Rock Shox New Lyrik und Yari Thread ab MY2016

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
640
Ort
im Süden
Hallo MTB Schwarm, folgende Problematik:
Ich finde meine Lyrik (2016, DebonAir, Charger 2.1 RCT3) recht "hölzern". Ich fahre ca 25% SAG. Ich meine nicht das Losbrechmoment, das ist völlig smooth. Vielleicht ein Beispiel: Wenn ich mit meinen anderen Bikes (Reba und Recon) über nen abgesenkten Bordstein fahre, dann schlucken diese Gabeln den einfach weg. Meine Lyrik arbeitet auch ein bisschen, aber reicht den schon spürbar nach oben durch.

Edith sagt: Entlüftet habe ich die Chargerkartusche direkt vor dem einbau


Ist das einfach so, oder gibt es Lösungsansätze?

Liebe Grüße
Doc
Also ich fand meine RS Lyrik 1 und auch die Pike davor auch immer hölzern, denke das kommt von der Überdämpfung damit die im Mittelbereich die fehlenden Mid Stroke Unterstützung ausgleichen.
Meine Lösung war Mattoc mit IRT, oder MZ 350R, oder jetzt Lyrik mit AWK und diese noch mit geändertem Kolben mit vergrößerter AWK und MST Tuning, aber jetzt gib ich die nicht mehr her, solange die läuft!
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.114
Ort
Leipzig
Bordsteinkanten kann meine alte Pike ganz gut (2016 rct3 SA), aber die Lyrik ist bei mir auch härter (rc2 2.1 SA). Das kann meine Manitou Tower (100mm Mars AirCoil) besser.
Ob das Gabeln mit weniger Hub allgemein besser können?
Gut dass ich Trails mit Bordsteinkanten eher selten fahre.
 
Dabei seit
9. März 2013
Punkte Reaktionen
31
ersetze bordsteinkante durch ein Hindernis deiner wähl, z.B. Wurzel...unter abgesenktem Bordstein kann sich halt jeder was vorstellen
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
425
Ort
Bodensee
Hätte jemand hier Interesse an einer Charger RT3 Kartusche, die ich nach nur 6 Monaten aus meiner Lyrik wegen upgrade auf eine Charger RC2 ausgebaut habe?
Zustand: 1A
Passt meines Wissens auch in eine Yari bis 180mm.
Bei Interesse: PM
 

Bambiberg

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
378
Ort
Ruhrpott
Kurze Frage in die Runde, Lyrik 160mm 2021.85psi Luftdruck ohne Token.Zugstufe Schildkröte komplett zu und Gabel federt viel zu schnell aus Vorderrad hebt vom Boden ab.Einer dieses Phänomene schonmal gehabt? Gabel 3Monate alt.Danke für Antworten.
 
Dabei seit
31. Juli 2013
Punkte Reaktionen
133
Greift der Zugstufen Einstellknopf noch ?
Der Inbus im knopf ist teilweise zu kurz oder so, jedenfalls dreht sich die Zugstufe soweit runter das der Inbus nicht mehr greift.
  • Knopf ab
  • Längeren Inbus ins loch und wieder zurück drehen.
  • Knopf drauf und drauf achten
 

Bambiberg

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
378
Ort
Ruhrpott
Was sonst?

Ich ging davon aus, dass zu auch zu ist. Das würde man ja hören (seufzen) - offensichtlich aber nicht, und dann könnte ja sein dass der Kolben in Luft läuft statt Öl.

Dass man den Knopf überdreht passiert ja bei "zu". Wie schon gesagt mit Inbus prűfen.
OK.Rasterrungen gehen einwandfrei.Dann werde ich wohl nicht drum Rum kommen und den Charger zu kontrollieren.Danke.
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
425
Ort
Bodensee
Sind die Luftkammern ausgeglichen? Vielleicht ist der port verstopft und nur die positive Kammer gefüllt.
Kabelbindermethode hatte ordentlich gezischt.ist ja noch Garantie werde sie einschicken.

Deiner Antwort entnehme ich, dass du die Frage von Mr. Morrison nicht richtig verstanden hast. Wenn nur die positivkammer mit 85psi, was ein absolut üblicher wert ist, gefüllt ist und die negativkammer immernoch bei annähernd Umgebungsdruck ist, ist die Feder viel zu stark. Du beschreibst, dass ein Überduck im Casting war - das hat aber gar nichts mit positiv und negativ Luftkammer zu tun. Ein bisschen Überdruck im Casting ist normal und im Normalfall nicht wirklich problematisch.
 

