch muss der widerstand im inneren sein, damit das ding bei handverstellung klemmt?
dazu müsste man die einheit mal auseinander bauen. was genau hakt, ist so schwer zu sagen. normal isses nicht
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte für Reaktionen
8
ok...was heißt außeinander bauen? kann man das von oben auseinanderbauen? wenn nicht dann macht das mein mechaniker im shop...muss ja eh erst mal noch öl rein und gefettet werden...wie ihr so schreibt...
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
4.914
Standort
ausgewandert
ich würde da tunlichst keine mechs im shop ranlassen. die haben in der regel noch nie eine gabel auseinander gebaut, geschweige denn fachgerecht und professionell zerlegt. das kann nur schief gehen.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
4.914
Standort
ausgewandert
Naja, was denkst du, wie viele leute, die im shop ihr zeug kaufen, dort eine gabel warten lassen? 95% der käufer dort sind meist otto normalbiker der den unterschied so oder so nicht merkt und eine gabel auch nicht servicen lässt. Die 5% die im shop kaufen und es merken, warten die dinger i.d.R. selbst oder schicken sie an sport import oder andere importeure. Entsprechend gering sind die kenntnisse der mechaniker. Zumal die ja nicht nur einen hersteller von gabeln in ihren bikes haben sondern je nach marke, die sie verkaufen, mehrere. Einige hersteller (z.B. fox) lassen den service ja ohnehin nur durch den eigenen servicepartner zu. Da ist dann halt wenig schrauberfahrung an gabeln, und schon garkeine spezifische für das jeweilige modell, bei den lokalen schraubern vorhanden
 
Dabei seit
31. März 2011
Punkte für Reaktionen
8
das geht bei mir im shop ohne weiteres. der mechaniker dort kann bei einer rs gabel den service auf jeden fall machen und wenn er sich nicht an den hakenden lockout rantraut dann sagt er mir das...aber soweit ich das einschätzen kann sind die servicepartner für sportimport und co. und rs gabeln machen die alles auch umbauten, tunig etc.


ich hab allerdings erst einen termin am 30.4. ...danach sag ich mal was es war ;)
 
Oben