Bambiberg

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
378
Ort
Ruhrpott
Deiner Antwort entnehme ich, dass du die Frage von Mr. Morrison nicht richtig verstanden hast. Wenn nur die positivkammer mit 85psi, was ein absolut üblicher wert ist, gefüllt ist und die negativkammer immernoch bei annähernd Umgebungsdruck ist, ist die Feder viel zu stark. Du beschreibst, dass ein Überduck im Casting war - das hat aber gar nichts mit positiv und negativ Luftkammer zu tun. Ein bisschen Überdruck im Casting ist normal und im Normalfall nicht wirklich problematisch.
Was wäre dann die Lösung?
 

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte Reaktionen
619
Ort
Graubünden (CH)
Was wäre dann die Lösung?
Die Gabel zerlegen, Airshaft herausnehmen, alles ordentlich entfetten und reinigen, etwas schmieren und gemäss 50h-Service + Debonair Einbau Anleitung zusammenbauen. Kann jedoch nicht versprechen, dass das hilft, da ich ja nicht weiss ob das von mir gemutmasste Problem wirklich das deines Falles hier ist.



 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
425
Ort
Bodensee
nah.ein bisschen fett kann hohem luftdruck auch nicht standhalten. Die Gabel im eingebauten zustand und unter Betriebsdruck auseinanderziehen kann manchmal helfen. Dass die Negativkammer dann equalisiert wurde merkt man
1. an einem kleinen zischen
2. ist die gabel nun zu beginn des FW viel leichtgängiger. Das merkt man auch in ausgebautem zustand.

Manchmal hilft es auch, die Luft in der Gabel mehrmals aufzupumpen und abzulassen, um ein Gefühl für die Luftkammern zu bekommen. Beim Aufpumpen bei ca. jedem Bar mal einfedern und die Gabel mit etwas Kraft auseinanderziehen.

ob dein problem wirklich ein unquilibriertes pos/neg luftkammer thema ist weiss ich jetzt aber auch nicht genau. Ich würde die gabel noch nicht komplett auseinanderbauen um das zu testen, weil das eh nicht viel bringt.

-teste mal, ob deine negativluftkammer auch luft enthält
-versuche mal den Trick mit dem Inbus Schlüssel. Wenn du allerdings einen Anschlag am Rebound drehknopf spürst, wird das vermutlich auch nichts bringen.
 
Dabei seit
31. Juli 2013
Punkte Reaktionen
133
Den Fall dass die Zugstufe überdreht war wollte hier auch schon mal wer über Garantie lösen, das kostete dann glaub 300€.
Ja, das war ich am neuem Remedy. Der Azubi hat's verbockt und mir glaubt der Händler nicht. (Vermutung). Hab's aber aufgegeben. Und bin auch so glücklich mit dem Remedy. Bin froh das ich eins zum alten Preis bekommen hab und nicht x monate warten muß.
 
Dabei seit
15. Juni 2020
Punkte Reaktionen
34
Ort
Esslingen
Hi zusammen, habe bei meiner Lyrik 2020 zum ersten Mal versucht einen Lower Leg Service zu machen. Nach diesem Video:

Leider lässt sich das Taurohr nicht abziehen. Wie festgesaugt. Auf die Schrauben habe ich wie ein Irrer mit Gummihammer gehämmert und langsam Angst was kaputt zu machen. Auf der Zugstufenseite könnte es sein dass ich es losbekommen habe. Auf der Luftseite gibt aber nix nach. Luft auch abgelassen. Ich bin ratlos... Ideen? VG
 
Dabei seit
16. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
210
Hi zusammen, habe bei meiner Lyrik 2020 zum ersten Mal versucht einen Lower Leg Service zu machen. Nach diesem Video:

Leider lässt sich das Taurohr nicht abziehen. Wie festgesaugt. Auf die Schrauben habe ich wie ein Irrer mit Gummihammer gehämmert und langsam Angst was kaputt zu machen. Auf der Zugstufenseite könnte es sein dass ich es losbekommen habe. Auf der Luftseite gibt aber nix nach. Luft auch abgelassen. Ich bin ratlos... Ideen? VG

Kenne ich von meiner Yari auch. Dachte auch ich mache bald was kaputt.

Meine Lösung war Geduld und Wärme. Einfach mit einem Föhn oder ähnlichem unten die Schrauben erhitzen.
 

morph027

Blutgruppe MTB positiv
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.027
Ort
Leipzig
Gummihammer war bei mir zu weich. Echter Hammer geht auch, wenn du beim ersten Mal Angst hast (weiss noch genau, wie ich das erst mal 2008 mit meiner Reba zum traveln gemacht hab 🙈 ) einfach noch was drunter legen. Oder so einer mit Plastikaufsatz zum Pflastersteine festkloppen.
 
Oben